Top News

Oleksandr Usyk siegt nach Punkten gegen Dereck Chisora – full fight

Es gab keine Überraschung in der Wembley Arena: Usyk siegte erwartungsgemäß gegen Chisora, doch ganz so überzeugend war das nicht, was der Ukrainer in seinem ersten richtigen Schwergewichtskampf gezeigt hat. Von Beginn an sah es wirklich so aus, als würde ein Cruiser gegen einen echten Schwergewichtler kämpfen. Chisora hatte immerhin etwa 15 Kg mehr auf die Waage gebracht und ist von seinem natürlichen Körperbau her in der oberen Gewichtsklasse beheimatet. Das kann man von Usyk nicht unbedingt behaupten und das sah man recht deutlich.

In den ersten beiden Runden versuchte Chisora richtig zielstrebig Druck aufzubauen. Offenbar war er auf eine frühe Entscheidung aus. Er deckte Usyk mit vielen wilden Schlägen ein, ohne jedoch all zu großen Schaden damit anzurichten. Der Ukrainer verstand es immer wieder, sich geschickt und auf schnellen Beinen aus den Gefahrensituationen heraus zu manövrieren. Chisora wollte ihn ins tiefe Wasser ziehen. Vielleicht war es sein Plan, wenigstens einen schweren Wirkungstreffer erzielen und ihn dann festzunageln und ihn zu finishen. Das gelang dem DelBoy nicht.

Ab dem dritten Durchgang schien sich das Blatt zu wenden. Chisora wurde langsamer und seine Aktionen wurden weniger. Dazu trug allerdings auch bei, das Usyk sich mehr und mehr darauf verlegte, Chisora zu zwingen hinter ihm her zu laufen. Es war immer noch Chisoras Absicht, seinen Gegner in einer Ecke oder an den Seilen in der Nahdistanz zu stellen. Usyk fand so langsam den richtigen Gameplan. Er umkreiste Chisora manchmal um 360 Grad, bevor es zur nächsten Angriffshandlung kam. Chisora konnte darauf nur noch reagieren und immer weniger selbst aktiv das Kampfgeschehen bestimmen. Spätestens in Runde 6 hatte Usyk die volle Kontrolle über den Kampf.

Gegen Ende von Runde 7 kam Chisora an den Seilen ins Schwanken, als ihn Usyk mit einen „kleinen Feuerwerk“ eindeckte. Wäre diese Runde noch 15 Sekunden länger gewesen, hätte das wohl schlimme Folgen für den DelBoy haben können. Zu Beginn von Runde 8 hatte sich Chisora wieder erholt und Usyk versuchte auch nicht mit der Brechstange nachzusetzen. So vergingen die nächsten Runden nach dem gleichen Muster. Chisora hatte das Tempo der ersten Runden verloren und Usyk tat genug, um sich fast alle folgenden Runden zu sichern. Mehr als die ersten beiden und vielleicht im späteren Kampfverlauf weitere zwei Runden konnte Chisora nicht für sich verbuchen. Dennoch blieb Chisora bis zum Schluss “kreuzgefährlich”.

Die Punktrichter fällten dann ein Urteil, dass zumindest den richtigen Boxer zum Sieger machte. Es gab ein 117:112 und zwei Mal 115:113 für Usyk. Man kann damit leben. Die Wahrheit lag wohl eher dazwischen, bei 116:112 für Usyk.

Nach dem Kampf betonte Usyk noch einmal, er wolle der Schwergewichtsweltmeister aller großen Verbände werden, so wie er es als Cruiser war. Ob das wirklich eine machbare Idee ist, muss man bezweifeln. Er hatte mit Chisora die Nr. 1 aus Reihe 2 des Schwergewichts vor den Fäusten. Boxer wie Fury, Joshua, natürlich auch Wilder oder Ortiz sind ganz andere Kaliber, die noch etwas mehr Ringintelligenz und Kondition mitbringen werden. Den Kampf gegen Chisora hat Usyk verdient gewonnen. Dennoch verdient auch der DelBoy für seine Leistung Respekt und Anerkennung. Er hat Usyk das Leben schwerer gemacht, als es zu erwarten gewesen wäre und war tatsächlich ein echter Prüfstein.

Hier der Kampf:

Voriger Artikel

Dereck Chisora – Kein Sex vor dem Kampf!

Nächster Artikel

Sieg in Runde 1 – Kurzarbeit für Murat Gassiev

69 Kommentare

  1. 1. November 2020 at 03:57 —

    Ok habe obiges zur Hälfte nur gelesen, reicht aber. Mist dann hat ein flinker Cruser den wohl schwereren Chisora ausgetanzt, das ist ärgerlich weil ich überhaupt kein Fan davon bin wenn Profi -Cruiser sich ins SHW drängen. Im Amateur-Bereich ist das normal. Egal anderes Thema. Chisora zeigt immer so gute Ansätze, ich fand wie gesagt die Tipico Quote mit 5. für Chisora extrem über und dadurch verlockend. Die 1.2 für Usyk (jetzt hatte für den kurzen moment den Namen vergessen) sind aber auch nicht berechtigt. Hey ich tipico nur alle 5 Jahre mal, aber Sportquoten geben in etwa den Stand der qualität von Teams und Einzelkämpfern an. Es ist spät, deswegen laber ich hier viel. Der erste Cruiser Gewichts Fight auf der Fight-Card via DAZN war aber echt gut, der hat Spaß gemacht. Naja Chisora ist aber nicht weg, der wird weiter gebucht, vllt schafft er es ja doch mal, ich drücke weiter die Daumen.

  2. 1. November 2020 at 04:03 —

    Sch…se jetzt sehe ich das Vid! (Danke dafür BTW!) , Was ist denn das dann bei Chisora? Keine Schlagkraft, KRAFT großschrieben in dem Fall? dann muss er das Ding halt dofort entscheiden. k.A. Bin sauer ob meines verlorenen Tipps.

  3. 1. November 2020 at 04:07 —

    Alter besonders dieser Clinch oder Klammern oder wie das heisst von Usyk in der ersten Runde nervt voll ab, wenn da Treffer von Chisora kommen, Mist Mist Mist

  4. 1. November 2020 at 04:15 —

    Ja Chisora is burning up his energy so der comment. Ja überpaced oder alles riskiert egal, dann ging er noch über die Runden? Schwach von Usyk dann nicht zu finishen. Wie gesagt ein Cruiser fällt keinen (SHW) Baum. Dann soll sich Chisora mal rausziehen aus dem HW-Circle und mal Fallobst boxen um sich mental mal zu stärken. Der muss ja auch immer gegen die besten ran (Geht das?)

