Top News

Nonito Donaire: Rematch gegen Darchinyan statt Vereinigung gegen Rigondeaux?

Nonito Donaire ©Suge Green/ONTHEGRiNDBOXiNG.

Nonito Donaire © Suge Green/ONTHEGRiNDBOXiNG.

WBO-Superbantamgewichts-Weltmeister Nonito Donaire (31-1, 20 K.o.’s) wird am 13. April möglicherweise doch nicht gegen WBA-Champion Guillermo Rigondeaux (11-0, 8 K.o.’s) antreten. Grund sind Streitigkeiten zwischen Rigondeauxs Promoter Bob Arum und seinem Co-Promoter Caribe Promotions.

“Sie waren raus, jetzt wollen sie den Kampf wieder und verklagen mich, um mehr Geld zu bekommen, welches ich ihnen nicht geben werde”, sagte Arum gegenüber BoxingScene. “Wenn Rigondeaux den Vertrag nicht unterschreibt, werden wir (Vic) Darchinyan nehmen.”

Der in Australien lebende Armenier Darchinyan (38-5-1, 27 K.o.’s) ist jener Mann, gegen den Donaire 2007 mit einem einzigen Schlag zum Superstar wurde (damals noch im Fliegengewicht). Darchinyan erklärte sich die damals überraschende Niederlage mit einem Lucky Punch, zu dem Rematch kam es jedoch nie.

Arum glaubt jedenfalls, dass Donaire vs. Darchinyan “der bessere Fight sein könnte und Cameron Dunkin (Donaires Manager) gefällt der Kampf auch. Darchinyan verlangt nicht so viel Geld wie Rigondeaux, und das wird HBO froh machen, weil sie etwas Geld zurückbekommen werden.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Prizefighter am 23. Februar: Hoffmann und Sosnowski mit dabei

Nächster Artikel

Mayweather am 4. Mai gegen Alexander?

41 Kommentare

  1. BoxingIsLive
    6. Februar 2013 at 12:27 —

    Uhuuuuu Darchinyan ^^ Mal sehn wird interessant ^^

  2. rampage1
    6. Februar 2013 at 12:39 —

    so eine GK interessier mich nicht

  3. El Demoledor
    6. Februar 2013 at 12:45 —

    Meine Begeisterung hält sich in Grenzen; Donaire vs. Rigondeaux war/ist der Fight, den ich von allen am meisten herbeisehne.
    Darchinyan sah schon im ersten Kampf gegen Donaire kein Land; die Legende vom Lucky Punch ist Blödsinn
    Und seitdem ist Donaire zum Superstar gereift und befindet sich im besten Alter. Dies ist bei Darchinyan schon lange vorbei, und zuletzt war er eindeutig auf dem absteigenden Ast.
    Der Armenier hat einen abartig unangenehmen Stil, aber Donaire kommt damit zurecht. Er hat die größere Reichweite und einen brillanten Jab, wobei er gegen den Rechtsausleger Darchinyan auch direkt die Schlaghand bringen kann.
    Hält Donaire mit seinen Beinen die Außenposition, ist das die halbe Miete.

  4. Milanista82
    6. Februar 2013 at 13:20 —

    Komischerweise ist nie eine Einigung möglich wenn ein gewisser Bob Arum involviert ist. ^^

    zum Kampf:
    Klares Mismatch, Darchinyan sah schon in seinen letzten Kämpfen gegen deutlich schwächere Gegner nicht sonderlich gut aus und im Rematch wird er spätestens in Runde 3 brutal KO gehen. Im Prinzip ein stay busy fight für Donaire und aller voraussicht nach das Karriereende von Vic Darchinyan.

  5. JohnnyWalker
    6. Februar 2013 at 13:44 —

    Wenn ich Donaire wäre, würde ich Abner Mares so penetrant stalken bis er ins Schwergewicht aufsteigen muss.
    Mal Ehrlich was will Donaire noch im Superbantamgewich? Bis auf Rigondeaux hat er alles kurz und klein geboxt. Leo Santa Cruz will noch 2 Kämpfe im Bantam machen und dann erst hoch gehen.

    Nonito Donaire vs Chris John !!! Das will ich unbedingt sehen.

  6. donyimitron
    6. Februar 2013 at 14:53 —

    Der kampf die alle sehen wollen ist Rigondeaux vs Nonito,keine andere scheisse….

