Top News

Open Air Boxen: Pianeta will sich für WM-Fight empfehlen

Francesco Pianeta hat schon gegen Wladimir Klitschko und Ruslan Chagaev um die Weltmeisterschaft geboxt. Im neuen Team soll es nun mit voller Kraft in Richtung eines erneuten WM-Kampfes gehen.

Der Schwergewichtler Francesco Pianeta wird am Samstag, den 8. Juli, im Amphitheater von Gelsenkirchen um den vakanten IBO International Titel boxen. Gegner ist der amtierende internationale Deutsche Meister Özcan Cetinkaya, der in Kassel lebt und bereits seit 2003 Profiboxer ist.

Wie der Deutsch-Italiener verfügt auch Cetinkaya über sehr viel Ringerfahrung, hat bereits 39 Profikämpfe bestritten, von denen er 26 gewann und zwei Unentschieden gestaltete. Insgesamt stand er 135 Runden im Ring.

Noch besser liest sich die Bilanz von Petko’s Schützling aus Gelsenkirchen, der ungeschlagen durch den Profiring fegte, bis er die beiden Niederlagen in den WM-Fights kassierte, die ihn ein wenig aus der Bahn warfen, sportlich wie privat.

„Ich bin jetzt aber so motiviert wie schon lange nicht mehr und in Petko‘s Gym werde ich bestens vorbereitet,” betont Pianeta vor dem Kampfabend in Gelsenkirchen, bei dem auch Howik „der Löwe” Bebraham um den vakanten IBO International Titel kämpft.

Sein Gegner heißt Cristian Ruben Mino und kommt aus Argentinien. Er reist mit einer makellosen Bilanz von 19 Kämpfen, 19 Siegen und davon 17 durch K.o. in Gelsenkirchen an.

Der Kampfabend wird am Sonntag, 9. Juli in einer zweistündigen Sondersendung im Rhein-Main TV und ab 22 Uhr bei TV Berlin ausgestrahlt.

Karten sind erhältlich bei allen bekannten VVK-Stellen und unter www.eventim.de, sowie unter der Petko´s Ticket-Hotline unter der Telefonnummer: +49176 24156141.

Foto und Quelle: Petko’s Boxpromotion

Voriger Artikel

WM in Ludwigshafen: Nach dem Abi legt Bauer erst richtig los

Nächster Artikel

Deutsche WBC – Weltmeisterinnen wollen in den USA kämpfen

1 Kommentar

  1. 6. Juli 2017 at 13:29 —

    Oje, Pianeta und sein Umfeld sind wohl wieder mal am träumen. Wenn Pianeta realistisch wäre würde er sich den einen oder anderen kleinen Titel sichern mit dem Ziel vielleicht nochmal EU-Meister zu werden, evtl. auch EBU-EM, aber in den großen Verbänden traue ich ihm keinen WM-Sieg zu.

Antwort schreiben