  5. 1. November 2020 at 07:25 —

    Gegen die großen Jungs wird das vermutlich nicht reichen. Usyk ist ein Cruser, den nun aufgepumpt um ein paar kg versucht im besser bezahlten HW Geld zu verdienen.
    Es ist schade um den Jungen irgendwie. Ein boxerisch recht kompletter Kämpfer, gute Physis, gute Power, aber kein Schwergewichtler.
    Chisora ist nur 1,87m groß und damit sogar kleiner als Usyk. Vom Gewicht her war Chisora deutlich schwerer, es waren aber nicht die hier genannten 25kg sondern 15kg. Laut offiziellem Wiegen Chisora 115,9 kg zu Usyk 98,5 kg.
    Gleich groß und nur 15 kg Unterschied, das konnte Usyk noch ausgleichen mit seinen Fähigkeiten … 15 cm Körpergröße und 30 kg Gewichtsunterschied, da wirds dann wohl nicht mehr reichen …

  6. 1. November 2020 at 09:14 —

    Boxerisch ist Usyk jedem HW außer Fury überlegen. Sein Ziel muss sein, sobald wie möglich als PH gegen AJ einen Kampf zu bekommen. Gegen Fury hat er meiner Meinung nach keine Chance – zu schnell, zu beweglich, zu geschickt in der Defensive. Gegen den im Infight schwachen AJ könnte ein Punktsieg herausspringen, wenn Usyk sich selbst keine Bomben fängt. Aber ich bin einfach kein Fan von schlagschwachen HW – und Usyk hatte schon im Crusier nicht die Wahnsinnspower. In den kleinen GK, sagen wir mal, bis zum Halbwelter, mag das durchgehen mit Pure Boxing, aber wer will schon einen neuen Chris Byrd? Die WBC will ja das Cruiser auf 190 heruntersetzen, eine „kleine“ Schwergewichtsklasse bis 220 und dann unbegrenzt für die wirklichen HW. In einer solchen „Small Heavyweight“-Klasse könnte Usyk wieder der absolute Dominator werden.

    • 1. November 2020 at 09:42 —

      Daran habe ich auch gedacht. Falls es zu so einer neuen Gewichtsklasse kommen sollte, wäre Usyk da bestimmt gut aufgehoben.

    • 1. November 2020 at 10:42 —

      Wirklich jedem HW..? Povetkin..? Parker..? Maybe Ortiz..?
      In Sachen footwork würde ich Dir Recht geben, aber boxerisch gibts schon noch paar mehr die da mithalten können..

  7. 1. November 2020 at 09:37 —

    Naoya Inoue vs Jason Moloney Full Fight

    dailymotion.com/video/x7x6gi4

    Regis Prograis vs Juan Heraldez

    youtube.com/watch?v=WDCQkWtbTQg&feature=emb_title

    Georvante Davis vs Leo Santa
    youtube.com/watch?v=TwuZO6P8f8o

    Bild ist nicht dolle aber guckbar

  8. 1. November 2020 at 09:42 —

    Ich kann echt nicht nachvollziehen was von Usyk verlangt wird. Chisora hatte maximal die ersten beiden Runden gewonnen. Jeden Treffer von Chisora nimmt Usyk die Kraft in dem er den Kopf /Körper rausmeidet. Das ist defensiv das höchste Level. Mayweather konnte das auch und wurde dafür in den Himmel gelobt. Warum wird es gegen größere und schwerer Gegner eng? Weil die dann plötzlich schneller werden? Mit diesen Fähigkeiten Treffer zu meiden und wenn nicht zu meiden sind ihnen die Härte zu nehmen, schlägt ihn keiner ko und über die Punkte kann er alle schlagen. Sorry aber ich schau lieber Usyk mit seinen Weltklasse skills zu, als einer Windmühle wie Wilder auch wenn dieser die meisten Gegner ko schlägt. Wilder würde mMn Usyk nicht einmal hart treffen können.

    • 1. November 2020 at 10:37 —

      Danke Sachse!!
      Bester Comment hier und das mit großem Abstand.. Ich denke auch, dass (bis auf evtl Fury) alle große Probleme mit Usyk bekommem würden und im Endefffek nur die Chance auf einen Lucky Punch hätten..
      Zudem schien mir Chisora gestern sowohl physisch als auch mental in der Form seines Lebens zu sein.. Guter Fight von beiden, wobei sich der eine oder andere bestimmt mehr “Drama” gewünscht hätte..
      Das Scoring war grauenvoll, 118:110 oder 117:111 wäre mMn ok, mehr kann man Chisora nicht geben..

  9. 1. November 2020 at 10:51 —

    Man möge es mir verzeihen: ich bin dabei eingeschlafen …

  10. 1. November 2020 at 11:31 —

    Ohne Frage konnte Usyk gestern seine boxerischen Fähigkeiten erneut unter Beweis stellen und das hat er auch sehr gut gemacht, allerdings war es gestern „nur“ gegen Chisora, welcher maximal die Spitze der zweiten Schwergewichtsliga darstellt. Chisora ist ein guter, aber alternder Brawler mit mittlerer Schlagkraft, aber beinahe unbändigem Siegeswille. Chisora ist aber auch wahrlich kein Techniker, der dazu in der Lage ist, die Lücken eines Technikers auszunützen!

    Dennoch hat Chisora Usyk in den ersten beiden Runden beinahe mit seiner Masse überrollt. Es erinnerte mich ein wenig an Povetkin vs. Hunter. Und genau das ist die Krux an Usyk. Gegen z.B. Povetkin oder Ortiz sehe ich Usyk nach seinem Kampf gegen Chisora nicht als Favoriten. Beide hätten das Vermögen, Usyk kommen zu lassen, um seine, wenn auch wenigen, Lücken auszunutzen.

    Wenn es Chisora gestern gelang, Usyk in den ersten beiden Runden, und zwischendurch auch mal in anderen Runden, so zu überraschen, dann würde das Povetkin und Ortiz mit Sicherheit auch gelingen, aber das Ergebnis wäre dann wahrscheinlich ein anderes. In dieser Hinsicht denke ich z.B. an Povetkin vs. White oder an Ortiz vs. Jennings.

    Ich mag Usyk wirklich sehr, er stellt zurzeit die größte Augenweide im Boxen dar und er ist nach Haye der Cruiser, dem ich im Schwergewicht am meisten zutraue, aber ihm fehlt es im Schwergewicht leider an Masse und Schlagkraft, was sich aber noch ändern könnte. Es gab schon andere Cruiser, welchen es ähnlich ging, die brauchten auch ihre Zeit, um im Schwergewicht langfristig mitreden zu können.

    Usyk hat prinzipiell einen sehr guten Zeitpunkt erwischt. Povetkin und Ortiz, die beiden Techniker des HW, sind alt und eigentlich über ihren Zenit. Wilder scheint gebrochen und AJ ist zu mindestens angeknackst. Und was die anderen Größen wie Dubois, Hrgovic usw. betrifft, so vermag ich noch nicht zu erkennen, ob sie Usyk mit mehr als einem Lucky Punch gefährlich werden können, aber sie werden Usyk definitiv das Leben sehr schwer machen.

    Und da sind wir wieder bei der Usyks Krux. Warten wir mal ab, wie er die Bearbeitung von und durch Chisora wegsteckt; denn so wie sich der ein oder andere Cruiser im Schwergewicht auch langfristig etablieren konnte, so ist auch der ein oder andere im Cruiser an seiner körperlichen Unterlegenheit im Schwergewicht langfristig gescheitert.

    Unterm Strich hat mir Usyk gestern zu viel kassiert. Nicht, dass das jemals seinen Punktesieg hätte in Frage stellen können, aber bei anderen aus dem HW könnte das wirklich gefährlich werden, denn wie gesagt, Chisora ist kein wirklicher Techniker und auch kein Puncher.

