Top News

Odlanier Solis: 31. Geburtstag im Krankenhaus

Odlanier Solis ©ARENA.

Odlanier Solis © ARENA.

Schwergewichts-Boxer Odlanier Solis wartet derzeit im St. Wolfgang Krankenkaus in Bad Griesbach (Bayern) auf den zweiten Eingriff an seinem verletzten rechten Knie. Beim ersten Eingriff war der Kreuzband- und Meniskusschaden gerichtet worden, nun gilt es den Gelenkknorpelschaden zu beheben.

Dem Kubaner war gestern gemeinsam vom Krankenhauspersonal und seinem Promoter ARENA zum 31. Geburtstag eine Torte überreicht worden, die Solis aber nicht anrührte: “Ich will nicht unhöflich sein, aber ich achte momentan gerade sehr streng auf meine Ernährung. Sobald ich das Krankenhaus verlasse, werde ich sehr hart trainieren und möglichst bald wieder in den Ring zurückkehren.”

Solis wird am 20. April in Miami mit der Reha beginnen, laut dem Spezialisten Dr. Jürgen Eichhorn könnte “La Sombra” im Oktober wieder boxen. “Ich würde vorschlagen, dass alle Fans, die ein Ticket für den ersten Fight gekauft haben, gratis hineingelassen werden”, so Solis. “Sie haben eine Menge Geld ausgegeben, um einen großen Fight und eine tolle Show zu sehen. Genau das werde ich ihnen bieten, wenn Vitali genug Mut hat, ein weiteres Mal gegen mich zu kämpfen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Green vs. Tarver: Am 20. Juli in Australien

Nächster Artikel

Tomasz Adamek: "McBride ist eine große Herausforderung, im wahrsten Sinne des Wortes"

89 Kommentare

  1. The Real Deal
    6. April 2011 at 16:09 —

    …is klar, als ob der lebende BicMac die Torte nicht “weggehauen” hätte;-)

  2. Nightwalker
    6. April 2011 at 16:22 —

    Klar hat der die restlos besiegt. Selbst den Teller hat der abgeleckt !!!
    Das einzige was sich doch bei diesem Klops bewegt ist sein Unterkiefer.
    Der achtet auf sein “Mampfgewicht”…lol

  3. oskarpolo
    6. April 2011 at 16:22 —

    Solis ist 1976 geboren und nicht 1980 ..

    Also wird er 35 und nicht 31. Laut Diversen Seiten im Internet ist sein Geburtsjahr ebenfalls 1980 ist aber Falsch !!!

  4. Nightwalker
    6. April 2011 at 16:27 —

    @oskarpolo

    Laut Wikipedia :
    Odlanier Solís Fonte (* 5. April 1980 in Havanna, Kuba) ist ein kubanischer Boxer.

    wie kommst Du darauf das das falsch sein soll ?

  5. Dimon
    6. April 2011 at 16:27 —

    oskarpolo:

    Woher hast du denn diesen blödsinn schon wieder 😀

    Zurück zum thema:

    Ich hoffe doch Solis wird sich mühe geben und bald wieder im ring stehen, und dann hoffe ich auf ein rematch von Vitali, nicht das er dann absagt nur weil solis angeblich zu gefährlich für ihn ist…

    Mfg

  6. AlphaDogge
    6. April 2011 at 16:29 —

    @oskar:
    Haste eine Quelle dazu??? Den selbst am Kampftag gegen Vitali wurde er als 30jähriger aufgeführt

  7. oskarpolo
    6. April 2011 at 16:31 —

    Dimon. Warum Blödsinn ,und vorallem schon wieder ???
    Nightwalker.ich bin bestimmt nicht der einzige in diesem Forum der das schon mal Gehört bzw gelesen hat .. Solis ist 1976 Geb.

  8. Nightwalker
    6. April 2011 at 16:34 —

    Das habe ich noch nie gehört geschweige denn hier gelesen….?!?!?

  9. Shlumpf!
    6. April 2011 at 16:37 —

    Solis Geburtstag wird auf boxrec, auf wikipedia (in mehreren Sprachen) und auf der ARENA-Seite als der 5.4.1980 angegeben.

  10. oskarpolo
    6. April 2011 at 16:37 —

    Alpha .Ich habe das mal bei Bokser .Org gelesen ,und bei Fightnews.Offiziel ist er 1980 Geboren ,in Wirklichkeit aber 1976 es soll irgendwas mit seiner Aufhenthaltsgehnemigung zu tun gehabt haben !!

  11. AlphaDogge
    6. April 2011 at 16:45 —

    Hm, kann eigentlich nur das bestätigen was Shlumpf geschrieben hat. Habe auch gerade rumgegoogelt und dazu nichts gefunden. Und ist mir auch schleierhaft was das Geburtsdatum mit Aufenthaltsgenehmigungen zu tun haben kann. Will jetzt nicht steif behaupten das du unrecht hast aber vielleicht haste dich einfach nur verlesen…

  12. urban
    6. April 2011 at 16:45 —

    solis wird mit sicherheit noch weltmeister, ob er jedoch vitali nochmal vor die fäuste bekommt darf bezweifelt werden…

  13. liston
    6. April 2011 at 16:56 —

    liegen und torte fressen, sehr gut.

  14. Shlumpf!
    6. April 2011 at 16:59 —

    @oskarpolo

    Mag sein, dass sowas mal irgendwo stand, aber das macht es nicht gleich wahr. Ich hab auch mal nach der These von dir gegoogelt, da findet sich nix. Bis da nichts Handfestes kommt, glaub ich eher den offiziellen Quellen.

