Top News

Neue Boxpromotion: WBA-Boxweltmeisterin Susi Kentikian geht ihren eigenen Weg

Nach ihrer Trennung von Promoter Felix Sturm wurde es recht ruhig um die WBA-Boxweltmeisterin Susi Kentikian, nun geht die „Killer Queen“ ihren eigenen Weg und macht sich selbstständig. Durch einen Bekannten lernte sie im April ihren neuen Berater Dirk Vogel kennen und gründete ihr eigenes Unternehmen Kentikian Sports. Damit soll der Weg in eine neue selbstbestimmte Zukunft gebahnt werden, in der die Fliegengewichtsweltmeisterin selbst Boxevents organisieren und wieder als Hauptkämpferin in den Ring steigen kann. Einen Termin für das erste Event soll es auch schon geben, denn im September möchte die Armenierin in ihrer Wahlheimat Hamburg boxen und zeigen, dass sie sich nicht unterkriegen lässt. Dazu soll es einen TV-Sender geben, der den Fight überträgt, was die Boxfans aufatmen lässt.

Ihre Pläne sind ein Aufschwung für das Frauenboxen in Deutschland, welches in einen Schneewittchen-Schlaf verfallen ist! Anteil daran hat Dirk Vogel, der an den Sport glaubt und neue Ideen für die Vermarktung mitbringt. Zuvor haben sich die Verhandlungen über eine Kooperation mit dem Sauerland-Stall zerschlagen, was nicht verwunderlich ist, da dieser weiterhin eher an seinem Abbau als an seinem Ausbau interessiert ist. Nun sind erst einmal die Sponsoren für den ersten Kampfabend gefunden und mit einer glanzvollen Vorstellung werden sicher weitere folgen. Dazu wird die 1,53 Meter große Sportlerin von ihrem ehemaligen Amateurtrainer Frank Rieth sowie Artur Grigorian trainiert, welche das neue Trainergespann bilden. Ob Kentikian den richtigen Weg mit kompetenter Unterstützung an ihrer Seite gefunden hat, wird die Zukunft zeigen. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt…

Von Samira Funk

Voriger Artikel

Deontay Wilder – Nächster Gegner Lucas Browne?

Nächster Artikel

Nach Verletzung- Comeback von Sascha Dimitrenko am 11. Juli in Magdeburg

52 Kommentare

  1. 27. Juni 2015 at 02:03 —

    Naja..Frauenboxen ist so ne Sache für sich….Nicht so mein Ding….Allerdings würde ich Frauen-Promiboxen gern anschauen….Also wenn Kim Kardashian und Beyonce Knowles sich im Ring gegenseitig den Transenlook aus dem Gesicht schlagen würden..das nenn ich gutes Frauenboxen

    • 27. Juni 2015 at 07:44 —

      Ich finde deine Einstellung, den Inhalt deiner Äußerungen sowie die Dynamik deines gesagten immer sehr zutreffend.
      Weiß gar nicht was so manch einer hier hat…..

      Frauenboxen ist einfach unsinnig.
      Das ist wie ein Schwimmer ohne Arme bei den Paralympics.
      Lustig anzusehen…..mehr auch nicht.

      Es sollte Auflagen geben ab welchem Atraktivitätsgrad eine Frau in der Öffentlichkeit Sport betreiben darf.
      Dann trifft sich ein Gremium (ich hätte Zeit) und bepunktet Faktoren wie Körperbau etc.
      Nach dieser Bewertung darf die Frau sich anschließend für einige von uns selektierten sportarten entscheiden.

  2. 27. Juni 2015 at 08:47 —

    Kommt ihr aus Norddeutschland? Falls ja, habt Ihr Zeit/Lust auf ein Sparring? Völlig egal, welches Limit ihr seid…bei euch Pflaumen bekomme ich wieder so richtig Bock meine Handschuhe überzustreifen 😉

    • 27. Juni 2015 at 11:38 —

      Du ziehst doch keinen Hering vom Teller… 😉

    • 27. Juni 2015 at 13:17 —

      fan
      und was machst du, wenn die 2 meter groß sind?
      willst du in die schienbeine beißen?
      dafür mußt du dir keine handschuhe anziehen.

