Top News

Neuer TV-Vertrag: Klitschkos bekommen 15 Millionen für 5 Kämpfe

Vitali Klitschko, Fritz Sdunek ©KMG.

Vitali Klitschko © KMG.

Die Kämpfe der Klitschkos werden weiterhin auf RTL zu sehen sein: die ukrainischen Schwergewichts-Weltmeister haben ihren Vertrag mit dem Kölner Privatsender um fünf weitere Kämpfe verlängert und bekommen dafür pro Fight drei Millionen Euro.

Nachdem beim letzten TV-Vertrag von 2011 Vitali Klitschko mit seinen Kämpfen gegen Tomasz Adamek, Dereck Chisora und Manuel Charr der aktivere der beiden Brüder war, wird nun wohl Wladimir den Großteil der fünf Kämpfe absolvieren. Denn durch den Einzug von Vitali Klitschko in das ukrainische Parlament wird der 41-Jährige seine sportlichen Ambitionen etwas zurückschrauben müssen.

Darüber hinaus gilt es wahrscheinlich, dass Vitali ohnehin nur mehr ein bis zwei Kämpfe bestreiten wird, um sich dann voll und ganz der Politik zu widmen. Der um fünf Jahre jüngere Wladimir müsste daher drei bzw. vier der fünf nächsten Kämpfe bestreiten. Den Anfang macht der amtierende WBA-, IBF- und WBO-Champion bereits am 10. November, wo er in Hamburg gegen den Polen Mariusz Wach in den Ring steigt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Nach dem Tod von Steward: Hearns will Kronk-Gym weiterführen

Nächster Artikel

Santos vs. Nader: Fotos vom öffentlichen Training in Wien

88 Kommentare

  1. SemirBIH
    29. Oktober 2012 at 13:25 —

    Floyd Mayweather verdient in einem Kampf doppelt so viel wie die Klitschkos in 5 Kämpfen ! 😉 😛

  2. Azrail
    29. Oktober 2012 at 13:38 —

    der boxt ja auch

  3. Mr. Wrong
    29. Oktober 2012 at 13:39 —

    @ Semir

    Mayweather wird trotz seiner defensiven Künste auch geschätzt 5mal mehr getroffen, pro Kampf versteht sich 😉

  4. xyz187
    29. Oktober 2012 at 13:51 —

    Eigentlich ist das Angebot von RTL ein Witz wenn man es mit dem amerikanischen Sender HBO vergleicht ! Die Amis zahlen fast das Zehnfache wenn einer wie mayeeather oder Manny boxt. !

  5. abu malik(vater von boxen.de)
    29. Oktober 2012 at 13:54 —

    @ Azrail

    klitschkos boxen auch. wer interesiert sich für diesen maywether? seine kämpfe kann man nicht mal im deutschen tv sehen. klitschkos haben in den lezten jahren alle gegner fertig gemacht. man muss sie respecktieren. sie sind die besten boxer unserer zeit. punkt aus.

  6. Boyfriend von Abu Malik
    29. Oktober 2012 at 14:03 —

    Semir BH DEERRRR Neidhammel von Boxen.de

    Du wärst froh wenn du 0,1% von 15 Mio dein eigen nennen könntest bevor du nachrechnest das sind 15 000 Euro und hast du sie?

    Dacht ich mir!

  7. liston
    29. Oktober 2012 at 14:11 —

    sobald bei uns auch das pay-per-view einzug halten wird, werden wir gar kein boxen mehr sehen!

  8. Carl Coolman
    29. Oktober 2012 at 14:13 —

    Woher hatte Vitali Klitschko denn das Geld, um in der Ukraine den Wahlkampf (angeblich 10 Millionen Euro) bezahlen zu können?

  9. markus
    29. Oktober 2012 at 14:17 —

    Wieviele Menschen wohnen in den Staaten und wieviele in den Usa?? gerade versucht man mayweather mit den klitschkos zuvergleichen (einnahmen tv )

  10. SergioMartinez
    29. Oktober 2012 at 14:21 —

    Warum Mayweather mehr verdient.

    In der Usa und Suedamerika ist boxen auch viel etablierter. Ausserdem muss man berechnen das HBO nicht nur in Der USa( mit 300 millionen Eiwohner und einem durchschnittseink. von 40000 dollar schon alleine 5 mal rentabler als Deutschland) sondern in ganz Nord und Sued Amerika von Feuerland bis nach Alaska ausgestrahlt wird. Das sind ueber 700 Menschen (hinzukommt,dass in Mexico, USA und Argentinien Boxen denn Status eines Nationalsports hat.) Rtl ist nur in Deutschland, Oestereich und Schweiz zu sehen.
    Wenn man das alles in Betracht zieht ist der Tv-Vertrag gar nicht zu schlecht!

  11. HWFan
    29. Oktober 2012 at 14:25 —

    @ CC: RTL sollte wohl nicht die einzige Einnahmequelle sein, die die Klitschkos haben…

    @ Adrivo: Ich gebe auf! Habe mir nun eine ganze Weile das Suchbild oben angesehen, aber ich kann Sdunek beim besten Willen nicht finden… 😉

  12. Gary
    29. Oktober 2012 at 14:40 —

    @Carl Coolman ich vermute mal, die verdienen durch Werbung mehr als mit Kämpfen(Bier, BOSS, Milchschnitte?:-) usw.)

    hat einer auch schon gesagt, wo Popularität da ist(USA und HBO) da zahlen auch die Kunden 50 Dollar pro Zugang. Hier in D ist das nun mal unmöglich, die paar Hansel von Boxen.de werden keine Millionen generieren 🙂 Nur die wären vieleicht bereit was zu zahalen, auch keine 50 Dollar jeher 10 denke ich 🙂

  13. Gary
    29. Oktober 2012 at 14:46 —

    würden die in USA auf HBO boxen würden die wahrscheinlich 15M pro Kampf machen

  14. abu malik(vater von boxen.de)
    29. Oktober 2012 at 14:50 —

    @ Gary

    richtig. aber die brüder boxen nicht für hbo weil die hbo nicht brauchen. die haben mal verhandelt aber hbo hat alles bestimmen wollen.

  15. 29. Oktober 2012 at 15:02 —

    @HWFan: Sorry, wir wollten zuerst ein Bild mit Fritz Sdunek nehmen, haben uns aber dann für dieses entschieden.

  16. Norman
    29. Oktober 2012 at 15:02 —

    versteh nicht wieso die Klitschkos wieder bei RTL unterschrieben haben scheint aber auch bei denen so zu sein das ihnen die fans mitlerweile egal sind den eigentlich sind die beiden nicht auf das geld angewiesen und auf uns könnten die echt mal bissl rücksicht nehmen ich bin zb jemand den durchaus interesiert was in den rundenpausen in der jeweiligen ecke des boxers gesprochen wird taktik kritik oder anschiss oder lob des trainer ist durchaus wichtig um sich als zuschauer der sich nicht in der halle befindet sich noch mehr in den kampf und das geschehen hineinzufühlen.
    ich selber schaue mir bei interessanten kämpfen durchaus später nochmal eine amerikanischen ppv übertragung ohne werbeunterbrechung an.

