Top News

Oleksandr Usyk vs Tony Bellew – 10. November Manchester

Endlich ist es soweit: Am kommenden Samstag treffen der Brite Tony Bellew (30(20)-2(1)-1) und der Ukrainer Oleksandr Usyk (15(11)-0-0) aufeinander. Bei diesem Spitzenfight im Cruisergewicht geht es um alle WM-Gürtel der 4 „großen“ Verbände. Der in Kiev beheimatete 31-jährige Usyk hatte die Gürtel als Finalsieger im WBSS-Turnier erkämpft und setzt sie jetzt auswärts in der Manchester Arena gegen den 35-jährigen „Bomber“ Bellew aus Liverpool.

Offenbar hat Usyk keinerlei Probleme damit, auswärts gegen Top-Gegner anzutreten. Sein letzter Kampf in der Heimat war 2015 gegen Pedro Rodriguez. Dann holte er sich den WBO Titel in Polen von Krzysztow Glowacki, verteidigte diesen Gürtel 2x in den USA und im Turnier gegen Ex-Champ Marco Huck in Deutschland. Im Halbfinale des WBSS Turniers trat er in Riga gegen WBC-Champ Mairis Briedis an und siegte dort knapp nach Punkten. Das Finale bestritt er in Moskau gegen Murat Gassiev, den er souverän nach Punkten abfertigen konnte. Nach diesen Gegnern ist Tony Bellew für Oleksandr Usyk bestimmt keine besondere Herausforderung. Usyk ist gegenwärtig mit Abstand die Nr. 1 in der Boxec-Liste des Cruisergewichts.

Im Gegensatz zu Usyk, der erst seit 5 Jahren Profi ist und eine erfolgreiche Amateurkarriere hatte, begann Bellew nach ein paar Jahren Amateurboxen bereits 2007 mit dem Profiboxen. Er brauchte einige Zeit, bis er sich hocharbeiten und schließlich WBC-Weltmeister werden konnte. Er verteidigte den Gürtel einmal in seiner Heimatstadt Liverpool. Diesen Titel legte er nieder, als er ins Schwergewichtaufstieg und zweimal gegen David Haye siegte. Das war der Höhepunkt seiner bisherigen Karriere. Bellew belegt gegenwärtig #3 im BoxRec-Ranking hinter Usyk und Mairis Briedis.

Beide Boxer geben an, gut vorbereitet zu sein und äußerten sich zum bevorstehenden Kampf:

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Toni Bellew: „Es gibt keinen besseren Beweis als Oleksandr Usyk, einer der am meisten gefürchteten Männer im Boxen. Ich habe mich hervorragend auf diesen wichtigen Kampf vorbereitet. Das ist nichts Neues für mich, jeder sagt, ich kann nicht gewinnen, aber das werden wir diesen Samstag sehen.“

Oleksandr Usyk: „Ich habe mich schon lange auf diesen Kampf vorbereitet. Ich habe hart mit meinem Team für einen langen Kampf mit Bellew gearbeitet. Er sagt, er wird mich schlagen und ich liebe seine Haltung, aber man kann niemanden treffen, der unsichtbar im Ring ist. Wie immer werde ich am 10. November mit erhobenen Händen herauskommen.“

Natürlich gehen beide davon aus, den Kampf gewinnen zu können. Aber wie sind die Chancen wirklich verteilt? Kann Bellew noch einmal das Gleiche gelingen wie gegen David Haye? Sind die Kämpfe gegen Haye überhaupt ein Maßstab für einen Gegner wie Usyk? Oder bewegt sich Usyk mehr als es Bellew erwartet und ist einfach nicht zu treffen? Wird Usyk den Kampf meiden und ausweichen oder Bellew vielleicht von Beginn an Paroli bieten und eine vorzeitige Entscheidung suchen?

Welche Prognose geben die Boxen.de Experten ab? Setzt sich die Erfolgsserie von Usyk fort oder kann Bellew seine Karriere mit einen Sieg über den gegenwärtig besten Cruisergewichtler krönen?