    • 27. Juni 2015 at 14:41 —

      Seit wann tragen Nummern-Girls Boxhandschuhe ??
      Bei so Pflaumen wie dir hätte ich mir gewünscht, dass dein Vater sich eine extrem kurze Ausführung eines Kondoms übergestreift hätte.
      Hast du gerade geistige Ebbe mein latent nach Fisch riechender Fan ?
      Ich kann mir vorstellen ,dass verschwitzte Mannsweiber deinem Norddeutschen Traumfrauen Bild voll entsprechen, ich möchte so ein Elend nicht sehen.

      Ich komm aus der Umgebung von Düsseldorf, bin allerdings gebürtiger Helgoländer, sollte ich dort sein informiere ich dich dann bekommst du die Tracht deines Lebens.

      Man nennt mich den weißen Rigondeaux.
      Mein spargelartiger 160cm Lauchkörper ist praktisch nicht zu treffen, meine dürren knochigen Minimi Hände verursachen tiefe Schnittverletzungen, mein Kinn ähnelt den Gebilden der Osterinseln.
      Mein Kirmes-Kampfrekord lautet 25(20)-0-0.

      Jederzeit bereit Fan !!!

      • 27. Juni 2015 at 15:27 —

        na dann warte ich auf eine Info..lass’mich raten: wird nicht kommen, weil Du jetzt schon eingepisst hast – aber ich lass mich gerne vom Gegenteil überzeugen!

        • 27. Juni 2015 at 15:56 —

          Ja ich muss zugeben, nun kommen in mir suizidale Gedanken auf da mir ein 14 jähriger norddeutscher Hauptschulabbrecher virtuelle Gewalt androht. Du kannst auch gerne mal hier vorbeikommen und bring deine Mutter mit. Sie erzieht dich nicht so wie wir es damals vereinbarten mein Sohn.

          • Leute Leute, dann bitte per PPV. Ich zahle auch dafür.

            😀

          • 28. Juni 2015 at 13:57

            DR
            dann doch lieber im berliner olympiastadion.

          • 28. Juni 2015 at 16:48

            nicht ablenken Du Pfosten…kurze Eckdaten, damit Du weißt, wer hier postet: bin 41 Jahre, 1,83m groß und wiege derzeit 87 Kg – wenn Du zu Deinem Wort stehst und eine Tracht verteilen willst, sag’ mir wo!

          • 28. Juni 2015 at 17:12

            fan
            dann bekommst du ein problem mit deiner krankenkasse!
            du bist fett!
            AOK berlin, betriebsprüfung!
            Herr…
            sie sind zu fett!
            Herr…
            ich bin voll trainiert.
            prüferin sagt, will sofort vögeln!
            Herr sagt, zu untrainiert, zu fett!
            bei 1,8 metern 86 trainierte kilos!
            na ja , fan, wir schaffen das

          • 28. Juni 2015 at 19:56

            @ ego

            mit dem BMI kommt man bei Sportlern nicht weit 😉

            Boxt Du eigentlich auch?

          • 28. Juni 2015 at 21:18

            fan
            ich bin fast 51 jahre alt, habe einen harten job, den ich sehr mag, spar mir das fitnesscenter und habe den sandsack und die handschuhe meinem patenkind überlassen.
            sollte ich noch mal boxen, wäre das persönlicher natur.
            was hier auf dem dorf nicht dringend notwendig wäre.

        • 28. Juni 2015 at 18:23 —

          Ist der Speck-Gürtel um deine Hüften ein anerkannter Prestige trächtiger Titel ???
          Dann würde ich im Ranking mit einem Sieg recht hoch einsteigen und vermutlich der nächste Gegner von Deontay Wilder werden.

