Top News

Odlanier Solis fordert Vitali Klitschko heraus: “Wenn du ein Mann bist, dann kämpf gegen mich!”

Odlanier Solis, Ahmet Öner ©ARENA.

Odlanier Solis, Ahmet Öner © ARENA.

Die aktuelle Nummer eins der WBC, Odlanier Solis, und sein Manager Ahmet Öner waren vom gestrigen Klitschko-Kampf gegen Albert Sosnowski alles andere als begeistert. “Mit solchen Ansetzungen wie gegen Sosnowski zerstören die Klitschkos nicht nur ihren eigenen Ruf, sie schaden auch immer weiter dem sowieso schon kriselnden Schwergewichts-Boxen”, kommentiert ARENA-Boss Ahmet Öner den gestrigen WM-Fight. “Diesen Kampf hätte sich Vitali wirklich sparen sollen. Es wussten vorher doch alle, dass Sosnowski nichts kann. Vitali sollte sich jetzt endlich dem einzigen Boxer weltweit stellen, der ihm gefährlich werden kann: Odlanier Solis.”

Auch Solis selbst hat kein Verständnis für Vitalis Gegnerwahl: “Ich bin bereit. Ich gucke mir die Kämpfe von Vitali nicht an – das macht niemand hier in den USA. Aber nach allem, was ich höre, war das gestern wieder eine absolute Frechheit. Ich verstehe nicht, warum jemand, der sich selber für so stark hält, sich eine Pfeife wie Sosnowski als Gegner raussucht. Mit diesen albernen Kämpfen, die niemanden interessieren, muss jetzt endlich Schluss sein. Vitali, wenn du ein echter Mann bist, dann stell dich und kämpfe endlich gegen mich!”

Obwohl es sich bei Solis um den offiziellen Pflichtherausforderer der WBC handelt, ist er von Klitschko im Ringinterview nicht als nächster potentieller Gegner genannt worden. Deswegen wendet sich der “La Sombra” genannte Kubaner nun selbst an Klitschko: “Vitali, denk jetzt nicht an Leute wie Valuev oder Haye. Valuev gehört in den Zirkus und nicht in den Box-Ring. Der hat gegen Haye und Chagaev sang- und klanglos verloren und hätte auch gegen Holyfield verlieren müssen, wenn er nicht so starke Promoter hinter sich hätte. Außerdem steht er hinter mir in der Rangliste und will offenbar nicht gegen mich boxen – mit welchem Recht sollte er da dich herausfordern? David Haye hatte schon mehrfach die Chance, gegen dich und deinen Bruder zu boxen und hat immer gekniffen. Außerdem habe ich ihn schon als Amateur ausgeknockt. Deswegen stell dich mir. Ich verspreche dir, danach kannst du dich endlich voll und ganz auf die Politik konzentrieren. Ich nehme dir deinen Gürtel ab und schicke dich in den Ruhestand.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Bedak verliert durch TKO in Runde zehn: Vazquez bleibt WBO-Weltmeister im Juniorfliegengewicht

Nächster Artikel

Über gähnende Langeweile und neue Hoffnung in der Königsklasse

28 Kommentare

  1. boxfan85
    30. Mai 2010 at 20:22 —

    hoffentlich nimmt vitali die herausforderung an.
    dann hat er mal endlich ein richtigen gegner mit dem er ne echte schlacht haben kann.
    solis ist schlag stark,schnell,technisch absolut weltspitze,gegen ihn wird vitali es sehr schwer haben.
    ich denke das vitali gegen solis verliert.
    der ist einfach zu stark und kein vergleich zu seinen anderen gegnern,solis ist ne ganz andere dimension.

  2. 30. Mai 2010 at 20:35 —

    solis ist viel zu langsam,ich habe seine letzten beiden kämpfe gesehen und das war nun wirklich nicht gut….er hat einen recht guten schlag aber er kämpft viel zu langsam und bewegt seinen oberkörper nicht und das muss man gegen einen größeren gegner nunmal wirklich können

  3. boxfan85
    30. Mai 2010 at 20:49 —

    wenn solis überfallartig angreift ist er sehr schnell,dass traut man ihn gar nicht zu.
    besonders der linke haken mit dem er monte barrett in 2 runde ausgeknockt hat kam wie aus dem nichts.

