Top News

Newsflash 2

Canelo Alvarez gegen Kirkland!

Saul Canelo Alvarez hat seinen Gegner für den zweiten Mai gefunden. Zuvor scheiterten die Verhandlungen mit Weltmeister Miquel Cotto. Mit dem Southpawboxer James Kirkland (32-1, 28 KOs) erwartet Canelo ein starker Kontrahent mit Knockoutqualität. Der 30jährige Kirkland stand zuletzt gegen Glen Tapia im Dezember 2013 im Ring und benötigte sechs Runden für den Knockoutsieg. Ob er trotz Inaktivität gegen einen starken Alvarez eine echte Chance haben wird, bleibt abzuwarten.

Oscar de la Hoya von Golden Boy Promotion gab den Kampf offiziell bekannt, macht diesen aber von einem möglichen Kampf zwischen Mayweather und Pacquiao, abhängig.
Oscar de la Hoya:

„The fight is done. Kirkland signed, Canelo has signed! If Mayweather fights Manny Pacquiao on May 2, we will move off the date out of respect for the fans.”
Lucas Matthysse bindet sich für fünf Jahre an Golden Boy!

Mit der Weiterverpflichtung des Knockoutpunchers (36-3, 34 Ko’s) garantiert Oscar de la Hoya spannende Fights für den Argentinier in den kommenden Jahren, mit den Besten des Supermittelgewichts und in weiterer Folge im Weltergewicht. („We’ll continue to bring him the best fights possible. He is willing to fight anybody, unlike a lot of fighters.”)
Sucht Arum bereits eine Alternative für Mayweather Pacquiao?

Die Antwort ist : Ja. Bob Arum, Manny Pacquiaos Promoter, meinte, die Brawler Ruslan Provodnikov oder Lucas Matthysse sind passende Gegner für seinen Schützling, falls Mayweather dem Kampf des Jahres nicht zustimmt. In den letzten Tagen brachte sich aber auch der ehemalige Trainingspartner, Amir Khan ins Gespräch. Pacmans Trainer Freddie Roach meinte bereits vor Monaten im Interview: „Manny would knock Khan out! No Doubt!“ Freddie sollte es wissen. Amir Khan zählte ja vor wenigen Jahren noch zu den, von ihm betreuten, Boxern. Khan gibt sich nach seinen Siegen über Alexander, Collazo, Diaz und Molina, selbstsicher und will den Kampf nach London holen. Ein erstes mögliches Kampfdatum ist der 30te Mai 2015.

Bob Arum:
“Khan would certainly make sense, and it’s an interesting fight. But remember — all that is a backup plan. We are still trying to nail down the Mayweather fight. We need Mayweather to say yes.“
Kell Brook – JoJo Dan fixiert!

Der 28jährige Weltergewichtschampion Kell Brook (33-0, 22 Ko’s) wird, nach seiner Stichverletzung im Vorjahr, seine erste Pflichtverteidigung am 28ten März gegen Jo Jo Dan (34-2, 18 Ko’s) bestreiten. Nach seinem Titelgewinn über Shawn Porter in Amerika, erfüllt sich der unbesiegte Weltmeister den Traum, seinen Titel in seiner Heimatstadt, Sheffield, zu verteidigen.

Voriger Artikel

Brandon Rios schlägt Mike Alvarado

Nächster Artikel

Box-Kommentator Tobias Drews unterschreibt exklusiv bei Sat.1

4 Kommentare

  1. 26. Januar 2015 at 00:14 —

    Cowar und Duckmaster wird nie unterschreiben…viel zu verängstigt ist Blacky wegen seiner null…nur ein völliger Floydiot glaubt dass der Kampf je zustande kommt….der will lieber den mental labilen shoten Cotto kämpfen….wird natürlich wieder Pacmans schuld sein…Floyd wird sagen “Manny hat sich geweigert ein Tu Tu im Ring anzuziehen…deshalb hab ich die Verhandlungen platzen lassen…Sorry für die Fans…aber das kann ich nicht durchgehen lassen…”

  2. 26. Januar 2015 at 06:18 —

    “….garantiert Oscar de la Hoya spannende Fights für den Argentinier in den kommenden Jahren, mit den Besten des Supermittelgewichts und in weiterer Folge im Weltergewicht….”

    Matthysse soll gegen die besten des Supermittelgewichts antreten..?? Ich seh es schon vor mir wie Matthysse der Reihe nach Abraham, Sturm und Stieglitz ausknockt… 😉

  3. Mutig von Golden Boy, Canelo gegen das inaktive Ishida-Opfer antreten zu lassen!

Antwort schreiben