Top News

Pacquiaos Gewicht sorgt für Gesprächsstoff: Unterschiedliche Meinungen nach dem Wiegen

Manny Pacquiao ©Paddy Cronan.

Manny Pacquiao © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Manny Pacquiaos geringes Gewicht sorgt auch am Tag nach dem Wiegen in Dallas noch für Gesprächsstoff: mit 144,6 amerikanischen Pfund (65,59 kg) blieb er ganze 5,4 Pfund unter dem vereinbarten Gewichtslimit von 150 Pfund (68,04 kg). Obwohl der WBC-Titel im Halbmittelgewicht auf dem Titel steht (bis 154 Pfund), reizt Pacquiao also nicht einmal das Weltergewichts-Limit aus, Margarito hingegen schenkte kein einziges Gramm her und stieg mit genau 150 Pfund auf die Waage.

Während Pacquiao bis zum Kampf heute Nacht kaum an Gewicht zulegen dürfte, wird erwartet, dass Margarito den Ring als Mittel- oder Supermittelgewicht betritt. Hat sich der Pac-Man beim Aufstieg durch die Gewichtsklassen also zu viel zugemutet? Pacquiao selbst schien über diesen Zustand hingegen weniger besorgt: “Das ist alles, was ich machen konnte. Ich habe versucht, an Gewicht zuzulegen, unser Hauptfokus liegt aber auf der Schnelligkeit. Ich glaube, dass die Schnelligkeit ein großer Faktor sein wird.”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Super-Six Halbfinalist Glen Johnson, der ebenfalls in Dallas anwesend ist, äußerte gegenüber Boxingscence folgendes: “Wow, das ist ein großer Gewichtsunterschied. Ich glaube an technische Fähigkeiten, ich sparre im Training gegen eine Menge großer Jungs. Aber Sparring und echte Kämpfe sind zwei Paar Schuhe. Ich bin ein großer Manny Pacquiao Fan, ich denke, er wird gewinnen. Margarito ist zu langsam.”

Emanuel Stewards Co-Trainer und Ex-Weltmeister Joey Gamache meinte hingegen: “Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Wenn ich auf Pacquiaos Seite wäre, hätte ich gerne gesehen, dass er ein paar Pfund mehr mitbringt.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxabend in Stralsund: Airich geht schwer K.o.; Teper souverän

Nächster Artikel

Haye vs. Harrison: Froch, Khan, Macklin und Fury tippen auf den Hayemaker

4 Kommentare

  1. Ferenc H.
    13. November 2010 at 16:11 —

    Es währe wohl besser gewesen wenn Manny nicht um die WBC Weltmeisterschaft in Halbmittelgewicht Boxen würde ich meine erst ist es ne Meisterschaft denn wird daraus gleichzeitig ein Catchweight Kampf gemacht und nun steigt er als Weltergewichtler in den Ring. Hoffe das es ein guter Kampf wird damit man die alberne angelegenheit vergisst.

  2. Shlumpf!
    13. November 2010 at 16:49 —

    Ich vesrteh folgendes nicht:
    “Während Pacquiao bis zum Kampf heute Nacht kaum an Gewicht zulegen dürfte, wird erwartet, dass Margarito den Ring als Mittel- oder Supermittelgewicht betritt”

    Soll sich Margarito über Nacht 10 Kilo anfressen?

    Ich finde das ganze Catchweight-Gehabe sowieso Käse. Als ob’s nicht schon genug Gewichtsklassen gäbe. Zwischen dem Weltergewicht und dem Halbmittelgewicht sind gerade mal 3 Kilo Unterschied! (schöne Tabelle gibt’s hier : de.wikipedia.org/wiki/Gewichtsklasse )
    Das dann nochmals aufzuteilen, ist doch Mist.

    Zudem: wie soll man Pacquiao später als Weltmeister im Halbmittelgewicht ansehe? Das halbmittelgewicht geht von 147 bis 154 Pfund, wenn Pacquiao eine Grenze bei 150 Pfund setzt, ist er, mathematisch gesehen, nur Weltmeister von 42,86% des Halbmittelgewichts ^^

  3. jeff
    13. November 2010 at 16:54 —

    die Gewichtsklassen Spezifikation variiert aber von Verband zu Verband.

    Deswegen nicht Wundern.
    Ja ist schon krass das der Manny so wenig drauf hat.

    Aber der Kampf wird trotzdem grossartig! Ich freu mich voll!

    Weiss einer von euch ob das auf SKY gezeigt wird??

Antwort schreiben