Top News

Nach der Titelverteidigung gegen Wach: Huck der übernächste Gegner von Klitschko?

Wladimir Klitschko ©KMG / Dmitriy Abramov.

Wladimir Klitschko © KMG / Dmitriy Abramov.

Dreifach-Weltmeister Wladimir Klitschko (58-3, 51 K.o.’s) könnte in seinem übernächsten Kampf auf WBO-Cruisergewichts-Champion Marco Huck (34-2-1, 25 K.o.’s) treffen. “Huck ist ein interessanter Typ, der sich auch gut verkaufen lässt”, sagte Klitschko-Manager Bernd Bönte gegenüber RP-Online.

Huck hatte im Februar mit seiner guten Leistung gegen seinen Stallkollegen Alexander Povetkin (Klitschkos Pflichtherausforderer) für Aufsehen gesorgt, wobei es für einen Sieg aber nicht ganz gereicht hatte. “Huck ist ein mutiger Fighter, der die Leute begeistern kann”, so Bönte. Da Hucks Promoter Sauerland jedoch einen Exklusivvertrag mit der ARD hat, dürften sich die Verhandlungen mit der KMG (RTL) als nicht einfach gestalten.

Bevor es zu dem Showdown mit Huck kommen kann, der in Deutschland mit Sicherheit eine Menge Aufmerksamkeit erzeugen würde, muss Klitschko am 10. November aber noch seine freiwillige Titelverteidigung gegen Mariusz Wach (27-0, 15 K.o.’s) erfolgreich absolvieren. Der 2,02 m große Pole ist der erste Gegner in Klitschkos Karriere, der ihn physisch überragt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Green am 21. November gegen Cameron

Nächster Artikel

Özekler vs. Ayrapetyan: Internationale Deutsche Meisterschaft am 28. September in Göttingen

98 Kommentare

  1. Alex
    19. September 2012 at 10:11 —

    Ich hoffe der Kampf kommt zustande. Huck wäre ein toller Gegner auch wenn er wahrscheinlich relativ leicht zu schlagen wäre für Wladimir

  2. Alex
    19. September 2012 at 10:16 —

    Huck hat zwar eindeutig gegen Povetkin verloren trotzdem glaube ich dass Huck einen spektakulären Kampf gegen Wladimir liefern kann

  3. Xmanx
    19. September 2012 at 10:17 —

    1) Pfeifen im Walde,der kampf ist noch lange nicht sicher!
    2) Ein missmatch,genauso schlimm wie Mormeck oder Charr!
    3) laaaaaaaaaangweilig,würde Homer Simpson sagen,dieser Kampf wäre alberner käse und reine Abzocke von Klitschko. Sportlicher wert gleich null!!

  4. Angel Espinosa
    19. September 2012 at 10:22 —

    Das wäre nicht gut für Huck,denn nach dem Kampf würde er noch mehr nuscheln….

  5. Alex
    19. September 2012 at 10:23 —

    @ Xmanx

    Bevor Sprache vom Kampf war hatten noch viele gesagt dass Wladimir Angst vor Huck hat

  6. Gigantus1
    19. September 2012 at 10:24 —

    Kampft gegen jeden hauptsache es ıst nicht povetkin. Dazu felt ihm der mut

  7. Alex
    19. September 2012 at 10:26 —

    @ Gigantus1

    Kannst du auch Deutsch reden?

  8. Angel Espinosa
    19. September 2012 at 10:31 —

    Wenn Sauerland spricht ,kommt nur Gülle raus ,die Huck dann wohl schmerzlich schlucken muss.

  9. Mike
    19. September 2012 at 10:37 —

    Mal was anderes: soeben wurde gemeldet das Haye seine Luxenburgische Lizenz zurückgegeben hat, um wieder eine britische zu bekommen um so das Match gegen Vitali Klitschko zu forcieren.

  10. HWFan
    19. September 2012 at 11:11 —

    Alex sagt: “Ich hoffe der Kampf kommt zustande. Huck wäre ein toller Gegner auch wenn er wahrscheinlich relativ leicht zu schlagen wäre für Wladimir”

    …sehe ich genauso. Zwar würde ich Huck allerhöchstens Außenseiterchancen zutrauen, aber interessant wäre die Sache auf jeden Fall!

