Top News

Oleksandr Usyk ist neuer Champ im Schwergewicht! full fight

Diese Nachricht erschüttert wohl alle britischen Boxfans, aber bringt die halbe Ukraine zum Jubeln: Oleksandr Usyk schlägt Anthony Joshua deutlich nach Punkten und ist neuer Weltmeister im Schwergewicht! Mit einer boxerisch glänzenden Performance über 12 Runden gelingt es Usyk nicht nur die Punktrichter im Tottenham-Stadion, sondern auch die Boxfans in aller Welt von seinem boxerischen Können zu überzeugen. Nach seiner absoluten Dominanz im Cruisergewicht, scheint auch im Schwergewicht kein Kraut gegen den Ukrainer gewachsen zu sein.

Anders als in so manchem seiner Kämpfe im Cruisergewicht versuchte Usyk von Beginn an die Ringdominanz herzustellen. Er beeindruckte den in der ersten Kampfhälfte fast schon vergleichsweise behäbig wirkenden Joshua durch eine Beweglichkeit, die im Schwergewicht ihres Gleichen sucht. Usyk war von der ersten Sekunde an hoch konzentriert und wurde seiner Rolle als WM-Herausforderer mehr als gerecht.

Die ersten 5 Runden kann man eigentlich komplett an den Ukrainer geben. Selbst wenn da vielleicht eine ausgeglichene Runde dazwischen war, muss man sich fragen, warum Joshua nicht wenigstens nach den ersten beiden verlorenen Runden nicht mal langsam wach wurde und warum er nicht mehr gewagt hat. Frühestens in der 6. Runde konnte man sehen, dass überhaupt Siegeswillen seitens des Weltmeisters vorhanden war. Hatte er zu viel Respekt vor Usyk oder zu wenig Selbstvertrauen? Wir wissen es nicht. Das, was man von Usyk sehen konnte, war boxerisch um 3 Klassen besser, als das, was Joshua zu Stande brachte.

In der zweiten Kampfhälfte nahm Usyk etwas von dem ganz hohen Tempo der ersten Runden heraus. Seine Meidbewegungen und seine Beiarbeit blieben aber immer noch exzellent. Usyk schlug Kombinationen, während Joshua Mühe hatte, ab und zu mal eine Einzelhand durchzubringen. In Runde 7 wurde Joshua zwei mal angeklingelt und kam in Schwierigkeiten. Mit großem Wohlwollen kann man ihm trotzdem noch eine oder auch zwei Runden geben.

In der Schlussphase, den sog. Championship-Runden 11 und 12, hatte Usyk sogar noch die Power für einen grandiosen Schlussakkord, bei dem Joshua nichts mehr entgegen setzen konnte. Wäre der Kampf einige Sekunden länger gewesen, hätten wir einen TKO Sieg für den Ukrainer gesehen.

Usyk zeigte zum Kampfende noch einmal recht deutlich, wofür er nach London gekommen war: Er wollte die Gürtel unbedingt haben. Das gelang ihm durch eine überzeugende Vorstellung. Usyk wurde von allen 3 Punktrichtern zu Sieger erklärt, auch wenn der Brite sich offenbar nur Zähne knirschend ein 115:113 zu Gunsten von Usyk abringen konnte. Usyks Leistung war einfach das allerbeste Schwergewichts-Boxen, absoluter Rock` n Roll im Ring, wie man es schon lange nicht mehr gesehen hat.

Diese ewig gleichen Phrasen wie “Joshua kam einfach nicht in den Kampf” oder “Joshua fand nicht zu seiner Linie” sind nach diesem Kampf blanke Schönfärberei (Punkt) Usyk boxte ganz einfach in einer anderen Liga und es ist kaum abzusehen, was bei einem Rematch anders laufen sollte. Natürlich wird es ein Rematch geben, schon allein weil alle Beteiligten noch einmal richtig Geld damit verdienen wollen. Aber so lange Usyk jetzt nicht die gleichen Fehler macht wie seinerzeit Ruiz jr, nur noch feiert und “die Puppen tanzen lässt”, wird es kaum ein anderes Ergebnis geben.

