Top News

Oleksandr Usyk vs Tony Bellew – Pressekonferenz in Manchester

Am Montag trafen sich die beiden zukünftigen Kontrahenten Oleksandr Usyk und Tony Bellew und ihr jeweiliges Management zu einer Pressekonferenz in Manchester. Gekämpft wird am 10. November in der Manchester Arena. Der Kampf um die Cruisergewichttitel der 4 größten Verbände ist einer der Höhepunkte des internationalen Boxsports in diesem Jahr.

Sowohl Usyk als auch Bellew haben die Absicht, zukünftig im Schwergewicht anzutreten. Der Brite Toni Bellew hat bereits im Schwergewicht gekämpft und dabei seinen Landsmann David Haye 2x vorzeitig geschlagen. Der Ukrainer Oleksandr Usyk hat nach dem Sieg im WBSS-Turnier und dem damit verbundenen Besitz der 4 Gürtel im Cruisergewicht alles erreicht, was er in dieser Gewichtsklasse erreichen wollte. Er sucht zukünftig neue Herausforderungen im Schwergewicht, egal ob er gegen Bellew gewinnt oder verlieren wird.

Oleksandr Usyk: “Ich habe mich schon lange auf diesen Kampf vorbereitet. Ich bin mit meinem Team in meinem Trainingslager und arbeite hart für einen langen Kampf mit Tony. Er sagt, dass er mich schlagen wird und ich liebe seine Einstellung. Aber du kannst nicht jemanden treffen, der im Ring unsichtbar ist. Wie immer werde ich auch am 10. November siegreich sein.”

Toni Bellew: “Es gibt keinen besseren Kämpfer als Oleksandr Usyk. Er ist einer der gefürchtetsten Männer im Boxen. Das ist nichts Neues für mich. Jeder sagt, dass ich es nicht wieder tun kann. Alle sagen, dass sie mich verprügeln. Wir werden sehen.“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Sollte man eine Prognose abgeben, dann muss man wohl sagen, dass Usyk sich in der letzten Zeit gegen die Weltspitze des Cruisergewichts durchsetzen konnte. Bellew sorgte zwar gleich 2x für eine Sensation, aber der Glanz seines Gegners David Haye war bereits verblasst. Für Bellew spricht auch, dass er vor heimischem Publikum boxen kann. Für Usyk spricht, dass er noch nie Bedenken hatte, auswärts zu kämpfen. Er hat genügend Selbstvertrauen und würde erforderlichenfalls auch in Liverpool, Bellews Hometown, antreten. Beide Boxer sind große Kämpfer, die immer wieder für eine Überraschung sorgen können. Trotzdem dürfte es wohl Usyk sein, der bei den meisten Boxfans in der Prognose vorne liegen wird, falls der Kampf nach Punkten entschieden wird. Einen vorzeitigen Sieg haben Beide in den Fäusten.

Was sagen die Boxen.de Experten? Wer siegt in Manchester? Hat Bellew als Heimboxer mit dem britischen Publikum im Rücken eine Chance oder bezieht er Prügel von Usyk?

Hier die Pressekonferenz:

Voriger Artikel

Frauen-Weltmeisterschaftskämpfe am Wochenende

Nächster Artikel

George Groves vs Callum Smith am 28. September - WBSS Final Super Middleweight in Saudi-Arabien

20 Kommentare

  1. 25. September 2018 at 20:36 —

    Usyk sollte Bellew locker niedermarschieren…aber Bei Haye habe ich dasselbe gesagt..zwei mal und ich habe mich beides mal geirrt…Bellew ist alles zuzutrauen….50/50 Fight für mich….früher hätte ich 80/20 für Usyk getippt…aber dem Bellew trau ich mitllerweile alles zu

    • 26. September 2018 at 07:55 —

      Seh ich eher nicht so. Usyk steht voll im Saft, kommt mit vier Titeln im Gepäck und hat das beste Alter als Boxer. Zudem hat er in seiner Gewichtsklasse die aktuell Besten alle geschlagen.

      Bellew lebt ein wenig von dem Hype einen müden und gealterten Haye zweimal geschlagen zu haben.

      Für mich wird das eine klare Sache. Es muss nicht unbedingt ein KO für Usyk sein, aber er ist die Sorte Boxer, wo du weißt, nicht zwingend spekakulär, dafür aber beständig in dem was er machen muss, um den Kampf zu gewinnen. Zudem im Gesamtpaket komplett, bei Usyk sehe ich keine wirklichen Schwächen.