  4. Ring
    30. Mai 2010 at 21:24 —

    Barrett war ist ein Boxer der längst über seinem Zenit ist.

    Das Solis mit seinem jetzigen Gewicht zu langsam ist stimmt, ich denke aber das er vor einem WM Fight in weitaus besserer Form ist und den Takt im Ring angeben wird.

  5. Ring
    30. Mai 2010 at 21:26 —

    Ich verbessere: Barret ist ein Boxer der längst über seinem Zenit ist.*

  6. boxfan85
    30. Mai 2010 at 21:30 —

    das denk ich auch ,wenn er auf 110 kg runter ist zum kampf wird er gewinnen.
    und auf so einen fight wird er sich schon gewissenhaft vorbereiten,dass musste bei den amateur weltmeisterschaften und bei olympia ja auch.
    also weiss er schon wie man hart für einen wettkampf trainiert.

  7. Shlumpf!
    30. Mai 2010 at 22:01 —

    jau, Solis muss unbedingt an Gewicht verlieren
    Ich bin aber nach wie vor der Meinung, dass sein Boxstil ungeeignet ist gegen Vitali; Solis verlässt sich zu viel auf seine Doppeldeckung, und zu wenig auf Ausweichmanöver. Dass das gegen die Klitschkos normalerweise schief geht, weiss man.
    Denke, dass Haye als schneller Mann da die besseren Chance hat.
    Trotzdem wäre Solis natürlich endlich mal eine echte Herausforderung.

    Ideale Vorstellung fürs Schwergewicht in nächster Zeit:
    -Wladimir boxt endlich seine Pflichtherausforderung gegen Powetkin
    -Vitali kämpft gegen Haye
    -Solis und Valuev bestreiten den von der WBC angesetzten Eliminator

    So hätten wir 3 interessante Kämpfe, und Solis würde sich einer breiteren öffentlichkeit präsentieren

  8. 30. Mai 2010 at 22:46 —

    Nach allem was ich oben gelesen habe gebe ich Öner und Solis auch recht was sie über Vitalli gesagt haben alles ist so wie sie es sagen. Allerdings denke ich nicht das Vitalli gegen Solis antritt da er ihm gezielt aus dem Weg gehen wird wie es Wladimir bei Povetkin abzieht. Solis würde ich es zutrauen das er Vitalli besiegt dann hat Vitalli endlich mal einen richtigen Gegner vor den Fäusten Vitalli weiss das Solis für ihn gefährlich werden kann und da das Risiko besteht seinen Titel zu verlieren deshalb gehen er und sein Manager Bönte im aus dem Weg und suchen sich die nächsten Flaschen als Gegner.Öner sollte sich da durchsetzen das Klitschko gegen Solis ran muss und soll wenn nicht soll im der Titel aberkannt werden.

  9. Shlumpf!
    30. Mai 2010 at 23:03 —

    @Suttercain.86
    Nichts für ungut, aber benutz mal ein paar Satzzeichen, deine Beiträge lesen sich einfach fürchterlich schwer

  10. satanicboy
    31. Mai 2010 at 09:15 —

    Hy “Boxfans”

    Ihr habt doch kein Plan!
    Solis??? 16 Kämpfe und ist erst 30 Jahre und er ist Fett.
    Klitschko würde ihn locker K.O. hauen.
    Die Klitschkos versuchen Kämpfe zu machen , die die Boxwelt sehen will. Entweder Haye oder Valuev. Der Rest is Fallobst.

    Denkt doch mal nach ey

  11. Michael
    31. Mai 2010 at 10:41 —

    Solis ist noch nicht reif für solch einen Fight-wenig Erfahrung.
    Vor allen Dingen müssen im Sparring unbedingt die Sparringspartner
    V.Klitschkos herunterhängende linke imitieren und ein Weg gefunden werden diese
    komische Führhand zu elimnieren und über diese Hand zum Kopf oder körper zu gelangen.