  15. Shlumpf!
    6. April 2011 at 17:00 —

    Übrigens: Solis ist doch auf zig Weltmeisterschaften und Turnieren gewesen, da war offiziell auch immer 1980 geboren.

  16. oskarpolo
    6. April 2011 at 17:05 —

    Shlumpf

    Ich weiss habe auch gegoogelt ohne Ende ,kann aber nichts mehr finden .. Ich bin mir aber sicher das ich das gelesen habe .Fightnews und Bokser ORG sind eigentlich sehr gute seiten ,glaube kaum das die sich sowas ausdenken ..Wenn ich was finde Poste ich es Natürlich !

  17. Shlumpf!
    6. April 2011 at 17:18 —

    Klar, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass all die offiziellen Seiten sich irren. Zudem findet man normalerweise im Internet alles, was die Spatzen so von den Dächern pfeifen, aber hierzu findet man nicht mal das leiseste Gerücht.

  18. Tom
    6. April 2011 at 17:24 —

    @ liston

    Neidisch?????????

  19. kevin22
    6. April 2011 at 17:35 —

    ZITAT Dr. Jürgen Eichhorn:
    “laut dem Spezialisten Dr. Jürgen Eichhorn könnte “La Sombra” im Oktober wieder boxen.”

    Damit meinte der Artzt mit Sicherheit keine WM Kämpfe sondern den Einstieg mit Training und dann erstmal Aufbaukämpfe! Wenn Öner ihn wieder mit Knieschaden in den Ring jagt, haben wir das selbe Ergebniss wie zuletzt!

    ZITAT Solis:
    “Ich würde vorschlagen, dass alle Fans, die ein Ticket für den ersten Fight gekauft haben, gratis hineingelassen werden”, so Solis. “Sie haben eine Menge Geld ausgegeben, um einen großen Fight und eine tolle Show zu sehen. Genau das werde ich ihnen bieten, wenn Vitali genug Mut hat, ein weiteres Mal gegen mich zu kämpfen.”

    Der ist doch nicht ganz dicht!
    Veranstalter war K2, wie kann der Vogel es sich anmassen, solche Sprüche abzulassen, wo er doch nichts mit dem Kartenverkauf zu tun hatte!

  20. boxfan85
    6. April 2011 at 17:56 —

    Na dann hoffe ich mal das er die Torte wirklich nicht angerührt hat oder zumindest nur zur Hälfte vertilgt hat.
    Denn wenn er wirklich abfängt den Sport ernst zunehmen,dann haben die Ks einen echten Gegner und einen Nachfolger.

  21. kevin22
    6. April 2011 at 18:00 —

    boxfan85 sagt:

    “Na dann hoffe ich mal das er die Torte wirklich nicht angerührt hat oder zumindest nur zur Hälfte vertilgt hat.
    Denn wenn er wirklich abfängt den Sport ernst zunehmen,dann haben die Ks einen echten Gegner und einen Nachfolger.”

    Solis wäre Mitte bis Ende nächsten Jahres frühestens für einen Kampf bereit, meinst du echt, dass Vitali so lange auf ihn warten wird oder sogar müsste!?

  22. peddersen
    6. April 2011 at 18:06 —

    Kevin

    Nach dem Motto: Ich lad euch ein, Klitschko bezahlt. 😉

  23. Pitt
    6. April 2011 at 18:15 —

    @Oskarpolo

    Sollte deine Behauptung wirklich stimmen und Solis wäre bereits 35 anstatt 31,würde dies seine Chance Weltmeister zu werden natürlich erheblich verringern.

    4Jahre werden auch im Schwergewicht nicht so einfach weggesteckt.

    Momentan fällt mir kein Schwergewichtler ein,der mit 35 noch Weltmeister geworden ist.

    Ich lasse mich jedoch gerne eines Besseren belehren.

  24. oskarpolo
    6. April 2011 at 18:28 —

    Foreman the Big z.b 🙂

  25. peddersen
    6. April 2011 at 18:30 —

    Foreman 45 Jahre.

  26. jones
    6. April 2011 at 18:31 —

    @oskarpolo
    es gibt einige bei denen es ein Gerücht gibt, dass sie älter sind als angegeben. Hat den einfachen Grund man kann mit 21, 22 oder 23 noch bei den Junioren boxen und so Erfolge feiern. So eventuell an einen guten Profivertrag kommen. Bei Solis hab ich das noch nicht gehört, du verwechselst ihn wahrscheinlich, vielleicht mit Peter oder einem anderen.

  27. Nightwalker
    6. April 2011 at 18:35 —

    @Pitt

    George Foreman war “zarte” 45 Jahre “jung” als er nochmals Weltmeister wurde !

  28. Pitt
    6. April 2011 at 18:44 —

    @Oskarpolo

    @Peddersen

    Alles richtig,was ihr behauptet.

    Wenn ich bei Wikipedia richtig gelesen habe,wurde Foreman mit 24 gegen Frazier zum ersten Mal Weltmeister,mit 45 gegen Moorer zum zweiten Mal.

    Dennoch bleibt Foreman die grosse Ausnahme

  29. Boxfanatiker89
    6. April 2011 at 19:16 —

    Ihr könnt wieder euren ganzen Schwachsinn loslassen aber Solis ist ein richtiger Mann er kämpft mehr um die Ehre als um das Geld.