      Der kann sich höchstens selber schlagen oder von den Ringrichtern verarscht werden, wenn diese widererwartend einen anderen Kampf sehen werden und das Ding über die Runden geht. Daher sollte er hier wohl eher auf KO gehen.

    • 26. September 2018 at 08:38 —

      @ california
      Niedermarschieren? Dazu müsste er beim Boxen den Weg nach VORNE suchen und jetzt lese ich auch noch, dass er sich unsichtbar machen wird.
      Wegrennen UND unsichtbar. Hört sich ja nach einem eeeeeeecht spannendem Kampf an! *gähn*
      Was als nächstes um sich vor einem Kampf zu drücken?

      • @Adrenalinmonster

        Wie ich sehe hast du dich immer noch nicht von GGGs niederlage erholt. Kann ich dir irgendwie helfen mein Sohn?

        • 27. September 2018 at 07:41 —

          @ fallobst
          Besonders helle warst du ja noch nie. ich habe kein Problem damit, dass GGG “verliert”, sondern dass Canelita “gewinnt”. Hast es immer noch nicht begriffen.
          und wenn ich hier lese, mit welchen “Fähigkeiten” Usyk gewinnen will, habe ich eher das Gefühl über einen Marvel-Superhelden zu lesen, aber nicht über einen Boxer. Er pervertiert diesen wunderschönen SPort mit dieser Art zu “kämpfen” .
          Und da schonmal deine Hilfe anbietest, dann würde ich sie gerne auch wahr nehmen:
          Stülpe dein Unterlippe über deinen Kopf und schlucke ma ganz kräftig runter!

          • 28. September 2018 at 01:18

            Das klingt nach schwer verdaubarem. Kann das verstehen nachdem GGG ein zweites mal von Canelo vernichtet wurde, aber ich kann dir einen guten Tipp gegen Bauchschmerzen geben. Lieber auf der Linken seite liegen, das hilft.

            Nach paar Wochen wird auch dein kummer vergehen, ich denke für GGG lässt sich noch ein Kampf finden als Aufbaugegner für Feigenbutz.

          • 28. September 2018 at 13:23

            @ fallobst
            sag mal liest du überhaupt? du versuchst krampfhaft immer wieder das Thema GGG aufzubringen, wovon hier gar nicht geschrieben wurde.
            ich tippe mal, dass du ein Bulle bist oder deine Frau mit einem Vertreter durchgebrannt ist. das würde zumindest deinen Zynismus erklären.
            Sauf weniger. Verplemper nicht noch den Rest deiner übriggebliebenden Zellen.

      • 27. September 2018 at 08:41 —

        Alles in allem ist das doch ein cleverer Zug von Usyk. Mit dem Gefecht gegen Bellew macht er sich schon einmal mit der breiten Masse der britischen Zuschauer bekannt. Dann noch ein Gefecht gegen nen Typen wie Whyte oder Price und Mr. Moneymaker Eddy Hearn kann das Duell in Wembley vor 90.000 als Fight of the Century verkaufen. Cuntelo vs. GGG II hat doch wieder einmal bewiesen das Preis – Boxen zu einer Zirkusnummer verkommen ist. Wenn man es genau nimmt ist es zu seinen Wurzeln zurück gekehrt. It´s all about the Money. Es geht nicht mehr um das Duell Mano a Mano. Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die schnöste Braut im ganzen Land, ist das Motto der Boxwelt geworden. Mit welchem Athleten, egal wie gut oder schlecht seine Fähigkeiten als Boxer sind, lässt sich das meiste Geld verdienen. Solange es Blindgänger gibt die auch noch den ganzen Geldapparat füttern, in dem sie zu Gefechten in die Hallen und Stadien pilgern, bei denen der Ausgang schon fast klar ist (es gibt immer einige Faktoren die nicht beinflusst werden können, das erklärt auch die Erleichterung in Erik Gomez seiner dämlichen Visage nach jedem Duell gegen GGG, darüber das Clitnelo tatsächlich nicht K.O. gegangen ist) und viel Geld für PPV ausgeben, wird alles genauso weiter gehen wie bis her.

        • Gladio, das Boxen ist nicht schuld wenn du nicht fähig bist Punkte richtig zu zählen.