Am Ziel seiner Wünsche brauchte sich der Sieger seiner Freudentränen nicht zu schämen. Was für eine tonnenschwere Last muss in diesem Moment von Usyk abgefallen sein. Wenn es einer redlich verdient hat, Weltmeister im Schwergewicht genannt zu werden, dann ist es Oleksandr Usyk!

Hier der Kampf:

Voriger Artikel

Anthony Joshua vs Oleksandr Usyk – 25. September Tottenham

Nächster Artikel

Boxpodcast 315 – Der neue König im Schwergewicht: Oleksandr Usyk zerstört Anthony Joshua

47 Kommentare

  1. 26. September 2021 at 02:07 —

    Für mich trotz des Hypes um Usyk eine absolute Überraschung, was für ein Kampf…ich wurde fast unfassbar zurück gelassen, wie konnte dies so eindeutig geschehen? Gratulation an alle, die diesen Kampfverlauf vorher gesehen haben, für den Mut und die offensichtlich auf Fachkenntnis basierende Einschätzung!!! Ich muss den Kampf erst mal sacken lassen aber das Ergebnis war mehr als eindeutig und ganz sicher mehr als 2 Runden zu Gunsten für Usyk zu werten…bin noch dezent geflasht, mehr folgt demnächst..ein richtig geiler Boxsbend war dies allemale….

  2. 26. September 2021 at 08:01 —

    Habt ihr mitbekommen das die Glocke 10 Sekunden früher ertönte?
    Joshua wurde vom ko gerettet 🤷🏻‍♂️

  3. 26. September 2021 at 08:51 —

    Absolute Spitzenklasse von Usyk!!! Trotz schlechterer Physis und Grössennachteil den Weltmeister 12 Runden lang total beherrscht. Am Ende fast noch einen Niederschlag erzielt. Was will man mehr?? AJ war im Kampf und auch fit kam aber mit Usyk überhaupt nicht klar.

  4. 26. September 2021 at 12:19 —

    Usyk hat wohl alle überrascht, AJ, die Fans, Boxliebhaber, das er gleich von der ersten Sekunde an das Heft in die Hand genommen hat und so AJ den Zahn gezogen hat!
    Absolut tolle Leistung von Usyk! Um so schlechter die Leistung von AJ,
    mit gelegentlichen Einzelhänden kannst du keinen Kampf gewinnen! Auch schien AJ keinen Plan B oder C zu haben, in jeder Runde das gleiche Muster!
    Und um ehrlich zu sein fand ich es von AJ recht erbärmlich nicht alles auf eine Karte zu setzen um die drohende Niederlage noch abzuwenden!
    Tja, bin auch der Meinung das der Rückkampf genauso laufen wird!

  5. 26. September 2021 at 12:25 —

    usyk war super schnell trotz höherem gewicht.aj dachte wohl wirklich er könnte mit usyk mitboxen .er sah aus als würde er die sache nicht ernstnehmen .ich glaube der einzigste und usyk schlagen könnte wäre fury ..rückkampf wird ähnlich verlaufen, ausser aj landet ein lucky punch.

  6. 26. September 2021 at 13:40 —

    Unglaublich beeindruckende Performance von Usyk.
    Okolie auch wieder richtig stark!
    Gelungener Kampfabend!

  7. Mich überrascht nicht, dass Usyk boxerisch klar dominiert hat. Das war vorher klar das er auf einem anderen Level ist und technisch einer der besten Boxer ist.

    Was mich aber überrascht hat, war wie unfassbar schwach und zahnlos AJ war. Er hat überhaupt keine Gefahr ausgestrahlt. Es erinnerte Zeitweise an den Kampf gegen Ruiz, wo AJ wirkte wie das Reh im Scheinwerferlicht.