  17. HWFan
    29. Oktober 2012 at 15:25 —

    @ Adrivo: Danke für die Info, war aber natürlich auch nur Spaß… 😉

  18. HWFan
    29. Oktober 2012 at 15:33 —

    @ Norman: Hahaha, du willst doch nur die Nummerngirls sehen… 😉

    …nein, kann deinen Einwand schon verstehen, aber ich denke mal, grundsätzlich ist es ja schon erfreulich, dass man die Kämpfe überhaupt im Free-TV gucken kann.

    Die Anzahl der Öffentlich-Rechtlichen ist ja auch sehr begrenzt, und wenn da niemand ein ausreichend lukratives Angebot gemacht hat, ist es schon nachzuvollziehen, dass K2 weiter bei RTL unter Vertrag ist. Höre mir auch gerne die Gespräche in der Ringecke an, aber wenn ich die Wahl hätte, einen Kampf incl. Ringpausen im Pay-TV oder ohne Ringpausen im Free-TV zu gucken, würde ich auch auf die Pausen verzichten.
    Und wenn RTL bereit war, wesentlich mehr zu zahlen als ARD oder ZDF, ist auch verständlich, dass RTL den “Zuschlag” erhalten hat…

  19. Alonso Quijano
    29. Oktober 2012 at 15:41 —

    genau das meinte ich dise schweine geben doch eh nichts ab, bzw. an die ujkraine dies aschwein, ich experte box und fpr alles weiß

  20. Rudi
    29. Oktober 2012 at 15:45 —

    Schmierenkomödie!

  21. Bangs
    29. Oktober 2012 at 15:54 —

    hahahahaha, Abu Malik bringt mich wieder zum lachen er weiß nichtmal wer Mayweather ist.

    Seine Kämpfe laufen nicht in Deutschland weil ihn in Deutschland niemand kennt(der sich nicht für Boxen interessiert) und das sind nunmal die meisten. 😀 Die Deutschen kennen NUR die Klitschkos und die sind halt in den USA dafür nicht so bekannt wie Mayweather denk doch mal nach!! 😀 Und wieso sollten die Klitschkos richtig Boxen und Mayweather nicht?? Sinn?

  22. Bangs
    29. Oktober 2012 at 15:56 —

    Mayweather 30 Millionen pro Kampf.BEIDE Klitschkos 15Millionen für 5Kämpfe? Kannst du nicht lesen Abu ? 😀 Und du fragst dich wer sich für ihn interessiert? 😀 😀 😀 😀

  23. Bangs
    29. Oktober 2012 at 16:00 —

    Im durchschnitt ca 7 Millionen zuschauer und 15Millionen für 5Kämpfe. Poohaar da fliessen Milliarden durch die an RTL(Werbung)

  24. bernd
    29. Oktober 2012 at 16:16 —

    das gibt ne schlacht

  25. Alex
    29. Oktober 2012 at 16:37 —

    Jetzt mal im Ernst. Auch wenn Mayweather viel mehr verdient und obwohl ich das nicht zurecht finde müssen wir kein Mitleid mit den Klitschkos haben. Sie kriegen 3M dafür dass sie einen Gegner verhauen und werden dafür auch noch gefeiert

    @ Norman

    Ich würde auch gerne sehen was in der Ringecke passiert aber die müssen ja Werbung zeigen weil das ihre Einnahmen sind. ARD und ZDF müssen das nicht weil jeder Deutsche für diese Sender monatlich bezahlt. Das die Klitschkos wieder unterschrieben haben liegt glaube ich daran dass sie noch nie Probleme hatten mit RTL also erwarten sie auch keine Probleme in der Zukunft

  26. Alex
    29. Oktober 2012 at 16:43 —

    @ abu malik

    Manche User wollen nicht verstehen dass die Klitschkos die besten derzeit sind und suchen jeden kleinen Fehler. Wladimir wurde 3 mal ausgeknockt und immer noch wird gesagt dass er ein Glaskinn hat obwohl die letzte Niederlage schon 8 Jahre her ist

  27. JohnnyWalker
    29. Oktober 2012 at 16:55 —

    @ Alex

    Die Kitschklo’s werden aber nicht nur für ihre Kämpfe bezahlt, sie müssen RTL-gemäße Storyline-Promotion’s abliefern sprich Gülle erzählen bis der Schädel bricht, für RTL verkaufbare Gegner boxen und für RTL-Partnerunternehmen wie Warsteiner Werbeclips drehen. Mit anderen Worten, die Kitschklo’s sind die größten aller HW-Nu.tten.
    Die machen für diesen Sender alles was dieser verlangt nue um Ende von RTL verfilmt zu werden.
    Mayweather ist zwar die größte aller Boxnu.tten, aber diktiert wie gespielt wird, da die Nachfrage in den USA groß ist und im allgemeinen auch viel größer zum Boxsport als in Täuschland. Hier zu lande sollen die Kitschklo’s den Boxsport und die Weltspitze repräsentieren. RTL behauptet auf ihrer Seite z.B. das der WBO-Gürtel erst mit den Klitschklo’s als einen der 4 WV etabliert wurde. Solchen Dünnsch.iss segnen die Brüder mit ihren Unterschrift für das Untermenschenfernsehen ab.
    Wo Leute schlecht bezahlt, gemacht, klischeebehaftet und verar.scht werden. Da lässt sich eine An.alogie zur Wahl in der Ukraine her stellen.
    Glaube einfach was der gute Onkel aus dem “demokratischen” Westen mit den süßen Bonbon’s sagt, dann wird alles besser. Das es bei diesem Sender, dann bei Klitschko mit der Moral und Wertevorstellung, Demokratie und Ehrlichkeit aufhört sollte doch gerade den Leuten ein Licht aufgehen lassen, welche glauben die Brüder wären Hartgeldnu.ttengeschäft Profisport noch etwas besonderes. Die beiden haben ihren Sportsgeist, ihre Land und ihre Werte für Dollar’s und Euro’s verkauft und werden hier noch von Idio.ten angehimmelt. So ähnlich hat es bei Mao und den Roten Khmer auch angefangen.

