Top News

Pacquiao am 23. November gegen Rios

Manny Pacquiao ©Paddy Cronan.

Manny Pacquiao © Paddy Cronan.

Nun steht es fest: Manny Pacquiao (54-5-2, 38 K.o.’s) wird bei seinem Comeback-Fight am 23. November im chinesischen Macau auf den ehemaligen Leichtgewichts-Weltmeister Brandon “Bam Bam” Rios (31-1-1, 23 K.o.’s) treffen. Der Kampf wird in China online gegen eine Gebühr zu sehen sein und wird in den USA als Pay-per-view von HBO ausgestrahlt werden.

Es handelt sich um Pacquiaos ersten Kampf seit seiner schweren K.o.-Niederlage gegen Juan Manuel Marquez im Dezember 2012. Rios verlor zuletzt das Rematch gegen Mike Alvarado, der ebenfalls als Gegner zur Auswahl stand. Pacquiaos Team glaubt aber, dass Rios’ Stil für den spannenderen Kampfverlauf sorgen würde.

“Rios wird nicht herumtanzen oder davonrennen”, sagte Pacquiaos Berater Michael Koncz gegenüber Yahoo Sports. “Er kommt, um zu kämpfen. Er wird gerade nach vorne marschieren und den Schlagabtausch mit Manny suchen, und das ist genau jene Art von Kampf, die sehr unterhaltsam für die Fans ist. Jeder, der diese beiden Kerle kennt, weiß dass sie einfach nicht anders kämpfen können.”

“Rios ist ein guter Kämpfer, der gut im Infight kämpft, er ist aber leicht zu treffen”, sagte Pacquiaos Trainer Freddie Roach. “Ich will eine gute Performance von Manny sehen. Ich denke, er kann diesen Typen ausknocken, und dieser Typ ist einer der neuen Generation, die auf dem Weg nach oben ist. Das ist ein Kampf, der Manny, falls er siegreich ist, in den Top 10 Pound-for-Pound halten würde, und Brandon Rios hat vor einigen Jahren eine Bemerkungen über mich gemacht. Zu sehen, wie Manny ihn ausknockt, wäre also süße Rache.”

Rios hatte sich vor einigen Jahren in einem Internet-Video über Roachs Parkinson Erkrankung lustiggemacht, wofür sich der Kalifornier im Nachhinein aber entschuldigte.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Marco Huck: "Es wird eine Schlacht - ohne Rücksicht auf Verluste!"

Nächster Artikel

WBA-Titelchaos: Mayweather Superchampion, Alvarez Unified Champion

19 Kommentare

  1. Alex
    7. Mai 2013 at 11:42 —

    Pacquiao ist schon der Favorit, aber wenn Rios so boxt wie gegen Alvarado wirds schwer für Pacquiao.

  2. ghetto obelix
    7. Mai 2013 at 12:01 —

    Ich hoffe aber, Rios kämpft davor noch mal!

  3. Alex
    7. Mai 2013 at 12:05 —

    @ ghetto obelix

    Ich denke dass Pacquiao bis zum Kampf auch noch mal boxt.

  4. MainEvent
    7. Mai 2013 at 12:32 —

    Pacquiao ist Vergangenheit , er, koncz und Arum wollen noch paar mal kräftig Kasse machen

  5. Milanista82
    7. Mai 2013 at 13:20 —

    Arum hat keinen Hehl daraus gemacht, dass Orte wie Macau oder Singapur bewusst gewählt wurden um weniger Steuern zu zahlen. Manny sieht es nach Arums Aussage nicht mehr ein, 40% an den Fiskus zu zahlen. Außerdem soll der Tagesumsatz eines Kasinos so hoch sein wie alle großen in Las Vegas zusammen. Daher würde es mich nicht wundern, wenn Manny diesmal die 50 Mio Marke knackt.

  6. SemirBIH
    7. Mai 2013 at 13:23 —

    Vor 3 Jahren hätte Pacquiao Rios klar geschlagen. Mittlerweile könnte sich das Blatt gewendet haben.

  7. GURU
    7. Mai 2013 at 14:16 —

    Abgesehen davon das es wieder jemand ist der aus einem Karrieretief und seiner einzigen Niederlage kommt, könnte der Kampf interessant werden. Rios darf nicht all zu viel Respekt haben und zu vorsichtig sein. Dennoch klarer Favorit – Pacquiao. Solange er flink auf den Füßen ist sollte er Brandons Gesicht zu zurichten das es zu einem späten TKO kommt.
    Wie ist es eigentlich mit dem Testen? Welche Komission testet die Kämpfer in Macau?