    Ich habe erwartet das Usyk viele Runden gewinnt, aber der Power von AJ dann unterliegt.

    Respekt an Usyk. Der technisch stärkste HWler seit langem.

  8. 26. September 2021 at 18:55 —

    Joshua’s Nemesis ist seine eigene mentale Labilität, trotz klaren Defiziten was die Beinarbeit, die Ausdauer, die workrate angeht, könnte er mehr,wenn er nur wollte.

    Spätestens ab Runde 8 hätte Joshua die Brechstange auspacken sollen, die Rechte öfter schlagen und alles geben was noch im Tank war,um überhaupt noch Land zu sehen.
    Usyk ist Fury und Joshua hart in die Parade gefahren, ich gönne es ihm und besonders den englischen Prolls, die während der Hymne gebuht haben.

    Joshua wird bald ein Gatekeeper der Top 5 sein,mehr nicht.

  9. 26. September 2021 at 20:14 —

    Gab es je einen Schwergewichtler mit so einer guten Beinarbeit & Meidbewegungen? Schon Krass iwie. Und Kondition! Am Ende tanzt er noch den “Moskau” Tanz im Ring.

  10. 27. September 2021 at 06:40 —

    Guten Morgen. Erstmal möchte ich mich dafür entschuldigen ,, dass ich gesagt habe das UYsk Kassiert.

    Joshua hat ein großen Fehler gemacht !!!!
    Er hat versucht mit Uysk zu Boxen. Sehr Dumm von Ihm.

    Uysk hat 400 Amateur Kämpfe und Joshua grad mal 50 …

    Joshua ist nicht schlecht hat ne Solide Technik und konnte sogar ein bisschen mit halten.
    Er hat ja auch Paar Runden gewonnen. Man Darf jetzt nicht sagen Anthony wurde zu 100% zerstört und hat keine runde gewonnen bzw. wurde nur getroffen . Das ist nicht War .

    Anthony ist Stark Schnell hat auch ein guten Jap. Er hätte ab der 7 Runden Richtig Drauf gehen Müsen JAP JAP Schlag hand Uppercut . Richig Druck machen Wie Dereck Chisora damals.

    Der unterschied ist natürlich das Anthony Stärker ist als Dereck . So hätte er gewinnen können.
    Drauf gehen ohne Rücksicht auf Verluste .. So hat er Früher gekämpft .

    Aber wie kommt er auf die Idee mit Uysk zu Boxen …. Sehr Dumm

    Wieso nutzt er nicht seine Körperlichen Vorteile und kraft aus.

    • 27. September 2021 at 07:35 —

      Naja.. der Unterschied ist auch, dass AJ einfach nicht die Voraussetzungen hat um einen Style wie Chisora zu Boxen..
      Das hätte so nicht funktioniert.. AJ muss sich seine Stamina sehr gut einteilen, deswegen geht er erst in dem Angriffsmodus, wenn der Gegner angeklingelt ist..

  11. 27. September 2021 at 10:34 —

    Die große frage ist und bleibt wie geht es jetzt weiter? kommt es zum rematch. wie geht fury – wilder III aus und was kommt danach. ein vereinigungskampf ist wohl wieder in weitere ferne gerückt. ob er jemals kommt? vielleicht im frühjahr 2023 zwischen wem auch immer dann!

  12. 27. September 2021 at 18:48 —

    Natürlich ist Fury durch seine skills und seine Größe noch mal ein anderes Blatt Papier, jedoch, sollte es zum Kampf Usyk gegen Fury kommen, werde ich abermals mein Geld auf Usyk setzen. Fury kann sicherlich wesentlich mehr als AJ und ist durchaus in der Lage sich Usyk über den Jap vom Leib zu halten, jedoch wird Usyk, auf Grund der nicht allzu heftigen Schlaghärte, im Vergleich zu Wilder oder AJ, wesentlich offensiver boxen können und auch mehr Risiken eingehen können um an Fury ranzukommen. Auch Fury wird Probleme mit der Beinarbeit und Geschwindigkeit von Usyk bekommen. Auch Usyk’s Variabilität in seinen Schlägen wird ihm nicht leicht fallen. Gegen Cunningham konnte man sehen das es ihm Probleme bereitet gegen schnelle, leichtfüßige, variantenreiche Boxer sein Stil durch zu Boxen. Auch wenn er den Kampf gewonnen hat. Usyk ist mMn Gift für jeden Boxer. Ich kann mich an kaum jemand erinnern, der ein derart gutes Distanzgefühl hat, wie Usyk im Schwergewicht.