    Und was Fury betrifft, so boxt der in einer anderen Klasse und ich würde auf ein KO7 für Fury wetten. Da kommt zu viel Masse und zu viel Technik. Usyk würde meines Erachtens nur durch ein Verletzung Furys gewinnen können!

  11. 1. November 2020 at 13:58 —

    Also uysk hat maximal 2 Runden verloren.
    Dereck war gut keine Frage.
    Er hat alles gegeben.
    Uysk ist einfach zu gut.

    Außerdem gehe ich stark davon aus das uysk, Alexander povetkin klar besiegen würde.
    Povetkin ist 42 seine Zeit ist vorbei.

    Uysk wurde niemals einen fury besiegen.
    Selbst gegen Anthon Joshua sehe ich schwarz.

    Ich würde es ihm so sehr gönnen.
    Aber Joshua tyson sind einfach zu groß bzw. Zu stark.

    Vielleicht könnte es gegen Joshua reichen aber Joshua ist viel besser als dereck in jeder Sicht. Ist schneller, Körperlich stärker, taktisch besser und hat seine körperlichen Vorteile. 198 cm und 208 cm reach.

    Uysk sollte lieber noch 2 kämpfe machen und aktiv bleiben gegen große Leute.
    Perfekt wäre Robert helenius, usw…

    • 1. November 2020 at 14:24 —

      Groß und stark geh ich ja noch mit, aber schnell? Was kommt denn als nächstes? variantenreich? Die Kämpfe gegen Ruiz haben sehr deutlich gezeigt, dass er alles andere als schnell ist und sein Kinn ist auch nicht das stabilste. AJ hat ne ordentliche Führhand und Gerade aber dann hört es auch schon auf.

  12. 1. November 2020 at 14:52 —

    Wie bitte? Aj ist schnell und hat ehe gute reflexe.

    Nur weil er einmal verloren hat, heißt es nicht das er sxheisse ist.

    Beim 2 Kampf hat der fette Mexikaner nicht mal eine Runde geholt.

    Aj hat taktisch perfekt geboxt und war sehr schnell und hatte sehr gute reflexe.

    Er hat als amateur alles erreicht, sowie als Profi.

    • 1. November 2020 at 15:15 —

      Wo bitte habe ich gesagt das er scheiße ist weil er verloren hat? Du musst schon lesen was ich schreibe und dann kannst du gerne meine Aussage kritisieren aber nicht iwas hindichten und das als Argument nutzen. Beim 2. Kampf hat AJ gewonnen weil Ruiz unterirdisch vorbereitet war und seine körperliche Verfassung ein Witz. Es ist ok wenn du AJ in dem Kampf schnell und taktisch gut eingestellt gesehen hast, ich wiederum hab AJ schnell im Rückwärtsgang gesehen und nach vorne ängstlich. Ich finde es auch keine taktische Meisterleistung gegen einen Ruiz in dieser Form den Klitschko zu spielen. Aber die Meinungen sind halt unterschiedlich, was auch gut ist. Und ja, er hat als Amateur alles gewonnen, auf dem Papier, aber schau dir bitte seinen olympischen Sieg genauer an der in Großbritannien stattfand. Es gibt einige die sagen das er nur Olympiasieger wurde, weil er Engländer ist und das er im Achtelfinale gegen Savon sowie im Finale gegen Cammarelle alles andere als verdient gewonnen hat. Sehe ich übrigens ganz genauso.

    • 1. November 2020 at 15:24 —

      Bin auch der Meinung, AJ ist eher schnell für ein HW, aber natürlich nicht so schnell wie Usyk. Und er hat kein Inside-Game. Solange er sein „Real Estate“ verteidigen kann, also lang bleiben, hat Usyk kaum eine Chance. Kommt er aber an ihn ran, kann er ihm auch wehtun. Für mich 50:50.

      • 1. November 2020 at 21:11 —

        Kann deine Meinung nachvollziehen, glaube allerdings das AJ nicht die Skills hat um Usyk wie z. B. Ruiz auf Distanz halten zu können. Hast du gesehen ( ich weiß nicht mehr in welcher Runde) wie Usyk mit zwei Sidesteps neben Chisora war und zwei Linke zum Kopf gelandet hat? Für mich war das ganz großes Kino. Ich denke damit kann AJ nicht umgehen und Usyk kommt mit solchen moves an jeden ran. Wobei gegen Fury in Topform wird es tatsächlich schwer, der fällt genau einmal darauf rein. Ich habe iwo mal gelesen, dass Klitschko Usyk als Sparringspartner hatte und verzweifelt ist an ihm. AJ ist für mich bisschen der Klon von Wladimir. Eindimensional und die größte Stärke der massive Körper und wenn Distanzboxen nicht klappt, wird es schwer. Usyk ist mMn genau das Kryptonit für lang bleibende Boxer wie AJ die Probleme bekommen wenn Boxer die Fähigkeit haben schnell Distanz zu überbrücken. Aber wer hat schon die Wahrheit gepachtet. Hoffentlich erfahren wir zeitnah wer sich von Beiden mit seinem Boxen durchsetzt.

  13. 1. November 2020 at 20:16 —

    Chesora ist ein krieger der seine besste zeit hatte. Trotzdem respekt vor dem was er erreicht hat. Kann mich noch dran errinern wie er opi vitali im ring jagte. 🙂

  14. 1. November 2020 at 23:29 —

    Ich habe einen guten Quervergleich.Klischko gegen Haye : Was konnte Haye erreichen, obwohl er besseren Punch hatte als Usyk.Langsamer als Usyk war er nicht. AJ gegen Usyk wird ähnlich ablaufen.Eher glaube ich an einen KO für AJ.AJ wird vor den Punch von Usyk keine Angst haben.Vorrausgesetzt er hat ein gutes Psyche.Wieviele Schläge hat Usyk von Chisora genommen ? AJ hat nochmal einen anderen Punch.

    • 2. November 2020 at 10:10 —

      Der Vergleich hinkt schon insofern, dass Usyk um Längen besser ist als Haye es jemals war..

      Zu AJ: Der hat ein großes Problem mit seinem schwachen Kinn.. Dafür reicht auch Usyks Power..

      • 2. November 2020 at 12:46 —

        Defensiv ist Usyk besser, offensiv war Haye in seiner besten Zeit wesentlich gefährlicher als der Ukrainer.

        • 2. November 2020 at 16:52 —

          Konnte man ja auch schon vor ca. acht (??? keine Ahnung, wann es genau war) Jahren sehen, als der Haymaker damals in Wembley einen gewissen britischen HW, damals noch in seiner besten Form, in fünf Runden schwer ausknockte. Wie war dessen Name gleich nochmal? Irgendwas mit Chi, glaube ich.

        • 2. November 2020 at 16:56 —

          Kurz aber bündig und richtig den Unterschied zwischen Haye und Usyk erklärt und wenn man sich dann an den Kampf zwischen Haye und Chisora erinnert, dann dürften sich einem auch die Probleme von Usyk im Schwergewicht eröffnen. Immerhin hat Haye in seiner Prime einen Prime-Chisora gefinnisht, was einem Prime-Usyk gegen einen Pastprime-Chisora nicht gelungen ist.

          Zudem kommt, dass Haye gegen Chisora nicht annähernd soviel geschluckt hat wie Usyk, wenngleich Usyk über eine bessere Deckungtechnik verfügt als Haye.

