Top News

Neuer Coach für Vincent Feigenbutz

Neuer Trainer – neue Energie! Am 17. Februar muss Vincent Feigenbutz seine Intercontinental-Titel der Verbände IBF und GBU gegen den starken Südafrikaner Ryno Liebenberg in der MHP Arena Ludwigsburg (live ab 20 Uhr auf SPORT1) verteidigen. Eine echte Herausforderung für den jungen Karlsruher, der zum ersten Mal mit Zoltan Lunka als Trainer in den Ring steigen wird.

Auf der ersten Pressekonferenz vor dem Fight gegen Liebenberg in der MHP Arena stellte Feigenbutz seinen neuen Coach vor. „Die Zusammenarbeit läuft super, es macht richtig Spaß und ich fühle mich jetzt schon topfit für den Fight gegen Liebenberg”, sagt Feigenbutz.

Zoltan Lunka kennt sich im Boxgeschäft bestens aus. Als Aktiver wurde er 1995 Amateurweltmeister im Fliegengewicht. Nach der Niederlage gegen Fernando Montiel (WM-Kampf bei den Profis) beendete er seine Karriere, um ab 2002 als Trainer am Olympiastützpunkt in Heidelberg seine Nachfolger auszubilden.

Lunka: „Vincent und ich passen gut zusammen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und will mit Vincent nicht nur Liebenberg schlagen, sondern ihn auch zum Weltmeister machen.”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Vorab steht jedoch der südafrikanische „Löwe” Ryno Liebenberg auf der Speisekarte des Karlsruhers. Feigenbutz: „Ja, er ist stark, aber auf solche Kämpfe und Herausforderungen freue ich mich.” Sein Manager Rainer Gottwald ergänzt: „Der Kampf gegen Liebenberg ist eigentlich schon eine WM. Wir versprechen den Fans auf jeden Fall eine echte Boschlacht.”

Neben Vincent Feigenbutz werden noch Denis Radovan und Nina Meinke in den Ring der MHP Arena steigen.

Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness: „Es wird ein toller Kampfabend mit vielen spannenden Kämpfen. Mit dem Kampf von Vincent Feigenbutz präsentieren wir das erste Box-Highlight des Jahres – und in Zusammenarbeit mit unserem neuen TV-Partner SPORT1 ab 20 Uhr auch vier Stunden Live-Boxen im Free-TV. Wir freuen uns auf diese Deutschland-Premiere!”

Tickets für die Box-Gala am 17. Februar in der Arena Ludwigsburg können ab sofort unter www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden.

Foto und Quelle: Team Sauerland

Voriger Artikel

SES landet Coup mit Härtel und Kölling - was wird aus Culcay?

Nächster Artikel

Sportdeutschland.TV überträgt Fights aus Schwerin

Keine Kommentare

Antwort schreiben