          Euer geliebter, überhypter GGG wurde als Luftpumpe enttarnt, aber ihr macht seit jahren immer und immer wieder die selben fehler. Ihr überwertet puncher. Das war schon immer so und wird immer so bleiben, bis euer nächste Hypejob entzaubert wird und ihr wieder über die Punktrichter meckert, aber die realität nicht einsehen wollt.
          Das lustige an der ganzen sache ist, dass die Zimtstange in seinen Jungen Jahren mehr Top boxer vor den fäusten hatte als sie der Blender GGG je haben wird.

          Ihr wurdet ja schon vor langer Zeit gewarnt, Kovalev war der erste der entzaubert wurde und GGG wurde regelrecht vorgeführt.

          Wie waren nochmal eure sprüche von vor paar monaten? “GGG ist ein Biest, er ist unbesiegbar!”, “Kovalev dominiert seine klasse, keiner kann ihn schlagen”. Nun ja wie ihr seht sieht die realität anders aus, aber nicht wegen den Punktrichtern sondern weil ihr euch so sehr in eure Puncher vernarrt, dass ihr vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr seht. Boxen ist mehr als Punchen, das hat GGG jetzt auch endlich mal lernen müssen.

          • 28. September 2018 at 07:53

            Du hast keine Ahnung vom Boxen Junge.

          • 28. September 2018 at 15:45

            Dito Gladio..
            Der Junge hat ein gravierendes Problem..

          • 29. September 2018 at 12:53

            @ Gladio

            Nein, dein Problem ist das du ein fanboy ist, der so vernarrt in einen kämpfer ist, dass er hinterher nicht damit klar kommt wenn das Märchenschloss zusammenfällt.

            Und trotz der Niederlage kommt ihr immer noch nicht damit klar und beschimpft die Zimtstange, anstatt GGG zu kritsieren. Dieses verhalten sieht man in diversen Sportarten von Fan gruppen. Bloß nichts zugeben, immer schön auf den gegner draufhauen. Das ist erbärmlich.

            Zuerst hieß es die Zimtstange würde niemals gegen GGG antreten, da wart ihr euch hier ja alle so sicher. Dann ist er angetreten und hat GGG vorgeführt, da war es natürlich betrug, klar was auch sonst? GGGs versagen? Unmöglich.
            Dann hieß es wieder die Zimtstange hätte angst vor einem Rückkampf und nachdem GGG vorgeführt wurde habt ihr wieder neue Ausreden. Dieses verhalten ist einfach erbärmlich. Ihr solltet euch nicht Boxfans schimpfen dürfen sondern Fanboy Holligans.
            Kommt einfach damit klar, dass ihr euch zu weit aus dem Fenster gelehnt habt und dafür habt ihr die Quittung kassiert. Hochmut kommt vor dem Fall.

    • 26. September 2018 at 18:10 —

      50/50..
      Der war gut.. Bellew hat nicht mehr, als eine absolut marginale Chance auf einen Lucky Punch.. Die liegt in dem Fall wohl bei maximal 5%….
      Demnach 95/5 Usyk..!

  2. 26. September 2018 at 11:42 —

    nach punkten kann Bellew normalerweise niemals gegen Usyk gewinnen .großmaul haye war da kein maßstab mehr .bellew hat normalerweise nur die ko chance .gassiev kann super hart hauen und hat absolut null chance gehabt .
    den sinn dieses duells ist mir eher fremd .
    abgesehen davon das bellew nochmal gut kasse machen wird.

  3. 26. September 2018 at 13:26 —

    Laut russischen Medien hat Usyk sein Team denn Kampf gegen Bellew nur angenommen, weil der Sieger gegen Joshua boxen soll, und das ist der Grund für denn Kampf, denn rein sportlich kann Bellew Usyk niemals besiegen.

  4. 27. September 2018 at 07:53 —

    Ihr könnt Bellew nicht mit Gasiev vergleichen.Der Brite ist schnell und ein hervorragender Infighter.Es ist natürlich klar,das er boxerrische gegen einen super Techniker wie Usyk keine Chance hat aber Bellews Stärke liegt daran,das er nie aufgibt und irgendwann trifft einer seiner Harten Schläge das Ziel.Ich sehen den Kampf 40/60 für Usyk.Trotzdem werde ich auf den Außenseiter tippen.Für eine Überraschung ist der Mann immer gut.

  5. 28. September 2018 at 17:39 —

    danke putin für die info !

  6. 28. September 2018 at 17:42 —

    wer weiß vieleicht wirds doch ein spannederer kampf als alle erwarten inlc. mich .

Antwort schreiben