          Und was das Kinn von AJ betrifft, so ist dieses gar nicht so schwach, wie man glaubt. Bei dem was ihm Ruiz eingeschenkt hat, wären auch viele andere gefallen, auch Usyk. Zudem kommt, dass AJ jetzt den Klitschko macht und so dafür sorgt, dass er gar nicht erst getroffen wird. Klar, keiner kann ihm besser den Weg abschneiden als Usyk, aber dabei wird er nicht zwölf Runden lang an AJ’s Rechten vorbeikommen.

  15. War klar das usyk auf nem anderen level ist als Wattefäustchen Chisora.

    Usyk boxt besser als jeder aktuelle HWler. Das Problem dabei ist, dass er sein Potenzial gegen einen Fury, Wilder oder AJ nicht auf die gleiche Weise abrufen wird wie gegen den Dackel Chisora. Chisora könnte sich nicht mal den Weg aus ner nassen McDonalds tüte freischlagen. Wenn Usyk aber so vor Wilder oder Fury steht wird er sich manche aktionen zweimal überlegen, da sonst die lichter ausgehen.

    Ich halte sehr viel von Usyk. Fürs HW hat er nicht den Körperbau und ich denke das wird den Unterschied ausmachen, aber technisch ist er allen weit überlegen, keine Frage. Ich sehe für ihn noch die größten Chancen gegen AJ. Gegen Fury oder Wilder siehts schlecht aus.

  16. 2. November 2020 at 04:44 —

    Also ich fand Usyk wie immer gut. Er ist ein Fechter und so etwas mag ich lieber sehen als diese dumpfen zähnefletschenden Aggromaschinen mit behaarten Hohlraumversiegelung statt Kopf.
    Offenbar werden Techniker hier nicht so geschätzt.
    Von Dr. Sackse hab ich ja nix anderes erwartet, aber von den anderen habe ich schon viel bessere Kommentare gelesen.
    AJ gegen Usyk?
    AJ ist zu langsam , wartet ab.

    • 2. November 2020 at 14:21 —

      Offenbar werden Techniker hier nicht so geschätzt.
      Von Dr. Sackse hab ich ja nix anderes erwartet, aber von den anderen habe ich schon viel bessere Kommentare gelesen.

      Kannst du ganze Texte lesen und am Ende des Kommentar dem Kontext folgen??? Von mir hast du nix anderes Erwartet ??? Ich habe ausschließlich den Techniker Usyk gelobt du Halbgescheiter.

      Von den Usern hier hast du schon bessere Kommentare gelesen???
      Von dir hab ich hier noch keinen einzigen gelesen. Was glaubst du wer du bist, dass du das beurteilen kannst.

      Geh einfach anderen auf den Sack und reagier gar nicht erst auf das was ich schreibe. Davon verstehst du eh nix.

  17. 2. November 2020 at 07:43 —

    Um es mal mit zwei alten Boxersprüchen zu kommentieren:
    Fury vs. Usyk – A good big man will always beat a good small man (Trad.)
    AJ vs. Usyk – Everyone has a gameplan until they get punched in the mouth (M. Tyson)

    • 2. November 2020 at 10:16 —

      Den zweiten konnte man ja schon bei AJ vs Ruiz schön anwenden..

      • 2. November 2020 at 12:43 —

        Guter Punkt, genau an diesen Kampf habe ich auch gedacht. Kann Usyk, so wie Ruiz, eine Bombe von AJ fressen wie in der dritten Runde des ersten Kampfes und dann so zurückkommen?

        • 2. November 2020 at 13:38 —

          Ruiz hat mehrere Bomben gefressen und hat zurückgefeuert.Usyk traue ich das nicht zu.Manche denken,er hat ein eisenhartes Kinn.Als Amateur gegen Berteviev wurde er angezählt.Manche denken AJ hat ein schwaches Kinn.Wie oft wurde er von Ruiz hart getroffen ? Ich glaube da wären fast alle Schwergewichtler KO gegangen.

          • 2. November 2020 at 15:21

            Ich glaube nicht das Usyk sich so treffen lässt wie Ruiz. Beim Kampf gegen Chisora hat er allen Treffern die Kraft genommen mit seinen Meiden. Ich denke er wusste ganz genau das Chisora ihn nicht umhauen kann und ist deswegen mehr Risiko gegangen. Gegen schlagstarke Gegner agiert er viel überlegter, was mir der Kampf gegen Gassiev gezeigt hat.

          • 2. November 2020 at 16:38

            Usyk hat gegen Chisora definitiv zuviel gefressen und gegen Ruiz wird das nicht viel weniger sein. Bei dem Gewichtsunterschied spielt es auch keine so große Rolle, dass Usyk den Treffern von Chisora die Kraft genommen hat; denn Chisora bringt davon eh nicht allzuviel mit.

            Ruiz ist stärker und technisch besser als Chisora. Wenn Usyk gegen solche Kracher bestehen will, muss er den Klitschko machen und darf sich eigentlich niemals im Infight wiederfinden. Das war schön gegen Chisora zu sehen, der Usyk zwischendurch einfach erdrückte und dabei ist Chisora “nur” Chisora.

          • 2. November 2020 at 18:42

            Gassiev hatte eine Schulterverletzung während des Kampfes gegen Usyk.Er wurde danach operiert und konnte lange nicht trainieren.
            Haye hat Chisora 2012 abgeschossen.Usyk sah im Infight fast chancenlos aus.Haye hat im Infight gut mitgehalten.Haye in Prime ist stärker einzuschätzen als Piti Platsch Usyk.

          • 2. November 2020 at 19:03

            Wenn sie verlieren haben sie immer eine Verletzung gehabt oder eine Ausrede. Haye hatte sich den Fußnagel am dicken Onkel eingerissen und nur deswegen gegen Klitschko verloren. Aber Respekt der Draufgänger hat trotzdem 12 Runden geboxt 🙂 Wilder hat auch nur verloren weil Fury links ein Hufeisen und rechts ein Reisebügeleisen eingenäht hatte. Quervergleiche oder Boxer aus verschiedenen Epochen vergleichen hinken mMn immer.

          • 2. November 2020 at 23:54

            Ja, normalerweise gibt es eine Ausrede ,wenn verliert.Aber der Draufgänger redet darüber nicht.Und operieren lassen für eine Ausrede macht niemand.

          • 6. November 2020 at 18:51

            Haye stärker als Usyk.. na klar..
            Aber jedem seine Meinung..

          • 6. November 2020 at 18:53

            Kurz zu Deiner Logik Maxe:

            Usyk > Bellew > Haye.. QeD 😉

  18. 2. November 2020 at 15:22 —

    Usyk ist für mich im HW ein zweischneidiges Schwert. Ähnlich ein bisschen wie Lomachenko in dessen GKs. Sie sind in ihren Stammgewichtsklassen aufgrund ihrer Technik, ihrer Antizipation und ihres overall mind sets “outstanding” und nicht schlagbar. Allerdings sind diesem Gesamtpaket irgendwo Grenzen gesetzt und zwar dann, wenn es in höhere Sphären geht, wo der Gegner ne ganz andere Physis mitbringt, das ist hier halt der Keyfactor, klingt von der Gleichung vielleicht einfach formuliert, ist es dann aber auch.