  30. Tom
    6. April 2011 at 19:18 —

    @ Pitt

    Ich hab hier noch etwas für dich,allerdings im Halbschwergewicht:

    Archie Moore,der wurde zwar mit 36 Jahren WM,hat den Gürtel aber 9 Jahre und 2 Monate gehalten und auch seinen letzten WM-Kampf im Halbschwer gewonnen.

    Er hat es auch 2 mal im Schwergewicht probiert WM zu werden,hat aber nicht geklappt.

  31. Pitt
    6. April 2011 at 19:19 —

    Zum Thema:

    Ich habe noch einen interessanten Artikel über Archie Moore aus Wikipedia,der freien
    Enzyklopädie ,gefunden.

    Hier ein Auszug:

    Am 15.Dezember 1952,im Alter von 39 Jahren,kämpfte er gegen Joey Maxim in St.Louis zum ersten Mal um den Weltmeistertitel im Halbschwergewicht und gewann über 15 Runden nach Punkten.Noch 1962,im Alter von 49 Jahren,war “Ageless”Archie Weltmeister.Damit ist er der älteste Titelträger in der Geschichte des Boxens.

    Bitte lest den gesamten Artikel unter Wikipedia nach.

  32. Pitt
    6. April 2011 at 19:21 —

    @Tom

    Unsere Beiträge haben sich überschnitten.

  33. DrHenrik
    6. April 2011 at 19:26 —

    Joe Walcott war auch 37. Und Vitali kann ja kaum jünger gewesen sein.

  34. Pitt
    6. April 2011 at 19:28 —

    @Tom
    Würde sowas fast schon als Telepathie bezeichnen.

  35. Tom
    6. April 2011 at 19:32 —

    @ Pitt

    Aber das Geburtsdatum wurde in Quellen falsch angegeben. Richtig muss es lauten 13.12.1916 !

    Aber ich habe noch einen Schwergewichtler für dich der kurzzeitg WM war,Jersey Joe Walcott.
    Der wurde am 18.7.1951 gegen Ezzard Charles durch Ko in der 7.Runde WM,wie alt er zu dem Zeitpunkt war kann keiner so genau sagen,er wusste es selber nicht so genau,aber alle Quellen sagen das er weit in den 40igern war.

  36. Tom
    6. April 2011 at 19:36 —

    @ Pitt

    Das mit Archie Moore und Walcott wusste ich schon als ich deinen ersten Kommentar gelesen bhabe,hab aber nochmal nachgeschlagen,damit ich dir nichts falsches schreibe.

    Bei meinem vorherigen Kommentar sollte es eigentlich…..wurde in vielen Quellen falsch angegeben…heisen.

  37. DrHenrik
    6. April 2011 at 19:38 —

    @Tom: Hmm, u.a. Wikipedia scheint Walcotts Geburtsdatum genau zu kennen..

  38. Pitt
    6. April 2011 at 19:40 —

    @Tom

    Sollte Solis wirklich schon 35 sein,kann er sich ja in diese Riege der Seniorenweltmeister einreihen.

    Mein Dank an alle,die auf meinen Beitrag eingegangen sind.

  39. peddersen
    6. April 2011 at 19:47 —

    Hab sechs Namen im Netz gefunden, die WM Ü35 Wurden.

    Walcott 37
    Ali 36
    Holyfield 37
    Lennox Lewis 37
    Sanders 37
    Maskaev 37
    Valuev 35
    V. Klitschko 37

    Auf Vollstänfigkeit gebe ich keine Gewähr.

  40. peddersen
    6. April 2011 at 19:51 —

    Pitt

    Wenn man die ellenlange Liste der Schwergewichtsweltmeister von diesem und vom vergangenen Jhd. anschaut, sind es nicht sehr viele.
    Was mir aber aufgefallen ist, dass sich viele der Weltmeister so um die Anfang bis Mitte 30 befanden. Gab natürlich auch noch jüngere, aber ich denke, der Durchschnitt pegelt sich so bei 30 Jahren ein.

  41. Tom
    6. April 2011 at 19:53 —

    @ DrHenrik

    Da es Walcott selber nicht wusste,glaube ich kaum das Wikipeda da richtig liegt!?

    Aber darüber zu streiten bringt jetzt auch nichts,denn das lässt sich nie eindeutig klären.

    Aber ich finde es gut wenn Leute so wie du oder Pitt sich mit der Historie auch mal beschäftigen,auch wenn man die Boxer von damals nicht mit den Boxern von heute vergleichen kann.

  42. Pitt
    6. April 2011 at 19:55 —

    Boxgeschichtlicher Unterricht bringt mir persönlich mehr,als agressive Streitgespräche.

  43. peddersen
    6. April 2011 at 19:57 —

    Tom

    Gibt schon ein paar interessante Vergleichsmöglichkeiten. Zum Beispiel sind die heutigen Boxer viel schwerer und viel größer als die vor 20, 30, 40, 50, 100 Jahren. Ist ´n interessanter Punkt, finde ich.

  44. Tom
    6. April 2011 at 19:57 —

    @ peddersen

    Naja in früheren Zeiten gab es halt nur einen WM pro Gewichtsklasse später 2,da hat es halt länger gedauert bis man einen Titelkampf bekommen hat.

    Natürlich gab es auch weniger Gewichtsklassen.

  45. peddersen
    6. April 2011 at 20:02 —

    Tom

    “Naja in früheren Zeiten gab es halt nur einen WM pro Gewichtsklasse später 2,da hat es halt länger gedauert bis man einen Titelkampf bekommen hat.”

    Verstehe ich nicht. Die sind doch früher nicht älter gewesen als heute. Im Gegenteil. Was meinst du mit diesem Satz. Werd nich schlau draus.