  8. Milanista82
    7. Mai 2013 at 15:14 —

    @Guru
    Darüber habe ich mir die ganze Zeit Gedanken gemacht, ausnahmsweise keine. 🙂

  9. Allerta Antifascista!
    7. Mai 2013 at 15:22 —

    Rios wird Pac’s Karriere beenden!

  10. simon_says
    7. Mai 2013 at 16:04 —

    wenn pac den nicht gewinnt, sollte er zurücktreten. rios blockt schläge in der regel mit seinem gesicht, alles andere als ein ko für manny wäre eine enttäuschung.

  11. GURU
    7. Mai 2013 at 17:04 —

    @Milanista82 😉

  12. Boxer44
    7. Mai 2013 at 17:28 —

    @simon_says

    Kann ich nur zustimmen…

  13. 300
    7. Mai 2013 at 21:20 —

    Pacman ist doch nur ein Schatten seiner Selbst….er ist schlechter geworden…aber die haben bewusst Rios ausgesucht weil er besser zu Paquiaos Kampfstil passt….der ist leichter zu treffen als einer der sich ständig im Ring bewegt….ob die Rechnung aufgeht wird man sehn…..Pacman ist Favorit und wird wohl nach Punkten gewinnen…..aber ich hoffe dass Rios ihn noch schwerer ausknockt als Marquez

  14. MainEvent
    7. Mai 2013 at 21:58 —

    @ GURU der Hotel / Casino direktor testet die Kämpfer, ehrenamtlich versteht sich 🙂

  15. Milanista82
    8. Mai 2013 at 10:30 —

    @simon
    Ich würde sogar sagen, dass er JEDEN Schlag mit dem Gesicht blockt. Das macht sich so langsam in seinen Interviews bemerkbar. Der Junge ist nicht mehr in der Lage zwei zusammenhängende Sätze zu bilden, aber sich über Freddie Roach lustig machen…

    Spass beiseite, es ist aber schon verwunderlich, dass kein Fortschritt in seiner Defensive zu erkennen ist. Robert Garcia ist ja jetzt auch kein schlechter Trainer.

  16. sweet pea
    8. Mai 2013 at 11:14 —

    Manny tko runde 7

  17. OLYMPIAKOS GATE 7
    9. Mai 2013 at 16:42 —

    @ Milanista82

    genau so ist es.
    bam bam wird die ganze nacht ,jede granate mit dem kopf blocken und irgendwann kommt das handtuch von garcia,da solche typen wie rios lieber im ring sterben,als aufzugeben.ich mag rios seine kämpfe,sind immer sehr unterhaltsam,aber das alles auf kosten der gesundheit,ist schon sehr bedenkenswert.
    ist schon traurig zu lesen,was manche über pac schreiben,einen mann der uns seit über einem jahrzent,einen topfight nach dem anderen liefert.
    bei gayweather und den klitoriasisters verstehe ich das ja und unterstütze dies auch,da diese nur blender sind.

    go pacman go.du bist ein wahrer peoples champion.

  18. Milanista82
    9. Mai 2013 at 18:47 —

    @GATE 7
    Im Prinzip sehe ich einen ähnlichen Kampfverlauf, Rios Stil ist wie gemacht für Manny und alles andere als ein klarer Punktsieg oder gar knockout wäre eine Überraschung. Dennoch steht noch ein großes Fragezeichen wie seine Psyche nach so einer heftigen Niederlage mitspielt. Bernard Hopkins sagte auf ESPN, dass so ein knockout vergleichbar mit der Intensität von 10 Kämpfen ist. Ob was dran ist, werden wir im November sehen. Was ich schon leichtsinnig von Top Rank finde, dass man keinen Kampf dazwischen schiebt damit man sich zumindest einen Eindruck verschaffen kann. Da macht leider Opa Arum nicht mit, er hat nur noch die Umsätze der asiatischen Kasinos im Kopf…

    Sehe ich genauso, man kann nicht Mannys Legacy anhand eines Kampfes in Frage stellen. Dafür hat er zu viel für den Sport getan, aber das raffen halt einige nicht.

  19. tamu
    4. Juni 2013 at 19:44 —

    pacquiao ist schon lange weg nach der schweren k.o. niederlage gegen marquez.er sollte gegen mayweather jr.boxen der haut paquiao scwerer und schneller k.o.als marquez

Antwort schreiben