  12. Shlumpf!
    31. Mai 2010 at 11:11 —

    Ist schon traurig, wenn man einen 30-jährigen als jung einstuft!!

    kein Wunder, dass das nix mehr wird; bis die genug Erfahrung haben, sind sie alle 38 und damit 10 Jahre über dem körperlichen Zenit

  13. satanicboy
    31. Mai 2010 at 11:37 —

    Hey Schlumpf,

    Man hat im Schwergewicht nur 4 Jahre indem im Körperlichen als auch von der Erfahrung her alles stimmt. Und das ist von 32 bis 35. UND bis dahin sollte man so 35 – 40 Kämpfe absolviert haben. Wichtig ist auch (klingt blöd is aber so)das man mind. eine Niederlage hat, den nur aus Niederlagen lernt man.
    Wenn man dies betrachtet war Sosnowski ein ganz gut ausgewählter Boxer, der Weltmeister werden kann, wenn die Klitschkos mal abtreten.
    Solis und Powetkin sind FALLOBST.

  14. HamburgBuam
    31. Mai 2010 at 12:22 —

    Der speckige Sandsack sollte erstmal abnehmen und sich einen WM Kampf mit besseren Gegnern als bisher verdienen. Wer nichts leistet hat nichts zu fordern.

  15. boxfan85
    31. Mai 2010 at 16:34 —

    klar solis und poevtkin die goldmedalien gewinner und amateur weltmeister sind nur fallobst,aber sosnoski der kommende weltmeister 😀
    komisch das,dass keine rangliste so sieht und kein experte.
    in unabhängigen ranglisten kommt sosnowski nicht mal vor.
    allerdings wird man ja noch sehen ob sosnowski oder solis und povetkin die großen fights machen werden 😉

  16. Shlumpf!
    31. Mai 2010 at 17:01 —

    @Satanicboy

    Ist leider oft so, dass heute viele Boxer ihr bestes Alter so um die 30 erreichen, der Erfahrung wegen.
    Nur, NORMAL ist das nicht. Ein Mittzwanziger ist körperlich normalerweise leistungsfähiger. Die Boxgeschichte zeigt, dass die Besten früh anfangen, früh im Amateurbereich beachtliche Erfolge vorweisen, daraufhin ins Profigeschäft wechseln, so dass sie bereits im jungen Alter ausreichend Erfahrung haben. Diese Erfahrung, gepaart mit der höheren Leistungsfähigkeit, sowie teilweise jugendliche Tollkühnheit, ergeben Boxlegenden
    Beispiele:
    -Muhammad Ali: fing mit 12 an zu Boxen, gewann mit 18 Gold bei Olympia und wechselte ins Profilager, wurde mit 22 Jahren, nach 22 Profikämpfen, Weltmeister. Die folgenden Jahre waren die besten seiner Karriere

    -Mike Tyson: begann mit 12 mit dem Boxen, wurde mit 18 Profi, und wurde mit 20 Jahren Weltmeister, nachdem er bereits 27 Kämpfe absolviert hatte

    -Joe Louis wurde mit 23 Jahren Weltmeister

    Einer der wenigen, die diese Vorrausetzungen momentant erfüllen, ist Denis Boytsov; 24 Jahre und bereits 27 Kämpfe

  17. 31. Mai 2010 at 17:05 —

    Den Trashtalk kann man Werten wie man möchte, Fakt ist es ist aufjedenfall ein Fünkchen Wahrheit mit drin auch wenn Öner und Solis natürlich genau wie die Klitschkos nur Geil aufs Geld sind.

    Wenn ein Klitschko einen Haye öffentlich anprangert und seine Show mit Fallobst als Championfight promotet dann muss er sich auch solche Kommentare gefallen lassen und sollte er ihnen wiedersprechen so müsste er sich auch Solis und Co. stellen.

    Ich persönlich denke es wäre gut sich Solis und vielen anderen die hier öfter genannt werden zustellen (Povetkin, Boytsov und Co.) aber ich denke keiner von denen hat gegen die Klitschkos eine Chance auch wenn das der ein oder andere hier immerwieder Propagandarisiert! 🙂

    Es gilt einfach für die Klitschkos sich gegenüber ihrer Kritik zustellen und auch dem letzten zubeweißen das sie wahre Champions sind denn anders als in der Kunst ist es im Sport so das nicht der Geschmackt entscheidet sondern die Leistung!!!