  46. Tom
    6. April 2011 at 20:07 —

    @ peddersen

    Was die Größe anbelangt,fällt das besonders im Schwergewicht auf.

    Was das Gewicht anbelangt,sehe ich das so: Ursprünglich gab es mal 8 Gewichtsklassen,dann waren es 9,dann 12 und heutzutage sind es 17.

  47. Tom
    6. April 2011 at 20:14 —

    @ peddersen

    Wieso verstehst du das nicht,bist doch sonst ziemlich clever.

    Im groben Schnitt macht jeder WM pro Jahr 2 WM-Kämpfe,einige auch mehr,aber gut.
    Pro Gewichtsklasse haben wir wenn es dumm läuft,4 WM,macht zusammen 8 WM-Kämpfe pro Jahr,früher 20-50iger Jahre wurde besonders im Schwergewicht der Titel bloß einmal im Jahr verteidigt,somit werden ja die vermeintlichen Herrausvorderer logischerweise immer älter.

  48. peddersen
    6. April 2011 at 20:16 —

    Das hat aber mit dem Schwergewicht nichts zu tun.

  49. Tom
    6. April 2011 at 20:24 —

    @ peddersen

    Ja peddersen ich habe das jetzt auch mal allgemein gesehen zumal ich deinen Kommentar um 19:57 auch so gedeutet habe,das du es allgemein gesehen hast,nichts desto Trotz ist das ein interessantes Thema.

  50. DrHenrik
    6. April 2011 at 20:27 —

    @Tom: Ich sehe mir die alten Kämpfe hin und wieder sehr gerne an. Schmeling, Louis, Marciano, Baer etc.. irgendwie hatten die damals nen komplett anderen Stil, alles sieht irgendwie geradliniger, sauberer aus, oft glaubt man, die haben ne Vereinbarung nach dem Motto “erst darfst Du hauen, dann ich”, ganz selten verziehen die mal das Gesicht. Dann noch Schwarzweiß-Aufnahmen, das macht ne ganz eigene Atmosphäre. Und der K.O. Marciano vs. Walcott I wird ja noch heute oft als einer der besten aller Zeiten bewertet.

  51. boxfan85
    6. April 2011 at 20:28 —

    Der Rest des Schwergewichts sollte beten das Solis die Torte doch frisst,sonst sie sie Geschichte 😀

  52. boxfan85
    6. April 2011 at 20:30 —

    Mal im ernst,man kann von Vitali wirklich nicht verlangen das er seine karriere für Solis verlängert.
    Doch sollte Vitali was ich denke noch boxen ,wenn Solis wieder fit ist.
    Sollte er ihm das Rematch geben.

  53. Tom
    6. April 2011 at 20:36 —

    @ DrHenrik

    Ich weiß genau was du meinst.
    Ich sehe mir auch immer wieder alte Kämpfe verschiedener Gewichtsklassen an,zum Leidwesen meiner Freundin,die kann das gar nicht verstehen was an Boxen so toll sein soll!
    Allerdings schaue ich mir fast nur aktuelle Kämpfe im Internet an,für den Rest habe ich einen Fundus von,habe es neulich mal gezählt,1073 Kämpfe auf VHS,überwiegend WM-Kämpfe an.
    Viele Informationen beziehe ich auch aus Büchern,das geht teilweise schneller als Internet,denn ich habe sie ja schon min. einmal gelesen.

  54. peddersen
    6. April 2011 at 20:40 —

    Mir scheint, du hast da ´n Fehlschluss gemacht.

    “früher 20-50iger Jahre wurde besonders im Schwergewicht der Titel bloß einmal im Jahr verteidigt,somit werden ja die vermeintlichen Herrausvorderer logischerweise immer älter.”

    Warum werde die Gerausforderer älter? Nach dem, was du vorangestellt hast, werden sie nicht älter, sondern jünger.

    Aber davon mal ab, das Alter hat meines Erachtens nichts damit zu tun, ob es im Jahr einen oder 8 Weltmeister gibt. Ich sehe da keine Korrelation.

    Aber egal.

  55. Tom
    6. April 2011 at 20:45 —

    @ peddersen

    Möglich das ich mich falsch ausgedrückt habe,oder wir reden am Thema vorbei!?

    Aber egal.

    Ich denke jeder von uns beiden weiß was der andere sagen wollte,oder?

  56. peddersen
    6. April 2011 at 20:47 —

    Nein, nicht wirklich, aber egal. Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, vielleicht du. Werd Schluss machen hier. Bis dann!

  57. Tom
    6. April 2011 at 20:51 —

    @ boxfan85

    Eigentlich ist das ja ein leidiges Thema,ob Rematch oder nicht.

    Solis hätte gern eines hat aber kein Anrecht darauf,Vitali könnte ihm eines geben muss aber nicht!

    Das Einzige was ich mir schon seit langen mal wieder wünsche,ist eine richtig spannende Schwergewichts-WM,bei der der Kampf hin und her wogt,sche..segal wer am Ende gewinnt.

    Ich gehe mal davon aus,das sehen viele Boxfans ähnlich!?

  58. boxfan85
    6. April 2011 at 21:00 —

    @ Tom

    Aufjedenfall.
    Ich kann auch gut mit den Klitschkos,als Champs leben,wenn sie nur spannende Kämpfe liefern würden.
    Es ist auch nicht allein die Schuld der Ks,warum ihre Kämpfe so langweilig sind.
    Sie sind nun mal unglaublich gut.
    Mit Solis denke ich haben sie wohl einen echten Gegner gefunden,mit dem es richtige WM Schlachten geben könnte.
    Deshalb wünsch ich mir sehr einen Rückkampf.

