Top News

Neuer Coach: Charr trainiert ab sofort unter Welch

Scott Welch, Manuel Charr ©Team Charr.

Scott Welch, Manuel Charr © Team Charr.

Der ehemalige WM-Herausforderer Manuel Charr (22-1, 13 K.o.’s) trainiert ab sofort unter dem Briten Scott Welch. Welch ist ehemaliger Großbritannien- und Commonwealth-Meister im Schwergewicht und forderte 1997 den damaligen WBO-Weltmeister Henry Akinwande heraus.

Welch war im Vorjahr als Trainer von Alexander Dimitrenko im Einsatz, nach dessen vorzeitiger Niederlage gegen Kubrat Pulev wurde die Zusammenarbeit aber beendet. Das erste Mal in Charrs Ecke stehen wird der 44-jährige Welch am 22. Februar in Galati (Rumänien), wo Charr auf Yakup Saglam (28-1, 25 K.o.’s) trifft.

Langfristiges Ziel von Charr ist ein Rematch gegen WBC-Weltmeister Vitali Klitschko. “Wir jagen gemeinsam alle Titel der WBC, noch zwei und Vitali muss mich boxen! Ich jage dich, bis du dich denn Kampf stellst”, schreibt Charr auf einer seiner offiziellen Social Media Seiten.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Williams vs. Botha-Affäre weitet sich aus

Nächster Artikel

Andy Lee müht sich zu glanzlosem Punktsieg über Anthony Fitzgerald

28 Kommentare

  1. ghetto obelix
    9. Februar 2013 at 20:59 —

    Official Manuel Charr
    vor 22 Stunden

    Mein coch scot welch bei mir Zuhause ,wir jagen gemeinsam alle Titel der WBC noch zwei und Vitali muss mich Boxen!!! Ich jage dich bis du dich denn Kampf stellst.

  2. MainEvent
    9. Februar 2013 at 21:00 —

    Charr ist ein Fettes Schwein, der braucht einfach ne x beliebige Person zum Handtuch halten

  3. Khalito
    9. Februar 2013 at 21:01 —

    Sag mal wie oft will er seine Trainer wechseln?? Der was auch nicht was er will

  4. Alexander
    9. Februar 2013 at 21:06 —

    Vitali pupst schon vor Angst…

  5. Expertenteam-Boxen
    9. Februar 2013 at 22:20 —

    Scott Welch macht auf dem Foto oben auch einen ziemlich intelligenten Eindruck. Gutes Team, beide auf Augenhöhe, auch, was die Deutschkenntnisse angeht. Da versteht man sich.
    Wenn´s mit Vitali nicht klappt, können die beiden im Irish Pub an der Ecke auch einen Bareknuckle-Fight austragen, Eintritt 5 €, Kinder und Herz Fear – Empfänger nur 1 €. Let´s get ready to Joey!

  6. Florian
    9. Februar 2013 at 22:41 —

    Er hätte sich auch Ismael Salas oder irgendeinen anderen Top Trainer holen können er hätte es auch mit dennen nicht zum WM gebracht.

  7. Ferenc H
    9. Februar 2013 at 22:59 —

    Charr hat einen neuen Trainer “welch” ein Glück HAHA schlechter Witz ich weiss

  8. Alex2.0
    9. Februar 2013 at 23:16 —

    Welch war auch der Trainer von Dimitrenko als er von Pulev ausgeknockt wurde…. danach nicht mehr!

  9. Tom
    9. Februar 2013 at 23:46 —

    @ Alex2.0

    Na du bist ja hier die größte Leuchte,das was in deinem Kommentar steht,steht oben schon im Bericht!

  10. Norman
    10. Februar 2013 at 00:21 —

    Achso jetzt weis ich warum Manuel Charr (22-1, 13 K.o.’s) Vitali in der 2ten Rundenhälfte 1000% auf den Ringboden geschickt hätte.
    imerhin hat er 22 Siege davon 13 Knockout wobei sogar bei den meisten noch ein TKO davor steht.
    Eine KO Qoute von sage und schreibe 52.17% wie konnte ich da nur die gefährlichkeit seiner Harten Punches übersehn.

  11. Alex
    10. Februar 2013 at 00:44 —

    Und was ist wenn Vitali in die Politik geht? Gründet Charr dann auch eine Partei, weil er ihn jagen will?

  12. johnny l.
    10. Februar 2013 at 00:46 —

    @ferenc – hahaha ich finds lustig 😉

  13. roundhouse
    10. Februar 2013 at 01:35 —

    Charr hat Mut und Willensstärke! Wichtige Eigenschaften um etwas aus sich zu machen. Ihm fehlt aber das Talent um irgendwann ganz oben zu stehen.
    Er war Vitali bis zum Abbruch in allen Belangen unterlegen und zwar viel zu deutlich!