    • 29. September 2021 at 11:26 —

      Auch ich würde mich über einen Kampf Usyk gegen Fury freuen.
      Wie du richtig schreibst , ist Fury eine andere Hausnummer , was Größe und Reichweite betrifft. Das ist aber nicht alles. Joshua ist in der Beziehung auch deutlich überlegen.

  13. 27. September 2021 at 20:35 —

    kurze Frage an Dich Sachse:

    Hast Du Fury mal live gesehen???

    NOBODY hat bei diesen körperlichen Voraussetzungen derartig Speed bzw. unorthodoxe Skills – Usyk traue ich viel zu, gegen Fury ist aber Ende 🙂

    Tyson Fury hat “Boxen” sehr wahrscheinlich mit der Muttermilch aufgesogen, anders sind diese intuitiven Aktionen im Ring kaum zu erklären.

    Ruhig nochmal die Fights gegen Wilder genießen..

    falls es zu dem Kampf kommen sollte, werde ich nachweislich 1000,00 Euro auf Fury setzen – und zwar auf einen vorzeitigen Sieg Team Tyson!

    • 27. September 2021 at 21:46 —

      Nein leider hab ich Fury noch nicht live bewundern dürfen. Aber ich habe Usyk mehrmals zu Amateurzeiten live gesehen und da war ich schon begeistert. Ich gehe auch nicht so weit zu sagen, das Usyk auf jeden Fall gewinnt. Ich habe die Weisheit nicht gepachtet und selbstverständlich ist ein Sieg Fury auf jeden Fall auch in meinen Augen durchaus realistisch. Du wettest auf Fury ich auf Usyk und der Sieger von uns beiden gibt dem anderenvon der Kohle einen aus. Das doch mal ein Deal, quasi egal was passiert win win🤪

      • 28. September 2021 at 11:29 —

        Interessantes Angebot…aber da ich für Usyk in dieser Paarung absolut KEINE Chance sehe, wäre das ein schlechter Deal 🙂

        Es bleibt ja nicht einmal der “lucky Punch”…ohne Punch!

        Wünsche Dir trotzdem viel Glück und alles Gute! 🙂

        • 28. September 2021 at 12:35 —

          Jeder ist schlagbar, es geht lediglich um Wahrscheinlichkeiten..
          Immer dieses “absolut KEINE” Gefasel geht mir dermaßen auf den Sack..

          • 28. September 2021 at 18:18

            @ Flo9r

            ich hoffe wir werden es erleben…und wie schon geschrieben werde ich dann voller Überzeugung auf einen vorzeitigen Sieg Team Fury tippen.. im Gegensatz zu AJ bringt Tyson Fury ein ganz anderes Paket mit in den Ring und da sind dann die Grenzen für das natürliche Cruiserweight erreicht – nur meine Einschätzung!

          • 28. September 2021 at 20:14

            Klar ist Fury ne andere Nummer als AJ..
            Wie gesagt, würde ich ihn auch favorisieren.. Es geht mir um dieses unsägliche “KEINE Chance”, weil das im Schwergewichtsboxen noch größerer Müll ist als in jeder anderen Sportart..

          • 29. September 2021 at 14:47

            Flo das Fury nicht unverwundbar ist hatte man auch beim ersten Kampf gegen Wilder gesehen als er in der 12ten Runde zu schwer Boden gingn ich meinte nur das man den Niederschlag von Cunnigham ernst nehmen sollte weil dieser mit voller Wucht eingeschlagen ist 😉

        • 28. September 2021 at 12:37 —

          Fury war gegen USS Cunningham down.. GEGEN CUNNINGHAM..