          Auch ohne die Eckdaten konnte ich mir ein Bild machen wer da “postet”….ein alter Rollmops der von seiner heimischen Wixx-Area aus seine Midlife crisis in vollen Zügen auslebt.

          Ich befürchte du bist einfach latent homosexuell und versuchst deshalb ein Treffen mit mir zu arrangieren um mir im Clinch, schwitzend etwas näher zu kommen.

          Meine Eckdaten habe ich ja bereits genannt.
          160cm / lauchiger Körper/ 50cm Contergan-beschränkte-Reichweite / 27 Jahre alt.
          Bin eher so der Brawler Typ.

          Für dich wird es reichen Käpt´n.

          Ort der Veranstaltung : Pascha Köln, 7.Etage ( Meine dort bist du kein unbekannter.).

  3. 27. Juni 2015 at 19:43 —

    “Mein spargelartiger 160cm Lauchkörper ist praktisch nicht zu treffen, meine dürren knochigen Minimi Hände verursachen tiefe Schnittverletzungen, mein Kinn ähnelt den Gebilden der Osterinseln.”

    hahahahaahahaahaaa……………

  4. 28. Juni 2015 at 19:55 —

    Naja, hätte ich mir eigentlich auch denken können, dass Du nur eine Labertasche bist!

    Bin am 18.7. beim Abraham-Kampf in Halle..hör’ mir Deine Geschichten gerne live und in Farbe an 😉

    • 29. Juni 2015 at 06:58 —

      Ich weiß nicht worüber ich schlechter denken soll,
      weil du mit 41 Jahren tatsächlich übers Internet deine persönliche Fight-Card zusammenstellen möchtest oder weil du dir tatsächlich einen Abraham Kampf anschaust……

      Wir können ja zeitgleich in den Ring stürmen als unangekündigter Vorkampf und unsere heiße Luft (ich schwebe praktisch) und unsere Atemluft raus pusten.

      Sag mir doch einfach wo du wohnst, ich besorg uns einen schönen Karpfen, welchen ich dir einmal von links nach rechts durch Gesicht ziehe und dann Kämpfen wir unseren “retarded-Fight”.

      • 29. Juni 2015 at 07:50 —

        Um den “Fan” abzuwatschen reicht auch ne Sprotte,da muss man nicht extra nen Karpfen ausm Wasser ziehen…. 😉

        • 29. Juni 2015 at 18:18 —

          Erst der Hering,jetzt Sprotte und Karpfen…ganz schön fischaffin^^

          • 29. Juni 2015 at 18:21

            Fisch ist Gesund…… 🙂

      • 29. Juni 2015 at 09:01 —

        ich komme aus Neumünster (Schleswig-Holstein).
        Abraham vs Stieglitz wird ein toller Fight, davon bin ich überzeugt – persönlich wette ich auf einen Knockout-Sieg für Arthur!

        “Ich weiß nicht worüber ich schlechter denken soll”…

        das setzt natürlich voraus, dass sich in Deiner Birne überhaupt irgendwelche Verknüpfungen nachweisen lassen..und da sieht es wohl eher düster aus 😉

        • 29. Juni 2015 at 11:00 —

          Bum vs. Bum

        • 29. Juni 2015 at 11:12 —

          Ich bitte dich…….das wird mindestens der “Fight of the Century”.

          Der gute Marketing-deutsch-Migrant Abraham alias 8oz “Schlumpffinchen” hat es bislang geschafft, in insgesamt 28 Runden, Robert Stieglitz 1mal KO zu schlagen, als dieser völlig ausgepumpt in der 12ten Runde eine kleine Auszeit brauchte.

          Abrahams letzter KO Sieg war im Dezember 2012 gegen Mehdi Bouadle !!!