  28. JohnnyWalker
    29. Oktober 2012 at 16:58 —

    @ Alex

    Die Kitschklo’s werden aber nicht nur für ihre Kämpfe bezahlt, sie müssen RTL-gemäße Storyline-Promotion’s abliefern sprich Gül.le erzählen bis der Schädel bricht, für RTL verkaufbare Gegner boxen und für RTL-Partnerunternehmen wie Warsteiner Werbeclips drehen. Mit anderen Worten, die Kitschklo’s sind die größten aller HW-Nu.tten.
    Die machen für diesen Sender alles was dieser verlangt nur um Ende von RTL verfilmt zu werden.
    Mayweather ist zwar die größte aller Boxnu.tten, aber diktiert wie gespielt wird, da die Nachfrage in den USA groß ist und im allgemeinen auch viel größer zum Boxsport als in Täuschland. Hier zu lande sollen die Kitschklo’s den Boxsport und die Weltspitze repräsentieren. RTL behauptet auf ihrer Seite z.B. das der WBO-Gürtel erst mit den Klitschklo’s als einen der 4 WV etabliert wurde. Solchen Dü.nnsch.iss segnen die Brüder mit ihren Unterschriften für das Unter.menschenfernsehen ab.
    Wo Leute schlecht bezahlt, gemacht, klischeebehaftet und verar.scht werden. Da lässt sich eine An.alogie zur Wahl in der Ukraine her stellen.
    Glaube einfach was der gute Onkel aus dem “demokratischen” Westen mit den süßen Bonbon’s sagt, dann wird alles besser. Das es bei diesem Sender, dann bei Klitschko mit der Moral und Wertevorstellung, Demokratie und Ehrlichkeit aufhört sollte doch gerade den Leuten ein Licht aufgehen lassen, welche glauben die Brüder wären im Har.tgeldnu.t.tengeschäft Profisport noch etwas besonderes. Die beiden haben ihren Sportsgeist, ihr Land und ihre Werte für Dollar’s und Euro’s verkauft und werden hier noch von Id.i.o.ten angehimmelt. So ähnlich hat es bei Mao und den Roten Khmer auch angefangen.

  29. abu malik(vater von boxen.de)
    29. Oktober 2012 at 17:26 —

    @ JohnnyWalker

    ALLES was du geschrieben hast ist ein hirngespenst. glaubst du eigentlich selbst daran was du schreibst. die klitschkos boxen einfach nur und gewinnen jeden kampf. und damit verdienen die ihr geld. wo ist jezt das problem. weil die etwa werbung machen? das ist dein problem? alter komm mal klar mit der welt

    du hast überhaupt nicht verstanden worum es im profiboxen geht du f.l.a.s.c.h.e

    ich kann hater nicht ausstehen

    GIB HATERN KEINE CHANCE

  30. Jax
    29. Oktober 2012 at 17:34 —

    @Johnny
    Was hast du eigentlich in deinem Leben geris.sen im Vergleich zu den Klitschkos? Herzlich wenig nehme ich an. 🙂 Du bist niemand im Gegensatz zu denen. Die Klitschkos haben für ihr Geld in ihrem Heimatland Infrastrukturprojekte finanziert und Sporthallen gebaut, wo Kinder und Jugendliche kostenlos sich sportlich betätigen können. Sie haben Geld an Tschernobylopfer gespendet. Im Gegensatz zu Regierungsmitgliedern, welche in 20 Jahren alles geraubt und nichtmal ne Hundehütte von ihrem eigenen Geld gebaut haben. Hast du dein Land eigentlich auch verkauft, als du aus Russland/Kasachstan ausgereist bist 🙂

  31. Alex
    29. Oktober 2012 at 17:36 —

    @ JohnnyWalker

    Natürlich bekommen sie auch bezahlt für Werbung, für Storys etc. aber das ist doch bei jedem Boxer so der einen großen Sender hinter sich hat. Was RTL sagt interssiert mich nicht. Sie sind einfach die besten im HW und sie sind derzeit fast unschlagbar aber wenn du so dagegen bist dann guck es doch einfach nicht aber das wird nichts daran ändern dass RTL der meistgeguckte Sender in Deutschland ist. Du willst Vitali jetzt nicht ernsthaft mit Mao vergleichen oder?

  32. Alex
    29. Oktober 2012 at 17:44 —

    @ JohnnyWalker

    Aber mal eine Frage. Warum kritisierst du alles was die Klitschkos machen unabhängig ob es gut oder schlecht ist?

  33. abu malik(vater von boxen.de)
    29. Oktober 2012 at 17:48 —

    @ Alex

    es gibt leute die immer haten wollen anstatt mal respeckt zu zeigen. klitschkos sind korrekt. und ich denke dass vitali so korrekt ist und mahmoud charr wieder ein kampf gibt. lass diesen johnnywalker-klitschko-hater. der weiß nicht mal das profisprtler geld mit werbung machen. michael jordan und ronaldo machen auch werbung, na und. sind das jezt auch n.u.t.t.e.n oder was?

    aaaaaaa bbbbbb u u m m aaaaaa l i k k
    a a b b u u m m m m a a l i k k
    a a b b u u m m m m a a l i k k
    aaaaaaa bbbbbb u u m m m aaaaaa l i kk
    a a b b u u m m a a l i k k a a b b u u m m a a l i k k
    a a b b u u m m a a l i k k
    a a bbbbbb uuuuuuu m m a a llllllll i k k

  34. Norman
    29. Oktober 2012 at 18:00 —

    @JohnnyWalker

    Da muss ich dir mal zustimmen guter Text hätte ich auch nicht besser formulieren können war aber vorhin eher schreibfaul.

  35. bernd
    29. Oktober 2012 at 18:24 —

    fakt ist der kampf gegen mormek war der beste der letzten 40 jahre . das ist fakt ,das müssen wir uns endlich eingestehen .

  36. HWFan
    29. Oktober 2012 at 18:30 —

    Oh ja, die Klitschkos sind Nu.tten, weil sie einen Vertrag mit einem TV-Sender haben, der irgendwo in irgendeinem Text auf seiner HP eine übertriebene Aussage gemacht hat…
    …da stellt sich doch die Frage: Wozu liest man denn überhaupt die Texte auf der RTL-HP, wenn man so wenig von RTL hält?

    JEDER erfolgreiche Sportler arbeitet mit Sicherheit in irgendeiner Form auch mit dem einen oder anderen Geschäftspartner zusammen, der auch die eine oder andere Leiche im Keller hat (wobei ich allerdings eine übertriebene Aussage in einem gänzlich unbedeutenden Text nicht unbedingt als Leiche im Keller bezeichnen würde…).

    Es ist schon geradezu grotesk, dass die Leute, die ihr Geld monatlich schön regelmäßig vom Amt überwiesen bekommen, sich anmaßen, andere Leute dafür zu kritisieren, dass sie für ihren Lebensunterhalt hart arbeiten müssen (und sie als “Nut.ten” zu bezeichnen).
    Natürlich wollen sowohl Sportler, als auch Manager (oder aber TV-Sender) durch Sportveranstaltungen auch möglichst viel Profit erwirtschaften, das ist ja eben auch ihr Beruf. Immerhin kann man als Boxer nicht unbegrenzt lange aktiv bleiben und muss sich darum kümmern, bis zum Karriereende ein entsprechendes Polster für’s Alter geschaffen zu haben.
    Also bitte etwas weniger Neid und Missgunst in Bezug darauf, was andere in ihrem Leben geleistet haben und was sie sich damit aufgebaut haben!

  37. JohnnyWalker
    29. Oktober 2012 at 18:53 —

    @ HWFan

    1. ich bekomme mein Geld sich nicht vom Amt
    2. JEDER erfolgreiche Sportler arbeitet mit Sicherheit in irgendeiner Form auch mit dem einen oder anderen Geschäftspartner zusammen, ABER NICHT JEDER Sportler BRÜSTET SICH ALS GUTMENSCH UND VERDIENT BEIM UNTERMENSCHENFERNSEHEN MIT LACHHAFTEN KÄMPFEN SEIN LEBENSUNTERHALT UND FINANZIERT DAMIT NOCH WAHLKÄMPFE.