  59. Tom
    6. April 2011 at 21:47 —

    @ boxfan85

    Ich könnte mir aber auch vorstellen das der Kampf W.Klitschko vs D.Haye richtig spannend wird.
    Denn ich denke Haye wird anders kämpfen wie in seinen bisherigen Schwergewichtskämpfen,der ist ja nicht dumm,vorausgesetzt der Kampf findet wirklich statt.

    Auch der Kampf gegen Adamek könnte spannend werden,traue Adamek zum jetzigen Zeitpunkt zwar keinen Sieg zu,aber die werden sich schon etwas überlegen wie man Vitali oder Wladimir knacken kann.

    Was Solis betrifft,hoffe ich erstmal das seine OP gut verläuft und er wieder der Alte wird.
    Das Potenzial WM zu werden hat er,gegen wen das sein wird wird die Zukunft zeigen!

  60. Shlumpf!
    6. April 2011 at 22:54 —

    @peddersen

    “Gibt schon ein paar interessante Vergleichsmöglichkeiten. Zum Beispiel sind die heutigen Boxer viel schwerer und viel größer als die vor 20, 30, 40, 50, 100 Jahren. Ist ´n interessanter Punkt, finde ich.”

    Hast recht, ist ein interessantes Thema. Man muss allerdings genau wissen, nach welchem Paramter man misst. Was die Durchschnittsgröße und das Durchschnittsgewicht angeht, hast du sicher recht. Das liegt aber meiner Meinung zu einem großen Teil daran, dass es früher kein Cruiserweight gab und auch nicht so abgekocht wurde wie heute. Man hatte also leichtere und kleinere Boxer im HW.
    Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass es weniger große und schwere Boxer gab. Es gab auch früher große und schwere Leute wie z.B. George Foreman.

    Die letzten Jahre wurde das Schwergewicht (seit Lewis) von großen Boxern dominiert (Lewis und die Klitschkos, Valuev war nicht wirklich dominant). Daraus aber schon einen Trend auszumachen, halte ich für verfrüht (nicht falsch verstehen, ich sage nicht, dass du das gemacht hättest). 3-4 große Weltmeister sind statistisch gesehen zu wenig, um da groß was rauszulesen. Vor allem, da es ja auch in den vergangenen jahren 2 kleinere Weltmeister gab (Chagaev und Haye).

  61. Shlumpf!
    6. April 2011 at 22:55 —

    @Boxfan85

    Dienen letzten Beitrag unterschreib ich sofort.

  62. boxfan85
    6. April 2011 at 23:28 —

    Haye gebe ich auch Chancen gegen die Ks.
    Ich sehe den Kampf 60% 40% bei WK.
    Doch es wird mein ich ein echt spannender Kampf.
    Da werden wir vllt füt den Solis Kampf entschädigt.

    Adamek gebe ich keine Chancen.
    Ihm felht der punch und das es ihm gelingt Vitali auszuboxen,so wie Solis in der einen Runde denke ich nicht.
    Solis hat auch viel mehr Reichweite.
    Außerdem ist Solis selbst fett um einiges besser,als Adamek.
    Adamek hat zwar mehr geleistet,selbst im HW.
    Doch man konnte sehen das er gegen Estrada,Arreola und selbst gegen den alten Grant schon ziemlich an seine Leistungsgrenzen gestoßen ist.
    Ich hatte den Eindruck,dass er mehr auch nicht bringen kann und sich nicht mehr steigern könnte.
    Ich halte Adamek für sehr überschätzt.
    Der Kampf Adamek Klitschko wäre wohl sehr ähnlich wie Chambers Klitschko.
    Um ehrlich zu sein ich denke das Chambers zb besser ist.

  63. jones
    7. April 2011 at 00:50 —

    Shlumpf! sagt:
    Was die Durchschnittsgröße und das Durchschnittsgewicht angeht, hast du sicher recht. Das liegt aber meiner Meinung zu einem großen Teil daran, dass es früher kein Cruiserweight gab und auch nicht so abgekocht wurde wie heute. Man hatte also leichtere und kleinere Boxer im HW.
    Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass es weniger große und schwere Boxer gab. Es gab auch früher große und schwere Leute wie z.B. George Foreman.

    Die letzten Jahre wurde das Schwergewicht (seit Lewis) von großen Boxern dominiert (Lewis und die Klitschkos, Valuev war nicht wirklich dominant). Daraus aber schon einen Trend auszumachen, halte ich für verfrüht (nicht falsch verstehen, ich sage nicht, dass du das gemacht hättest). 3-4 große Weltmeister sind statistisch gesehen zu wenig, um da groß was rauszulesen. Vor allem, da es ja auch in den vergangenen jahren 2 kleinere Weltmeister gab (Chagaev und Haye).

    Das hat nichts mit dem CW zu tun, denn die CW wären im HW, wo es mehr Geld gibt, wenn sie das erfolgreich sein könnten. Die besten HWs sind in den letzten Jahren größer als früher.

    ab dem 2.Weltkrieg die linearen Champs
    Louis 1,87
    Charles 1,83
    Walcott 1,83
    Marciano 1,80
    Patterson 1,83
    Johansson 1,88
    Liston 1,85
    Ali 1,90
    Frazier 1,81
    Foreman 1,93
    L.Spinks 1,85
    Holmes 1,90
    M.Spinks 1,90
    Tyson 1,78
    Douglas 1,92
    Holyfield 1,90
    Bowe 1,96
    Moorer 1,89
    Lewis 1,96

    Heute haben wir bekanntlich Haye, Vitali und Wlad als Titelträger. Da kann man schon eine klare Tendenz erkennen.
    Der Mensch ist in den industrialisierten Menschen im Schnitt heute auch deutlich größer, als früher. Dieser Entwicklung wurde mit dem CW Rechnung getragen, nur das CW wird nicht akzeptiert, so dass die besten immernoch im HW boxen. Klar kann mal wieder ein 1,80 Mann der Champ sein, nur die Entwicklung geht in eine andere Richtung und das schon sehr lange.