          Aber ich will dir das Mega Event gar nicht madig reden, du hast immerhin viel Zeit in kniender Position vor dem “Glory Hole” deines örtlichen Sauna-Clubs verbracht um die heilige Eintritts(Arsch)karte erwerben zu können.

          Vielleicht darfst du ja als “FAN” bei Kalle Sauerland auf dem Schoß sitzen und mit Ulli Wegner philosophieren wer dümmer ist, Abraham oder du der diesem finanziell eine Alternative zum Behinderten-Betreuungsgeld bietet.

          So oder so wird es für deinen Horizont ein boxerischer Hochgenuss werden !!!

          • 29. Juni 2015 at 15:05

            @ CantplayBoxing

            ..war das etwa Mehdi Bouadla? Der mit GGG über die Distanz gegangen ist??? 😉

            Naja, am 18.7. werden wir sehen, was Deine Prognosen wert sind…

          • 29. Juni 2015 at 16:09

            Das war 2007, Schätzchen @ Fan und die Distanz betrug acht Runden. Auch wurde dieser Fight im MW, was eher Bouadlas nativer GK entspricht und nicht im SMW abgehalten. Abraham dagegen fertigte einen leicht schwabbeligen kleinen Mann ab, der schon lange kein Gym mehr von innen gesehen zu haben schien. Also auch ein bisschen denken, nicht nur labern!

            Aber immerhin war Bouadla erstaunlicherweise einer von drei Boxern, die es mit GGG über die „Distanz“ geschafft hat. Respekt dafür! Länger als acht Runden war diese allerdings dabei nie.

          • 29. Juni 2015 at 16:19

            Nochmal @ Fan … diesmal war ich es, der Freikarten in der Nürnberger Arena hatte und ich habe es aus ein paar Metern Entfernung miterlebt. Kannst mir also ausnahmsweise keinen BS erzählen.

          • 29. Juni 2015 at 21:04

            @ fettundmuskeln

            Bouadla hatte ein Jahr zuvor Kessler vor den Fäusten 2011/2012 insgesamt sieben Kämpfe bestritten und Du willst mir erzählen, dass der Mann nicht im Training war…

            Würde mich freuen, wenn Du dem Aufruf von Carlos folgst 😉

  5. 28. Juni 2015 at 20:47 —

    Wenn ihr euer unterhaltsames Rededuell gern sportlich austragen möchtet,ginge das auch Di. oder Do. 20.00 Uhr in der Boxhalle des TSC Berlin(Prenzlberg). Ich Film den Spaß auch,gibt sicher n paar amüsante Minuten-bis der heißen Luft dann die Atemlosigkeit folgt.^^

  6. DR
    dann doch lieber im berliner olympiastadion.
    —————————————————————————

    @ego

    Das ist doch schon gebucht für Brähmer vs Hopkins.

    • 29. Juni 2015 at 11:45 —

      Da wird aber vorher noch angebaut,deshalb dauern die “sehr weit fortgeschrittenen Verhandlungen” auch schon knapp 3 Jahre….

      • 29. Juni 2015 at 15:54 —

        action
        das ist also der grund, warum der “stehende” kampf NOCH nicht kommt.
        und ich hatte sorgen, daß brähmer dauerdünnpfiff bekommen hat.
        na ja, wenn der kampf dann kommt ist der fan 61, könnten die beiden doch in die card reingeschmuggelt werden, hat der fan bestimmt gute kontakte.

      • 29. Juni 2015 at 16:17 —

        Naja, es war wohl Matchroom, der das Duell Cleverl/Brähmer erstmal aufgeschoben hat, da er interessanter- und für Eddie Hearn ebenfalls ziemlich untypischer Weise erstmal einen Härtetest in Fonfara exerzieren möchte, bevor er Clev auf „le beaux Jürjean“ loslässt. Tja – ein Schelm, wer Böses dabei denkt – eigentlich wäre es umgekehrt reizvoller: Brähmer vs. den starken Fonfara in einem weiteren deutsch-polnischen Duell um den regulären WBA-Belt und Konny „Trash-Talk“ Konrad als Aufbaugegner für den Waliser.

