Top News

Oleksanrdr Usyk vs Johnny Muller – 29. August Kiev

Der 28-jährige Oleksandr Usyk (7(7)-0-0) will am 29. August seinen WBO-Inter-Conti gegen Johnny Muller (19(13)-4(2)-2) verteidigen. Muller qualifizierte sich für diesen Fight im Juni durch einen umstrittenen Sieg gegen den polnischen Sauerland-Boxer Mateusz Masternak. Obwohl Muller in diesem Kampf 2x am Boden und bereits ab der 4. Runde durch einen Cut schwer gezeichnet war, siegte er, in dem auf 10 Runden angesetzten Kampf, mit einer Punktwertung von 95:93, 93:95 und 95:93.

Es ist bemerkenswerterweise dann schon das 3. mal, dass Usyk gegen einen Boxer aus Südafrika kämpft. Bereits 2014 bekam er es mit Daniel Bruwe und Danie Venter zu tun, die er vorzeitig abfertigen konnte. Eigentlich rechnete man damit, dass Usyk demnächst gegen Marco Huck kämpfen wird. Der Ukrainer war Europa- und Weltmeister bei den Amateuren und bei den olympischen Spielen von London Olympiasieger im Schwergewicht.

Durch die Niederlage von Huck gegen Glowacki sind die Karten neu gemischt worden. Statt Marco Huck wird nun ein Kampf gegen den Polen Glowacki das Ziel sein, dass Usyk anstrebt. Den WBO-Inter-Conti trug zuvor der Pole. Doch bevor es zu diesem Spitzenduell um die WBO-WM kommen wird, vergeht gewiss noch etwas Zeit. Der Verband WBO wird Glowacki Zeit für freiwillige Verteidigungen lassen, bevor er mit Usyk womöglich einen Pflichtherausforderer bekommt, der ihm auf Augenhöhe begegnet.

Kommt es so wie vorhergesehen, wird der WBO-Inter-Conti wieder frei. Vielleicht werden Masternak und Huck darum kämpfen, um sich ihrerseits wieder für einen WM-Fight in Posítion zu bringen. Doch wie bereits angemerkt, ist das bisher reine Spekulation und sicher eine Angelegenheit für 2016.

Jetzt geht es erst einmal darum, ob es Usyk auch in seinem 8. Profikampf gelingt, einen vorzeitigen Sieg einzufahren. Seine bisherigen Gegner,von denen kein einziger ausgemachtes „Fallobst“ war, erlebten die 10. Runde nie. Es würde an ein Wunder grenzen, wenn ausgerechnet Johnny Muller daran etwas ändern könnte. Prognose: Usyk wird seinem Publikum in Kiev etwas zeigen, den Südafrikaner locker vorführen und spätestens in Runde 8 weghauen.

von Johannes Passehl

Voriger Artikel

Fit für Dresden: Härtel bei Groves im USA-Trainingscamp

Nächster Artikel

Tippspiel KW 35 - 28.-30.08-2015

12 Kommentare

  1. 26. August 2015 at 09:07 —

    Wieso trägt Uysk immer diese schw.ule Zöpfchen?

  2. 26. August 2015 at 12:43 —

    Schade: Usyk vs Huck wäre sicher ein Hammer gewesen.

    Allerdings muss man schon sagen, dass Usyk, auch wenn er sicher ein Ausnahmetalent ist, doch noch etwas Erfahrung als Profi sammeln sollte, bevor er sich an Gegner auf WM-Niveau heranwagt.

    Denke mal, dass der Kampf gegen Müller (den ich zugegebenermaßen bis zum Masternak-Kampf gar nicht auf dem Schirm hatte) eine passable Ansetzung und eine ordentliche Standortbestimmung für Usyk sein dürfte. Bin gespannt, ob er sich besser verkauft als Masternak (der ja wohl immerhin um den Sieg betrogen wurde).

    • 26. August 2015 at 17:17 —

      HWFan
      du magst hukic wirklich leiden, oder?
      frage mich nur, wie man nach 2 KD ( bei 10 runden) den kampf mit 95:93 gewinnen kann.
      und die PR haben nur das gemacht, wofür sie bezahlt wurden.
      muller hat nicht eine runde gewonnen.
      fragt sich nur, ob er zu langsam ist oder eine sehschwäche hat.
      gutgemeint hat er so ca 20% trefferquote, echt ein scherz dieses urteil.
      da lernt usyk nix, ist nach 3 runden durch und der moppel landet da, wo er hergekommen ist.