    Weißte, es gibt Leute, auch Sportler, die machen Sport um Geld zu verdienen, darüber kann jeder denken was er will, aber die meisten leugnen dies auch nicht. Die Klitschko’s hingegen nutzen das was sie verurteilen selber um woanders damit Politik zu machen. Doppelmoral hoch 3 !!!
    Wer so sein Geld verdienen muss, ist zwar medial hoch angesehen, aber medial von BILD und RTL produziert wird, ist eigentlich schon ganz unten angekommen.
    Da schlimmste daran, beide lächeln noch dabei in die Kamera.

  38. JohnnyWalker
    29. Oktober 2012 at 19:02 —

    HWFan sagt:
    29. Oktober 2012 um 18:30

    Oh ja, die Klitschkos sind Nu.tten, weil sie einen Vertrag mit einem TV-Sender haben, der irgendwo in irgendeinem Text auf seiner HP eine übertriebene Aussage gemacht hat…
    …da stellt sich doch die Frage: Wozu liest man denn überhaupt die Texte auf der RTL-HP, wenn man so wenig von RTL hält?
    ———————————————————————————–

    ich hab’s hier zu erst gelesen und nicht wie du bei RTL nach Swingertreffs im RTL-Text gesucht 😉

  39. florian
    29. Oktober 2012 at 19:02 —

    Schon etwas heftig für die Klitschkos. Sie bekommen in 5 Kämpfen 15 Millionen Euro. Floyd Mayweather hat allein mit seinem letzten Kampf 70 Millionen verdient.

  40. bigbubu
    29. Oktober 2012 at 19:14 —

    Da sind sie wieder die Neider. Die einen meinen das es lachhaft ist weil sie so wenig bekommen, die anderen nennen sie Nut.ten weil sie sich verkaufen. Irgendwie lustig die Hater.

    Selbst werden die Hater im Leben nicht so viel verdienen wie die Klitschkos, aber immer schön verbal draufhauen.

    Jojo, da Neid is an Hund.

  41. Muffi162
    29. Oktober 2012 at 19:23 —

    Leute.. wenn ihr euch über das finanzielle auslasst, bedenkt bitte die verschiedenen faktoren….

    USA ist nen anderes Geldsystem, dort wird der Kampfabend gebucht (50 Dollar * 3 Million Käufer = 150 Million Börse ) Hier in Deutschland herrscht ein anderes system!

    USA ca. 800 Mio Einwohner, deutschland 80, also 1/10, dementsprechend fallen die Börsen auch 1/10 davon aus,

    Wenn ihr labert, dann bitte auch die Hintergründe kennen, danke!

  42. BoXer
    29. Oktober 2012 at 19:24 —

    ja 3 Millionen sind echt wenig 🙂 kein wunder das sie nur schrott gegner hollen

  43. Norman
    29. Oktober 2012 at 19:26 —

    @Alex

    denk mal drüber nach warum RTL der meistgeguckte Sender in Deutschland ist wenn du dich nur aufs boxen beziehst dann kann ich dir antworten weil die klitschkokämpfe nur dort kommen HALLO ?

  44. JohnnyWalker
    29. Oktober 2012 at 19:32 —

    @ bigbubu

    es geht im Leben nicht darum so viel wie möglich zu verdienen, aber denoch gibt es genug Leute welche ihre Aufgabe darin sehen sinnvolle Arbeit zu leisten !!!

    Das es Leute gibt, welche glauben die Klitschko’s würden etwas sinnvolles tun und ehrlich arbeiten, diese Leute haben Obdachlose oder Hilfsbedürftige bisher nur im TV gesehen, wenn einer oder gar beide der Brüder ihre Fratzen in die Kamera gehalten haben.
    So wird den Leuten suggeriert das man viel Geld verdienen muss und Profisportler werden sollte um etwas gutes zu tun bzw. um überhaupt etwas zu leisten.
    Die Profiteure dieses Theater’s sind die Medien.

  45. JohnnyWalker
    29. Oktober 2012 at 19:35 —

    @ Muffi

    die USA haben etwas über 300 Millionen Einwohner, die Zahlen sind sogar rückläufig, nur mal so als Info.

  46. abu malik(vater von boxen.de)
    29. Oktober 2012 at 19:46 —

    @ JohnnyWalker

    warum guckst du dann noch irgendwelche medien wenn das doch so schlimm ist?

    ich glaube dass du selbst mal profi-boxer werden wolltest, aber hast dann deinen ersten amateurkampf verloren und aus deinem traum wurde nix. die klitschkos sind heute die personen, die du mal sein wolltest. wahrscheinlich hast du in allem v.e.r.s.a.g..t

    anders kann ich mir dein rumgeheule wie schlecht und böse die klitschkos doch sind nicht anhören.

  47. bigbubu
    29. Oktober 2012 at 19:46 —

    @JohnnyWalker

    “es geht im Leben nicht darum so viel wie möglich zu verdienen”

    Natürlich nicht, da hast Du Recht. Aber wenn man das Geldverdienen kritisiert könnte man ja annehmen das es einen interessiert.

    Und jetzt mal ehrlich, was ist so schlimm daran viel Geld zu verdienen? Wenn Du es ihnen nicht gönnst, dann las sie eben an Dir nichts verdienen, es gibt eh genug blö.de die ins Stadion rennen und teuer für eine Karte zahlen.

    An mir haben sie bisher noch nichts verdient und werden es auch in Zukunft nicht. Da ist es mir auch sche.. egal was RTL ihnen bezahlt.

    Und wer alles glaubt was die beiden oder andere Sportler/Promis usw. erzählen ist eh selber schuld.

  48. SergioMartinez
    29. Oktober 2012 at 19:58 —

    HBO strahlt auf dem ganzen Amerikanischen Kontinenten aus. Also sind es mit sicherheit 700-800 millionen potenzielle Zuschauer.

  49. Expertenteam-Boxen
    29. Oktober 2012 at 20:21 —

    NEWS! “Manuel Money Manny die Doppel D Kobra Charr” soll Vertrag über drei Kämpfe mit Bibel TV abgeschlossen haben, soll pro Kampf 50 Millionen erhalten (ohne Werbeeinnahmen)!

  50. Alex
    29. Oktober 2012 at 20:27 —

    @ Norman

    Nicht nur aber teilweise schon. Das sagt aber auch unabhängig ob man RTL mag dass RTL ein guter Sender ist

    @ JohnnyWalker

    Du findest RTL und Bild vllt schlecht aber es gibt genug Leute die RTL und Bild schon gut finden. Ich würde doch auch nicht meckern wenn Mayweather sein Geld nur an Autos ausgeben würde. Lass Vitali doch sein Geld an seiner Partei ausgeben. Außerdem habe ich noch nie gehört dass die Klitschkos abstreiten dass sie Geld verdienen wollen

  51. 003
    29. Oktober 2012 at 20:31 —

    Die Kritik an den Klitschkos ist ja irre. Die Einen kritisieren sie, weil sie zuviel Geld kassieren und es Nut.ten sind, die Anderen lachen über sie weil sie so wenig im Vergleich zu anderen kassieren. Grotesk.