        Aber ich schätze, 99% aller deutschen Boxfans sehen das anders, also businesstechnisch geht der K(r)ampf sicher in Ordnung 😉

        • 29. Juni 2015 at 16:54 —

          fum
          deine ansetzungen wären sehr viel reizvoller, schätze, 99% der deutschen boxfans sehen das genau so, was du meintest sind die ” Fans”, die einen schnellen sieg von brähmer sehen wollen.
          nicht, daß brähmer noch den titel verliert.

        • Wenn Clev dann gegen Fonfara untergeht, ist seine Karriere sowieso erstmal vorbei.

          In der heutigen Verfassung würde Clev das gegen Brähmer ganz klar verlieren. Der Clev von damals der noch gegen Krasniqi geboxt hat, der hätte gute Chancen zu gewinnen. Clev ist leider extrem shot, der kampf gegen Bellew grenzte an Arbeitsverweigerung. Man hat ihm seit der Niederlage gegen Kovalev angemerkt, dass er nicht mehr voll bei der sache ist. Hat wohl einfach zuviel verdient und ist zu faul geworden wie viele andere boxer auch. Dennoch hat er Respekt verdient, er hätte sich das leben einfacher machen können wie manch andere Fake Champs.

        • 29. Juni 2015 at 19:26 —

          „le beaux Jürjean“

          ahahahahahhahahah….ein kla.ssiker….danke für den guten lacher,mick………….

          • 29. Juni 2015 at 19:37

            le beaux Jürjean vs konni konrad am 5.sep.2015 in dresden…
            na wenn das mal kein actionspektakel wird….

            milk milk milky way …….

            was sagt der fan dazu?

          • 29. Juni 2015 at 19:45

            seit seinem titelgewinn 2013 gegen Marcus Oliveira,hat er diese weiteren killer geboxt…
            pawel glazewski, robin krasniqi, enzo maccarinelli and roberto feliciano bolonti…3 von denen frw.verteidigungen und robin haben sie zum pflichtherausforderer gepusht……
            wenn das mal nicht das who is who des boxsports ist….
            ganz starke leistungen vom schönen jürgen….

  7. 29. Juni 2015 at 19:46 —

    Das ist doch ein Scherz oder? Der Schöne Brähmer gegen Müllmann Konni Konrad. Da bekomme ich ja Schweiß- Ausbrüche wenn ich an den Kampf denke.Es gibt sehr gute Leute im Halbschwergewicht und der “Ork” sucht sich ausgerechnet so einen Gegner aus.Da kann man nur noch den Kopf schütteln.

  8. 29. Juni 2015 at 19:57 —

    @An alle

    Lass uns eine Boxen.de User Boxturnier veranstalten.Für die Location würde ich sorgen.Bin bereit 500 Euro Siegerprämie + Pokal zu Verfügung zu stellen.Das ist kein Scherz.Was meint ihr dazu?

    Würde User “The Fan” gerne gegen einige seiner Kritiker boxen sehen 😀

    • 29. Juni 2015 at 20:06 —

      Komme aus Düsseldorf und wäre bereit 100km zu fahren + 50-100€ für die Kampfbörse dazu zu legen.
      Kann in der Regel nur Samstag Nachts oder Sonntags.

      Ich bring meinen Freund Felix mit, der braucht die Kohle.

    • 29. Juni 2015 at 20:44 —

      Bin dabei – ich komme aus dem Rhein-Main-Gebiet und die Anfahrt ist mir wurscht. Berlin ist auch okay, da ich da Bekannte & Verwante habe. Coole Idee 😉

    • 29. Juni 2015 at 20:48 —

      @ Carlos 2012

      immer gerne – wie Du weißt, bin ich für solche “Späße” zu haben.. 🙂

      Da ich momentan gut im Training bin, könnte die Aktion auch zeitnah stattfinden – weniger für das Geld, aber für die Gaudi steige ich in den Ring – Limit egal!