    Wenn du gegen ne 2 Meter Maschine boxt, ist das nochmal was anderes. Man hat auch gesehen, wie es bei Loma endet (unabhängig ob jetzt auch noch Demotivation, “Verletzung” oder ähnliches dazukamen). Bei Usyk muss ich leider sagen, ist die Gefahr auch groß, dass er bei den ganz großen Jungs wie Fury, Wilder oder AJ dann doch auf Granit beißen wird. Diese Jungs sind ihm physisch komplett überlegen, bringen schon irgendwo ihre unique Skills mit, mit denen sie jeden ausschalten können und diese Jungs können ihre “Vorzüge” dann auch so ausspielen, da sie in ihrer angestammten Gewichtsklasse schon immer so geboxt haben. Sie müssen sich wenig umstellen.

    Usyk ist ihnen vom Stil aus der Distanz zu boxen auch ähnlich, was bisher aufgrund seiner Reichweitenvorteil einen Gegner mürbe zu machen auch gut geklappt hat (auch gegen Chisora hatte er ja diese Vorteile und sie genutzt). Bei den drei Genannten wird es da aber schwieriger, weil sie halt da Längenvorteile ihm gegenüber haben und dann auch noch die entsprechende “KO” Power mitbringen. Ein Usyk muss sich also irgendwo umstellen. Nur auf Distanz und seine Technik einbringen, wird zu wenig sein. Wenn er sich da ein zwei Mal eine fängt, ist es auch vorbei.

    Um es kurz zu machen. An Usyks Stelle würde ich daher erstmal weiter mich an diese Drei heranarbeiten, vielleicht noch ein/zwei weitere Kämpfe, um zu sehen, wie ihm die Bigboys allgemein liegen. Chisora war ein erster Gradmesser, mehr aber auch nicht und dann sieht man weiter, wo es hingehen kann.

  19. 2. November 2020 at 16:33 —

    @Fallobsthammer

    Ein guter und einer der wenigen realistischen Kommentar in diesem Thread. Die Technik von Usyk steht ja völlig ausser Frage und ist auch gewichtsklassenübergreifend beinahe konkurrenzlos, aber im Schwergewicht kommt es eben nicht nur auf Technik an, da spielt die Physis unter Umständen sogar eine größere Rolle. Die Technik-Freaks wollen das aber scheinbar nicht so ganz wahr haben.

    Ich sehe Usyk nicht einmal gegen White vorne und vor White sehe ich locker noch Povetkin und Ortiz, obwohl beide ihren Zenit überschritten haben. Usyk ist ein Spitzenboxer, dass steht ausser Frage, aber ich glaube das ihn das Schwergewicht körperlich zerstören wird und er langfristig im Schwergewicht nicht bestehen kann.

    Ich schätze, dass er im HW wie Haye enden wird!

    • 6. November 2020 at 18:48 —

      Povetkin..? Stimmt.. Allerdings nur bis ca 2017..
      Gegen die ganz großen Kaliber könntest Du Recht haben.. Aber Whyte..? Never..
      Ich weiß gar nicht, wieso den so viele so übertrieben einschätzen.. Der gewinnt das Rematch vs Pove auch nur, weil der seinerseits schon total shot ist..
      Gegen Usyk (oder auch Prime Pove) hätte Whyte wenig zu melden..

      • 7. November 2020 at 09:55 —

        Ich sehe Povetkin auch im zweiten Kampf vor Whyte. Ich wüßte nicht, was Whyte noch verbessern sollte, um Povetkin zu besiegen. Selbst wenn er ihn jede Runde einmal am Boden hat, besteht bis zum Schluss das Risiko, dass Povetkin mit seiner rechten durchkommt und das hat zumeist dasselbe Resultat zur Folge. Corona könnte Whyte retten, mehr aber auch nicht!

        Klar ist Pove über seinen Zenit, was die kleinen KO’s im ersten Kampf gegen Whyte auch deutlich gemacht haben, aber Pove war unglaublich schnell zurück. Ich würde sogar sagen, dass ihm die kleinen Anzählpausen sogar mehr genutzt haben, als Whyte. Povetkin ist nunmal auch ein brillianter Techniker und Technik verlernt man nur selten, wenn man ihm Training bleibt!

        Und um nochmal Bezug auf Whyte zu nehmen: Ich weiss nicht ob er im allgemeinen überschätzt wird, aber ich halte ihn für gar nicht mal so gut, allerdings schätze ich ihn stärker als Chisora ein. Zudem ist Whyte fünf Jahre jünger. Wenn Whyte austrainiert in den Ring steigt, muss der Gegner immer mit sehr viel körperlichem Druck umgehen können.

        Whyte ist 5 Jahre jünger als Chisora, 6cm größer und hat 10cm mehr Reichweite. Sein Kampfstil ähnelt dem von Chisora, aber Whyte kann besser austeilen und schlussendlich bringt Whyte auch ein bisschen mehr Gewicht auf die Waage. Alles in allem schätze ich daher Whyte als noch stärkeren Gegen für Usyk ein, als es Chisora war.

        Aber um es nochmal deutlich zu machen, die physische Unterlegenheit von Usyk im Kampf gegen Chisora war deutlich erkennbar und nur das halte ich für die Krux bei Usyk im Schwergewicht und es wäre schade, wenn ein so brillianter Boxer, ähnlich wie Haye, wegen andauernder körperlicher Überlastungen mehr krank als einsatzbereit ist!

  20. 2. November 2020 at 23:53 —

    Ja, normalerweise gibt es eine Ausrede ,wenn verliert.Aber der Draufgänger redet darüber nicht.Und operieren lassen für eine Ausrede macht niemand.

  21. 3. November 2020 at 17:34 —

    Ja, Dr. Sackse
    “AJ ist wie Klon von Klitschko”
    Das ist die in wertvollen Stein gemeisselt Box-Kompetenz von dir.
    Du hast schon soviel Müll geschrieben, dass du 4 Haushaltstonnen brauchst. Du liegst so ziemlich immer knapp neben allem. Ich muss immer noch über die Aprilbeiträge lachen. Und deine medizinische Fachexpertise zu Persönlichkeitstörungen ist der Grund deines Spitznamens.
    Zähneputzen,Pipi machen und ab ins Bett.

  22. 3. November 2020 at 21:32 —

    AJ ist wie Klon von Klitschko”
    Ist wie Klon von Klitschko 😂😂😂
    OK Murat deutsche Sprache schwere Sprache.

    Das ist die in wertvollen Stein gemeisselt Box-Kompetenz von dir.
    Gemeisselt Box-Kompetenz 😂😂😂
    Wenn ich deine Aussagen kopiere leuchtet hier alles rot😂😂😂 ß wurde wohl abgeschafft. Vermisse auch ein wenig das e.