  64. jones
    7. April 2011 at 00:53 —

    Es gibt natürlich verschiedene Angaben zu der Größe der einzelnen Boxer, aber man sollte nun nicht über ein oder zwei cm streiten, der Trend ist klar zu sehen.

  65. LongDongSilver
    7. April 2011 at 02:59 —

    Herzlichen Glückwunsch zum 31. Geburtstag Schwabbel. 🙂

  66. Helivan
    7. April 2011 at 04:21 —

    Ich finde, das Solis aufem Bild schon etwas dünner aussieht ^^

  67. DrHenrik
    7. April 2011 at 07:44 —

    Helivan: das dachte ich mir auch. Irgendwie sieht er fit und gesund aus. Seltsam. Auch wenn der Rest der Nachricht furchtbar gestellt zu sein scheint.

  68. peddersen
    7. April 2011 at 07:53 —

    Shlumpf & jones

    Denke, die Tatsache, dass der HW-Boxer größer und schwerer wird, ist einem Mix von einigen Phänomenen zu verdanken. Z.B. das anthropologische Phänomen. Ist es tatsächlich so, dass der Durchschnittsmensch in der industrialisierten Gesellschaft (aufgrund der besseren Lebensqualität) in den letzten 100 Jahren sukzsessive gewachsen ist. Also auch unter den wenigen tallentierten Boxern hat der Wachstumsschub nicht Halt gemacht. Das machst sie insgesamt natürlich auch schwerer (Wobei ich mich vorsichtshalber zurück halte und erst einmal nicht sagen möchte, dass der Durchschnittsboxer vom BMI her zugenommen hat. – Wahrscheinlich aber schon).
    Ein weiteres Phänomen könnte ein Paradigmenwechsel innerhalb des Profiboxsportes sein. Wenn man sich früher bei einem WM-Kampf auf 15 Runden einzustellen hatte, konnten sich, was die Kondition anbelangt, übermäßige Größe und Gewicht nachteilig auswirken. Im Vergleich zu einem 12-Runden-Kampf boxt spart man sich 20%. Das mag nicht viel klingen, ist es aber doch. Man sollte nur mal einen Boxer nach der 12. fragen, ob er nicht noch gerne 3 Runden ranhängen möchte. Man spart also 20% an konditioneller Energie, die man wiederum in der Athletik (Power/Masse) reinvestieren kann/muss. Der Paradigmenwechsel kennzeichnet sich dadurch, dass der frühere Boxer mehr Akzente auf die Kondition setzte und dafür der heutige Boxer mehr auf Athletik setzt.
    Es üben sicherlich noch einige andere Faktoren Einfluss auf diesen Trent. Wie gesagt, ein Mix aus sämtlichen Phänomenen.
    Interessant ist es allemal!

  69. peddersen
    7. April 2011 at 07:56 —

    Helivan & Henrik

    Vielleicht will er ja ins Cruiser? 😉

  70. MainEvent
    7. April 2011 at 09:34 —

    @peddersen oder 25% 🙂 die man darauf setzt einen entscheidenden Schlag zu landen, anstatt zu boxen……

  71. Shlumpf!
    7. April 2011 at 09:35 —

    @Peddersen

    An das Argument mit den längeren Kämpfen hab ich noch gar nicht gedacht. Ob es viel ausmacht, weiß ich aber nicht.

    @jones

    “Das hat nichts mit dem CW zu tun, denn die CW wären im HW, wo es mehr Geld gibt, wenn sie das erfolgreich sein könnten. Die besten HWs sind in den letzten Jahren größer als früher.”

    Da mss ich dir zum Teil widersprechen. Leute wie z.B. Huck, Cunningham, eee wären früher Schwergewichtler gewesen. Oft kommen sie nur durch abkochen unter die Grenze. Ein gutes Beispiel ist doch Haye, der wiegt heute nicht mehr als im CW, er lässt nur das abkochen sein.

    Zu deiner Liste, ich füg da mal noch die WM der letzen Jahre hinzu:

    Louis 1,87
    Charles 1,83
    Walcott 1,83
    Marciano 1,80
    Patterson 1,83
    Johansson 1,88
    Liston 1,85
    Ali 1,90
    Frazier 1,81
    Foreman 1,93
    L.Spinks 1,85
    Holmes 1,90
    M.Spinks 1,90
    Tyson 1,78
    Douglas 1,92
    Holyfield 1,90
    Bowe 1,96
    Moorer 1,89
    Lewis 1,96
    V. Klitschko 2,0
    W. Klitschko 1,98
    Valuev 2,13
    Chagaev 1,85
    Haye 1,91

    Valuev, Tyson und ev. auch Marciano kann man wegen extremen Abständen zum Mittelwert mal weglassen.
    Die Größen gehen dann immer wieder auf und ab. Die letzen Jahre hatten wir 3 Große in Folge (die beiden Ks und Lewis), es gab aber auch Perioden, wo es hintereinander 2-3 kleinere WMs gab.
    Den Gesetzen der Statistik nach (und da kenn ich mich gut aus), sind solche Schwankungen ganz normal. Ich hab jetzt nicht die genau Rechnung gemacht, das ist mir jetzt zu lang, aber Lewis und Wladimir gehören sicher in den Rahmen. Valuev und Tyson fallen aus dem Rahmen, Grenzfälle wären Marciano und Vitali.

