Top News

Pacquiaos Wechsel zu Showtime: Erstes Statement von HBO-Präsident Greenburg

Manny Pacquiao ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Manny Pacquiao © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Der Weggang Manny Pacquiaos von HBO hat in Amerika für eine Menge Trubel gesorgt, schließlich war der philippinische Superstar stets ein Garant für starke Pay-Per-View Verkaufszahlen. Für seinen Kampf gegen Shane Mosley am 7. Mai setzt Promoter Bob Arum von Top Rank aber auf den Konkurrenzsender Showtime, der in Kooperation mit dem Kabelsender CBS in 115 Millionen Haushalten zu empfangen ist.

HBO-Präsident Ross Greenburg hat sich nun erstmals zum Weggang seines stärksten Zugpferds geäußert. “Dieser Deal geht nur über einen Fight. Wir werden sehen, was danach passiert”, so Greenburg gegenüber FanHouse. “Wir haben uns in den vergangenen 35 Jahren als Marke etabliert, wovon ich 32 Jahre dabei war. Das wird unsere Position als dominierendes Box-Network nicht gefährden. Darauf sind wir stolz, und wir werden auf zukünftig nach den besten Fightern der Welt Ausschau halten. Wenn sie in derselben Gewichtsklasse sind, lassen wir sie gegeneinander antreten. Das ist es, was unsere Zuschauer erwarten, und das werden wir ihnen auch bieten.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Amir Khan: "Alexander war ängstlich, Bradley sah schlagbar aus"

Nächster Artikel

McBride offiziell bestätigt: Adamek mit Gegnerwahl zufrieden

9 Kommentare

  1. Ahmet
    30. Januar 2011 at 23:07 —

    Finde ich gut, dass HBO das Massaker an Shane Mosley nicht ausstrahlen wird.

  2. Boxrad
    30. Januar 2011 at 23:21 —

    Schade dass der Gegner nicht Marquez heißt!!!!

  3. HamburgBuam
    30. Januar 2011 at 23:53 —

    Als ob Marquez noch eine Chance hätte. Die Zeit ist vorbei… Pacmen ist inzwischen ein Weltergewicht. Marquez noch immer ein Leightweight. Und wer sich schon von Katsidis so klar treffen lässt wird von Manny absolut vermöbelt.

    Ich würde viel lieber Maidana gehen Pacquiao sehen. 🙂

  4. jeff
    31. Januar 2011 at 00:53 —

    Seh ich auch so, das der heutige Marquez gegen den heutigen Pacquiao keine Chance hat. PAc ist ein viel Grösserer (sowohl als Boxer als auch vom Gewicht her) Fighter heute.

    Dennoch will ich das er den dritte Marquez Kampf mach damit der endlich still schweigt.

    Naja erstmal wird die Liste mit Mosley erweitert dann schauen wir mal weiter!

  5. Joe187
    31. Januar 2011 at 02:17 —

    Showtime is in sachen kapfsport echt gut besetzt mittlerweile auch die mma sektion kann sich sehen lassen.

  6. Rock
    31. Januar 2011 at 06:54 —

    Showtime macht einfach den besseren Job.

  7. jones
    31. Januar 2011 at 09:29 —

    Hatte Arum nicht versucht HBO zu erpressen nach dem Motto, wenn ihr Cotto-Mayorga nicht übertragen wollt, dann dürft ihr Paquman-Mosley auch nicht übertragen.

    Wie auch immer für showtime ist das eine top Sache.

  8. Kano
    31. Januar 2011 at 21:26 —

    Nur komisch das nachdem das Super-Six von Showtime ausgestrahlt wird das jeder geldgeile Promoter siehe Arum und co HBO den Rücken kehren will,wäre da dieses Turnier nicht gewesen wäre Arum und etliche anderen Promoter bei HBO geblieben,allein das Turnier hat Showtime so berühmt gemacht ohne dieses wären die meisten Promoter und ihre Boxer bei HBP geblieben.Trotzdem sollte sich Pacquiao von diesem Stinkstiefel Arum trennen nach DonKing der zweite amerikanische Promoter der denn Ruf weg hat.

  9. GURU
    31. Januar 2011 at 22:45 —

    Mosley shocked da world! Pacquiao KTFO in first round!

Antwort schreiben