Top News

Nach Donaires Hammer-Punch: Montiels Kiefer gebrochen, Jochbein eingedrückt

Es war ein Hammer-Schlag, der nach 2:25 der zweiten Runde an Fernando Montiels Schläfe einschlug. Es war schon ein Wunder, dass Montiel nach diesem Volltreffer überhaupt wieder auf die Beine kam, nun ist klar, dass der Punch neben dem Knockout auch noch andere Folgen mit sich brachte. Schon in der Fernsehübertragung war eine deutliche Schwellung auf Montiels rechter Gesichtshälfte erkennbar. Die Verletzungen beim Mexikaner, der den Ring immerhin aus eigener Kraft verlassen konnte, dürften aber schwerwiegender als zunächst vermutet sein.

“Jemand hat mir eine Kurznachricht geschrieben, dass Montiel eine wiederherstellende OP an seinem gebrochenen Kiefer benötigt und sein Jochbein eingedrückt ist”, schreibt Boxexperte Steve Kim auf seiner Twitter-Seite. Donaire Schlagkraft ist angesichts seines geringen Gewichts dermaßen beeindruckend, dass bereits Gerüchte in Umlauf sind, die Donaire unlautere Methoden vorwerfen.

Freilich sind das nur haltlose Spekulationen, die in ähnlicher Form auch bei Manny Pacquiao aufgekommen waren. Donaires Promoter Bob Arum ist sich hingegen sicher, einen Nachfolger für den Pac-Man gefunden zu haben und hat mit seinem Schützling Großes vor. “Donaire ist zu schnell, zu groß und zu stark. Ich glaube nicht, dass die anderen Bantamgewichtler eine Chance gegen ihn haben. Ich kann mir vorstellen, dass Donaire Juan Manuel Lopez in einem sehr lukrativen Fight herausfordert”, so der Top Rank-Boss gegenüber dem Philippine Star.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Felix Sturm plant Titelvereinigung: "Vertrag mit Zbik in zwei Wochen denkbar"

Nächster Artikel

Toney vs. Reed am 24. Februar: "Lights Out" startet einen letzten Angriff

13 Kommentare

  1. Ahmet
    21. Februar 2011 at 02:04 —

    Der Ringrichter war ja eine Schande gestern. Montiel war total desorientiert nach dem Knockdown und trotzdem hat er den Kampf wieder freigegeben. Sowas sollte man nie wieder in den Ring lassen.

  2. HamburgBuam
    21. Februar 2011 at 03:07 —

    Der Ringrichter stand mit dem Rücken zu Montiel als dieser am Boden zuckete. Damit hat er auch gerade in dem Moment aufgehört in dem sich der Ringrichter wieder zu ihm umdrehte und begann zu zählen. Und dann ist er halt recht behände aufgesprungen (Ich wundere mich immer noch wie er das geschafft hat. Die Koordination war beeindruckend, wenn man seinen Zustand bedenkt).
    Trotzdem hätte der Ringrichter abbrechen müssen als Montiel seine Hände nicht hoch nahm. Aber er war halt der Weltmeister und es war sehr früh im Kampf… Da gibt man dem Fighter eher nochmal eine Chance als später. 🙁

  3. jeff
    21. Februar 2011 at 07:40 —

    Hab ich auch so gesehen, er hätte den Kampf abrechen müssen als der so auf den Boden zuckte.
    Aber wie HamburgBuam sagt, der hatte das wohl nicht bemerkt. Der wird sich aber sicherlich die Aufnahmen an gucken und selber festellen das er Montiel lieber rausgenommen hätte.

    Ich wusste irgendwie das jetzt Leute nachsagen würden das der Nonito irgendwas nimmt und so. Ist aber voll der Quatsch.
    Ich finde eh das der sehr gross ist für seine Gewichtsklasse (also nicht nur von der Height).
    Ähnlich wie bei Paul Williams.
    Ich seh Donaire eines Tages im Super Leichtgewicht oder im Junior Weltergewicht.