  14. Arsentij Hoffmann
    10. Februar 2013 at 01:39 —

    wie lächerlich des ist wenn der alle seine silver belts zsm hat muss vitali mit ihm kämpfen? hahahaha

  15. Norman
    10. Februar 2013 at 03:15 —

    Alex sagt:00:44 uhr

    LOL der war GUT

  16. Jörg
    10. Februar 2013 at 07:58 —

    charr wird vitali klitschko KO schlagen.

  17. jemil.225
    10. Februar 2013 at 16:04 —

    roundhouse sagt:
    10. Februar 2013 um 01:35
    Charr hat Mut und Willensstärke! Wichtige Eigenschaften um etwas aus sich zu machen. Ihm fehlt aber das Talent um irgendwann ganz oben zu stehen.
    Er war Vitali bis zum Abbruch in allen Belangen unterlegen und zwar viel zu deutlich!

    da gebe ich dir 100% recht….

    charr wird oben nichts schafen.. aber solche leute kann mann es wünschen er gibt alles aber leider wird es nichts bringen das weis er selber aber so kann er an geld kommen

  18. jemil.225
    10. Februar 2013 at 16:07 —

    Jörg sagt:
    10. Februar 2013 um 07:58
    charr wird vitali klitschko KO schlagen.

    du hast überhaupt keine Ahnung vom boxen du Handball Spieler

  19. thefighter1
    10. Februar 2013 at 16:12 —

    charr is sehr sympatisch und selbstbewussst
    aber im inneren weiß er das er gegen die meißten aus der top 25 keine chance hat.

    fury wilder jennings wollen gegen ihm kämpfen
    fury sogar in einer großen HALLE in NY

  20. TJ
    10. Februar 2013 at 17:35 —

    @Alex

    LOL* das würde Charr wahrscheinlich wirklich machen.

  21. TJ
    10. Februar 2013 at 17:37 —

    Wenn das stimmt was Charr schreibt, das er nur noch zwei Kämpfe braucht bis er Pflichtherausforderer von Vitali Klitschko ist wäre das ja noch dieses Jahr!

    Krass, dann bekommt er wieder die Hucke voll.

  22. Lothar Türk
    10. Februar 2013 at 18:26 —

    ich denke, weniger das boxerische Können als vielmehr der schwache GEIST steht Herrn M.Charr im Wege.Wenn es nicht die schwache Intelligenz ist, dann die mangelnde Vernunft. Wie lange will der Vitali -jagen-. Hält der uns für bescheuert ? Es ist doch anzunehmen, dass die überwiegenden Teilnehmer das kleine Einmaleins können.

  23. mik
    10. Februar 2013 at 18:41 —

    Hat jemand von euch schon mal von charlie zelenoff gehört? Den müsst ihr mal bei youtube eingeben! So einen Idioten habt ihr noch nie gesehen.

  24. eugen
    10. Februar 2013 at 19:11 —

    @tj wenn du glaubst was manuel charr alles schreibt dann weiß ich auch nicht.. glaubst du im ernst es reicht 2 noname boxer zu boxen um pflichtherausforderer zu werden

  25. ghetto obelix
    10. Februar 2013 at 19:32 —

    Official Manuel Charr
    vor etwa einer Stunde

    Hi Friends My coch scot welch And me we Look like a Killer Machine ,on collogne (Giga Center ) we have Fun in sunday!!! Best wishes SW,MC

    ———————————————————————————-

    Immer wieder entzückend, so was zu lesen! 😀 😀 😀 😀

  26. Marco Captain Huck
    10. Februar 2013 at 19:35 —

    Scott Welch ist der, der die starke Leistung von Dimitrenko gegen Pulev zu verantworten hat 😀

  27. Glamourboy
    10. Februar 2013 at 20:09 —

    LOL.
    Charr = Träumerle.
    Länger als bis zum nächsten Kampf wird Welch nicht sein Trainer sein! Jede Wette!

  28. TJ
    10. Februar 2013 at 20:28 —

    @eugen

    Nein das glaube ich natürlich nicht.
    Ich weiß ja nicht wer die nächsten Gegner sind. Wenn es keine nonames wären, wäre es einigermaßen realistisch!

    Aber Charr ist schon ein ganz schöner Schwätzer das stimmt. Aber sehr unterhaltsam.

    Sauerland könnte ihn doch mal als Aufbaugegner für z.B. Helenius oder Povetkin nehmen.

Antwort schreiben