Nathan Cleverly: „Brähmer hat gekniffen“

Interims-Weltmeister Nathan Cleverly ist nach der Absage von Noch-WBO-Champion Jürgen Brähmer tief enttäuscht. Der 24-jährige Waliser wird am 21. Mai dennoch in der Londoner O2 Arena boxen, derzeit wird noch nach einem Gegner gesucht. Möglicherweise wird Cleverly bis zu diesem Zeitpunkt noch zum regulären WBO-Weltmeister ernannt.

Cleverly hätte den Titel lieber im Ring als am grünen Tisch gewonnen: „Ich bin sehr enttäuscht. Das war der Kampf, den ich wollte“, sagte Cleverly gegenüber Sky Sports News. „Ich bin Jürgen Brähmer über ein Jahr nachgelaufen. Es ist sehr unprofessionell von ihm, dass er nicht angereist ist. Meiner Meinung nach hat er gekniffen. Er war der Weltmeister, und ich wollte den Titel, so wie es sich gehört, im Ring gewinnen. Er wollte den Kampf nie. Dadurch, dass er jetzt gekniffen hat, haben wir den Beweis.“

Cleverlys Promoter Frank Warren hofft, dass Brähmer so bald wie möglich der Titel aberkannt wird: „Brähmer hätte zuerst am Dienstag um 18:45 und dann am Mittwoch Mittag hier ankommen sollen. Sie haben ihre Hotelzimmer am Mittwoch Morgen storniert und uns nichts davon gesagt. Das ist nicht das erste Mal, dass Brähmer so etwas macht, und ich hoffe, dass die WBO ihm den Titel wegnimmt. Es sieht so aus, als ob Brähmer den Kampf nie wollte. Wir werden einen Gegner für Nathan finden, und ich bin zuversichtlich, dass er den Ring als Champion betreten wird.“

© adrivo Sportpresse GmbH

49 Gedanken zu “Nathan Cleverly: „Brähmer hat gekniffen“

  1. @ Pitt

    Das ist für mich schon seit langen nur noch eine Frage der Zeit bis Universum nur noch Geschichte ist.
    Hast den Boxsport gelesen? Da ist ein Bericht über Kohl und Universum drin,Überschrift: Wir verdienen unser Geld jetzt im Ausland!
    Ich musste herzlich lachen als ich das gelesen habe!

    Wenn Kohl ein Mann wäre würde er den Tatsachen ins Auge schauen!
    Er sollte schauen das er seine verbliebenen 12 Boxer in anderen Ställen unterbringt und Universum ein für alle Mal beenden.

    Für N.Cleverly hoffe ich das er am Samstag als amtierender WBO-WM in den Ring steigt!!!

  2. Tom
    Den Artikel im BOXSPORT habe ich gelesen.
    Ich glaube,dass Klaus Peter Kohl trotzdem noch genügend Geld hat.Denk mal an die ganzen Bars,Spielcasinos und Kneipen,die ihm in Hamburg gehören.

    Ansonsten gebe ich dir Recht,er sollte seinen Boxstall schließen und sich einem anderen Hobby zuwenden.

  3. @ Pitt

    Warum müssen denn seine Boxer im Ausland antreten,weil Kohl keinen deutschen TV-Partner hat,somit wird er auch keinen Kampf mehr ersteigern.
    Und im Ausland laufen seine Boxer Gefahr das sie sang und klanglos untergehen,ob nun zurecht oder geschoben ist egal.

    Kohl hat mit Sicherheit noch sein Privatvermögen,aber er wäre nicht besonders intelligent wenn er das in seinen maroden Boxstall stecken würde.

    Lese mal den Bericht auf Fightnews,sehr interessant,Kohl und Brähmer scheinen auch noch feige zu sein.

  4. @Tom
    Nachtrag:
    Frage mich allerdings ob Sauerland langfristig nicht den selben Weg geht,falls sein Vertrag mit der ARD nicht verlängert wird.

    Boxsport in Deutschland“ Quo vadis“?(Wohin gehst du?).

    Klingt vielleicht ein wenig zu pathetisch,aber man sollte sich langsam doch darüber Gedanken machen.

  5. @ bruno

    Da kann er klagen bis er schwarz wird!

    Was will er denn einklagen,wenn es denn so kommen sollte das Brähmer der Titel aberkannt wird?

    Das war ja der ursprüngliche Hintergedanke als man das erste mal einen Interimschamp gekürt hat,das wenn der WM nicht antritt,der oder die Kämpfe immer wieder verschoben werden müssen,dann wird der Titel eben aberkannt und der Interims-Champ ist der reguläre WM.

    Brähmer hat über ein Jahr nicht gekämpft!

  6. @ tom
    war rein spekulative. man weiß ja nie wie die verträge ausgelegt sind. zB wurde damals dem graciano rocchigiani der titel aberkannt (glaube wegen gefängnissstrafe) und er hat geklagt und recht bekommen. deswegen schließe ich hier mal nix aus. den das verhalten von Brähmer ist absolut indiskutabel.

  7. @ bruno

    Nein die Geschichte mit Rocchigiani war ganz anders,Jones jr. hat die Titel niedergelegt um vortan im Schwergew. zu boxen,er hat sich auch den WBA-Titel geholt,Rocchgiani hat gegen M.Nunn den vakanten WBC-Titel im Halbschwer.gewonnen,bis dahin alles gut.
    Aber dann hat es sich Jones Jr anders überlegt und ist wieder ins Halbschwer. und der WBC ist Jones Jr. in den A..ch gekrochen und hat ihn zum regulären WBC-Champ im Halbschwer. wieder eingesetzt und Rocchigiani war auf einmal nur noch Interimschamp,deswegen hat er geklagt und gewonnen!!

