Top News

Parker vs Leapai am 29. Juni

Parker vs Leapai am 29. Juni

Nachdem ein Deal mit Eric Molinas Promoter Don King wohl nicht zustande gekommen ist, wird der neuseeländische Schwergewichtler Joseph Parker nun gegen den in Australien lebenden Samoaner Alex Leapai antreten.

Der Fight soll am 29. Juni im Dunkin` Donuts Center in Providence, Rhode Island, auf der Undercard des Weltmeisterschaftskampfes zwischen Demetrius Andrade und Maciej Sulecki  stattfinden. Ein Sieg über den 39 Jahre alten Leapai soll Parker wieder auf die „Überholspur“ bringen. Ziel des Neuseeländers ist es, noch einmal Weltmeister zu werden. Den WBO-Titel, den Parker 2016 nicht unumstritten im Kampf gegen Andy Ruiz gewann, verlor der Neuseeländer bekanntermaßen 2018 an Anthony Joshua.

Erstaunlich ist allerdings, dass Eddie Hearn an einem Kampf gegen Molina interessiert war: Der us-amerikanische Boxer wurde am 10. Dezember 2016 in Manchester positiv auf das verbotene Steroidhormon Dexamethason getestet und ist von der britischen Anti-Doping-Behörde noch bis zum 27. Oktober 2019 gesperrt. Ein Kampf von Molina gegen den polnischen Boxer Mariusz Wach in Warschau wurde deswegen abgesagt, in den USA stand der „Drummerboy“ trotz Sperre zwischenzeitlich dreimal im Ring.

Nach Auskunft von Molina habe er aber nicht wissentlich gedopt, sondern nur regelmäßig ein Vitamin-B12-Präparat zu sich genommen, das den entzündungshemmenden Stoff Dexamethason beinhalten würde. Er habe die Vitamin-Substanz allerdings nicht ausreichend auf ihre Inhaltsstoffe überprüft und somit einen Fehler begangen, räumte Molina ein.

Aber zurück zu Joseph Parker. Der befindet sich schon natürlich schon im Trainingslager: „Zum ersten Mal seit 6 Jahren habe ich schon im Trainingslager ein gutes Gewicht!“ sagte der 27-jährige Schwergewichtler in einem Interview: „Ich genieße das Camp, weil wir mehr an Fähigkeiten und Techniken arbeiten, als uns auf das Abnehmen zu konzentrieren. Ich fühle mich schneller, ich spüre, dass alles läuft und wir auf dem richtigen Weg sind. Dies ist mein erster Kampf mit Matchroom Boxing USA und DAZN, also möchte ich im Ring gut aussehen.“

Natürlich rechnet sich auch Alex Leapai Chancen auf einen Sieg aus: „Ich bin der samoanische Andy Ruiz – der Typ, den jeder abschreibt “, sagte Leapai im Bezug auf den kommenden Kampf: „Das wird die zweite große Überraschung in diesem Jahr, Parker wird überrascht sein. Und dann werde ich ihm Andy’s Snickers abnehmen!“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Ob das klappt, bleibt abzuwarten, immerhin war es selbst Manuel Charr in der Vergangenheit gelungen, „Lionhart“ Leapai nach Punkten zu schlagen.

Zumindest Promoter Eddie Hearn ist aber der Hoffnung, dass der Fight eine hochklassige Begegnung wird: „Für Joe geht es darum, gut auszusehen und der Schwergewichtswelt zu zeigen, dass er bereit ist, seinen Weltmeistertitel wieder zurückzuholen. Für Alex ist es der Versuch, sich wieder ins Gespräch zu bringen, aber ich gehe davon aus, dass der Kampf von Joseph Parker vorzeitig beendet wird!“

 

Joseph Parker mit Trainingspartner Tony Yoka (Bild: Joseph Parker)

 

 

 

 

Voriger Artikel

Mairis Briedis vs Krzysztof Glowacki – Kampf mit unwürdigem Ausgang

Nächster Artikel

Universum legt ermutigendes Comeback hin

10 Kommentare

  1. 18. Juni 2019 at 11:39 —

    Was ein scheiskampf

    • 18. Juni 2019 at 18:17 —

      Du bist ja lustig:
      ziehst Dir selbst alle Artikel rein, mit denen man hier verwöhnt wird und dann fällt es Dir auf..
      JEDER einzige Fight mit Feigenbutz war qualitativ schlechter als Parker vs Leapai..

  2. 18. Juni 2019 at 12:41 —

    wird bestimmt ein spannender Kampf.
    Alex Leapai hat zwar gegen Charr verloren aber das ist ja nicht so tragisch. Charr ist ja Weltmeister und eine Pukteniederlage gegen ein Weltmeister läasst sich gut sehen

  3. 18. Juni 2019 at 13:16 —

    Kämpfe, die die Welt nicht braucht.

  4. 18. Juni 2019 at 15:18 —

    Jeder Scheißboxer, der schon vor dem Kampf ganz klar nicht den Hauch einer Siegchance hat, ist jetzt der neue Andy Ruiz

  5. 19. Juni 2019 at 11:40 —

    Das wird ein Aufbaukampf für Parker, aber leider keine Standortbestimmung seines Könnens!

    Mal so ganz nebenbei: Dimitrenko verdingt sich jetzt anscheinend als Aufbaugegener, am 13.7. in Frankreich gegen Tony Yoka.

Antwort schreiben