    @ Xmanx: Naja, mit “Schwergewichtsweltmeister” Pove hat sich Huck ein Duell auf Augenhöhe geliefert und hat ihn dabei sicher weit mehr in Bedrängnis gebracht, als Pove lieb gewesen sein dürfte.
    Und dass jemand, der seit Jahren CW-WM ist (wenn auch nicht ganz unumstritten) auch mal einen HW-WM herausfordert, ist auch nicht sooo ungewöhnlich.
    Ich denke, mit dem Mormeck-Kampf wird die Begegnung sicher nicht zu vergleichen sein, da Mormeck ja schon vorab die Hosen voll hatte, während Huck wohl wirklich an einen Sieg glaubt und sich nicht so leicht einschüchtern lässt. Der Vergleich mit Charr würde dann vllt. schon eher passen.
    Ich denke, boxerisch gibt es im HW momentan sicher niemanden, der Wladimir überlegen ist, warum also nicht einen Kampf gegen einen Gegner wie Huck, der nicht nur physisch, sondern vor allem auch mental sehr stark (und obendrein auch sehr bekannt in Deutschland) ist?!
    Naja, erstmal muss man natürlich auch abwarten, ob Klitschko nach dem Wach-Kampf überhaupt noch WM ist… (wovon ich aber eigentlich schon ausgehe).

  11. mik
    19. September 2012 at 11:20 —

    Toll!!! Mal wieder ein Cruisergewicht, dass Wladimir innerhalb von 5 Runden aus dem Ring pustet würde. Huck hat nicht den Hauch einer Chance gegen Klitschko. David Haye hatte ähnliche Vorrausetzungen wie Huck. Er war vorher Weltmeister im Cruisergewicht und wollte ebenfalls die Riesen im Schwergewicht aufmischen. Der Unterschied zwischen Haye und Huck ist, dass Haye in jeglicher Hinsicht 5 Klassen besser als Huck boxt. Ringintelligenz, Schlaghärte, Technik, Präzision, Schnelligkeit, Beinarbeit und Defensive…Da liegen Welten zwischen David Haye und Huck. Das Haye gegen Wladimir als Cruisergewicht nicht vollkommen untergegangen ist liegt daran, dass er ein sehr guter Boxer ist der die fehlende Physis mit Technik und Geschwindigkeit zumindest bis zu einem gewissen Grad ausgleichen konnte. Das hat zwar nicht für einen Sieg gereicht ist aber beachtlich wenn man Klitschkos physichen Vorteil berücksichtigt. Als körperlich unterlegener ist es viel schwerer 12 Runden mit Meidbewegungen, Kontern und vor-und zurück zu verbringen, als für einen Riesen der nur Jabs, gelegentlich mal eine rechte Gerade schlägt und höchstens aufpassen muss, dass er nicht in den Infight gerät. Die meisten Riesen sind plump, aber ein athletischer Riese mit boxerischer Klasse ist die Höchstrafe!!! Huck war in fast all seinen Kämpfen der körperlich stärkere Mann, deswegen kann er sich diesen sorglosen Stil leisten. Gegen Klitschko müsste er ganz anders boxen. Ich halte Klitschko vs Huck für genau so ein Missmatch wie es V.Klitschko vs Manuel Charr war.

  12. Mr. T
    19. September 2012 at 11:22 —

    Ich würde de Kampf gut finden – auch wenn Huck gegen Vital wahrscheinlich einen spektakuläreren Kampf bieten würden.

    Aber davon abgesehen, glaube ich dass der einzige Boxer der Wlad EVENTUELL gefährden kann, Tyson Fury ist – an einem “guten Tag” in dem für Wlad nichts aufgeht und für Fury dafür schon… Ansonsten hat Wlad mittlerweile einen solch großen Trainingsvorsprung, dass dieser kaum aufzuholen ist. Der befindet sich seit Jahren auf Topniveau und wird immer dominanter. Zudem ist seine Kombination aus Physis, Schnelligkeit, Reflexen und Erfahrung unschlagbar.

    Ich glaube auch nicht, dass jemand Vitali schlagen kann, auch nicht Haye, allerdings Vitali nicht mehr so souverän auf wie es Wlad derzeit macht…

  13. Solis
    19. September 2012 at 11:28 —

    Man die einzigen die Wladimir Besiegen können ist: David Haye, Kubrat Pulev, Odlanier Solis, Tyson Fury sont hat keiner gegen Ihn eine Change punkt und Denis Boystov gehört nicht dazu weil er nur gegen Fallobst Boxt.

