Top News

Nach Hucks Aufstieg ins Schwergewicht: Kolodziej vs. Afolabi um den vakanten Titel?

Pawel Kolodziej ©KnockOut Promotions.

Pawel Kolodziej © KnockOut Promotions.

Laut Andrzej Wasilewski vom polnischen Promoter Knockout Promotions könnte es zum Duell seines Boxer Pawel Kolodziej (29-0, 17 K.o.’s) und WBO #1 Ola Afolabi (18-2-3, 8 K.o.’s) um den vakanten WBO-Titel im Cruisergewicht kommen. WBO-Cruisergewichts-Champion Marco Huck (34-1, 25 K.o.’s), der für eine WM-Chance gegen Alexander Povetkin ins Schwergewicht wechselt, hatte angekündigt, im Falle einer Niederlage seinen Titel behalten zu wollen. Wasilewski will dagegen Einspruch bei der WBO einlegen.

“Wir wissen, dass Marco Huck ins Schwergewicht geht”, sagte Wasilewski gegenüber Ringpolska.pl. “Wenn er aber gegen Povetkin verliert, will er seinen Gürtel behalten und als Champion ins Cruisergewicht zurückkehren. Wenn der Verband ihm aber den Titel wegnimmt, gibt es eine gute Chance, dass wir gegen Afolabi um den vakanten Titel kämpfen werden.”

Sollte sich Huck jedoch gegen Povetkin durchsetzen, würde der WBO-Titel auf jeden Fall vakant werden. Die WBO würde in diesem Fall zwei Boxer bestimmen, die um den Gürtel boxen würden. Afolabi würde dabei als derzeitige #1 wohl als gesetzt gelten, als Gegner würde der nächste in der Rangliste verfügbare Boxer verpflichtet werden.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Povetkin vs. Huck offiziell: Am 25. Februar in Stuttgart

Nächster Artikel

Gennady Golovkin: "Mein Wunschgegner ist Martinez"

12 Kommentare

  1. h2o
    24. Dezember 2011 at 14:29 —

    Scheint so als ob hukic seinen titel doch los wird

  2. Levent aus Rottweil
    24. Dezember 2011 at 14:47 —

    Den Titel den er durch seinen Kampf gegen Lebedev eh zu Unrecht getragen hat!

  3. AlphaDogge
    24. Dezember 2011 at 14:53 —

    was ist das auch, in einer anderen klasse kämpfen wollen, auch noch um die wm und wenns nicht klappt anderen titel noch behalten wollen. eine heftige frechheit. so eine schweinerei kann auch nur von seiten huck oder sauerland kommen. weg mit dem titel. hoffe die wbo hat da klare richtlinien und lassen sich nicht schmieren den das geht echt nicht

  4. h2o
    24. Dezember 2011 at 14:55 —

    Auf Fifosport ist ein Foto von Huck beim Pratzentraining.
    Der sieht fast so aus wie der Junge Primo Carnera

  5. Rock
    24. Dezember 2011 at 14:56 —

    Lebedev ist doch eine Pfeife. Er macht Luschenkämpfe. Hoffe er kämpft mal gegen Tarver oder Cunningham und kriegt mal das, was Huck nicht konnte.

  6. carlos2012
    24. Dezember 2011 at 15:01 —

    Hey leute nicht aufregen.Es ist Weihnachten angesagt .Ich habe nur einen Wunsch von Weihnachtsmann.Er
    soll Huck und die Sauerland-Bande ein Tracht Prügel verpassen.

  7. fahit
    24. Dezember 2011 at 16:00 —

    prince anthony ikeji boxt beide auf einer veranstaltung nacheinander .

  8. ulli
    24. Dezember 2011 at 16:02 —

    afolabi undKolodziej . prince anthony ikeji boxt sie beide . nacheinander . auf einer veranstaltung

  9. yasin
    24. Dezember 2011 at 20:53 —

    @carlos sowas macht der weihnachtsmann nicht, aber knecht ruprecht schon eher

  10. Levent aus Rottweil
    24. Dezember 2011 at 22:03 —

    Yasin aber der Weihnachtsmann kann “Wünsche” erfüllen
    Warum also auch nicht denjenigen von Carlos er muss es ja nicht selber machen der Santa! 😉

  11. wowik
    24. Dezember 2011 at 23:09 —

    Finde huck soll zeigen wass er kann… tippe hat ne chance gegen powetkin.

  12. alpsboxing
    26. Dezember 2011 at 13:41 —

    Es koennte Lebedev vs Afolabi werden. Waere sicher ein guter Kampf, wobei Lebedev der Favorit ist.

Antwort schreiben