  52. JohnnyWalker
    29. Oktober 2012 at 20:34 —

    @ bigbubu

    stimmt, meine Kritik richtet sich aber auch an genau diese welche mir immer wieder weiß machen woll, dass diese beiden ja so viel gutes tun, es scheint sogar Leute zu geben welche Glauben die K’ko’s gehören zu den besseren Menschen dieser Welt. Sorry, aber geht bei mir echt ne Sicherung durch, wenn ich solchen Quark lese. Diesen Leuten kannste du alles erzählen, wenn du es geschickt anstellst, kannste aus denen Armee machen, welcher es egal ist, wen sie umlegen. Irgendwie Hirnamputiert oder mit dem Tommyboyvirus infizier oder sowas in der Art.
    Es ist nicht schlimm, viel Geld zu verdienen, aber die Frage ist wie man es verdient.

    @ abu malik

    ich wollte nie Boxer, geschweige den Profiboxer werden, ich habe immer das Ziel gehabt, Leuten wir dir bei zu bringen, durch die Nase zu atmen,Klopapier statt Finger zu benutzen und nicht ins Auto Fremder mit offenem Reißverschluss einzusteigen. Ja, wenn ich deine Beiträge lese, habe ich versagt und sollte mir ne andere Mission suchen. Vielleicht ich ist noch Stelle im OKHC frei, eherenamtlich natürlich.

    @ SergioMartinez

    800 Millionen, sind der ganze Kontinent. Da kannste gut 100 Millionen Fussballbegeisterte, TV-Lose, Blinde, Säuglinge, Taube und Leute welche ganz andere Probleme haben wegrechnen.

    Schätzen wir mal so um die 150 Millionen Boxinteressierte auf dem gesamten Kontinent + die Europäer die sich diesen Spass gönnen.

  53. Alex
    29. Oktober 2012 at 20:38 —

    @ Expertenteam-Boxen

    Und wer wird sein erster Gegner?

    @ abu malik

    Charr sollte sich erstmal wieder eine Chance verdienen. Der Kampf wurde zwar zu früh abgebrochen aber dass hätte nichts am Ausgang vom Kampf geändert denn Vitali hat schon die ganze Zeit dominiert und hatte Charr selbst schon einmal am Boden. Ich kann Charr auch gut leiden und gönne ihn nur gutes aber er ist nunmal nicht einer der besten Boxer derzeit obwohl er schon ein sehr guter Boxer ist. Ich würde aber mal gerne wissen wer der beste Deutsche Boxer ist. Gerber, Charr, Huck oder Dimitrenko

  54. bigbubu
    29. Oktober 2012 at 20:43 —

    @Alex

    “dass RTL ein guter Sender ist”

    Also das ist jetzt nur Deine subjektive Sicht dieses Senders. RTL ist sehr erfolgreich, das ja, aber das bedeutet nicht gleichzeitig das es ein Guter Sender ist.

    Für mich ist RTL ein absoluter Idi.oten Sender. Programm für die Unterschicht. Aber das ist eben Ansichtssache.

    Das ist das selbe wie wenn Schuhmacher oft als bester Fahrer aller Zeiten bezeichnet wird. Das ist so auch nicht wahr, weil man das schlecht vergleichen kann. Er ist der Erfolgreichste, das Ja, aber deswegen ist er noch lange nicht der beste.
    Das selbe mit der Bild Zeitung. Nur weil die breite Mas.se dieses schmierblatt liest und immer wieder mal vielleicht gute Reportagen drinnen sind (vermute ich mal, hab noch nie eine gelesen) ist es deshalb noch lange keine gute Zeitung.

  55. Alex
    29. Oktober 2012 at 20:48 —

    @ bigbubu

    Okay wie gut ein Sender ist, ist Ansichtssache. Da habe ich mich ein bisschen falsch ausgedrückt aber Schumacher ist einfach der beste Fahrer aller Zeiten. Wer konnte ihn denn zu seiner besten Zeit schlagen? Ja genau niemand

  56. Alex
    29. Oktober 2012 at 20:50 —

    @ bigbubu

    Eigentlich wollte ich sagen dass RTL es gut macht weil sonst wären sie nicht der meistgeguckte Sender von Deutschland

  57. Gigantus1
    29. Oktober 2012 at 21:05 —

    15 mío fuer diese …….

    Rtl hat wohl viel geld zum wegschmeissen

  58. JohnnyWalker
    29. Oktober 2012 at 21:07 —

    @ Alex

    wer sagt den das die meisten Deutschen RTL schauen? Richtig ! RTL, mit UNterstützung unseren Id.i.otischen TV-Marktes, wo 40 Ortschaften in ganz Deutschland darüber Auskunft geben was in ganz Deutschland gekuckt wird. Alles andere wird hochextrapoliert und in TV-Quoten umgerechnet, du glaubst doch nicht wirklich das RTL beweisen kann, dass mehr als 1 Millionen Zuschauer Boxen oder Formel 1 kucken. Das ist alles hochgerechnet von circa 30.000-40.000 Leuten auf alle registrierten TV-Anschlüsse. Das spielt es keine Rolle, ob jemand nicht zu Hause ist, was anderes kuckt oder gerade tot umgefallen ist. So lieber Alex, werden Quoten gemacht.

  59. JohnnyWalker
    29. Oktober 2012 at 21:16 —

    welt.de/fernsehen/article1022138/Wie-wird-eigentlich-die-Quote-gemessen.html

  60. bigbubu
    29. Oktober 2012 at 21:29 —

    @Alex

    Das Schuhmacher niemand schlagen konnte ist so auch nicht wahr. Denn mindestens 2 seiner Titel konnte er nur deshalb einfahren weil ihm der Teamkollege geholfen hatt, was bei den meisten anderen Teams nicht der Fall wäre. Bei Williams zb würde sowas niemals vorkommen, dafür würde Frank Williams schon sorgen.
    Gegner hatte Schuhmacher auch die meiste Zeit keine ernstzunehmenden. Ein Hakinen war zwar gut, aber eine Klasse unter Schumi. Montoya war zu ungestym, Villeneuve konnte auch meist nicht mithalten usw.

    Als dann aber Raikonen und Alonso auf der Bildfläche erschienen sind, sah man deutlich das Schuhmacher nicht so weit weg war wie bei den anderen.

    Aber einen richtigen Gegner auf Augenhöhe hatte Schuhmacher aber nie. Vergleiche mal Prost und Senna. Da waren 2 gleichwertige Gegner die sich messen konnten. Da brauchte keiner einen Teamkollegen der ihnen half den Titel zu einzufahren.

    Das soll die Leistung von Schumi nicht schmälern, denn einer der besten Fahrer aller Zeiten war und ist er mit Sicherheit.

