Top News

Pacquiao vor Karriereende?

Zumindest laut seinem Trainer Freddie Roach könnte sich Manny Pacquiao in Kürze in den Ruhestand verabschieden. Dieser rät Pacquiao nämlich seine Karriere nach dem Kampf gegen Miguel Cotto zu beenden, sollten er und Floyd Mayweather Jr. sich nicht auf einen Kampf im Jahr 2010 einigen können.

Sollte er seine Karriere nach dem Kampf gegen Cotto beenden, wäre dies für mich ok. Falls die Verhandlungen mit Mayweather scheitern sollten und Manny gegen Cotto gewinnt, hat er sieben Weltmeistertitel. Das hat vor ihm noch keiner geschafft. Er hätte nichts mehr zu beweisen. Auch wenn ich meinen besten Boxer verlieren würde, würde ich es gerne miterleben, wie er seine Karriere beendet, während er ganz oben ist. Sehr viele Leute wollten mich im Laufe der Zeit loswerden. Aber nicht Manny Pacquiao. Er war immer sehr loyal mir gegenüber. Und ich ihm gegenüber. Wir haben eine super Beziehung und werden den Rest unseres Lebens Freunde sein. So viel steht fest. … Ich habe viele traurige Geschichten über Boxer miterlebt, die zu lange gekämpft haben und nachher nur als Karriereleiter für jüngere Boxer dienten. Das lasse ich nicht zu, da Manny solch ein toller Kerl ist.

Dennoch gibt Roach zu, dass es ihm am liebsten wäre, wenn sich Pacquiao mit einem Sieg gegen Floyd Mayweather Jr. vom Boxsport verabschieden würde.

Voriger Artikel

Kelly Pavlik gegen Paul Williams

Nächster Artikel

Mildenberger von WBC geehrt

Keine Kommentare

Antwort schreiben