    Aber so ein Fighter ist doch nur ein Segen für uns Boxfans.

    Finde eh die haben Montiel voll überbewertet, der sah schon in seinem letzten Kampf nicht so gut aus.

  4. Wurst
    21. Februar 2011 at 12:37 —

    Das der Phili aufsteigen sollte ist klar. Montiel sah doch physisch stark unterlegen aus. Ich würd ihn gern gegen Gamboa sehen, wobei ich da Gamboa als Fovorit sehe.

  5. coco
    21. Februar 2011 at 13:08 —

    Thnx an Donaire bin jetzt um 1000Euro reicher geworden. Wird mich nicht wundern wenn es Nonito den KO des jahres zum zweiten mal kriegt. Mabuhay ang mga pinoys!!

  6. Jeff
    21. Februar 2011 at 13:18 —

    Wow, dann hattest du aber einen hohen Einsatz, Donaire wurde im Wettbüro hochfavorisiert, also wardue Quote ziemlich niedrig. Bereue es das ich nicht wetten war. Hätte auf KO Sieg vor runde 7 tippen sollen.

    Filipinos gehen grad echt ab schade das wir keinen heavyweight haben. Mabuhay mnga pinoys, sobrang Husay natin!

  7. HamburgBuam
    21. Februar 2011 at 13:26 —

    @Wurst: Gamboa Favorit? Denselben Gamboa der sich immer so doof anstellt dass er in jedem Zweiten Kampf wackelt oder zu Boden geht? Der mit dem Glaskinn? Von Öner? Also, wer gegen De Jesus und Salido am Boden ist, der wird von Donaire kurzrundig in den Boden gestampft. Da wäre ein Missmatch. 😉

  8. coco
    21. Februar 2011 at 14:01 —

    @Jeff naja 3000Euro Einsatz ist das mindeste was ein Gambler für einen 100 prozentigen Sieg bringen kann. Die Quoten für den Donaire Fight war auf jeden Fall lukrativer als die vom Pacman vs Mosley.

  9. Ferenc H
    21. Februar 2011 at 14:59 —

    Ich finde Donaire sollte erst mal gegen Koki Kameda boxen der ja auch im Bantamgewicht ist und dann gegen den Sieger von Abner Mares VS Joseph Akbeko antreten sofern er gegen Kameda gewinnnt. Wenn er beide Kämpfe gewinnt dann kann man ja über einen Aufstieg nachdenken oder was meint ihr?

  10. Ahmet
    21. Februar 2011 at 19:19 —

    Ich finde immernoch das Gamboa einen Donaire schlägen würde. Hoffe wirklich, dass es eines tages zum Kampf kommt.

  11. HamburgBuam
    21. Februar 2011 at 20:15 —

    Null Chance. Aber Träume soll man leben… 😉
    Gamboa boxt viel zu offen für sein Glaskinn. Seine Serien sind zwar sehr schnell, aber auch oft unpräzise. Der Mann fightet zu wild um wirklich Große Gegner schlagen zu können.

  12. Ahmet
    21. Februar 2011 at 20:40 —

    Wir werden es sehen…außerdem wissen wir noch garnicht, wie Donaire mit dem extragewicht klarkommt und ob/wieviel speed er verlieren wird. Nicht jeder, der die Gewichtsklassen aufsteigt, legt ne Karriere wie DLH oder Pacquaio hin.
    Aber wem erzähl ich das….

  13. Pwet
    21. Februar 2011 at 21:17 —

    Ich könnte mir schon vorstellen, dass Nonito nächsten Jahres ins Federgewicht aufsteigt. Zu Gamboa vs Donaire kann ich nur sagen wer das bessere Kinn hat gewinnt und da sehe ich Donaire sehr weit vorne.. Den Kampf könnte man schon ein bisschen an Pacquaio vs Marquez vergleichen…Pacquaio sah sehr schlecht aus gegen Marquez besaß aber einen Ironchin und sowas braucht unbedingt ein Gamboa.

Antwort schreiben