      • 27. August 2015 at 08:51 —

        Finde Hucks Gelaber ziemlich peinlich (aber meist doch relativ unterhaltsam), sehe mir seine Kämpfe aber gerne an, da sie meist relativ spektakulär sind. Muss gestehen, dass ich noch eine gewisse “Rest-Sympathie” für ihn empfinde, sodass ich ihn im Zweifelsfall lieber spektakulär gewinnen als spektakulär verlieren sehe. Habe aber auch kein Problem damit, wenn er verliert, solange der Kampf gut war… 😉

        Habe keinerlei Zweifel an Usyks Qualität, halte ihn für eine unglaubliche Bereicherung für den Sport und seine Gewichtsklasse, und gehe schon davon aus, dass er, auch wenn das CW derzeit doch recht ordentlich besetzt ist, früher oder später WM wird.
        Denke nur, man sollte nicht vergessen, dass es eine große Umstellung von 3 Amateur-Runden auf 12 Profi-Runden ist, sodass es sicher nicht verkehrt ist, vor den richtig großen Aufgaben als Profi erstmal etwas Erfahrung damit zu sammeln, sich die Kräfte auch mal einteilen zu müssen, für den Fall, dass es mal nicht mit dem schnellen KO klappt.

        • 27. August 2015 at 15:41 —

          HWFan
          da hätte man dem hukic besser die lippen zutackern sollen, hast du recht.
          usyk ist eine granate, ohne zweifel!
          finde es nur ärgerlich, daß muller den kampf gewonnen hat und mit diesem stil keine 3 runden bei usyk steht.
          da hätte masternak mit seiner erfahrung mehr geholfen.
          mit dem rest hast du recht, nicht einfach, diese umstellung, schätze aber, daß es da keine probleme geben sollte.

  3. 26. August 2015 at 19:29 —

    Usyk ist physisch eine eche Nummer im CW und boxerisch Huck und auch Masternak deutlich überlegen.
    Ich halte Usyk für das heißeste Talent im CW und sehe in ihm die kommende Nr. 1.
    Der hat noch längst nicht alles gezeigt was er kann!

    • 26. August 2015 at 19:41 —

      Das sehe ich auch so. Der hat Einiges mehr dauf, als er bisher gezeigt hat. Für mich sieht es immer so aus, als würde er seine Gegner vorführen und die Kämpfe in die Länge ziehen, obwohl er viel früher Schluss machen könnte.

      • 27. August 2015 at 09:06 —

        Nach gerade mal 7 Fights Platz 7 bei Boxrec kommt natürlich nicht von ungefähr… 😉

        Haha, Huck ist ja mittlerweile sogar hinter Arslan. Naja, dürfte an der “ungünstigen Konstellation” bestehend aus seiner relativ langen Inaktivität gepaart mit der vorzeitigen Niederlage liegen…

        Blöde Frage: Jones wurde doch nach dem Lebedev-Fight des Dopings überführt und Lebedev durfte dementsprechend seinen Titel behalten. Wieso bleibt der Fight dann als vorzeitige Niederlage in seinem Rekord stehen? Hätte dann doch eig. eher als NC gewertet werden müssen, oder?!

        • 27. August 2015 at 09:22 —

          …höchst erstaunlich, warum Ovill McKenzie, der fast ein Drittel seiner Kämpfe verloren und gerade mal 4 Siege in den letzten 3 Jahren vorzuweisen hat, auf Platz 6 bei Boxrec ist…

    • 28. August 2015 at 07:20 —

      Auf seinen “Photos” hat er auf alle Fälle schon fast alles gezeigt was er kann…

  4. 26. August 2015 at 22:27 —

    ich finde auch, dass usyk weltklasse ist.
    meiner meinung nach ist er spätetestens 2018 die nummer 1 oder nummer 2 im cw

  5. Bei Usyk war doch noch vor 2 jahren die rede, dass er langfristig ins HW will, wenn ich mich recht erinnere?

Antwort schreiben