  8. Am besten Brähmer den Titel aberkennen,sie haben das Hotelzimmer storniert und nichts davon gessagt so etwas hat Brähmer und Kohl auch in kasachstan kurz vor dem Shumenov Kampf genmacht und sind dann auch abgereisst ohne etwas zu sagen das sagte auch Shumenovs Promoter.

  9. Wie kann er sich einen Cut zuziehen? Beim Sparring? Mit Kopfschutz? Wie soll sowas gehen? Würde mich nicht wundern wenn er sich selbst eine Rechte gegeben hat um sich den Cut zuzuziehen.

  10. Peinlich, peinlich! Was ist das für ein Feigling! Was ist das für ein Promotor? Schäm euch! Freue mich auf eine tolle Veranstaltung von Frank Warren mit 14 Kämpfen! Nathan wird wohl sein Titel verteidigen. Jürgen muss sein Titel abgeben. Na, schlaf weiter schön, UBP und Jürgen! Mir reicht es!

  11. Stimmt, Tom. Also ist man jetzt zu weit gegangen. Wie unprofessionell kann man sich halt verhalten? Das hier sit für mich unmöglich. Boxen ist für Kämpfer und nicht für Feiglinge und Versager wie Kretschmann und Brähmer. Schade, ich habe ein KO für Jürgen zugetraut. Nun hat er sein Titel, seine Ehre und Würde total KO gemacht.
    UBP´s Verhalten ist auch völlig unmöglich. Kann nur UBP empfehlen ein Kursus bei Sauerland zu machen, wie man eine Veranstaltung professionell organiseirt!

  12. Ist auch eigentlich halb so wild das Brähmer wiedermal gekniffen hat ,er hätte sowieso verloren ,und das wusste er auch selber .
    Er hat mir dieser Aktion allen Boxsport Fans bewiesen das er kein Kämpferherz hat ,und lieder schon vor dem Kampf aufgibt ,bevor er seine Gesundheit auf,s Spiel stezt .
    Egal es Kampfen ja noch Hopkins vs Pascal und Jones vs Lebiedew am Wochenende ,hoffe das Roy genug Mut hat und den Kampf nicht platzen lässt .In Moskau ist er ja schon seit paar Tagen.
    Ok Brähmer war auch ein paar Tage in Kazachstan 😉

  13. @ oskarpolo

    Ich bin nicht ganz der selben Meinung wie Pitt,zumindest nicht was Brähmer anbelangt.

    Ob du nun eine Chance hast oder nicht,du hast als WM anzutreten,man weiß vorher nie wie der Kampf läuft.

    Ob er jetzt gewonnen hätte oder nicht,er hätte sich noch einen ordentlichen Batzen Geld mitnehmen können,aber das was Universum und Brähmer gemacht haben ist pure Feigheit!

    Man kann ja gegen Abraham und Sylvester sagen was man will,aber sie treten wenigstens an.

    Es würde mich auch nicht wundern wenn Zbik kurz vor seinem Kampf am 4.6. einen Schnupfen bekommt und nicht boxen kann!

  14. @ Shlumpf!

    Nicht unbedingt!

    Wenn ein anderer in den Top-15 sich auf einen Kampf vorbereitet hat der demnächst wäre,ist es nur eine Frage des Geldes und zusätzlich eine große Chance!

  15. Tom

    Ich galube das Brähmer die Hosen so voll hatte ,das selbst der Batzen Geld seine Feigheit nicht überstimmen konnte .
    Würde mich nicht wundern wenn er sich den CUT am vorabend in einer Kneipenschlägerei zugezogen hat 🙂

  16. @oskarpolo, das glaubich auch das er sich in der kneipe oder in der disco den cut zugezogen hat ,

    @tom, ich habe oben dein beitrag gelesen gehabt , der klaus peter kohl , das wirst du nicht glauben aber das einer der reichsten deutschen , der hat mehrere restaurant ketten , mehrere immobilien und und und , er ist nur geizig die boxer ausder eigenen tasche zubezahlen und das habe ich von einer insider gehört der auch zum universum gehörte und jetzt bei einem anderem deutschen boxstall boxt , den namen möchte ich jetzt hier nicht erwähnen , vorher als universum noch mit zdf ein vertrag hatte, hat zdf die boxer bezahlt ( also solche leute wie du und ich und alle anderen hier GEZ Gebühren !

  17. Brähmer wurde der Titel aberkannt und Clevery ist nun der reguläre Champion. Ersatzgegner für Cleverly ist auch schon gefunden, irgendein Commonwealth Champion aus Liverpool, belley oder so.

  18. Unglaublich, schon wieder eine dämliche Ausrede für eine Absage. Jürgen Brämer (JB)scheint geahnt, gewußt zu haben , dass er gegen Nathan Cleverly (NC)nur verlieren kann. Es fehlt JB die Klasse, gegen einen technisch so versierten Mann wie NC auch nur eine kleine Chance zu haben. Er kniff, um Prügel zu vermeiden. Artur Abraham und Sylvester waren trotz vorhersehbarer beschränkter Siegmöglichkeiten mutig genug in den Ring zu steigen, alles zu geben, wenn auch unzureichend. Eine Blamage, eine große Unsportlichkeit für den Promoter, der sich schämen sollte. JB sollte sich in Deutschland Prügel von Karo Murat abholen, der ihn richtig vorführen würde. Hier könnte er ein Quentchen Mut beweisen, falls vorhanden.

Schreibe einen Kommentar