Top News

Nachtrag zum MGM Box-Event vom 7.März

Am vergangenen 7.März fanden im MGM Grand in Las Vegas/Nevada/USA einige spannende Boxkämpfe statt.
vor ca 16.500 Zuschauern gingen sechs große Namen des Boxens über die jeweils angesetzte volle Distanz.

 

Keith Thurman vs Robert Guerrero

Keith Thurman 25(21)-0-0-1 NoCo setzte sich klar nach Punkten gegen Robert Guerrero 32(18)-3-1 durch und erzielte in der neunten Runde sogar einen Niederschlag. Am Ende standen auf den Punktezetteln 107-120 / 109-118 / 108-118.
“One Time” Thurman behielt die komplette länge des Gefechts die Kontrolle und boxte trotz leichtem Reichweiten Nachteil aus der Distanz und konnte besonders seine rechte Schlaghand oft ins Ziel bringen. Der Rechtsausleger “The Ghost” Guerrero fand nicht in das Duell hinein und konnte kaum klare Treffer platzieren. Er wirkte Phasenweise kreativ-los und unflexibel was eventuell das Ergebnis seiner niedrigen Kampf Aktivität der letzten Jahre war.

Der Amerikaner stand seit 2011 nur 6 mal im Ring während Thurman, der 2011 komplett auf Kämpfe verzichtete, im selbigen Zeitraum 10 Kämpfe siegreich absolvierte.

 

Adrien Broner vs John Molina Jr

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

In einem weiteren sehr eindeutigem Kampf dieses Abends setzte sich “The Problem” Adrien Broner 30(22)-1-0 gegen seinen 32 Jahre alten Landsmann John Molina Jr 27(22)-6(2)-0 durch. Das eindeutige Punkteurteil lautete 120-108 / 120-108 / 118-110. Dies war der dritte Sieg in Folge seit Broners bitterer Niederlage gegen Marcos Rene Maidana im Dezember 2013. Für Molina war es die dritte Niederlage in Folge.

“The Problem” traf mit 219 Schlägen bei insgesamt 502 abgefeuerten Händen während sein Kontrahent lediglich 54 mal bei 249 Schlägen traf.
Das Ergebnis war letztendlich völlig vertretbar.

 

Abner Mares vs Arturo Santos Reyes

Mares 29(15)-1(1)-1 gewann seinen 31.Profikampf relativ unproblematisch gegen den Mexikaner Arturo Santos Reyes mit 99-90 / 98-91 / 96-93.
Während der ersten Runde versuchte Reyes den Kampf aus der Ringmitte zu bestimmen. Mares zeigte tolle offensiv-Fähigkeiten und sprang mit einigen Kombinationen in den Mexikaner und punktete.

In der zweiten Runde konnte Mares einen Niederschlag erzielen wobei hier weniger die Schlagkraft Reyes zu Boden brachte sondern eher die wackelige Beinstellung des 29 jährigen “Rey´s” zum Zeitpunkt des Treffers.

Im weiteren Verlauf des Kampfes traf Mares einfach öfters und härter wodurch ein Urteil 97-92 voll in Ordnung gewesen wäre. Für Arturo Santos”Rey”Reyes war dies die zweite Niederlage in Folge. Zum gewinnen karm der der in Nuevo Laredo geborene Mexikaner ohnehin nicht.

Voriger Artikel

Amateur-Boxer Braydon Smith verstorben

Nächster Artikel

Im Potrait: Vincent Feigenbutz

Keine Kommentare

Antwort schreiben