Top News

Nordic Fight Night am 2. Juni: Braekhus gegen Balogun; Comeback von Larsen

Cecilia Braekhus ©SE.

Cecilia Braekhus © SE.

Dreifach-Weltmeisterin Cecilia Braekhus (19-0, 5 K.o.’s) wird ihre Titel bei der Nordic Fight Night am 2. Juni in Herning (Dänemark) gegen die Deutsche Jessica Balogun (22-1, 10 K.o.’s) verteidigen. Eigentlich hätte Braekhus am 21. April auf die gefährliche Französin Anne Sophie Mathis treffen sollen, allerdings mussten der 30-jährigen Norwegerin im März die Mandeln entfernt werden.

Mathis tritt nun stattdessen zum Rematch gegen die Amerikanerin Holly Holm an, die Siegerin wäre eine logische zukünftige Gegnerin von Braekhus. “Jeder weiß, dass Cecilia im Ring nicht zu stoppen ist, deswegen ist es ironisch, dass ihre Mandeln den Super-Showdown gegen Mathis verhindert haben”, sagte Promoter Nisse Sauerland. “Jetzt muss sie sich gegen die aufstrebende Balogun beweisen, die mit 23 Jahren nur vier Plätze hinter ihr bei BoxRec liegt. Es wird ein harter Abend für sie, ich bin aber sicher, dass ihre überlegenen Fähigkeiten ihr einen weiteren Sieg bescheren werden.”

Ebenfalls an den Start gehen wird der dänische Publikumsliebling Mads Larsen (51-3, 38 K.o.’s), der gegen den Italiener Lorenzo DiGiacomo (41-6, 19 K.o.’s) sein Comeback nach knapp zweieinhalb Jahren abgeben wird. “Es ist großartig, wieder zurück zu sein”, sagte der 39-jährige Larsen. “Nach dem harten Training mit meinen deutschen Coaches bin ich großartiger Form. Das Feuer in mir brennt noch, und ich bin mir sicher, dass ich noch am Top-Level mitmischen kann. Der 2. Juni wird ein erster Schritt sein. DiGiacomo ist ein zäher Bursche, er hat seine Klasse in den letzten Kämpfen unter Beweis gestellt. Um aber wieder an die Spitze zu kommen, muss ich an ihm vorbeikommen.”

Der ehemalige Supermittelgewichts-Europameister trainiert momentan in Berlin unter Ulli Wegner und Georg Bramowski. “Seine Trainingsleistungen in Berlin waren sehr vielversprechen”, sagte Sauerland. “Seinen Trainern Ulli Wegner und Georg Bramowski hat gefallen, was sie gesehen haben, und sie glauben, dass Mads im Supermittelgewicht immer noch eine große Rolle spielen kann. Am 2. Juni werden wir es herausfinden, ich weiß aber, dass sie Recht haben.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau Boxwochenende 27. bis 29. April: Hopkins, Dawson, Mitchell, Oosthuizen uvm.

Nächster Artikel

Chad Dawson: "Ich will Hopkins dumm und alt aussehen lassen"

3 Kommentare

  1. Ferenc H
    26. April 2012 at 21:16 —

    War ja klar das Braekhus nicht gegen Mathis antritt ich meine welchen sinn hat ein Direkter Rückkampf mit Holly Holm? Mathis hat mehr als deutlich gegen Holm gewonnen.

  2. Tom
    27. April 2012 at 12:56 —

    Mads Larsen sollte mit 39 Jahren seine Handschuhe am berühmten Nagel hängen lassen,er hatte eine recht gute Zeit als Profi,aber ich denke die ist schon lange vorbei!

  3. Lothar Türk
    27. April 2012 at 17:53 —

    abwarten… mads ist noch gut zum verdienen

Antwort schreiben