    David Haye ist verdammt schnell und boxt sehr schlau und hat ein sehr guten Punch.
    Er hat sich meiner Meinung nach gegen Wladimir gut verkauft ich meine man muss doch mal bisschen Überlegen einer der nur 5 Kämpfe im Schwergewicht gemacht hat und sonst keine Erfahrung mit und gleich gegen den besten Kämpft Wladimir und so eine gute Leistung gezeigt hat hat Respekt verdient die ersten 6 runden gegen Wladimir war so ausgeglichen
    das man nicht sagen könnte wer in Führung ist die 7,8,9 10 runde war Wladimir besser muss man ehrlich zu geben aber 11, 12 besonders die 12 runde da hat Wladimir sogar übelst gewackelt und hat sich noch so über die runde gerettet das war ein voll Treffer.
    Am ende hat Wladimir nach punkten gewonnen dazu sage ich ja nix aber es war schon richtig Knapp Haye hätte bisschen mehr mit eiern Boxen sollen aber beide hatten gegenseitig viel Respekt das merkt man wie die geboxt haben.
    Und dazu kommt noch Hayes Verletzung auch wenn es peinlich ist das er es erwähnt hat
    beim nächsten mal ein gesunder Haye mit mehr Erfahrung + er hat ja selber gesagt das er mehr hätte machen müssen nächstes mal weis er ja was er zutun hat.

  14. mik
    19. September 2012 at 11:32 —

    @Mr T da gebe ich dir Recht. Wladimir könnte höchstens gegen einen kleineren, körperlich unterlegenen verlieren wenn er den Punkt verpasst aufzuhören und wie sein Bruder mit über 40 noch in den Ring steigt. In der momentanen Form kann ihn nur jemand gefährden der dieselbe Größe und Reichweite hat. Tyson Furry hat diese Voraussetzungen, aber er ist noch ein wenig zu unerfahren.

  15. will smith
    19. September 2012 at 11:38 —

    Wach gegen Huck?

  16. HWFan
    19. September 2012 at 11:38 —

    @ mik: Naja, größtenteils sicher absolut richtig und zutreffend, aber wenn Wladimir gegen niemanden mehr boxen dürfte, gegen den er der haushohe Favorit ist, dann dürfte er ja (fast) gar nicht mehr boxen… 😉
    Wie gesagt: Würde den Kampf schon interessant finden. Vllt. nur bedingt aus sportlicher Sicht, aber es wäre schon interessant, mal zu sehen, wie Huck reagiert, wenn der “Steelhammer” seine Doppeldeckung durchbricht…
    Wäre halt interessant, ob der eigentlich unerschütterlich von sich überzeugte Huck nach einigen harten Treffern mental einbrechen würde, ob er irgendwann aufgeben oder schwer KO gehen würde, oder ob er sich irgendwie über die Punkte retten könnte…
    …ob er mit seinen ungestümen Angriffen vllt. auch mal WK in Bedrängnis bringen könnte, oder gnadenlos ausgekontert würde…
    Auch wenn Huck sicher nicht gerade der stärkste Gegner wäre, wäre er sicher einer der interessantesten…

  17. McCain
    19. September 2012 at 11:40 —

    und die Schwergewichtsverarsche geht ihn die nächtste runde. Huck???? der soll gegen solis, oder donetay wilder, oder david haye ein rückkampf geben. Wenn er schon super champion ist den soll er endlich anfang sich auch so zu verhalten. das zeigt doch das er immer noch das glaskinn ist, das angst hat sich mal ein ebenwürtigen gegner zu stellen.

  18. Xmanx
    19. September 2012 at 11:43 —

    leute,macht langsam,der kampf steht doch völlig in den sternen. Vor Ende Dezember-Anfang Januer werden wir eh nicht erfahren,gegen wen die Klitschko-brüder 2013 als Nächstes boxen. Von Mitte November (nach dem Wach-Kampf) bis Jahresende werden wir nix erfahren,weil dann verhandelt wird. Bönte zündet mal wieder ne nebelkerze,das ist alles.Marketing ist Business as usual

  19. Xmanx
    19. September 2012 at 11:45 —

    und ausserdem,welche gegner wären denn derzeit stark? ich sehe niemanden,auch nicht Fury etc…. Fury hat doch letztens selber gesagt,dass er derzeit gegen die Klitschkos ko gehen würde und noch nicht will. er ist wenigstens ehrlich zu sich selbst.