  7. simon_says
    6. Februar 2013 at 15:47 —

    darchinyan ist kein schlechter, auch wenn er in den letzten jahren auf dem absteigenden ast war.
    arrum geht wohl die flatter, dass ihm nach pac die nächste cash- cow flöten geht. rigo ist besser als darchi, höher gerankt, kann also auch mehr geld verlangen. sehe rigo technisch auch leicht im vorteil gegenüber nonito…

  8. Jeff
    6. Februar 2013 at 15:54 —

    Lucky Punch? hahahaha

    Darchinyan ist so lächerlich… er hatte in den 5 Runden nicht den Hauch einer Chance,
    Vic hat nicht einmal richtig getroffen.

    Dann kam er noch am ENDE an und muckt auch noch auf und sagt im POST INTERVIEW:
    ” I wasn’t really hurt, he caught me!”

    Richtig schlechter VERLIERER.

    Der wird noch mal KO gehen 😉

  9. Jeff
    6. Februar 2013 at 15:56 —

    Übrigens, war das ein PERFEKT getimter COUNTERPUNCH, wenn man sich den KAMPF genauer anguckt, sieht man das Donaire den RUNDE für RUNDE vorbereitet hat und er dann sehen konnte, wo Darchinyan seinen Kopf hatte wnen er rein geht und seine Schwinger macht.

    In der 5. kam dann das BOOM

  10. MainEvent
    6. Februar 2013 at 16:03 —

    Jaja Jeff, Nonito hat doch so übermenschliche Augen und ist überhaupt zu brutal für jeden Gegner 🙂 🙂 🙂

    Jeder Hype hat mal ein Ende 😉

  11. Ferenc H
    6. Februar 2013 at 16:12 —

    @Jeff Vic hatte es Nonito aber auch sehr leicht gemacht weil er ohne Deckung behäbig nach vorne gegangen ist Bei Vasques Jr. Und Mathebula sah das wieder anders aus bis auf die Niederschläge

  12. Jeff
    6. Februar 2013 at 16:12 —

    Für einen BLITZSCHNELLEN Darchinyan braucht man keine übermenschlichen Augen 😉

    Die einen nennen es Prime….
    …die anderen Hype 😉

    Weisste selbst ne Optimus Hype?

  13. Jeff
    6. Februar 2013 at 16:19 —

    @ Ferenc:
    Naja, Styles machen halt eben die FIGHTS da der offene unorthodoxe Stil ist nunmal Darchinyan’s Kampfstil und er wird beim Rematch zwar vorsichtiger sein aber um einen Treffer bei DONAIRE zu landen muss der KLEINE sich nunmal öffnen und das wir ihm auch diesmal zum Verhängnis,
    Nishioka dachte auch, wenn er die RECHTE immer schön hoch hält, rettet es ihm vor DONAIRE gefährlichen linken Haken…dafür hat er halt seine RECHTE fressen müssen.

    Im Feder war Darchinyan der KING aber in höheren Gewichtsklassen und vor allem gegen TECHNIKER sieht er immer ganz SCHLECHT aus.

  14. Alex
    6. Februar 2013 at 16:23 —

    @ JohnnyWalker

    Du hast völlig Recht. Donaire ist zu gut fürs Superbantamgewicht. Er sollte ins Federgewicht gehen.

  15. MainEvent
    6. Februar 2013 at 17:22 —

    Und Marquez war mit Gamma Strahlung gedopt 🙂

  16. MainEvent
    6. Februar 2013 at 17:27 —

    Donaire = Chavez jr odr abrhaham, kriegt Gegner verfüttert die kleiner, schwächer, älter und technisch unterlegen sind und kürzere Reichweite haben
    Damit Experten wie Jeff ihn verehren können…..und sich dabei noch widersprechen…..Asiaten mit Minderwertigkeitskomplexen gehen mir auf den sack

  17. Jeff
    6. Februar 2013 at 17:56 —

    @ MainEvent:

    Entweder hat dir mal ein Chinese in deine Nudeln gerotzt oder ein Filipino dir das Weib ausgespannt >_<

    Hasse ruhig Asiaten aber wenn du die Leistung von Donaire nicht anerkennen willst und du mir wirklich DONAIRE mit ABRAHAM in PUNKTO GEGNER auf einen LEVEL bringen möchtest,

    dann sollest du lieber WOW zocken gehen und dort über TS, Leute dissen.
    Aber
    auf einer BOX Seite….hmmm naja.

    Kann ick doch nösch für wenn Donaire us den Filippinen kommt.

