Top News

Neuer Termin für Feigenbutz vs. Keta!

Dieser Kampf scheint schon vor dem ersten Gong die Massen zu elektrisieren! Aufgrund einer extrem hohen Ticketnachfrage wird das K.o.-Duell zwischen Vincent Feigenbutz und Mike Keta vom 23. September 2016 auf den 3. Dezember 2016 verlegt. Dann ist ebenfalls Leon Bauer am Start, der erst kürzlich seinen 18. Geburtstag feiern konnte. Austragungsort bleibt, wie bereits angekündigt, Karlsruhe.

Kalle Sauerland: „Mir war zwar klar, dass es sich bei Feigenbutz versus Keta um eine attraktive Paarung für die Boxfans handelt, aber dass der Fight so einschlägt, hätte ich nicht erwartet.“ Laut Feigenbutz-Manager Rainer Gottwald, mit dem vor Ort kooperiert wird, wurden bereits kurz nach Bekanntgabe zahlreiche Kartenwünsche geäußert und täglich wurden und werden es mehr. „Für Dezember haben wir jetzt eine Arena gefunden, die der hohen Nachfrage gerecht wird und eine deutlich höhere Kapazität als ursprünglich vorgesehen aufweist, sodass wir deutlich mehr Zuschauer begrüßen können“, so Sauerland weiter.

Die Hauptkämpfer zur Verlegung der Veranstaltung: „Schade, dass meine Fans daheim nun bis Dezember warten müssen, um mich live zu erleben“, meint Lokalmatador Feigenbutz, „doch dafür ist dann für jedermann ein Ticket erhältlich.“ Und Gegner Keta macht klar: „Ob nun heute, morgen oder im Dezember – das wird eine echte Schlacht, die man unbedingt sehen muss!“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Bevor es zum Aufeinandertreffen zwischen Feigenbutz und Keta kommt, werden beide Boxer noch jeweils einen Kampf bestreiten. Die genauen Details dazu werden in den nächsten Wochen bekanntgegeben. Gleiches gilt für Details zum Kartenvorverkauf für den Event in Karlsruhe.

 

Foto: Facebook Fanpage von Vincent Feigenbutz

Quelle: Team Sauerland

Voriger Artikel

Bejaran verteidigt Titel gegen Semjonov

Nächster Artikel

Tippspiel KW 34 - 26.-31.08.2016

8 Kommentare

  1. 25. August 2016 at 00:02 —

    Welcher der beiden ist wohl der primitivere Prinz Feigenfurz oder Granit Beton Jeton Karton Keta hmm..

  2. 25. August 2016 at 08:00 —

    Der hat noch Fans nachdem er die ganze Hässlichkeit seines Wesens gezeigt hatte? Oder zahlen sie alle dafür, ihn nochmal zu sehen wie er so richtig was auf seine dumme Schnauze kriegt?

  3. 25. August 2016 at 09:36 —

    Für seine 20 J. finde ich den jungen top, er hat einen tollen agressiven Kampfstil mit ordentlich Dampf in den Fäusten. Egal was er im Ring sagt, ich finde das Action bei ihm garantiert ist, oder sollen wir 12 Runden lang Härtel oder Co beim Pünktchenboxen zuschaun ?

    • Dein Ernst ???

      Wenn du wirklich mal Dampf, Schweiß und Aggressivität sehen möchtest, richte ich einen Live Stream zu meinem morgendlichen “after coffee” Klo workout ein. Da kommt das bei raus ,was Vincent’s Kopf von innen füllt, und meine Technik ist auch besser.
      Gehe immer zu 100% Prozent auf KO.

      Ist Pisse für dich Champagner nur weil es die bessere Alternative zu der würzigen Jägermeisterkotze eines Hepatitis infizierten obdachlosen darstellt ?
      Härtel und Feigenbutz sind beide Produkte fehlender Investitionen in den deutschen Nachwuchsboxsport. Hoffe die Fördermittel steigen irgendwann und ersparen uns solche “Athleten”.

  4. 25. August 2016 at 19:58 —

    Nach dem Kampf bitte beide zur abdeckerei!

  5. 26. August 2016 at 11:02 —

    die wollen doch blos, dass man sich nicht feigenbutz – keta und gevor – legattti mit einem ranfighting monat abdecken kann sondern 2 mal zahlen muss.

  6. 26. August 2016 at 11:40 —

    Ich bleib dabei: Feigenbutz klingt wie der Name eine Schnapses.
    “Na, Alter, willst du einen ‘Feigenbutz’ nach dem Essen?”
    “Ne, lieber nicht. Dann fang ich nur wieder an dumm zu labern und kipp aus den Latschen.”

Antwort schreiben