    Du liegst so ziemlich immer knapp neben allem.
    Na was denn Nu? Ziemlich? Oder immer? 😂😂😂

    Und deine medizinische Fachexpertise zu Persönlichkeitstörungen
    Ich könnte schwören da fehlt ein s. 😂😂😂
    Oder hast du eine Persönlichkeits Törung? 😂😂😂

    Du Honk😂😂😂 mit so Spackos beschäftige ich mich nicht mehr. Außer ich soll dir mal bei deinen Bewerbungsunterlagen helfen. Servus.
    Nerv bitte jemand anderen. 😘

  23. 4. November 2020 at 10:41 —

    Ach, Sackse
    Vergeblich wie gewohnt. Aber du hast die Emojis für dich entdeckt. Für solche Einzeller wie dich ist das eine Hüpfburg, nicht wahr?
    Ich sagte “ziemlich” immer weil du ja oft die Namen zumindest richtig schreibst oder dich zumindest nicht in der Tageszeit irrst.
    Wird Zeit, dass du wieder aus den Benz-Baracken raus kommst. Dein Biotop verdrängt sichtbar deine kurze Schulbildung.
    Jetzt mal im Ernst:
    Liest du eigentlich deine Kommentare noch einmal Korrektur ? Das ist ja so dermaßen dünnflüssig das Paul Breitner gurgelt.
    Aber ok, ich kann mich ja mal wieder ein bisschen mehr mit dir befassen. Nach dem letzten Mal war danach ja auch länger Ruhe.
    Und ja, wie einfach es ist dich als Fascho zu enttarnen. Murat,….ich kenne ” Murats”, viele Nette und ordentliche Bürger, einige auch nicht.
    Aber Odins und Bunken wie dich kenn ich nur von Besäufnissen und lustigen Waldspielen in Dunkeldeutschland auf der Suche nach der heiligen Rune.
    Och nee, ich befasse mich besser doch mit einigen anderen Kommentaren.
    Es wird kein Rematch vom April mehr geben. Nimm das endlich hin.
    Geh für die Mitteklasse trainieren

    • 4. November 2020 at 12:16 —

      Wenn man einen türkischen Namen benutzt, nicht Muttersprachler sprechen in Regel die Fremdsprache schlechter das liegt in der Natur der Sache, um zu verdeutlichen was für ein Mist du schreibst, wenn du mal wieder zu faul warst dich bei google zu bedienen, dann ist man als Fascho enttarnt. Ist das krank!!! Übrigens meine Großeltern sind Schweden, ich spreche auch schwedisch und ich habe einen schwedischen Namen, der könnte genauso als Beispiel dienen wie Murat.
      Ein sehr guter Freund von mir, der hier gerne mal mitliest, ist Kubaner und schwarz. Der wird sehr wahrscheinlich köstlich lachen über deine Enttarnung und den Gedanken daran wie er mit mir zusammen in Dunkeldeutschland bei Waldspielen die heilige Rune sucht. Das du Bunken und Odins nur von solchen Besäufnissen kennst lässt aber tief blicken. Ich kenne die nicht interessant woher du sie kennst und wer hier der Fascho ist. Ungefähr wie ein Homosexueller der mit homophoben Aussagen seine Homosexualität tarnt. Die Benz Baracken sind in Baden-Württemberg und nicht in Sachsen du Genie, aber interessant das Bewohner sozialschwacher Viertel für dich herhalten sollen für deine Beleidigungsbemühungen. Deine permanenten Aussagen über den Osten, wie Dunkeldeutschland oder Fascho – Unterstellungen, weil 20 Prozent die AFD gewählt haben ( mir neu das 20 Prozent tendenziell die anderen 80 Prozent überwiegen) sind so dermaßen Vorurteilsbehaftet, daß man sich fragen muß ob du eine Ostphobie hast und warum Vorurteile als deine Diskussionsgrundlage dienen. Was ist denn mit dir los? Woher kommen die Vorurteile? Hat ein Ossi mal deine Alte geknallt und du musstest ihm danach in die Jacke helfen? Wer so Vorurteilsbehaftet denkt, sollte anderen nicht iwas unterstellen, dafür fehlt dir auch der nötige Horizont. Und ja es wird kein Rematch geben, ich bekomme dich sehr schnell Mundtot indem ich ausschließlich über Boxen schreibe, denn da kannst du ja nicht mitreden. Außer natürlich qualitativ sehr hochwertige und mit fachmännischen messerscharfen Kommentaren von dir wie: AJ ist zu langsam , wartet ab. Das ist ganz großes Kino. So ich geh jetzt für meine Mitteklasse trainieren, immer noch mehr als du jemals erreichen wirst.

    • 4. November 2020 at 14:07 —

      P.S. Denk mal drüber nach wer hier um ein Rematch betellt. Oder warum fängst du wieder an und erwähnst mich ungefragt in deinem Kommentar??? Skroll einfach mal bisschen hoch und schau nach wer sich mal wieder um Beachtung angebiedert hat.

      Es wird kein Rematch vom April mehr geben. Nimm das endlich hin.🤦‍♂️

  24. 5. November 2020 at 07:51 —

    Cool
    Wer hat dir denn diesen Text diktiert? Ausser ” betellt” recht fehlerfrei. Und ich habe erreicht was ich wollte. Dich zum Nachdenken zu bringen und gewisse Dinge zu reflektieren.
    Oh, bei dem Nordvolk lag ich ja gar nicht so daneben, unterstellt aber keine Nähe zum Rechtsradikalismus, sehr voreilig Sackse.
    Du hast allerdings nicht erkannt , dass ein Zitat , in diesem Fall die Benz-Baracken, keine Füllwörter für deine Google Maps Suchmaschine sind , sondern ein Sinnbild für deine Plattenbau-Psychologie vom April.
    Klar ist dir das mittlerweile so peinlich wie deine Schulterpolster nach dem Training, aber haste nun mal abgesondert. Und jetzt so als Wendler-Follower dazustehen ist ja vielleicht selbst deinem kubanischen Freund zu viel. Aber ich glaube ,dass die ganz tolerant sind.
    Aber gut. Wir haben ja alle gelernt und du schreibst offenbar nicht mehr diese Corona Kindergedichte.
    Und wenn du noch ein bisschen trainierst kommst du in mein Team. Dann schau ich mal wo ich dich zugucken lassen kann.
    Und jetzt lass mal Weihnachten in dein Herz und bring ein Bäumchen aus dem Wald mit 🙂

    • 5. November 2020 at 11:06 —

      Der Gigagefistete – ein trauriges Beispiel für eine Witzfigur, die versucht, den Komiker zu geben, aber nur zum Mitleidserreger taugt.

    • 5. November 2020 at 16:05 —

      Echt schräg der Vogel aber beeindruckend wie sehr er an sich und seine durchschnittlichen Fähigkeiten glaubt. Dreht andere Aussagen ohne auf den Konsens einzugehen, stellt irgendwelche Behauptungen auf und nutzt diese als Argumentationsgrundlage und empfindet sich auch noch als Gewinner. Nur weil du in deinem Gesülze iwas hinzudichtest ist es nicht die Wahrheit. Ist dir eigentlich noch nie aufgefallen das dich hier keiner ernst nimmt. Oder passt das nicht in dein narzisstisches Weltbild??? Witzfigur trifft es da schon sehr treffend. Um das Thema abzuschließen schauen wir uns doch mal dein gesabbel genauer an:

      Cool
      Wer hat dir denn diesen Text diktiert? Ausser ” betellt” recht fehlerfrei.

