Top News

Ortiz jr siegt über Kavaliauskas + FULL FIGHT

Ortiz jr siegt über Kavaliauskas

Seine bisher härteste Prüfung bestand Vergil Ortiz jr am gestrigen Abend mit Bravour. Insgesamt fünf Mal schickte der 23-jährige seinen Gegner Egidijus Kavaliauskas zu Boden.

Dass die 33 Jahre alte ‚Mean Machine‘ kein ungefährlicher Boxer ist, zeigte sich nach einer recht ausgeglichenen ersten Runde, als in der zweiten Runde das Tempo spürbar anzog und es dem Litauer gelang, Ortiz mit einer Trefferserie zu beeindrucken und sogar einen Knockdown zu erzielen, der aber vom Referee als „Ausrutscher“ gewertet wurde.

„Dieser Kampf wird so oder so nicht über die Distanz gehen“ hatte Egidijus Kavaliauskas vor dem Kampf gesagt und die Defense von Ortiz als dessen Schwäche diagnostiziert.

Der 23-jährige ließ sich vom Niederschlag im zweiten Durchgang aber nicht aus der Ruhe bringen. Schon eine Runde  später gelang es Ortiz, wenige Sekunden vor dem Gong Kavaliauskas mit einer Kombination auf den Hosenboden zu befördern.

Die bestimmenden Schläge waren eigentlich durchgängig die Jabs von Ortiz, der sich von nun an immer besser in Szene setzte. In der sechsten Runde konnte Kavaliauskas noch einmal Selbstvertrauen aufbauen, nachdem er in der Anfangsphase einige solide Schläge gelandet hatte. Die Runde endete mit einer guten Rechten von Ortiz, dürfte aber trotzdem an Kavaliauskas gegangen sein.

Ortiz sicherte sich mit hoher Aggressivität und seinen vernichtenden Jabs, die wegen der recht tief hängenden Deckung von Kavaliauskas viel zu häufig an dessen Kopf einschlagen konnten, im Gegenzug  die siebte Runde.

Die achte Runde war für Ortiz sozusagen eine Premiere, noch nie hatte der 23-jährige zuvor so lange im Ring gestanden. Zwar versuchte Egidijus Kavaliauskas die Aktionen seines Gegners zu stören, doch nachdem Ortiz in der Rundenmitte einige harte Körpertreffer anbringen konnte, musste der Litauer „ein Knie nehmen“.

Für Kavaliauskas der Anfang vom Ende. Nach einer Linken musste Kavaliauskas zum zweiten Mal in der Runde auf die Leinwand. Als der Litauer wieder kampfbereit ist, deckt ihn Ortiz mit einer Flut von Powershots ein, ein Uppercut schickt Kavaliauskas ein weiteres Mal auf die Matte. Sekunden vor dem Ende der achten Runde dann der nächste und letzte Niederschlag, Ringrichter Laurence Cole beendet das Gefecht, Sieger durch TKO:  Vergil Ortiz jr.

„Ich glaube, ich habe mich gut geschlagen. Ich bin mit meiner Leistung zufrieden und denke, dass ich es von nun an besser machen werde”, sagte Ortiz nach dem Ende des Kampfes: „Die Körpertreffer waren der Schlüssel zum Sieg. Das hat ihn langsamer gemacht und das war’s!”

Mit dem Sieg baut Ortiz seine makellose Bilanz auf 18-0-0 bei 18 KOs aus, Kavaliauskas`Bilanz fällt auf 22-2-1 bei 18 Siegen durch KO.

Voriger Artikel

Boxsport – Telegramm vom 15. August 2021

Nächster Artikel

Rigondeaux unterliegt Casimero nach Punkten - full fight

Keine Kommentare

Antwort schreiben