Top News

Pacquiao vs. Marquez IV: So tippen die Experten

Manny Pacquiao ©Sylvana Ambrosanio.

Manny Pacquiao © Sylvana Ambrosanio.

Quadrilogien sind im Boxsport eine sehr seltene Angelegenheit, denn es kommt nicht oft vor, dass sich zwei gleichwertige Gegner gegenüber stehen, die auch in 36 geboxten Runden keinen eindeutigen Sieger ermitteln können. Bei Manny Pacquiao (54-4-2, 38 K.o.’s) und Juan Manuel Marquez (54-6-1, 39 K.o.’s) ist das jedoch der Fall: nach einem Unentschieden im ersten Kampf, folgten zwei (umstrittene) knappe Siege für Pacquiao, weswegen man sich beim weltgrößten Promoter Top Rank entschieden hat, einen vierten Kampf auf die Beine zu stellen, um die Angelegenheit ein für alle Mal zu klären.

Bei den Buchmachern ist der um sechs Jahre jüngere Pacquiao erneut klarer Favorit, die meisten vom Bleacher Report befragten Experten sehen die Sache jedoch nicht so eindeutig.

Eddie Chambers: “Es hat die beiden Fighter nur ganz wenig voneinander getrennt. Es ist schwierig zu sagen, wer gewonnen hat, außer man präferiert einen bestimmten Stil. Es wird ein großartiger Kampf, aber ich denke, Pacquiao wird gewinnen.”

BJ Flores: “Ich denke, Pacquiao wird sehr aggressiv beginnen. Ich denke, Freddie und seine Leute planen einen Knockout, und das wird Marquez genau in die Hände spielen. Ich denke, Marquez ist eindeutig der bessere Konterboxer und wird dieses Mal stärker sein. Ich tippe auf Marquez über 12 Runden.”

Seth Mitchell: “Pacquiao hat alle seine Gegner zerstört, Marquez hat einfach einen Stil, der ihm nicht liegt. Ich denke, das wird ein weiterer ganz enger Fight, und es wird keinen Knockout geben. Wenn es einen Knockout gibt, dann eher von Pacquiao gegen Marquez, ich glaube, es wird ein weiterer knapper und aufregender Fight. Ich denke, dass Marquez dieses Mal den Vorzug bekommen wird.”

Karim Mayfield: “Ich bin nicht wirklich am vierten Kampf interessiert, 24/7 war ziemlich langweilig. Ich denke, dass Pacquiao an diesem Punkt seiner Karriere viel beweisen muss, ich glaube daher, dass er es dieses Mal schafft. Ich denke er aber nicht, dass er einen Knockout schafft, da ihm das zu seiner besten Zeit nicht gelungen ist. Ich glaube daher nicht, dass er Marquez ausknockt.”

Devon Alexander: “Der erste Kampf war auf jeden Fall gut. Ich habe gedacht, dass Pacquiao gewonnen hat. Der zweite Kampf war so eng, ich konnte nicht wirklich sagen, wer gewonnen hat. Der dritte war mehr oder weniger genauso, ein Unentschieden. Es kommt darauf an, welcher Pacquiao auftaucht – der motivierte Pacquiao, oder der selbstgefällige Pacquiao, der sich einfach treiben lässt. Ich denke aber, dass Pacquiao für diesen Kampf hochmotiviert sein wird. Das ist sein Vermächtnis. Wenn ich tippen müsste, würde ich mich für Pacquiao entscheiden.”

[polldaddy poll=6752891]

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Sturm vs. Soliman: Am 2. Februar in Düsseldorf

Nächster Artikel

James DeGale: Klarer Punktsieg gegen Zuniga in Hull

105 Kommentare

  1. Mr. Wrong
    9. Dezember 2012 at 07:12 —

    hau rein johnny l 😉

  2. matthias
    9. Dezember 2012 at 07:39 —

    whaaaaaaaaaaaaaaaaat a FIGHT !!!!!!

  3. UpperCut
    9. Dezember 2012 at 07:42 —

    wow! dabei waere es naechste runde mit marquez zuend gewesen. pacman hat ihn doppelt so viel getroffen und marquez nase war sogar gebrochen. imho war der schlag gar nach dem gong. egal – krasser fight. so schade dass pacman ausgrechnet im kampf ko geht in dem er klar ueberlegen war.

  4. matthias
    9. Dezember 2012 at 07:44 —

    brutal

  5. 300
    9. Dezember 2012 at 07:48 —

    Ich freu mich für Marquez…Riecht schwer nach Teil 5

Antwort schreiben