Voriger Artikel

Manuel Charr – Unschuldig wegen einem Verfahrensfehler?

Nächster Artikel

Bellew vs Usyk - Hayemaker glaubt an Bellew`s Sieg

10 Kommentare

  1. 6. November 2018 at 08:50 —

    Am Samstag wird eine neue Ära des Boxens eingeleitet. Offenbar wurde es Usyk gestattet, den Tarnumhang von Harry Potter zum Einsatz zu bringen. Bellew hingegen teilte der Presse mit, dass sein Trainer ihm riet, Mehl in die Hosentaschen zu stecken und in den richtigen Momenten gegen Usyk einzusetzen, damit der unfaire Vorteil wieder ausgeglichen wird und die Tarnung fällt.
    Die große Frage wird sein: Kommt es zu einem Kampf oder wird Usyk sich wieder mit tausenden kleinen Mini-Pieksern aus seiner Unsichtbarkeit heraus dem Kampf
    entziehen können?
    Alles in allem dürfen wir gespannt sein, ob dieser “Kampf” superlangweilig werden wird oder vieleicht sogar so richtig supersuperlangweilig!

    • Harry potter Umhang?

      damit haben wir leider nun endgültige Gewissheit, du bist Schwul.

      • 6. November 2018 at 15:13 —

        Dein Geist ist ziemlich beschränkt. Hier nur EINE Möglichkeit: Ich habe einen Sohn, trulo voće.

        • 6. November 2018 at 18:18 —

          Du hast einen Sohn und das soll der Beweis dafür sein, dass Du nicht schwul bist?

          Na dann hat der alte Dr. Fallobsthammer wohl wirklich recht!

          • 7. November 2018 at 07:38

            ich würde euch beiden Süßen furchtbar gerne erklären, wie dämlich ihr seid, aber leider seid ihr zu dämlich, das zu kapieren. Da beißt sich die Katze selbst in den Schwanz….und das ist nicht EINE Möglichkeit, sondern DIE. 😉

  2. 6. November 2018 at 11:45 —

    Weiß jemand, ob der Fight von irgendeinem Fernsehsender übertragen wird?

  3. 6. November 2018 at 15:24 —

    DAZN überträgt den Kampf einschließlich der Vorkämpfe.

    Zu Adrenalin: Kann ich nur unterstreichen. Hätte es besser nicht ausdrücken können. Werde ihn mir trotzdem angucken und schauen, ob es sich lohnt, ihn auch zuende zu gucken.

  4. 6. November 2018 at 18:58 —

    Usyk ist mit Sicherheit der Favorit in diesem Megakampf.Dennoch werde ich auf Bellew tippen.Die bisherigen Gegner des Ukrainers waren Topfighter aber langsam bei ihren Bewegungen und Schlägen.Bellew ist ein schneller und beweglicher Boxer der im Infight harte Treffer setzt und seine Konkurrenten damit meist überrascht.Entweder knockt Bellew den Champion aus oder er wird knapp nach Punkten.

    • 7. November 2018 at 14:42 —

      es wird keinen Infight geben. Bellew wird keine Gelegenheit bekommen. Usyk wird mit seinen kleinen Stubsern treffen und Bellew auf Distanz halten. Diese kleinen belanglosen Jabs werden als Treffer gewertet und Usyk wird siegen ohne Bellew jemals in Schwierigkeiten gebracht zu haben.
      Bellew wird das machen was alle vor ihm gemacht haben, nämlich schön trottelig Usyk beim Rückwärtslaufen hinterherdackeln und dabei diese Piekser kassieren.
      Ich hätte keine Genugtuung an so einem Sieg.
      Vielleicht werden wir aber alle überrascht, aber ich glaube es nicht und würde deshalb meine Kohle nicht auf Bellew setzen

  5. 7. November 2018 at 19:23 —

    Usyk ist mindestens eine klasse besser!!

    Ich tippe auf ein 118:110 – Sieg

Antwort schreiben