Operation an der Schulter: Helenius fällt für sechs Monate aus

Robert Helenius ©SE.
Robert Helenius © SE.

Schwerer Rückschlag für Schwergewichts-Europameister Robert Helenius (17-0, 11 K.o.’s): der 28-jährige Finne muss wegen einer wieder aufgebrochenen Schulterverletzung operiert werden und fällt damit längere Zeit aus. Schätzungen aus dem Umfeld des Sauerland-Boxers gehen von einer mindestens sechsmonatigen Auszeit aus.

Helenius hatte sich bereits im Vorjahr eine Bänderverletzung an der Schulter zugezogen, die jedoch nur konservativ – d.h. ohne chirurgischen Eingriff – behandelt wurde. Die Schulterverletzung könnte, zusätzlich zur lädierten Schlaghand, der Grund für Helenius‘ etwas zaghaften Auftritt in Helsinki gewesen sein. Im Gegensatz zu seinen letzten Kämpfen konnte der ungeschlagene Finne gegen Chisora nicht wirklich überzeugen und siegte mit Glück nur knapp nach Punkten.

Durch die mehrmonatige Verletzungspause wird die von der EBU bis 31. März vorgeschriebene Pflichtverteidigung gegen Ex-Europameister Alexander Dimitrenko ebenfalls nicht stattfinden können. Man wird sehen, wie der Verband reagiert: möglicherweise ist Helenius‘ Regentschaft als Europameister damit schon wieder vorbei, bevor sie so richtig angefangen hat.

© adrivo Sportpresse GmbH

20 Gedanken zu “Operation an der Schulter: Helenius fällt für sechs Monate aus

  1. Mir kommt das auch recht dubios vor… Das erinnert mich an Dimitrenkos Ellbogen-OP oder an Solis Knie-OP. Meiner Meinung nach waren das alles ledierte Körperteile (Schulter, Ellbogen bzw. Knie) die irgendwann operiert werden mussten und man hat auf eine günstige Gelegenheit gewartet um ein Bisschen Zeit zu schinden oder eine Erklärung für schwache Leistungen zu liefern….

    Helenius erklärt somit die schwache Leistung gegen Chisora und verschiebt einen möglichen Klitschko-Kampf definitiv auf 2013-2014…

    Dimitrenko ist damals Helenius aus dem Weg gegangen und hat versucht direkt eine WM-Chance zu bekommen, wenn er schon seinen EBU-Titel verliert.

    Solis hat sich schnell aus dem Kampf gegen Vitali verabschiedet – wäre das Knie nicht gewesen, hätte er Vitali natürlich fertig gemacht… (aber das wurde ja schon zu genüge diskutiert…).

  2. @kevin das hab ich eben auch gedacht..
    man hat echt garnichts über die hand gehört.. ob die denn nun gebrochen ist oder wie lang er ausfällt…

    damit werden wir zu 99,99% schonmal vitali-helenius nie sehen

  3. Im Gegensatz zu seinen letzten Kämpfen konnte der ungeschlagene Finne gegen Chisora nicht wirklich überzeugen und siegte mit Glück nur knapp nach Punkten.

    stimmt NICHT ganz als die Trefferquote veröffentlicht wurde hat man gesehn das Chisora
    klar nach punkten anhand seiner treffer gewonnen hat sch.ei.ß Heimvorteil immer

  4. Also wenn es nach den Ratings geht, müsste die EBU jetzt Dimitrenko gegen Pulev ansetzen, oder? Aber soviel Mut wird Dimitrenko nicht haben.

    Die nächste Alternative wäre dann Pulev gegen Boytsov. Glaub ich aber auch net, dass Universum ihren Boytsov auf ner Sauerland Vernanstaltung boxen lassen. Der nächste auf der Liste wäre Tyson Fury. Bei dem glaub ich auch net, dass er nach Deutschland auf ne Sauerland Veranstaltung kommt, nachdem er gesehen was Chisora in Helsinki passiert ist.

    Was glaubt Ihr, was die nächste Ansetzung um den EBU Titel sein wird?

    http://www.boxebu.com/eburatings1pag.pdf

  5. Jetzt zieht doch nicht über Helenius her! Zu einem Spitzenboxer gehört auch ein widerstandsfähiger Körper, austrainiert. Da sind solche Verletzungen ausgeschlossen. Das wird 2012 der Fall sein bei Manny „Money“ Charr, wenn er die Weltspitze im Heavyweight erreicht und p4p die Nr.1 wird. Seht es dem Finnen nach, nicht jeder hat die genetische Veranlagung eines Charr, der prädestiniert ist für großes Boxen. Wir können auch dankbar sein, das die ungeeigneten Kandidaten schon vor dem Fight gegen die Kobra verletzungsbedingt ausfallen, nicht auszudenken, wenn solche Kandidaten dem Schlaghagel der Doppel-D-Kobra ausgesetzt wären. Horror! Schließlich gab es in den letzten Jahren genug Todesfälle im Boxsport!

Schreibe einen Kommentar