  18. satanicboy
    1. Juni 2010 at 12:52 —

    @ schlumpf

    Na da haste aber gut bei Wikipedia nachgelesen 🙂
    Weder Tyson noch Ali hatten damals gegner wie die Klitschkos.
    Wenn man so trainiert wie im Boxen ist man irgendwann am Limit mit seinem Körper und das sind fast alle, die um die WM Boxen. Die Klitschkos boxen sehr schlau und haben durch ihre Anzahl an Kämpfen die perfekte Erfahrung.
    Klitschko ist nie in Kontitionelle Probleme gekommen. Das heisst das Schwergewichtsboxen wird erst interessant, wenn die Klitschkos abtreten. Boytsof ist auf einem guten Wege dahin aber wenn ich er wäre, dann würde ich in 3 Jahren gegen Wladimir Boxen und dann liegt der riese.

  19. mackjack
    1. Juni 2010 at 21:12 —

    wieso ist denn solis bitte nr. 1 der wbc? welchen richtig guten boxer hat er denn geschlagen?? irgendeinen drummon der zur erweitern weltspitze gehören soll??? und amatuerboxen ist nicht dasselbe wie profiboxen!! er soll sich lieber mal mit samuel peter oder alexander powetkin messen, bevor er seinen kopf gegen vitali klitschko riskiert….die kleine kubanische speckfalte..ruslan chagaev galt auch als der beste boxer nach den klitschkos. und was ist mit ihm passiert??

  20. Ali BlaBla
    3. Juni 2010 at 13:00 —

    Ahmet Öner ist echt das inkompetenteste Individuum was im Boxpromoting Geschäft rumläuft!!!! Wenn ich das schon lese “Mit solchen Ansetzungen wie gegen Sosnowski zerstören die Klitschkos nicht nur ihren eigenen Ruf, sie schaden auch immer weiter dem sowieso schon kriselnden Schwergewichts-Boxen” muss ich fast kotzen! Setzt da einen absolut schwachen Kretschmann gegen ne Mittelmäsige Nummer wie Bakhtov an und spuckt dann solche Töne… der beschissenste Kampf den ich jemals im Schwergewicht gesehen habe! Öner hat absolut keine Ahnung von Boxen sonst hätte er erkannt das Kretschmann ne Luftpumpe ist.

    Und dann noch zum Solis Zitat: ”Ich gucke mir die Kämpfe von Vitali nicht an – das macht niemand hier in den USA. Aber nach allem, was ich höre, war das gestern wieder eine absolute Frechheit”

    Komischg nur das er sich angeblich bis auf die Kämpfe komplett auf Vitali fokussiert hat, er weiss komplett über ihn bescheid aber schaut seine Kämpfe nicht an, so so!?…Nun Herr Solis: Sie haben den perfekten Promoter gefunden; Keine Ahnung aber hauptsache grosse Töne spucken

  21. Charles
    6. Juni 2010 at 19:00 —

    Es haben schon so einige Boxer gedacht es sei so einfach, Vitali Klitschko auf die Bretter zu schicken. Sie sind eines Besseren belehrt worden. Auch ein Odlanier Solis wird, wenn es zu diesem Kampf kommt merken, gegen wen er eigentlich angetreten ist. Ich habe den Kampf Lennox Lewis, der für mich einer der ganz großen Boxer ist, gegen Vitali Klitschko gesehen. Hätte Vitali nicht diese Augenverletzung gehabt und der Kampf wäre weiter gelaufen glaube ich noch heute, Lewis hätte den Kampf verloren. Wenn der Kampf gegen Solis bald kommt, wird Vitali Klitschko gewinnen.Nur gehört Vitali nicht mehr zu den jüngsten Boxern und irgend wann ist die aktive Zeit einfach vorbei, der Boxer zu alt. In seiner derzeitigen Form würde er aber und ich wiederhole mich, Solis besiegen.

  22. ses-boxing
    28. Juli 2010 at 13:36 —

    Vor solis gegen klitschko boxt sollte er sich gegen
    timo hoffmann stellen.er hat sich mit einem sensationelen
    k.o zurückgemeldet und sucht einen neuen gegner.
    das wäre interessant!

