Top News

Newsflash – 17.05.15

IBF-Weltmeisterschaft im Mittelgewicht zwischen N’Dam und Lemieux am 20.Juni in Montreal

Der Kanadier David Lemieux (33-2, 31 K.o.’s) und der Franzose Hassan N’Dam N’Jikam (31-1,18 K.o.’s) werden am 20. Juni in Montreal um den vakanten IBF-Titel im Mittelgewicht boxen. Dem amtierenden Champion Jarmain Taylor wurde der Titel aberkannt, weil er sich kriminell betätigte und zurzeit nur durch Kaution auf freien Fuß ist. N’Dam ist die Nr.1 der IBF-Rangliste. Nachdem Felix Sturm und der Engländer Billy Joe Saunders freiwillig auf einen Kampf verzichteten, rückted er Viertplatzierte Lemieux nach und darf nun um den Titel kämpfen.
Hopkins will gegen Froch im Supermittelgewicht boxen

Die große Legende Bernard Hopkins (55-7-2, 32 KOs) hat noch immer keine Lust zurückzutreten. Der 50 jährige Ex-Weltmeister im Halbschwergewicht möchte noch einen Kampf bestreiten. Am liebsten gegen den ehemaligen WBA-Champion Carl Froch (33-2, 24 KOs), dem wegen Inaktivität inzwischen seinen Titel aberkannt wurde. Um den Kampf zu ermöglichen wäre Hopkins sogar bereit im Supermittelgewicht anzutreten.

Froch selbst, der wohl demnächst seinen Rücktritt verkünden, will sich vorher noch seinen größten Wunsch erfüllen und in Las Vegas boxen. Hopkins ist bereit die Forderungen des Briten zu erfüllen und seine Kontakte spielen zu lassen, um einen Kampf in Vegas zu organisieren. ”Ich will unbedingt gegen Carl Froch kämpfen. Er hat eine große Fangemeinde auf der ganzen Welt. Er soll die Herausforderung annehmen und keine Angst haben vor einem 50 jährigen. Mir ist es egal ob der Kampf in England oder hier in den USA stattfindet. Froch möchte unbedingt in Vegas seinen letzten Kampf bestreiten. Kein Problem, ich werde alles versuchen damit der Wunsch in Erfüllung geht.” sagte Hopkins. Es wäre mit Sicherheit ein spannender Kampf zweier Legenden, die ihre Beste Zeit schon hinter sich haben.

 

Oscar De La Hoya will Matthysse vs.Pacquiao Kampf im nächsten Jahr

Golden Boy-Geschäftsführer und ehemaliger Boxweltmeister Oscar De La Hoya will fürs nächste Jahr einen Superkampf zwischen seinem Schützling Lucas Matthysse (37-3, 34 KOs) und dem ehemaligen Champion Manny Pacquiao (57-6-2, 38 KOs) organisieren. Matthysse konnte in seinem letzten Kampf beeindruckend den starken Russen Ruslan Provodnikova besiegen und sich erneut um eine WM-Kampf empfehlen. Pacquiao verlor zuletzt bekanntlich gegen Mayweather und wird wegen einer angeblichen Schulterverletzung dieses Jahr nicht mehr Boxen. Im nächsten Jahr könnte es durchaus zu diesem spannenden Kampf kommen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

”Priorität hat für mich im nächsten Jahr, Matthysse gegen ein Kaliber wie Pacquiao antreten zu lassen. Wir werden sehen wie die Verhandlungen verlaufen, aber Ich bin zuversichtlich und sehe keine Probleme warum es zu diesem Kampf nicht kommen sollte” sagte La Hoya.

 

Floyd Mayweather vs.Manny Pacquiao: Mehr als 4,4 Millionen Pay-per-View Verkäufe

Der Kampf des Jahrhunderts war nicht nur ein medialer ein Ereignis, auch wirtschaftlich war es der wohl lukrativsten Kampf, der je stattgefunden hat. Allein in den USA generierte der Kampf mehr als 4,4 Millionen PPV-Verkäufe -absoluter Rekord. Die bisherige Bestmarke lag bei 2,4 Millionen bem Fight Mayweather gegen Oscar De La Hoya.

Auch für die beiden Protagonisten könnte der Zahltag größer ausfallen. Mit einem wahrscheinlichen Gesamtvolumen von geschätzten 500 Millionen Dollar werden die beiden Boxer wohl eine noch höhere Börse bekommen als vorher vereinbart. Für “Money” würde das fast 200 Millionen Dollar bedeuten. während sich der “PacMan” mit 140 Millionen begnügen muss. Genau werden wir es jedoch nie erfahren.