    😉

    Da regt der sich uff weil ick den DOnaire jut finde ….. tze 😀

  18. norbert
    6. Februar 2013 at 19:08 —

    hosenscheisser donaire………..er weiß dass rigo ihn zerfetzt…………

  19. MainEvent
    6. Februar 2013 at 19:12 —

    Jaja zieh es ins lächerliche, was anderes bleibt dir nicht übrig. Ich hasse nicht und ich hab dich nicht mal ansatzweise beleidigt du Clown.
    Aber wenn du schon mit den Klischees anfängst, da kenne ich bessere !!!

    Gut finden? Du bist ein Fangirl, ein Groupie, ufc wäre eher was für dich

    Donaire ist ein hypejob, guter Boxer der aber noch nicht gegen gleichwertige gekämpft hat.
    Top Rank matchmaking / Marketing ist idi.otensicher 🙂

  20. JohnnyWalker
    6. Februar 2013 at 19:56 —

    Die Frage sollte man dann aber mal stellen. Wer soll Donaire schlagen?
    Rigondeaux hat sich mit seinem Auftritt gegen Marroquin sicher nicht empfohlen, aber ich denke, so ne Leistung muss man auchmal Topboxern zugestehen. Ich bin mir aber relativ sicher das der Ladyboy-Knaller Kratingdaenggym im ein enges Gefecht geliefert hätte. Die Favoritenrolle wäre so oder so bei Donaire welcher sich insbesondere mit Vasquez Jr und Nishioka empfohlen hat. Arce war überm Berg und Mathebula zu langsam.
    Also wer soll Donaire schlagen? Aber Mares? Nicht mal wenn Donaire im Rollstuhl sitzt.
    Mijares, Frampton, Romero, Bakhtin sind die letzten die ich mir im Superbantam noch vorstellen könnte gegen Donaire zu boxen. Frampton und Bakhtin kann man aber getrost abhaken, da werden andere nicht mitspielen. Bleiben Rigondeaux, Mijares und Romero, danach kommt dann wirklich nichts mehr.
    Santa Cruz hat in seinem letzten Kampf gegen Guevara auch gezeigt, dass es ihm schwer fällt Gegner zu beherrschen welche aus der Distanz kommen, davon abgesehen wird Golden Boy den Jungen auch schützen.
    Es bleibt der Gang ins Federgewicht um sich dem früheren Superbantam-King Caballero zu messen oder sich an Salido zu versuchen um letztendlich sich für Garcia und John zu bewerben. Ponce, Velez, Fortuna, Gonzalez, Lopez, Walters, Piriyapino wird er dank Top Rank umgehen können, ansonsten wird er hier schon an seine Grenzen stoßen. Dib boxt nur Leute die sich auf die 50-Cent-Sklavenverträge einlassen und wird deswegen nur noch ab und zu in Aktion zu sehen sein, wenn er sich nicht bald einen neuen Promoter sucht.

  21. JohnnyWalker
    6. Februar 2013 at 19:59 —

    Fazit: im Federgewicht gibt’s noch Menge zu holen und für das Publikum wäre das das Sahnehäubchen für die schon ohnehin am besten besetzte Gewichtsklasse im Profiboxen.

  22. Riza
    6. Februar 2013 at 21:15 —

    @Mainevent

    ehmm Donaire nimmt nur gegner die kleiner sind ?? hmmmmm aso wir haben es uns nur eingebildet das er gg Mathebula gekämpft hat….. Und er kann nur gegner nehmen die technisch schwächer sind weil er einfach beste technik hat und den härtesten Punch… also kann er nur gegner nehmen die schwächer sind

  23. Jeff
    7. Februar 2013 at 00:35 —

    Main Event:

    Du nennst mich Fangirl Groupie?

    Weil ich als Filipino hinter Filipinischen Boxer stehe?

    Ich nehme es auch keinem Italiener übel wenn er sich einen abfeiert wenn Balloteli
    Deutschland Zwei Dinger reinwürgt.

    Und ich kann nichts dafür das gleich zwei Filipinos in der Top 10 der p4p Rangliste sind.

    Kom lieber mit Fakten als mit deinen Hatersprüchen.

    Nenne mir Namen in Donaires Gewichklasse die deiner Meinung nach richtige Kämpfer sind und

    keine Hyperbeasts sind:

    Jetzt bin ich mal gespannt!