      Recht peinlich wenn man jemanden auf einen Rechtschreibfehler hinweist und im selben Satz ” Ausser” nicht mit ß schreibt. Aber dein Satz war dafür recht fehlerfrei. Inhaltlich gibt es da jedoch etwas zu kritisieren. Du hebst positiv hervor dass ich den Text recht fehlerfrei geschrieben habe, jedoch sinnfrei ist es zu fragen, wer mir das diktiert hat. Denn beim Diktat liest jemand vor und der Empfänger, in dem Fall ich, bringt es dann möglichst fehlerfrei auf das Papier. Daher ist der Autor ja nur für den Inhalt zuständig und nicht der Schreiber. Um es auch dir verständlich zu machen gebe ich dir einige Bespiele an die Hand wie du das in Zukunft besser machen könntest. Es ist unnötig zu sagen kleiner Zwerg den ein Zwerg ist immer klein, das selbe Schema kannst du auch bei Riesen verwenden, da reicht das Wort Riese denn große Riesen wäre da eine Verdopplung der Aussage. Jetzt wird es natürlich etwas schwieriger, aber ich traue es dir zu es nachzuvollziehen. Man braucht nicht ” weißer Schimmel” sagen, denn Schimmel sind nun mal weiß.

      Dich zum Nachdenken zu bringen und gewisse Dinge zu reflektieren.

      Da muss ich dir sogar Recht geben, es hat mich zum Nachdenken gebracht und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass du ein Blender bist.

      Oh, bei dem Nordvolk lag ich ja gar nicht so daneben, unterstellt aber keine Nähe zum Rechtsradikalismus, sehr voreilig Sackse.

      Eben doch damit unterstellst du genau das. Ich erinnre dich mal dran: Aber Odins und Bunken wie dich kenn ich nur von Besäufnissen und lustigen Waldspielen in Dunkeldeutschland auf der Suche nach der heiligen Rune. Odin Ist der Allvater und somit der Gott der nördlichen Völker, dadurch ergeben sich in deiner Aussage nur zwei Optionen. Erstens du wolltest damit einen Bezug zum Rechtsradikalismus herstellen, weil du dich mit der Aussage auf einige Idioten beziehst, die den nordischen Glauben für ihre verschobene Ideologie missbrauchen und mit der Aussage heilige Rune beziehst du dich auf gern genutzte Runen in besagter Szene. Leider vergisst du dabei das Runen aus dem dem alten Futhark (ähnlich einem Alphabet) entspringen, welches es schon vor Christus gab. Ergo weit vor dem Faschismus.
      Zweite Option, du wolltest das komplette nordische Volk beleidigen für ihre alten Götter und empfindest sie als bildungsfern und Odins die durch den Wald laufen und Runen suchen. Du zeihst ja auch schonmal sozialschwache für deine Beleidigungen heran.

      Du hast allerdings nicht erkannt , dass ein Zitat , in diesem Fall die Benz-Baracken, keine Füllwörter für deine Google Maps Suchmaschine sind , sondern ein Sinnbild für deine Plattenbau-Psychologie vom April.

      Da gebe es durchaus auch Beispiele die auch in Sachsen sind und nicht in Baden Württemberg.Ich lebe ihm Osterzgebirge, hier gibt es weit und breit keinen Plattenbau. Dämliches Argument und auch wieder diffamierend gegen über Menschen die nicht privilegiert aufgewachsen sind. Erbärmlich.

      Und jetzt so als Wendler-Follower dazustehen ist ja vielleicht selbst deinem kubanischen Freund zu viel. Aber ich glaube ,dass die ganz tolerant sind.Aber gut. Wir haben ja alle gelernt und du schreibst offenbar nicht mehr diese Corona Kindergedichte.

      Sehr gutes Beispiel lieferst du da für deine dazu gereimten Unwahrheiten, die du dann auch noch für deine Argumentation herziehst. Ich habe mich hier nicht ein einziges Mal zu Covid 19 geäußert und wenn du mal recherchierst, dann hast du, im gern von dir zitierten April, die Aussage bezüglich Corona gegenüber mir, revidiert. Und ja mein “Ossi” kubanischer Freund ist sehr tolerant, davon kannst du dir eine ordentliche Scheibe von abschneiden er würde nie sozialschwächere diffamieren er hat auch weder eine Westphobie oder eine Ostphobie wie du sie hast.

      Und wenn du noch ein bisschen trainierst kommst du in mein Team. Dann schau ich mal wo ich dich zugucken lassen kann.

      Ich bezweifle doch sehr stark, dass du ein Team hast. Menschen mit deinem Charakter und ihren stereotypischen Vorurteilen, haben keine Freunde und müssen meist auch den anderen zugucken, egal wobei. Das erklärt auch dein permanentes anfeinden hier im Forum und aus dem nichts heraus mich zu erwähnen. Du möchtest einfach nur beachtet werden, egal ob nun positiv oder negativ. Ist wahrscheinlich ein Hilfeschrei eines kleinen einsamen Blenders, mit einem Umfeld in dem das jeder weiß und daher versuchst du auf dieser Plattform etwas Beachtung zu bekommen.

      Abschließend ist nur noch zu sagen, dass ich nicht mehr auf deine Kommentare reagiere, den bedingt durch deine narzisstische Persönlichkeitsstörung, kannst du kein Ende finden. Denn der Narzisst braucht das letzte Wort ob nun im Recht oder im Unrecht, damit sein Kartenhaus nicht zusammen fällt und er das Gefühl hat er hätte gewonnen, weil er ja schließlich das letzte Wort hatte. Das ist auch genau der Grund warum das kleine Männchen in deinem Kopf nicht widerstehen kann und dir permanent Druck macht auf mein geschriebenes jetzt trotzdem noch zu antworten.
      Ich gönne dir dann das Erfolgserlebnis das letzte Wort zu haben und ein positives Gefühl nach Beendigung dieser Unterredung. Das mach ich meinen Hunden auch so, ich beende das Training immer mit einem positiven Erlebnis für sie damit sie nicht die Motivation verlieren weiteres zu erlernen. Klappt bei dir garantiert auch.

  25. 5. November 2020 at 15:37 —

    Ach du jeh
    Adolf-Schnuggi. Wieder zusammenoperiert nach unserem letzten kleinen Pläuschchen?
    Immer immer vorlaut. Selbst wenn er auf der stillen Treppe war.
    So langsam haben ja meine Liebsten alle wieder Guthaben auf dem Fon.
    Aber Addy…du traust dich was. Respekt
    Aber jetzt ist ja auch wieder Zeit im Lockdown Nachbars-Hundies von Omi auszuführen. Die spendiert dir dann sicher einen kleinen Schoppen an der Bude von Sackse und dann fahrt ihr den PC hoch und seid plötzlich Insider.
    Aber dann sollten Sackse, Tripper-Digger und du Windhose wenigstens martialische Namen tragen.
    Also Luft anhalten für Mannen-Fürst Dr.Sackse, Diggersmasher-Rumblebumble und Five Finger death Addy-Puncher Kille-Klitschko.
    Was für ein Spaß. Ab in die Bälle Jungs….lasst mich dann ausrufen