          Also erzähl bitte nichts von keine Chance.. Das ist lächerlich..
          Ich seh den Fight 60/40 Fury

          • 28. September 2021 at 14:15

            Absolute Zustimmung. Jeder hat einmal einen schlechten Tag und jeder kann getroffen werden. Aber Fury (und jeder weitere HW) ist natürlich jetzt gewarnt. Und er hat (taktisch gesehen) nicht so einen Lappen in seiner Ecke wie McCracken. Sehe es vielleicht sogar noch ein bisschen enger, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass Fury seine Physis gegen Usyk ein bisschen vorteilhafter einsetzen kann als es AJ getan hat und es über die Punkte am Ende für ihn reicht – auch ohne Gift-Decision.

          • 28. September 2021 at 14:16

            @ Flo

          • 28. September 2021 at 14:22

            Flo von den Schwinger von Cunnigham währe jeder Schwergewichtler zu Boden gegangen und sicher so einige liegengeblieben 😉

          • 28. September 2021 at 18:19

            @ Flo9r

            FERENC H. hat es auf den Punkt gebracht 🙂

          • 28. September 2021 at 20:11

            Ferenc..
            Ja und weiter..?

            Ich bin Fan von Fury.. aber so zu tun als wäre er unverwundbar, gerade gegen einen schnellen, technisch noch stärkeren Gegner, ist reines Fanboy-Gequatsche.. nix anderes.. Usyk ist mal definitiv härter für den Gypsie als Wilder..
            Noch dazu bei Fury, wo man nicht mal genau sagen kann, in welcher Form er sich überhaupt befindet..

          • 28. September 2021 at 21:11

            @ Flo9r

            technisch schätze ich Usyk sehr stark ein..aber nicht stärker als Fury!

            In welchen Kämpfen war Deiner Meinung nach Tyson Fury bei 100 % – in welcher Form ist er Weltmeister geworden?

            Der Junge kann einfach Boxen und weiß um seine Skills und vor allem um seine körperlichen Voraussetzungen – it’s as simple as that 🙂

          • 28. September 2021 at 21:12

            @ Flo9r

            meinst Du Usyk wäre nach der Bombe von Wilder “wieder auferstanden”???

          • 4. Oktober 2021 at 17:55

            Fan:
            Ich meine, Usyk hätte sich den Treffer von Wilder gar nicht erst eingefangen..
            Technisch gesehen ist Usyk natürlich besser als Fury.. Gleich gut kann man das vielleicht nennen, wenn man die unterschiedlichen physischen Voraussetzungen mit einbezieht.. Oder willst Du behaupten, Fury kann in Sachen Beinarbeit und Schlagtechnik 1:1 mit Usyk mithalten..?

            Ich halte im Gesamtpaket Fury trotzdem für das beste HW dieser Generation.. Aber aktuell eben nur relativ knapp vor Usyk..

  14. 27. September 2021 at 20:53 —

    Ich hoffe nur, dass er am 9.10. nicht übermütig wird und in einen dieser wilden Schwinger von Wilder rennt…das wäre sehr sehr ärgerlich!

    Man kann Deontay Wilder viel absprechen…aber bei “POWER” hat er sich zweimal angestellt 🙂

    • 27. September 2021 at 21:47 —

      Das wird er nicht, dazu hat Fury zuviel Ring-IQ, er ist gewarnt von Wilder Teil 1 und selbst wenn, er weiß das er wieder aufstehen kann.