      Zum Thema: Konni Konrad ist eine Verlegenheits-Gegnerwahl, Cleverly war terminiert, ist aber abgesprungen!

  9. 29. Juni 2015 at 20:34 —

    Wäre für 8 Runden a 3 minuten, 10oz Handschuhe, wer aus beruflichen Gründen einen Kopfschutz braucht kann diesen tragen.
    Wer nur zuschauen möchte bezahlt 10€.
    Alles was zusammen kommt an liquiden Mitteln wird in die Börse etc investiert,zusätzlich in das Reanimationsteam und den Cutman für “The Fans” Ecke.

    Fan du bekommst sonderrechte, Kopfschläge sind dir gegenüber untersagt damit dein Hydrocephalus nicht weiter in Mitleidenschaft gezogen wird.

    Fan du darfst 14oz Handschuhe tragen, uns ist bekannt das dir deine French Nails monatlich 50€ und somit 1/4 deines Behinderten Betreuungsgeldes kosten.
    Ich will dich nicht weinen sehen wenn einer abbricht.

    Fan du darfst dich auch während der Runde hinsetzen und pausieren, der Demographische Wandel schuldet dir diese Verschnaufpause.

    Fan dir ist es untersagt im Infight an den Nüssen deines Gegenübers rumzugrabschen.
    Reiss dich einfach zusammen Ok !?

    Sachsen Paule, ich hoffe du bist auch am Start !!!
    In deinem Fall musst du zusätzlich 20€ Solidaritäts-Rückführungssteuer zahlen.
    Immerhin finanzietfifinanzieren wir dir den Logopäden ( geh bitte hin.).

    Johannes bekommt einen Ehrenplatz und macht die Berichterstattung.

  10. 29. Juni 2015 at 21:39 —

    Wow, geile idee!
    aber wo bekommen wir die PR her?
    würde mich gerne anbieten, da wäre aber nix damit, in DD zu stehen und die letzten 10 sekunden alarm zu machen.
    fan also automatisch verloren, da seine heroen diese art des faustkampfes bevorzugen.
    schätze mal, das wäre nicht fair, wäre aber privat.
    aber da andere “größen” des boxspotes diesen stil bevorzugen kann man nur schreiben: dumm gelaufen.

  11. 29. Juni 2015 at 22:06 —

    Also,ich würde Köln als Austragungsort anbieten.Habe dort einen Kumpel der eine schöne kleine Gym besitz und Präsident eines Verbandes ist.Ringrichter und Punktrichter wären kein Problem.Übernachtungsmöglichkeiten im Gym wären möglich.Damit die Sache sich lohnt,müssen mehr User mitmachen.8-10 Paarungen müssten schon da zusammen kommen.Nach den Kämpfen können wir ja ein richtig Saufen gehen. 😀 Einfach ein entspannendes Wochenende mit den Boxen.de Usern erleben.Das wäre doch was

  12. 29. Juni 2015 at 22:08 —

    WBA-CHAMPION JÜRGEN BRÄHMER VERTEIDIGT SEINEN TITEL GEGEN KONNI KONRAD

    www. boxerkings2016.wordpress.com

  13. 29. Juni 2015 at 22:58 —

    Ich würde das liebend gerne sehen…ob ich allerdings mit blutrünstigen Bestien in den Ring steige,entscheide ich dann vor Ort. Aber wie gesagt, nach dem Training der Freizeitgruppen Di. oder Do. nach 20 Uhr ist die Halle und der Ring des TSC im Prenzlauerberg frei, ihr müßtest nur eine Erklärung unterschreiben,dass die Vereinsversicherung nicht für mögliche Behandlungskosten aufkommt.

  14. @ Carlos

    Darf man einen Baseballschläger benutzen? Wenn nein, dann ist das uninteressant für mich.

Antwort schreiben