  26. 5. November 2020 at 18:18 —

    Das letzte Wort:
    Yo, jetzt bin ich aber baff. So viel Text.
    Sozusagen narkotisch,wie konntest du wach bleiben?
    Hast du fraktioniert geschrieben?
    Echt “zwangelig”- wieder so ein Diagnose- Wort.
    Aber du verlierst dich bei aller Gründlichkeit in Wertungen,die du mir selbst vorwerfen möchtest.
    Ich kann das doch nicht alles beantworten, deshalb geht die Runde glatt an dich.
    Du kommst aus der Ecke und wabbelst dich über mich drüber.Hilfe.
    Aber ich bleib fair, auch ich geb mal ne Runde ab.
    Natürlich nicht der zusammengeschwurbelte Inhalt ,aber die verdammte Quantität, verdammt.
    Ich schaff das gar nicht bei der mir zur Verfügung stehenden Zeit diese Marshmellow Attacke zu parieren.
    Einzig interessant ist dein entlarvender Querverweis auf deine Trainingsmethoden am Schluß. Da ist er, der Pawlow. Da kannst du dich noch so sehr verstecken.Das braucht ihr Jungs. So einen Impuls.
    Und der Fascho-Lutzi wohnt auch im Wald, das ist doch kein Argument. Glückwunsch zum Erzgebirge, schön da.
    Puhhh, magerer Versuch mich in die Narzisstenecke zu schieben
    Immer daran denken: Die Größe des Anderen ist oft nur die Perspektive der eigenen Position.
    Hast du damals schon nicht verstanden.
    Trotzdem, die Runde hast du auf dem Zettel 🙂

  27. 5. November 2020 at 18:32 —

    Oh je Sackse: Schau nur.

    “Aber vor zwei Jahren stand uns ja auch die Finanzkrise 2.0 noch nicht ins Haus!

    Genau. Willkomme Ablenkung zum nächsten Gesamtversagen der Finanzwelt. Und am Ende hat der Großteil der Bevölkerung noch Verständnis für die Pleite und das Versagen, schließlich sind sie je gerade noch mit dem Leben davon gekommen. Schuld an der der Finanzkrise war schließlich nur die Pandemie.”

    ….und lieber Sackse. …Das ist nur ein Auszug aus deiner Alu-Konversation mit den Kameraden.
    Der ach sooooo unpolitische Dr. Red.phil. Sackse.
    Ein kleiner Wendler, hihi
    Meine Runde
    Hach ich kann es nicht lassen 🙂

  28. 6. November 2020 at 01:54 —

    MIT DUMMEN MENSCHEN ZU STREITEN, IST WIE MIT EINER TAUBE SCHACH ZU SPIELEN. EGAL, WIE GUT DU SCHACH SPIELST, DIE TAUBE WIRD ALLE FIGUREN UMWERFEN, AUF DAS BRETT KACKEN UND HERUMSTOLZIEREN, ALS HÄTTE SIE GEWONNEN.

  29. 6. November 2020 at 06:50 —

    Jaja, Gedichte und Zitate von der Suchmaschine. Wie im April.
    Jetzt standest du kurz davor mal zum Gegner zu werden, und dann filetiert dich der Fister.
    Damit hast du leider sehr klar auch dese Chance vertan mal zu punkten.
    Klarer und für jeden nachlesbarer Beitrag deinerseits. Damit hast du dich jetzt selbst zum Clown gemacht.
    Bis zum nächsten Mal Hr. Doktor 😂

  30. 6. November 2020 at 06:50 —

    Jaja, Gedichte und Zitate von der Suchmaschine. Wie im April.
    Jetzt standest du kurz davor mal zum Gegner zu werden, und dann filetiert dich der Fister.
    Damit hast du leider sehr klar auch dese Chance vertan mal zu punkten.
    Klarer und für jeden nachlesbarer Beitrag deinerseits. Damit hast du dich jetzt selbst zum Clown gemacht.
    Bis zum nächsten Mal Hr. Doktor

    • 6. November 2020 at 10:06 —

      Das ist auch genau der Grund warum das kleine Männchen in deinem Kopf nicht widerstehen kann und dir permanent Druck macht auf mein geschriebenes jetzt trotzdem noch zu antworten. Tanz du Marionette

  31. 6. November 2020 at 10:12 —

    Vergeblich Sackse. Verbrannt. Loser

    • 6. November 2020 at 10:54 —

      Das ist auch genau der Grund warum das kleine Männchen in deinem Kopf nicht widerstehen kann und dir permanent Druck macht auf mein geschriebenes jetzt trotzdem noch zu antworten.

  32. 6. November 2020 at 10:54 —

    Tanz du Marionette

  33. 7. November 2020 at 09:31 —

    Wow Flo9r,

    manchmal machste echt starke Kommentare, aber dann leidest Du wieder unter maximalem Fanbrilling. Bei einem Vergleich zwischen Usyk und Haye bringst Du ausgerechnet Bellew ins Spiel?

    Haye hatte schon vor Bellew massive Schulterprobleme und sowohl im ersten Kampf als auch im zweiten war das auch für jeden Boxamateur zu erkennen. Haye war in diesen beiden Kämpfen jenseits von einer halbwegs erkennbaren Form, ihn zu diesem Zeitpunkt mit Usyk zu vergleichen ist nur lächerlich.

    Haye ist genau daran gescheitert, woran die meisten Cruiser scheitern, wenn sie ins Schwergewicht aufsteigen: An seinem Körper!

    Und wenn ich vergleiche, was Prime-Haye gegen Prime-Chisora ausgerichtet hat und was dagegen Prime-Usyk gegen Past-Prime-Chisora nicht annähernd geschafft hat, dann hinkt dein Vergleich mit Bellew doch ziemlich maximal. Zudem bleibt ja noch zu erwähnen, dass Haye im Schwergewicht bis auf Klitschko alle recht schnell durch KO besiegt hat!

    Um es nochmal zu sagen: Ja, Usyk ist technisch auf einem anderen Level als jeder andere Boxer, aber gefährlicher war definitiv Haye.

    Und wenn Du schon ein Fan von komischen Quervergleichen bist, dann frage ich mich, wie Du auch noch Whyte als leichtes Opfer für Usyk ins Spiel bringen kannst? War es nicht Whyte, der Chisora beim erstenmal nach Punkten und dann durch KO besiegte?

    Aber mal ganz unabhängig davon, weil diese Quervergleiche ja auch niemals wirklich eine Relevanz haben, Whyte hat bis jetzt nur wegen zwei Grananten von zwei Power-Punchern verloren, die auch jeden anderen Boxer, ausser vielleicht Rudenko, niedergestreckt hätten.

    Verstehe mich nicht falsch, Usyk würde Whyte sehr wahrscheinlich nach Punkten besiegen, aber wenn sich Usyk von Whyte ähnlich bedrängen lässt wie von Chisora, dann würde das noch mehr Substanz kosten. Und wenn Whyte dann auch noch so durchkommen würde, wie Chisora, dann könnten Usyk auch mal die Lichter ausgehen; denn zwölf Runden gegen Whyte sind ganz etwas anderes als zwölf Runden gegen Chisora.

    Usyk ist technisch und körperlich sehr gut, keine Frage, aber während das erste für alle Gewichtsklassen gilt, gilt das zweite nur bis maximal zum Cruiser, denn alle richtigen Schwergewichtler haben Usyk körperlich etwas wesentliches voraus und das war gegen Chisora sogar optisch für jeden erkennbar.

    Ich verstehe daher deine Euphorie für Usyk nicht und noch weniger verstehe ich deine Begründungen dafür, ich kann es daher nur als Fanbrilling einschätzen, was eines Boxexperten, wie du es eigentlich einer bist, nicht würdig ist!

Antwort schreiben