  61. HWFan
    29. Oktober 2012 at 21:32 —

    @ JW: “1. ich bekomme mein Geld sich nicht vom Amt”

    …natürlich… 😉

    Du bekommst es von der Bank, und DIE bekommt es vom Amt! 😉

    Natürlich kommt auf RTL viel Schund, aber das ist bei anderen Sendern genauso. Und warum sollte man die Sportveranstaltungen, die einen interessieren, nicht gucken, nur weil sie auf einem Sender ausgestrahlt werden, der überwiegend Sendungen ausstrahlt, die einen nicht interessieren?!

    Natürlich sind die Kommentare der C-Promis vor den Klitschko-Kämpfen nervig, aber das Wort zum Sonntag vor den Kämpfen auf ARD finde ich noch viel nerviger und heuchlerischer… 😉

  62. bigbubu
    29. Oktober 2012 at 21:32 —

    @Alex

    Das RTL die besten Quoten hat ist ja kein Geheimniss, aber wie die Quoten gemessen werden auch nicht, das hat ja JohnnyWalker schon geschrieben.

    RTL macht es gut, ja klar, aber Qualität sieht trotzdem anders aus. Oder was soll das sonst für ein Ro.tz sein der da den ganzen Tag läuft? Eine Sozi.alschmar.otzer Familie nach der anderen blamiert sich da nacheinander.

  63. gee
    29. Oktober 2012 at 21:57 —

    Ganz ehrlich:

    Die 15 Millionen für 5 Kämpfe von RTL sind wenig, im Vergleich zu den USA.
    Allerdings verdienen die Klitschkos durch die Werbung bei dem Event, den Ausstrahlungsrechten in anderen Ländern und den Eintrittspreisen ne goldene Nase. Vergleicht mal Ticketpreise hier und in den USA und die Größe der Hallen in denen die Klitschkos boxen. Die Live-Gates dürften bei Klitschko höher sein, als bei Mayweather, dafür macht er sein Geld im PPV.
    Trotzdem muss man sagen: 3 Millionen in der Zukunft für teilweise relativ kurzrundige Siege (wie gegen Charr und Mormeck) sind gutes Geld 😉

  64. calzium
    29. Oktober 2012 at 22:26 —

    bigbubu sagt:
    “RTL macht es gut, ja klar, aber Qualität sieht trotzdem anders aus. Oder was soll das sonst für ein Ro.tz sein der da den ganzen Tag läuft? Eine Sozi.alschmar.otzer Familie nach der anderen blamiert sich da nacheinander.”

    Genau meine Meinung!
    Schlimm was für ein “Rotz” auf solchen Privatsendern wie RTL(RTL2,SAT1,…) läuft! Sowas nennt man auch Verdümungsmacherei der Bevölkerung! Schlimm!!! Ich schaue schon lange kein Fernsehen mehr an, wenn dann vllt mal Abends am WE wenn mal ein “interessanter” Film läuft oder so, ansonsten traue ich mich gar nicht mehr die Glotze anzumachen, denn sobald man diesen “Rotz”(der den ganzen Tag gezeigt wird) sieht, fangen bei mir die Gehirnzellen an abzusterben!

  65. Alex
    29. Oktober 2012 at 22:39 —

    @ JohnnyWalker

    Aber warum werden Sendungen mit guten Quoten denn nie abgeschafft und mit schlechten Quoten schon? Natürlich sind die Quoten nicht genau aber die Quoten stimmen schon einigermaßen. RTL ist der meistgeguckte Sender in Deutschland. Das ist einfach so. Ob man das jetzt zurecht findet oder nicht ist eine andere Frage

    @ bigbubu

    Ob man das Rotz findet oder nicht muss man selber wissen. Familien im Brennpunkt oder sowas ist nicht echt also die Familien blamieren sich nicht. Ich gucke sowas auch nicht oft aber es gibt Leute die gucken das halt jeden Tag aber das müssen die Leute selber wissen

  66. ghetto obelix
    29. Oktober 2012 at 22:40 —

    @ an alle

    hier ein sehenswerter Kommentar zum deutschen Privatfernsehen !!!

    youtube.com/watch?v=GvhJPxRmz_0

  67. Alex
    29. Oktober 2012 at 22:46 —

    @ JohnnyWalker und bigbubu

    Es gibt viele Sendungen auf RTL die ich auch nicht leiden kann aber dann gucke ich die einfach nicht. Solange die die Sendungen bringen die ich gerne gucke wie die Klitschkokämpfe bin ich zufrieden aber jetzt habe ich keine Lust mehr über RTL zu diskutieren

  68. Buddy
    29. Oktober 2012 at 23:11 —

    Die Klitschkos sollten aufhören. Sie sind die Besten ihrer Zeit. Warum, weil sie keine Gegner haben! Die letzten 30, 40 Jahre war das Schwergewicht nicht so schwach besetzt wie heute! Bis Anfang vllt Mitte der 90ger konnte man diese Gewichtsklasse noch gucken, aber danach kam nur noch Müll! Und wenns um die 5 Mil. geht. Mehr haben die auch nicht verdient. Gegen die Erbsen, gegen die sie boxen, hätten die Top 20 der 80ger Jahre mit der Rechten Hand aufm Rücken geboxt! Promi Boxen ist besser anzugucken als wie Klitschko Kämpfe! “Die besten aller Zeiten” nennen die sich! Lächerlich! Sollen lieber richtig deutsch reden lernen. Sind ja Doktoren!

  69. MainEvent
    29. Oktober 2012 at 23:19 —

    Wladimir hat seinen letzten Arbeitsvertrag unterschrieben.

  70. JohnnyWalker
    29. Oktober 2012 at 23:34 —

    @ Alex

    ich habe gar kein Fernseher, wenn ich Lust und Zeit habe, schau ich hin und wieder mal ein paar livestreams, Filme/Dokus kann ich mir runterladen bzw. hab ich auf der Platte. Wozu brauche ich heute noch ein Fernseher? Die Privatsender bewegen sich von Niveau her auf dem des Marianengraben’s und die öffentlichen-rechtlichen werden vom Staat kontrolliert, zensiert, bevormundet und dazu noch von Leuten bezahlt, welche zu faul oder zu dumm sind sich dagegen zu wehren.
    Die guten Sachen im TV laufen entweder gar nicht mehr oder zu unmöglichen Zeiten und dann noch viel zu selten.

  71. ProfiBoxer42
    30. Oktober 2012 at 01:12 —

    Die Showkämpfe, die die Klitschkos gegen Fallobst liefern, sind definitiv keine 3 Mio. Euro wert!

  72. Joe23
    30. Oktober 2012 at 01:12 —

    @ JohnnyWalker

    Klar werden die Quoten durch Hochrechnung ermittelt. Aber so werden auch Umfragen jeglicher Art vollzogen und diese gelten als wissenschaftlich valide. Genauso ist es bei TV-Quoten, die sind (mit Hochrechnung) schon valide, weil eben ein äußerst repräsentatives Publikum genommen wird bei den 30.000 bis 40.000 “Befragten”!

    Du stellst die Kltschkos als schlechte Menschen dar. Wieso sind sie das deiner Meinung nach?