  23. pusspuss
    14. November 2010 at 10:53 —

    EHem, der Trainer Povetkin’s hat gemeint, dass der Pov noch nicht soweit ist gegen die Klitschkos zu kämpfen… Von daher versteckt sich niemand der klitschkos. solis ist speckig und sollte erstmal gegen die verlierer der klitschkos kämpfen. briggs oder sosnowski wären da eine gute wahl. walujev gegen solis wäre auch eine nette sache – würde da solis als sieger heraus kriechen, dann darf er mal ruhig sagen er möchte gegen die klitschkos. aber bis dahin ist für mich alles nur heiße luft von jedem boxer, der nur eine klitzekleine chance sieht sich mit dem ruhm der klitschkos in verbindung zu bringen. haye redet viel von vetragsbedingungen die gescheitert sind, aber dass er den ersten kampf kurz zuvor wegen “einer rückenverletzung” (sprich: wo der Vetrag längst fest und in Ordnung war!) abbricht, erwähnt hier niemand. er möchte sich auch nur wichtig machen. ich glaube dass sogar sonsowski ihn ausknocken würde. der will sich ebenfalls nur ins rampenlicht bringen, genau wie solis. und das heißt zu behaupten man ist der bester der besten, der die klitschkos weghauen kann… jaja wie viele es da schon gab… traurig, dass sich viele auf wilde spekulationen einlassen und nur gerüchte und glaubenssagen als tatsachen darstellen. schaut euch die fakten an 😉

  24. Steve
    16. Januar 2011 at 22:38 —

    Ich denke das wird ein großartiger Kampf zwischen Vitali und Herausforderer Solis.
    Es wird nicht über die volle Distanz hinaus gehen, sondern einen vorzeitigen Sieg durch techn. k.o. geben. Ich glaube und wünsche mir, dass Vitali den Sieg einfährt.
    Denken wir mal an den Kampf 2010 gegen Briggs. Vitali war der klare Favorit. Er hat mit 39 Jahren viele Erfahrungen im Ring gesammelt und sie gut umgesetzt. Außerdem hat er auch eine unglaubliche Reaktion und eine gefährliche schlagstarke Rechte. Wenn die kommt und trifft, dann richtig. Trotzdem muß Vitali verdammt gut aufpassen, und darf Solis nicht an sich ran kommen lassen.
    Solis ist ihn nicht so gefährlich wie es Lennox Lewis war.
    Mein Tipp: Vitali gewinnt in Runde 11 durch technischen k.o..

  25. Straßenkampf23
    28. Februar 2011 at 19:12 —

    Hi, leute ich möchte was dazu sagen: ich finde das solis stärker ist,er ist arrogant,er ist nicht fett das ist sein kampfgewicht, wenn er 90-95 kg wiegt braucht er gar nicht erst gegen klitschko kämpfen weil er dann zu wenig wiegt. Ich bin der meinung Solis seine kindheit brutaller war als klitschko seiner. Man muss auch als kindheit erfahrung haben gegen ältere zu kämpfen und das hat er.Und er ist noch moslem hat sein stolz, er will auf jeden fall kämpfen und keine show´s machhen wie der Schannon.Solis ist ein echter kerl der durch seine erfahtung so weit gekommen ist. Mann muss als jugendlicher schon eier haben iwann gegen so ein boxer wie klitschko zu kämpfen. Natürlich ist klitschko bisher der Beste. Das wird sich aber Laufe des jahres ändern. Ahmet öner gebe ich 100% recht. Es wird ein toller kampf sein.Solis wird sich nicht billig verkaufen. ich Drücke solis den Daum. Ich will wirklich vom herzen das er klitschko den Gürtel abnimmt. Es ist Vorbei mit klitschko.Er soll Lieber sein geld sparen und ein echt schönes box film rausbringen und in die rente gehen.So kann er auch noch paar millionen auf sein konto haben.;). AHMET ÖNER ICH MAG DEINE VORSTELLUNG.DU BIST DER RICHTIGE MANAGER FÜR SOLIS.MACH SO WEITER BIS DIE BRÜDER AUFGEBEN.DEN DER HOFFNUNG STIRBT ZU LETZ BRUDER.

  26. kevin22
    28. Februar 2011 at 19:54 —

    @ Straßenkampf23

    Du bist echt DER Held auf unserem Erbeerfeld 😉

  27. kevin22
    28. Februar 2011 at 19:57 —

    @ Straßenkampf23

    Ich habe ja nichts gegen Moslems, aber deine Argumentation ist schon wieder dermassen platt, das ich nicht mal glauben kann, dass du ein Moslem bist!

  28. Aircrayz
    2. Dezember 2013 at 22:51 —

    Der artikel ist jetzt mittlerweile schon alt. Trotzdem 1 RUNDEN Ko !!!!!! Passt schon solis träum weiter

Antwort schreiben