 

Schwergewichts-Boxer Denis Boizow befindet sich nach einer Notoperation im künstlichen Koma

Boizow wurde vergangene Woche in Berlin in einem U-Bahn Tunnel schwer verletzt im Gleisbett aufgefunden. Angeblich war der Boxer zum Zeitpunkt des Unfalls Alkoholisiert gewesen. ”Über den Unfallhergang wissen wir nichts, deshalb werden wir das auch nicht kommentieren. Unsere Gedanken und Gebete gelten Denis und seiner Familie, wir hoffen, dass er wieder ganz gesund wird.” sagte Manager Kalle Sauerland. Boizow Berater Gagik Khachatryan ist immer noch über die schwere Verletzung seines Freundes geschockt: “Besonders tragisch ist, dass Denis in drei Wochen Vater wird”. Der 29 jährige Russe war von 2004 bis 2012 beim Universum Boxstall und wechselte nach dessen Insolvenz zu den Sauerland-Event

Voriger Artikel

Newsflash - 16.05.15

Nächster Artikel

K.o.-King Golovkin feiert 20. K.o.-Sieg gegen Monroe Jr.

7 Kommentare

  1. 17. Mai 2015 at 10:22 —

    Der Kanadier David Lemieux und der Franzose Hassan N’Dam N’Jikam

    hahahahaha….. kann nicht mehr aufhören zu lachen…please stop these ……hahahahaha

    • 17. Mai 2015 at 12:14 —

      Verstehe Deinen Kommentar nicht!?
      Ist ein guter und spannender Kampf zwischen Puncher und gutem Techniker. Der Puncher kann aber auch boxen und der Techniker hauen.
      Allemal besser als Weltmeister wie Taylor oder Cotto!

  2. 17. Mai 2015 at 20:31 —

    Bei dem Newsflash habt ihr vergessen, dass bald ein Kampf den Mayweather-Rekord als finanziell erfolgreichsten Kampf ablösen wird.
    Andreas Sidon vs Danny Williams !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die Boxfans haben weltweit jahrelang auf diesen Hammer gewartet und nun ist es am 30.5. soweit. Und wäre es nicht toll genug, diese Legenden auf dem Höhepunkt ihrer Karriere im Ring zu sehen, nein, es kommt noch viel besser: Dies ist ein Kampf um die offizielle WELTMEISTERSCHAFT im Schwergewicht nach Version des anerkanntesten und objektivsten Weltverband WBB! Andreas Sidon hat diesen unglaublichen Titel seit 2003 inne und ihn seither nicht mehr hergegeben. ´12 Jahre Weltmeister, dass kann Klitschko natürlich nicht von sich behaupten. Da Sidon unbestritten P4P Nr.1 ist, hat es der Weltverband natürlich nicht gewagt ihm den Titel aufgrund von 9 Jahren ohne Titelverteidigung abzuerkennen…
    DAS WIRD DER HAMMER!

    • 17. Mai 2015 at 21:12 —

      Hahaha..der war gut.Denke Sidon hätte gute Chancen gegen Klitschko.Darum wird der WBB-Champion auch von der K2 Promotion vermieden.

  3. 18. Mai 2015 at 15:24 —

    Hopkins vs Froch???

    Diesen Kampf finde ich nicht besonders reizvoll,eher uninteressant und hat sportlich keinen Wert!

    Mayweather und Pacquiao sollten ihre Handschuhe an den Nagel hängen,sie haben in ihren Karrieren sehr viel erreicht und noch mehr verdient.

    @ Simon8965

    Es gibt leider zu viele “WM”-Titel und leider noch mehr regionale Titel der verschiedenen Verbände und mit allen lässt sich leider gutes Geld verdienen!
    Williams ist nicht nur zum Journeyman,sondern zum willigen Opfer verkommen…….Sidon ist über 50 Jahre alt und kann anscheinend mit dem boxen auch nicht aufhören!?
    Aber gut,wenn er damit noch gutes Geld verdienen kann ist das seine Sache,aber es sollte nicht um solche dubiosen Titel gehen!

  4. 18. Mai 2015 at 19:21 —

    nun seit mal nicht so gemein und gönnt den zwei boxopis den pseudotitel doch noch mal zum abschluss, die überboxer waren beide nie gewesen, der kampf gegen valuev war doch lustig damals ne wilde kneipenschlägerei iwe schon geil wie beide einfach weiter boxen:)
    -https://www.youtube.com/watch?v=NZGfkCX8Lrw…

Antwort schreiben