      • 28. September 2021 at 11:30 —

        Ich freue mich auf den Kampf am 9.10. und auf einen verzweifelt anrennenden Deontay Wilder…we will see 🙂

  15. 29. September 2021 at 09:56 —

    Usyk wäre imho auch für Fury ein komplizierter Gegner, da er einfach ein starkes Skillset und Speed hat. Sein Punch ist natürlich nicht top, aber seine Power doch etwas unterschätzt. Er kann keine Gegner wegbomben, aber zumindest so hart treffen, dass diese nicht einfach durchmarschieren können.
    Fury hat bislang niemanden von der Klasse von Usyk geboxt; Wilder mag auf den ersten Blick gefährlicher sein und wenn eine Bombe landet gehen für jeden Gegner die Lichter aus, aber skillmäßig ist er gerade für Fury mit seinen Parametern ein vergleichsweise günstiger Gegner.

    Fury wäre für mich auch Favorit gegen Usyk, da er selber eben skillig und schnell ist und dazu eben über extreme Parameter verfügt. Er hat größeren Ring-IQ als Joshua und würde seine Vorteile vermutlich besser ausspielen können.

    Aber mehr als 65:35 Fury ist das nicht; Usyk hat die Erfahrung und Klase um jeden im HW zu schlagen.
    Fury ist dennoch der Mann, den es zu schlagen gilt. Hätte er kein Form-Jojo, wäre er vermutlich unumstritten die Nr. 1.

    • 29. September 2021 at 11:13 —

      Volle Zustimmung. Fury ist z.Zt. Der Top Dawg der Division. Denke aber das er sogar 75:25 Favorit wäre. Usyk ist unumstritten der Mann mit der höchsten Ringintelligenz, denke aber das Fury und da wären wir bei deinem Formyoyo, in seiner derzeitigen Verfassung zu skilled, zu groß und trotzdem noch mit ca 235 – 240 lbs auch einfach zu schwer für Usyk sein dürfte um eine reele Siegchance zu haben…….

      Seine Reichweitenvorteile sind mit 26cm einfach zu enorm und mit 22 cm Längenunterschied sehe ich einfach nur eine sehr Chance für Olek das Gefecht nach hause zu bringen………..

      • 29. September 2021 at 17:26 —

        @ Gladio

        Ich wäre begeistert, wenn Tyson Fury endlich mal mit 240 lbs in den Ring marschiert…es werden aber wohl wieder knapp 270 gegen Wilder werden.

        • 30. September 2021 at 13:33 —

          Hab mir mal aus Jux und Dollerei die dreiteilige Doku über Tyson angeschaut, denke er wollte gegen Wilder so schwer sein um ihn auch definitiv ausnocken zu können…….

          Denke persönlich das er gegen Usyk tatsächlich mit 235-240 in den Ring steigen wird, ansonsten wird es schwer Olek zu stellen……….

  16. 30. September 2021 at 15:08 —

    @ Gladio

    damals gegen Wladimir hat er knapp unter 250 lbs auf die Waage gebracht und seitdem sein “Wohlfühlgewicht” deutlich abweichend (schwerer) definiert..so leicht wie damals war er danach nie wieder und wenn er nochmal an die 250 lbs herankommt, dann wäre das schon ein beachtlicher Erfolg – er war ja auch schon einmal bei 400 lbs 🙂

    Gerade aufgrund seiner physischen Überlegenheit (ich tippe auch auf ein Gewicht von 260-270 lbs bei einem Fight gegen Usyk) sehe ich schwarz für Usyk und würde auf einen vorzeitigen Sieg von Tyson Fury wetten. Auch bei diesem Gewicht ist Fury in der Lage sein Skillset auszuspielen und sich die Beweglichkeit zu erhalten..das macht ihn – meiner Meinung nach – zum derzeit besten Heavyweight!!

  17. 30. September 2021 at 15:14 —

    Kann möglich sein………

    Ist ja nichts verwerfliches daran nicht einet Meinung zu sein…….

    Spätestens nächstes Jahr wissen wir mehr 😉😉😉😉😉

  18. 30. September 2021 at 16:05 —

    Ich hoffe, dass wir diesen Kampf dann auch bekommen 🙂

Antwort schreiben