    Dir kann zwar der Hype aufm Sack und du als Bias wirst
    schwer grübeln und Sachen finden und alles schlecht reden,
    aber erzähl mir mal was über einen Boxer,
    jetzt mal unabhängig davon das er und ich ausm selben Land
    kommen, der 2007 den Upset des Jahres gelungen ist (plus KO des Jahres) und einen ungeschlagnen
    Darchinyan ausgeknockt hat und 2012 zuletzt noch von vielen etablierten Writer, Seiten etc.
    zum Fighter of The Year gekürt wurde.

    Ach ja und dann kommt so ein Oberboxexperte
    namens MainEvent und verpasst Diesen Boxer den Top Rank Verschwörungsstempel.

    Aber es gibt halt immer die coolen die alles Scheisse finden was gut ist und
    dann noch mit Minderwertigkeitskomplexen kommen 😀

    Aber Hey, ich find dich trotzdem lustig 😉

  24. JohnnyWalker
    7. Februar 2013 at 01:52 —

    Einen hab ich noch vergessen. Anselmo Moreno! Dem gehen viele Leute aus dem Weg und wenn dann brauchen sie ihre Promoter um zu gewinnen. Keiner Tänzelt seine Gegner schöner aus als Anselmo Moreno.

  25. 300
    7. Februar 2013 at 01:58 —

    Gute Kampfansetzung. Aber gegen Rigondeaux würde ich ihn lieber sehen…Er würde Rigo denke ich übel ko schlagen

  26. MainEvent
    7. Februar 2013 at 08:22 —

    Jeff wenn du es lustig findest, warum windest du dich dann wie ne Schlange und versuchst zu beißen? Weil du alles lustig findest ( Humor soll Überlegenheit symbolisieren nehme ich an)
    Rigondeux wird aus zweierlei Gründen gemieden
    Daher zumindest Ponce de Leon oder mikey García
    aber du hast recht beim Fußball bist du besser aufgehoben, Fahnen und Frauen sind dort Alltag

  27. Jeff
    7. Februar 2013 at 09:55 —

    Fakten MainEvent,
    nicht den phsychologen spielen:
    Also hast du keine Namen für Donaire in seiner Gewichtsklasse?
    García und De Leon sind im Federgewicht.

    Rigo mag ein Übertalent sein aber dafür das er grad mal 11 Kämpfe hatte (ich Las mal die vielen Elite Namen weg
    >_<)
    wurde er paarmal gut durchgerockt und sogar (ich nenne nicht den Supergegner) schon niedergeschlagen.

    Du redest von ausweichen und laberst nebenbei von Hype.

    So jetzt komm ich mal zum Punkt und das ist das was ich immer so witzig finde an so
    9 mal Kluge wie du.

    Du empfindest den Hype um einen erfolgreichen Boxer als unbegründet und nennst im Gegenzug einen
    Boxer der ein Drittel mal so oft gekämpft und auch 11 mal größere Namen geboxt hat???

    Dann frag ich mich wer Hyped hier?

    Zusammengefasst:
    Belege doch einfach deine Aussagen mit handfesten
    Fakten und nicht mit deinen:
    "Die Schlange im Schatten des Adlers" gedönst 😀

    Also für das nächste mal weiß du Bescheid ne Jung?
    (Oh nein analysierst das jetzt auch?)

  28. JohnnyWalker
    7. Februar 2013 at 11:31 —

    @ Jeff

    mach doch den Rigo nicht schlechter als er ist. Er hat halt ne lange Amateurlaufbahn hinter sich, von daher sollte man da nicht so auf den Record kucken. Von den 11 waren die letzten 5 nicht gerade Aufbaugegner aber auch keine Weltspitze. Rigondeaux besitzt alles was du haben musst um WM zu werden. Er hat die Balance, er besitzt ein ausgezeichnetes Schlagrepertoire und auch das Auge um diese an den Mann zu bringen. Gegen Marroquin wurde er nachlässig und ging zu Boden, aber ohne jede Wirkung zu zeigen. Donaire wird auch hin und wieder fahrlässig, dass hat man phasenweise gegen Mathebula gemerkt, da hat er nur noch herum gealbert. Donaire ist nominell das Non plus Ultra im Superbantam was an seiner Schnelligkeit und seiner Präzision liegt. Im Federgewicht würde er kaum noch Reichweitenvorteile haben, da muss er schneller sein als die anderen und das wird mit zunehmendem Druck auch nicht einfacher, denn sowohl John als auch Garcia gelten als die Meister ihres Style’s. Auch viele andere bringen die Power und den Speed mit um Donaire einen echten Kampf zu liefern.
    Die einzigen die Donaire bisher im Record fehlen sind Moreno und Rigondeaux und da werden alle Beteiligten Promoter immer wieder dazwischen hauen um ihren Boxer zu schützen, denn sowohl Moreno als auch Rigondeaux haben es faustdick hinter den Ohren und stellen natürlich ein potentielle Gefahr für Donaire da. Wenn er diese beiden Namen mit dem jeweiligen Sieg verbucht, dann wird kein Mensch mehr an Donaire meckern können.

