Top News

Noel Gevor: Weniger Kraft, dafür mehr Dynamik für seinen Kampf in Berlin

Noel Gevor (16-0, 9 K.o.´s) steigt erneut in den Ring. Zwei Monate nach seinem Erfolg in der o2 World boxt das aktuell wohl größte Cruisergewichtstalent Deutschlands wieder in Berlin. Am 25. April wird die Columbiahalle der Ort des Geschehens sein. Dort bekommt es der 24-jährige Normalausleger mit dem fünf Jahre älteren Stjepan Vugdelija (11-4, 8 K.o.´s) aus Kroatien zu tun.

„Es ist schön, wieder in Berlin zu boxen. Allerdings will ich den Boxfans dieses Mal eine bessere Vorstellung bieten, als bei meinem letzten Auftritt im Februar“, so Gevor selbstkritisch und ergänzt: „Ich wollte meinen Gegner damals unbedingt durch K.o. besiegen und hielt mich nicht an die taktische Linie meines Vaters.“ Zudem hatte der Hamburger zu viel Wert auf Kraftarbeit in der Vorbereitung gelegt. Gevor: „Ich war wie im Rausch und habe zu viel Muskelmasse aufgebaut. Im Kampf hat mir dann die Dynamik und Spritzigkeit gefehlt.“ Doch direkt nach dem Aufeinandertreffen mit Alejandro Emilio Valori stellte er das Training wieder um und fühlt sich momentan besser denn je: „Die Schnelligkeit und Beweglichkeit, für die ich bekannt bin, ist wieder zurück. Das Duell mit Vugdelija kann kommen!“

Weiter Erfahrung sammeln will Gevor schon vor seinem Fight am 25. April. Heute geht es für ihn direkt ins Trainingslager von Ex-Weltmeister Krzysztof Wlodarczyk. Der Mann aus Polen bereitet sich zurzeit auf ein Rematch mit Gregory Drozd vor, an den Wlodarczyk zuletzt den WM-Titel verlor. Gevor: „Das ist natürlich eine Ehre mit einem der weltweit besten Cruisergewichtler zu sparren und von ihm zu lernen. Da kann ich gleich sehen, wo ich stehe und wie weit ich noch von diesem Level entfernt bin.“

Im Hauptkampf des Abends verteidigt Tyron Zeuge die IBF-International Meisterschaft im Supermittelgewicht gegen Nikola Sjekloca. Die vollständigen Kampfpaarungen werden in den nächsten Tagen bekanntgegeben. Eintrittskarten für die Box-Nacht am 25. April in Berlin sind exklusiv im Internet bei www.tickethall.de erhältlich. Zu sehen sein werden alle Kämpfe im Internet bei „ran Boxen“ auf ran.de und kommentiert wird das Ganze von Boxexperten Tobias Drews.

Von Samira Funk

Quelle: Sauerland Event

Voriger Artikel

Tippspiel KW 15 - 11.-16.04.15

Nächster Artikel

Mayweather – Pacquiao: BREAKDOWN Teil 4

1 Kommentar

  1. 9. April 2015 at 11:19 —

    Nicht schlecht aber die scheiß Werbung macht alles kaputt.
    Sat Ran eins ist bei Sportsendungen nicht zu empfehlen.

Antwort schreiben