Top News

Neue Details zum Anschlag auf Ahmet Öner

Bereits gestern hatten wir berichtet, dass Ahmet Öner am Dienstag Abend gegen 22:15 angeschossen wurde.

Die Bildzeitung liefert heute weitere Details zu den Vorkommnissen.

So war Öner beim Verlassen des Hauses in Begleitung seines Leibwächters Chiko. Dieser war es wohl auch, der den verwundeten Promoter zurück ins Treppenhaus rettete und erste Hilfe leistete. Öner wurde anschliessend in das St. Georg Krankenhaus gefahren und am linken Oberschenkel operiert. Dort wurde er die ganze Nacht über durch einen Polizeibeamten sowie seinen Bruder Attila bewacht.

Öner will aus dem Vorfall Konsequenzen ziehen:

“Ich werde wohl Hamburg verlassen müssen. Hier kann ich ja nicht einmal mehr mit meinen Kindern an der Alster spazieren gehen.”

Voriger Artikel

De La Hoya glaubt an Sieg von Marquez gegen Mayweather Jr.

Nächster Artikel

Abraham - Taylor Pressekonferenz am 3. September

Keine Kommentare

Antwort schreiben