  73. Joe23
    30. Oktober 2012 at 01:14 —

    @ JohnnyWalker

    Deinem letztem Kommentar muss ich vollkommen zustimmen, trotzdem ertappen wir uns immer wieder dieses Gerät einzuschalten. Du hast recht, wenn du dieses Gerät nicht besitzt!

  74. YoungHoff
    30. Oktober 2012 at 01:38 —

    15 Mio ist aber arg wenig. Gut das sie noch als Promoter auftreten und damit nochn bis.schen was dazu verdienen für die gute Kri.egskas.se. Der Betrag pas.st aber rein garnicht zu der Inszenierung sie zu den größten Boxern aller Zeiten darzustellen.

    @ Joe23

    Ich finde nicht wirklich, das.s er sie als schlechte Menschen darstellt, er prangert hauptsächlich an, das.s sich die Typen zu den Gutmenschen, Moralaposteln und Rettern der Boxsports machen.
    Zumindest in meinem Ermes.sen gehört zu einem schlechten Mensch viel mehr

  75. johnny l.
    30. Oktober 2012 at 02:45 —

    @ alex – nichts gegen dich persönlich, aber wie naiv & weltfremd kann man eigentlich sein? gegen dich sind ja die leute, die IN diesen sendern auftreten radikale gesellschaftskritiker und philosophen.

    rtl & co ist eine verdummungsindustrie mit absoluter methode, da werden dir die minuten im wahrsten sinnes des wortes minutiös am reissbrett geklaut, das ist alles genau geplant und wird dann unter wirtschaftlich strengsten maßgaben herunterproduziert bzw. im großen stil internationalen rechtehandels eingekauft und zweit- und drittverwertet. was du anschaust, wann und wie, ob du dabei in den pausen pi.nkeln gehst ob du dich in der fernsehzeitung oder im internet über das programm informierst und was du dabei für produkte konsumierst, wissen die genau. und stimmen das programm darauf ab. sämtliche daten werden detailliert erfasst und facebook & co besorgen den rest – sie können in dir lesen wie in einem offenen buch. serien sind nach genau festgelegten spannungs- und storylines konzipiert, die dafür sorgen, dass du immer den jeweils nächsten werbeblock auch noch anschaust und wieder am nächsten tag neue spuren in die rewes und media-märkte trägst, wo das ganze spiel mittels ausgefuchster coupon-systeme, kassenbon-erfassungen, gewinnspiele und befragungen (zum beispiel an der kasse nach der postleitzahl deiner wohnung) weitergeht. medien, internet und werbeindustrie sind ein polyp, dem du nicht entgehen kannst.

    das einzige, was ich dir gebe, ist, dass einen das ganze nicht unbedingt stören muss. man schaut eben jeden tag bauer sucht frau und kauft sich am nächsten tag die knorr-suppe, an deren werbespot man sich zwar nicht mehr genau erinnert, deren bilder sich aber unauslöschlich mit innersten gefühlen wie zum beispiel appetit verbunden haben. man schaut sich eben boxkämpfe an, die mit einer gewissen dramaturgie getimt sind, dass du als dich sehr männlicher, aber auch auf dein äußeres bedachter mittdreissiger 5 x den gillette-spot anschaust – und dann noch den spot für den neuen braun rasierer. ja, jetzt sagst du, da hast du ja dann die wahl. falsch, denn beide produkte kommen aus dem selben haus. diese firmen kaufen bisweilen ganze werbeblöcke auf den privatsendern – komplett. da kommt erst ariel, dann gillette, danach head&shoulders, danach wick hustenbonbons etc … alles von einem produzenten. für die bist du eine billige datei, eine lebendige geldmelkmaschine, sie nennen das „konsumentenpersönlichkeit“ und errechnen deine „shopper-dna“.

    eines muss man sagen, die klitschkos sind da auch nur eine ganz kleine nummer, nicht so klein wie du und ich natürlich, aber auch klein. man kann ihnen keinen vorwurf machen … man kann sie halt sch.eis.se finden, aber mehr nicht. mehr macht hat man in diesem system nicht. einem schw.ein zu erklären, dass es blö.dsinn.ig ist, ständig zu fressen, wenn es nur diese ein befriedigung kennt, hat wenig zweck, selbst wenn es schlau genug wäre und alles einsehen würde – es könnte sein verhalten nicht ändern. und hier in der gesellschaft gibt es niemanden, der aufzeigen kann, wie man anders leben könnte, denn dazu müsste er sich eben genau dieser mittel, die das verhindern, bedienen – der medien.

    also dann mal weiter gute unterhaltung, mfg, mick (johnny l.)

  76. Gigantus1
    30. Oktober 2012 at 07:41 —

    Die klitschkos bekommen zuviel geld. Ihr verkennt Rtl. Die leute gucken nicht klitschkow millionenfach auf Rtl an,weil Sie auf die klitschkos scharf sind. sondern wollen ne rtl show mit boxen gehen. Abraham auf rtl hatte Genaro viel schauen gehabt. Sığar Bolena schaffe bej rtl ein millionenfach publique. Waeren die klitschkos nicht zu rtl gegangen sondear auf ard öder zdf geblieben hatte sie zuschauerzahlen von 2 mío

  77. Sacha
    30. Oktober 2012 at 08:50 —

    Vitali hatte vor garnicht langer Zeit seinen “Ernährungsplan” erwähnt, darin aufgezählt KEIN Bier (…) Industriezucker wird auch vermieden soweit es geht…
    und dieser Typ wirbt für eine Biermarke und Milchschnitte 😉 sehr glaubwürdig-zumindest für viele hier!!!

  78. Alex
    30. Oktober 2012 at 08:53 —

    @ johnny l.

    Ich bin nicht naiv. Es gibt hier zwar genug die RTL kritisieren aber doch gucken so viele RTL. Das finde ich einfach so komisch. Was RTL macht interessiert mich nicht außer die Sendungen die ich schon gucke und da gibt es welche auf RTL, auf RTL2, auf ProSieben, auf Sat1 etc.

  79. bernd
    30. Oktober 2012 at 10:28 —

    RTL ist der beste sender . die tragischen geschichten ,aus dem leben gegriffen passen zu den klitschkos

  80. Gary
    30. Oktober 2012 at 12:18 —

    @JohnnyWalker

    man wusste ich gar nicht, dass wir also alle GELD-Nutten sind, die nicht beim Amt arbeiten und natürlich, die die unter der Brücke leben, ok Greenpeace und Co. auch noch

  81. bigbubu
    30. Oktober 2012 at 12:06 —

    @Gigantus

    Gehts noch mal auf Deutsch?

  82. Gas
    30. Oktober 2012 at 13:29 —

    Für 15 Milionen fresse beide Klitschkos – her mit dem Geld.