  72. peddersen
    7. April 2011 at 09:35 —

    Das meine ich.

  73. peddersen
    7. April 2011 at 09:46 —

    Nach dieser Liste kann man ein durchschnittliches Wachstum von geschätzten 6-8 chm feststellen. Das ist viel, wenn man es evolutionär gesehen ins Verhältnis setzt. Nun müsste man das gleiche bzgl. des Gewichts machen. Ich vermute, es wird ähnlich sein. Die früheren machten auf mich einen viel schlankeren Eindruck. Das wiederum würde ganz gut zu meiner 15-auf-12-Runden-These passen.
    Wäre mal interessant zu erfahren, ob die Soziologie schon mal in diese Richtung geforscht hat. Wenn ja, mit welchen Ergebnissen und was für entwicklungsrelevante Faktoren dabei herausgefunden wurden.

  74. kritiker No.1
    7. April 2011 at 09:55 —

    so ein schwachsinn, nicht überall ist der mensch grösser geworden. In den USA werden menschen bewiesener massen kleiner und nicht grösser. Das hat was mit der falschen Ernährung zu tun. Die grössten menschen sind die Niederländer im Durchschnitt, das erklärt auch warum k1 fighter grösser u7nd sträker sind als Profiboxer. Zehn Prozent der grösse hat mite rnährung und den lebensumständen zu tun, der rest ist genetisch vorgegeben, man sagt das nicht der Vater sondern der Opa für die grösse entscheident sein soll, wenn dein Opa gross war ist die wahrscheinlichkeit auch gross das du gross wirst auch wenn dein vater nicht so gross ist.

    Kommen wir zum boxen, inszwischen Boxen halt nicht nur irgendwelche ungebildeten leute mehr sondern es gibst immer mehr Boxer die ne gute Bildung haben, die professionell leben und echte sportler sind und nicht nur schläger. Die entwicklung geht dahin das der moderne Sportler ( das sind die körperlich leistungsfähigsten menschen in der gesellschaft) durch bessere trainingsmethoden und ernährung besser und stärker wird. ich mag die Klitschkos nicht, aber ich weiss wirklich nicht ob die Leute die in den 60 er jahren geboxt haben von der ausdauer und körperlichen kraft irgendeine chance gegen die Klitschkos hätten. nehmen wir mal Karl mildenberg an, der mann wäre heute höchstens so gut wie Axel Schulz ode deine deutsche der gegen Vitali mal verloren hat( damals noch auf dsf). ALi hat immerhin 10 runden gebraucht

  75. bigbubu
    7. April 2011 at 10:08 —

    @peddersen

    Das die Menschheit generell grösser wird ist doch schon lange klar, da hats Du natürlich Recht. Man muss sich doch nur mal in den alten Ritterburgen, Schlössern und auch einigen Ausgrabungen umsehen. Da waren die Türen und Gänge zb. meistens viel kleiner als heute. Auch sieht man es an den Skelettfunden. Das wirkt sich natürlich auch auf den Sport aus.

  76. Shlumpf!
    7. April 2011 at 10:15 —

    Also mir ist jetzt mal aufgefallen, dass die Liste recht unvollständig ist. Geb mir Mühe, das bis heute Abend zu komplettieren, hab aber jetzt keine Zeit dafür

  77. kevin22
    7. April 2011 at 10:26 —

    @ kritiker No.1 (der neue mit kleinem “K”)

    ZITAT eines wissenschaftlichen Beitrages auf 3sat:

    “Seit den 1990er Jahren sind sich Bevölkerungs-Wissenschaftler sicher, dass Gene, Ernährung, Lebensumstände, der Wohlstand und die Qualität der medizinischen Versorgung das menschliche Wachstumspotenzial beeinflussen. Mehrere Gene und Umwelteinflüsse bestimmen, wie groß ein Mensch wird. Gene bestimmen nur den Rahmen, in dem sich eine Anlage bewegt. Vereinfacht gesagt kann das Gen vorgeben, dass ein Mensch zwischen 1,60 und 1,83 Meter groß wird – was davon er erreicht, hängt von der Ernährung ab.”

    Im Artikel geht es dann noch weiter, da wird mitgeteilt, dass die Ritter im Mittelalter eine Durchschnittsgröße von ca. 150cm hatten!
    Zur Jahrhundertwende im 19 Jahrhundert waren die Menschen im Schnitt 162cm gross, Tendenz weiterhin steigend!

    kritiker No.1 sagt:

    “In den USA werden menschen bewiesener massen kleiner und nicht grösser. Das hat was mit der falschen Ernährung zu tun.”

    Das würde auch der Aussage im Beitrag entsprechen, aber nur teilweise!
    Die genetische Veranlagung geht immer weiter in die “Länge” Größe des Menschen, kann aber auch in Entwicklungsländern wegen falscher Ernährung nicht so ausgeprägt vorkommen!
    Dennoch ist es unumstritten, das wir Menschen seit Jahrhunderten immer größer werden, in den USA ist dies vlt. nicht so deutlich zu erkennen, wobei du aber auch die Quellenangabe dazu nicht erbrachtest!

    kritiker No.1 sagt:

    “Die entwicklung geht dahin das der moderne Sportler ( das sind die körperlich leistungsfähigsten menschen in der gesellschaft) durch bessere trainingsmethoden und ernährung besser und stärker wird.”