  20. will smith
    19. September 2012 at 11:48 —

    Huck hat da keine Chance, Gegen Vladimr. Klitschko boxt wie ein größerer, stärkerer, Afolabi. Da ist eine Reichweiten vorteil da. Ein viel härterer Punch. Und das Gewicht im Clinch. Ausserdem ist Klitschko fitter als Povetkin. Falls es überhaupt so weit kommen sollte. Also ein Missmatch der Ersten Klasse. Huck ist gegen Technisch versierte Boxer nur gut wenn sie keinen Punch haben. Povetkin hat ihm böse hergerichtet, Klitschko wird es noch schlimmer machen. Ran Nakash hat Huck schön wackeln lassen, so wird es Vlad auch tun. 4 Runden und nicht mehr wird er überstehen.

  21. Aachener
    19. September 2012 at 11:50 —

    @mik ein sehr guter Beitrag dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
    @Alex wieso kann einer ein guter Gegner sein wenn er wahrscheinlich keine Chans hat.
    Ich dachte immmer der Sinn eines WM Kampfes ist der das mann als Gewinner aus dem Ring steigt.

  22. Joe187
    19. September 2012 at 11:53 —

    weiss nicht welchen sportlichen wert das haben soll. huck konnte einen konditionell richtig schwachen povetkin nicht gefährlich werden, da hat er maximal 4 runden gehabt , eher 3. wlad ist um einiges stärker was die kondition angeht und was das fighten auf punkte angeht hat wlad auch einige vorteile gegenüber huck. huck könnte nur auf einen lucky punsh hoffen, der natürlich auch immer möglich ist, aber wlad hat in den letzten jahren durch seine stark verbesserte defensive gezeigt, das die chancen auf einen lucky punsh gegen ihn immer richtig gering sind. vermarktungstechnisch sicher interessant in deutschland, aber sportlich ist huck mindestens 2 klassen schlechter als wlad

  23. Aachener
    19. September 2012 at 11:57 —

    Auf der einen Seite würd ich gerne sehn wie Huck seine Grenzen aufgezeigt bekommt.
    Aber Wladimir schon wieder gegen einen leichteren. der Kampf ist sportlich uninteresannt.
    Es solten langsam Top 10 Schwergewichte ran die noch nicht gegen Wladimir verloren haben.
    Frage an dei Runde wann hat zuletzt mal ein Sauerland Boxer gegen einen Klitschko geboxt.?????
    Warum schreinen die super Sauerland Schweren nicht ,hier ich will las mich mal ran.
    Ich denke die verdienen auch so genug mit weniger Risiko.

  24. Xmanx
    19. September 2012 at 11:57 —

    Das Adamek,der von Vitali übelst vermöbelt wurde,noch immer die nummer drei der weltrangliste ist,zeigt doch,wie tot das schwergewicht ist und das die Klitschkos völlig konkurrenzlos sind!!!

  25. gerd
    19. September 2012 at 12:01 —

    auf jeden fall gibt das kein langweiliges jab,jab . dafür sorgt huck schon . huck go huck go

  26. Michael
    19. September 2012 at 12:08 —

    Ich würde Huck nicht so vorschnell als Niederlage verkaufen.Er ist gefährlich besonders wenn er mit rücken zur wand steht im kampf geht er rein und gibt alles.Er braucht Wladimir nur einmal richtig voll treffen,dann kann das ganze Ding kippen.Außer Pulev Haye fitter solis fury traue ich auch Helenius zu Klitchko zu schlagen.Aber gut wäre es allemal wenn Huck gewinnen würde das würde die Szene mal komplett aufmischen und mehr Möglichkeiten ergeben.Fakt ist Huck ist einer der marschiert und die Tatsache ist da das sich die Klitchkos gegen sollche Gegner alles andere als souverän wirken.Lassen wir uns überraschen.Was die Kondition von Huck anbelangt bin ich mir sicher wird er noch besser sein als Povetkin.Und ich glaube Povetkin wird auch ein wenig überschätzt denn die großen Gegner im schwergewicht fehlen dem leider,da hatte Helenius in weniger Kämpfen ganz andere Kaliber.Oder ein Pulev.Es ist immer eine Frage ob man sich traut oder nicht.In dieser Hinsicht muss man Huck zugute halten er traut sich.