  83. johnny l.
    30. Oktober 2012 at 14:26 —

    @ alex – es geht nicht darum, ob du es kritisierst und guckst oder nicht guckst oder nicht kritisierst, es geht darum, wie sich das ganze system der modernen fernsehunterhaltung dich/uns als menschen mit seinen bedürfnissen verar.sc.ht und ausbeutet. ob nun im öffentlich-rechtlichen, wo politikermarionetten, die mit den industriebossen kooperieren und für ihre gefälligkeiten in den aufsichtsräten beträchtliche almosen kas.sieren oder im privaten, wo die einflussnahme gar nicht erst verbrämt wird („wir sind ja abhängig von den werbeeinnahmen“), spielt nur eine geringe rolle.

    es geht darum, dass innerste bedürfnisse wie essen, trinken, gut aussehen, nase putzen unauslöschbar mit industrieprodukten verknüpft werden, vom kindesalter an (super-rtl). diese industrieprodukte sind nichts wert: beste beispiele milchschnitte/ferrero = reiner, billigster zucker, warenwert nicht mal ein cent pro einheit oder h&m = in entwicklungsländern unter menschenverachtenden bedingungen (billiglohn/kinderarbeit) produziert, aber sie rauben dir ein gut teil deines hart verdienten geldes. durch werbung, wie sie zum beispiel ich als „kreativer“ (fachjargon für volli.di.ot) gestalte, wird insinuiert, dass es sich dabei um hochwertige artikel handelt, die „cool“ sind, dass es deinen gesellschaftlichen status erhöht, wenn du nike oder adidas trägst. selbst kulturschaffende, die ich sehr schätze und zum teil persönlich kenne (run dmc/„my adidas“) huldigen diesen mythen. dabei geht es nur um eines, wie es ein sehr geachteter filmemacher und werbekollege einmal in einem buchtitel formulierte: „how to seperate people from their money“

    man muss boxen und die klitschkos als teil dieser maschinerie sehen. die k2 repräsentieren in allen belangen die moderne entwicklung des sports als bestandteil der marketingformel: markenerfolg = (fremdgesteuerte) emotion + produktplatzierung. boxen hat nichts mehr mit dem urtümlichen „mann gegen mann“ zu tun, bzw. dieser mythos dient nur als tapete dafür, um dir im hübsch auf deine bedürfnisse eingerichteten wohnzimmer die entsprechenden markenartikel schmackhaft zu machen. die kl’s haben dies bis ins detail verstanden und inszenieren sich als gallionsfiguren auf einem schlachtschiff, das einen feldzug führt, um dich von deinem geld zu trennen. in dem moment, wenn du von ihrer stärke, ihrer überlegenheit, ihrer disziplin fasziniert bist, bist du selbst emotional am schwächsten und bereit und offen für die abstrusesten werbebotschaften: „kaufe jetzt den neuen gillette fusion power proglide, den überlegenen testsieger von stiftung warentest für die sanfteste rasur, die es je gab! denn dann gehst auch du stets als sieger (bei den frauen) aus dem ring“!

    die klitschkos – sauber, anständig, ohne skandale – sind die idealen figuren für solche siegerfantasien, überlegenheitsprojektionen und statusmodelle. sie können sogar als „testimonials“ (wieder fachjargon) für billigsten zuckerschr.ott und „vitali … sierende“ plempe ohne jeden jeden gehalt und wert herhalten, denn ihre „credibility“ ist „untouchable“. im gegenteil zu johnny w. werfe ich ihnen das nicht oder nur bedingt vor. sie sind teil eines gut geölten und sich prächtig perpetuisierenden systems. sie könnten sich anders verhalten – aber dann würden halt andere ihre stelle einnehmen.

    so, genug gelabert, jetzt muss ich mal wieder ein paar „headlines“ sprich worthülsen für schw.achs.innige anzeigen schreiben, für die meine kunden mich eigentlich ganz angenehm bezahlen. und immerhin sitze ich in einem schönen warmen büro vor einem schön gestylten mac anstatt wie früher u-steine in einem betonwerk zu stapeln. und dass die figur, die ich damals hatte, nicht verloren geht, gehe ich dann hinterher ins mcfit. da gibts doch so zwei, die machen da werbung dafür, wie war das nochmal?

  84. Alex
    30. Oktober 2012 at 15:53 —

    @ johnny l.

    Erstmal 3 Fragen. Kannst du auch kürzere Kommentare schreiben? Meine zweite Frage ist denkst du genauso über andere Boxer oder nur über die Klitschkos? Meine dritte Frage ist was sollen die denn in einer Werbung sagen? Sollen sie sagen eigentlich kann unser Produkt nichts aber wir probieren es trotzdem an ein paar dumme zu verkaufen? Ich glaube außerdem nicht dass die Klitschkos nur unter diesen Grund bei RTL sind. Ich glaube dass sie einfach wollen dass ihre Kämpfe gesehen werden und das kann man am besten bei einen großen Sender. Natürlich geht es ihnen auch ums Geld aber da ging es Ali, Marciano, Johnson etc. auch drum

  85. Alex
    30. Oktober 2012 at 16:04 —

    @ johnny l.

    Ich will nicht abstreiten dass die Sender versuchen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen aber man muss sich einfach nicht verarschen lassen. Mich interessiert nicht was in den Werbungen kommt. Ich schalte meistens weg oder mache in der Zeit was anderes wenn Werbung kommt

  86. johnny l.
    30. Oktober 2012 at 16:10 —

    @ alex:

    1. haha, ja 😉
    2. hab ich geschrieben, die klitschkos und andere medienwirksame sportler anderer sportarten geben sich nicht viel. (ph. lahm, o. kahn, d. nowitzki)
    3. hab ich auch geschrieben, innerhalb dieses systems gibt es keinen ausweg – entweder mitmachen und deinen persönlichen gewinn maximieren oder du kommst in diesen zirkel erst gar nicht hinein. dies ist ein exklusiver klub mit absoluten regeln wie zum beispiel in einer motorradgang – dissidenten werden sofort bestraft. nur nicht durch gewalt, sondern durch ignorieren. in einer medienge.ile.n gesellschaft wie der unseren ist das die absolute höchstst.rafe.
    4. johnson ist ein gutes beispiel! er hat rebelliert. dies würde aber zu einem weiteren sehr langen kommentar führen, also siehe unter 1. 😉

  87. Alex
    30. Oktober 2012 at 16:34 —

    @ johnny l.

    Okay Johnson nicht aber ich wollte ja nur sagen dass es die Boxer früher auch ums Geld ging also nicht nur heutzutage

  88. simon_says
    30. Oktober 2012 at 17:51 —

    @johnny walker du wirfst mal wieder mit halbwahrheiten um dich, dass ist schon echt nicht mehr lustig. früher in der schule hättest du für deine beiträge noch ne 4 bekommen, teilweise richtig, aber am thema vorbei!

    @abu malik du disqualifizierst dich permanent selber mit deinen aussagen.

    die klitschkos sind nicht dumm und wir können sicher sein, dass sie das beste angebot angenommen haben, welches ihnen unterbreitet wurde.
    und noch was, die amerikanische fernsehkultur kann man nicht mit der deutschen vergleichen. dort drüben laufen fast alle sachen über ppv, dass kann man nicht mal mit sky vergleichen. dazu haben sie hbo und boxen war schon immer sehr beliebt in den staaten. allerdings geht es dem boxsport drüben auch nicht mehr so gut. mayweather und pacquiao sind die grossen ausnahmen!

Antwort schreiben