    Da gebe ich dir zu 100% Recht, die heutigen Trainingsmethoden sind viel vollkommender als vor mehreren Jahrzehnten! Das geht bei der Studie des Gegners mittels Videoaufnahmen los und hört bei dem dadurch speziell entwickeltem Training auf. Man weiss heutzutage genau welche Muskeln, Konter und Schläge man trainieren muss, damals war das alles nur Makulatur!

  78. kevin22
    7. April 2011 at 10:29 —

    Ups… fast vergessen^^

    Hier noch der Quellennachweiss: 3sat.de/page/?source=/nano/cstuecke/47679/index.html

  79. kritiker No.1
    7. April 2011 at 11:00 —

    Aber das verblüffende an der ganzen Sache ist, das der Mensch vorher grösser war und dann geschrumpft ist und jetzt wieder wächst. Es sind halt die Umweltbedingunge die ausschlaggebend sind, ich denkmal das der jetztige Mensch sich wieder erlauben kann zu wachsen aber vielleicht wird sich das wieder durch die Klimakatastrophe ändern, wenn sie kommt.

    Kommen wir zum boxen, ich bin mir sicher das die alten Boxer gegen die jetigen körperöich nicht mehr mithalten würden.

  80. jones
    7. April 2011 at 12:41 —

    @Schlumpf
    Da mss ich dir zum Teil widersprechen. Leute wie z.B. Huck, Cunningham, eee wären früher Schwergewichtler gewesen. Oft kommen sie nur durch abkochen unter die Grenze. Ein gutes Beispiel ist doch Haye, der wiegt heute nicht mehr als im CW, er lässt nur das abkochen sein.

    Das habe ich auch nicht bestritten. Ich habe die Liste der besten, der linearen Champs gemacht, jeder CW der sich einen funken Hoffnung macht, in dieser Liste aufzutauchen, der geht auch ins HW. Also spielt die Einführung dieser Klasse keine Rolle für die Liste. Es haben ja auch einige ex LHWs und ein CW den Sprung zum linearen Titelträger im HW geschafft.

  81. carlos2012
    7. April 2011 at 13:53 —

    Sorry Solis,aber aus dir wird nichts mehr.Ist nicht Böse gemeint.Trotzdem herzlichen glückwunsch nachträglich…

  82. MainEvent
    7. April 2011 at 16:01 —

    Grösser, kleiner, grösser……………..fehlt nur noch Schw…vergleich!
    Happiy Birthday Solis 🙂 komm zurück und prügel alle windelweich!

  83. Shlumpf!
    7. April 2011 at 17:40 —

    @jones

    ich weiß nicht, Leute wie z.B. cunningham wären auch im HW nicht schlecht. Im CW sind sie aber sicher die besten. Hänkt wohl von der Person selbst ab, ob sie riskiofreudiger ist.

  84. Wowo4ka
    7. April 2011 at 21:26 —

    http://www.fightnews.com/Boxing/solis-still-in-the-hospital-80680

    Solis ist 31, steht auf der Fightnews Seite!

  85. jones
    8. April 2011 at 00:05 —

    @Schlumpf
    Ihm fehlt imo das Kinn fürs HW. Er hat halt keine besonderen Fähigkeiten um Schläge zu vermeiden.
    Ross hatte USS erwischt, Adamek mehrfach und gegen noch stärkere Puncher im HW, geht er nicht nur runter, sondern bleibt liegen.
    Wäre er ein top 10 Mann im HW würde es sich finanziell schon lohnen für ihn, hätte er nicht das Angebot von SE bekommen wäre er wohl auch ins HW, um es mal zu probieren. Allerdings gehört USS nicht zu den Leuten die massiv abkochen.

  86. Kano
    8. April 2011 at 02:57 —

    Ist doch egal ob Solis die ganze Torte oder nur die Hälfte gegessen hat,mir tut er bloss leid das im der stocksteife Ukrainer kein Rematch geben will da er seit seinem Comeback fast auf Risikoloses Fallobst besteht,selbst der Comeback Kampf gegen Peter war ein Witz diesen Peter hat sogar Nachwuchs Talent Helenius K.o geschlagen was Klitschko nicht schaffte.

  87. kevin22
    8. April 2011 at 04:24 —

    @ Kano

    Der einzige Witz hier bist du, mit deinem völlig an den Haaren herbeigezogenen und sinnfreien Kommentaren!
    Vitalis nächster Kampf findet im Sommer statt, Solis könnte eventuell und frühestens im Oktober wieder langsam mit dem Training beginnen!
    Was laberst du nur immer für einen Unsinn zusammen…

  88. Kano
    8. April 2011 at 20:49 —

    @kevin22
    Ich glaube der einzige der sinnfreie Kommentare abgibt bist du Freundchen,aber von einem Jabko Fan ist nichts anderes zu erwarten.

  89. Shlumpf!
    9. April 2011 at 10:35 —

    @jones

    Nein, massiv nicht, das ist war. Er stand aber auch schon manchmal mit mehr als 90 kg im Ring und hat die Statur eines HW. Ich bin nach wie vor dafür, dass man vor Betreten des Rings ein Kontrollwiegen einführt (muss ja nicht so groß aufgezogen werden wie das offizielle Wiegen). Damit würde jeder in der Klasse boxen, in die er mit seinem Gewicht gehört. Am meisten profitieren würde davon das HW.

Antwort schreiben