  29. Urban
    7. Februar 2013 at 12:13 —

    Rigondeaux ging gegen Marroquin NICHT zu Boden! Bitte keine falschen Behauptungen aufstellen!

  30. El Demoledor
    7. Februar 2013 at 12:47 —

    Für mich ist klar, dass Rigondeaux der einzige ist, der gegen Nonito Donaire eine Chance hat, auch wenn der Filipino Flash Favorit wäre.
    Dass es hier Leute gibt, die Donaire oder Rigondeaux als Hype oder Durchschnitt bezeichenn, kann ich nicht nachvollziehen. Beide sind großartig, aber wenn man natürlich alles unterhalb MW ignoriert oder für minderwertig hält, ist man auch selbst Schuld.

  31. Alex
    7. Februar 2013 at 14:14 —

    @ El Demoledor

    Ein WM ist nie schlecht. Das geht garnicht

  32. Milanista82
    7. Februar 2013 at 15:35 —

    @Alex
    Naja, wenn ich an die ganze Paper Champs aus der Vergangenheit denke sollte man niemal nie sagen.

  33. Jeff
    7. Februar 2013 at 15:48 —

    @Johnny Walker:
    Versteh mich nicht falsch, ich find RIGO super,
    aber im direkten VERGLEICH kann man halt nichts daran rütteln, das ihm die NAMEN fehlen.
    Aber wenn jemand kommt von wegen DONAIRE hier und da ÜBER GEHYPED und um GEGENZUG RIGO nennt, dann stell ich mir die FRAGE was der HYPE HATE soll.
    Also nichts gegen RIGO 😉

    @ URBAN:
    gegen CORDOBA hat er seine EINZIGE KNOCKDOWN, da ist er in nem JAB reingerannt und hat den BODEN berührt.

  34. El Demoledor
    7. Februar 2013 at 16:12 —

    @Alex:
    Schlecht sicher nicht, aber es gab eben auch Weltmeister, bei denen ich nicht einmal ansatzweise Weltklasse erkennen konnte (z. B. Sebastian Sylvester).

  35. JohnnyWalker
    7. Februar 2013 at 17:08 —

    Er war gegen Marroquin am Boden, ich hab den Kampf doch gesehen. Kann sein das man den nicht als Knockdown gewertet hat. aber er hätte gewertet werden müssen.

  36. MainEvent
    7. Februar 2013 at 18:05 —

    Jeff du Mö.se
    Verdrehst du alles bewusst ?
    Donaire = pacquiao = hypejob
    Du = Groupie

  37. Jeff
    7. Februar 2013 at 19:04 —

    MainEvent:

    Ausfallend werden?
    Ein Zeichen von Unsicherheit?

    Weisste selbst ne?

  38. MainEvent
    7. Februar 2013 at 19:46 —

    Jeff
    Nein, wurde mir nur zu blöd mit einem ….. Zu diskutieren 🙂

  39. MainEvent
    7. Februar 2013 at 19:48 —

    colon

    STOP TALKING SHIT….CONTRACT IS ALREADY SIGNED AND SENT BACK. SSHHHH…….RIGO WILL KO THE FILIPINO RAT + HIS RAT FANS….

    Posted February 7, 2013

    Boxingnews24

  40. Jeff
    7. Februar 2013 at 23:14 —

    Ah okey.. war das jetzt ein Schlangenbiss? 😀

  41. Thearmenio
    17. Mai 2013 at 17:09 —

    In diesem rematch wird darchinyan sicher anders auftreten diesmal würde er verlieren nonito donaire hat schon mit diesem alter seine entwicklung aufs maximum erschöpft darchinyan ist immer noch ein mann mit bullen eiern und nicht so ein verdammter flash wir nonito lange rede kurzer sinn vic wird ein rematch gegen donaire bekommen und ihn ausknocken und nochmal champion werden dann karriere ende ihr seid so dumm guilherme rigondeux wird übelst ko gehen habt schon gemerkt wer gewonnen hat ….. ERSCHÖPFT mehr geht nicht = DONAIRE wie seinen bruder wird vic seinen kiefer brechen siehe glen donaire

Antwort schreiben