  27. HWFan
    19. September 2012 at 12:13 —

    @ Aachener: Naja, Alex sagte ja, dass Huck ein “toller” Gegner, nich ein “guter” Gegner. 😉
    Das war wahrscheinlich eher auf den Unterhaltungswert als auf den rein sportlichen Wert bezogen.
    Und ich denke auch, dass Huck mit seinem spektakulären Stil sicher einen interessanten, wenn auch vllt. nicht besonders langen Kampf liefern würde.
    Kämpfe wie Wladimir vs. S. Ibragimov sind zwar was Technik und boxerische Fähigkeiten betrifft sehr hochkarätig, aber für die Zuschauer teilweise eher “langweilig” und unspektakulär. Ich denke, gegen Huck würden wenigstens die Zuschauer, die ja meist auch einen KO sehen wollen, auf ihre Kosten kommen.

    @ Joe187: Naja, er konnte ihn letzten Endes nicht besiegen, aber man kann nicht sagen, dass er ihm nicht gefährlich werden konnte. Hätte Pove sich nicht ständig unangemessen weit abgeduckt, wär er evtl. KO gegangen. (Wobei Huck natürlich auch ziemlich unsauber geboxt hat)

  28. Jago
    19. September 2012 at 12:17 —

    solis:
    das man nicht sagen könnte wer in Führung ist die 7,8,9 10 runde war Wladimir besser muss man ehrlich zu geben aber 11, 12 besonders die 12 runde da hat Wladimir sogar übelst gewackelt und hat sich noch so über die runde gerettet das war ein voll Treffer.

    Was für ein Dummschwätzer. Du hast bestimmt Bowling geguckt aber nicht Klitschko gegen Haye!Übelst Gewackelt…!? Haye ist fast alle Runden von Vlaimir geflohen!
    Und Huck gegen Vladimir Klitscho wäre interessant. Huck wird endlich ausgenknockt!

  29. GURU
    19. September 2012 at 12:22 —

    Mir würde der Kampf auch gefallen. Aussenseiter chancen für Huck aber langweilig wird dieser Kampf dank Huck bestimmt nicht und leicht ausknocken lässt er sich auch nicht.
    Mit den vielen überfall artigen Attacken könnte Huck vlt. sogar eine Überraschung schaffen 🙂 Wäre lustig.
    Haye haut dann Vitali weg und es kommt zum Ex-Cru vs Ex-Cru – Haye vs Huck 🙂 Auch ne nette Idee:)

  30. Mr. T
    19. September 2012 at 12:22 —

    Leute, jeder Kampf muss erstmal ausgetragen erden. Danach sind entweder alle Erwartungen erfüllt oder es gibt Überraschungen oder Sensationen… Wenn wir nur die Papierform heranziehen dann können wir gleich den gesamten Sport abschaffen!

    … und gegen irgendjemand muss man ja boxen.

    Für mich hat Haye stark an Ausstrahlungskraft und Gefahr eingebüßt. Auch seine Schnelligkeit hat sich nicht bewährt. Ich glaube er hat – mir zumindest – einen überschätzt starken Eindruck gegen Valuev hinterlassen – da sah er unmenschlich schnell aus. Dies wurde später aber nicht bestätigt: Ruiz, Harrison, Wladimir, Chisora.

    – Ruiz und Harrison hatten nicht mal Sparringskampf-Niveau,
    – gegen Wladimir hat Haye den Kampf verweigert,
    – gegen Chisora war es ein schöner und guter Kampf, den Haye klar gewonnen hat, allerdings ohne zu beeindrucken – m.M.n. hat sich Chisora t.w. echt doof angestellt und ist immer mit dem Kopf voraus in Hayes Fäuste marschiert…

    Ich glaube Haye hat sich ein Bisschen verzockt – vor dem Kampf gegen Wladimir war er klar der beste “nicht-Klitschko-Boxer”, mittlerweile wird er mit diversen anderen Boxern in einen Topf geworfen, auch in den Rankings, da ist er immer im Bereich Adamek, Povetkin, Fury, Pulev…

  31. Mr. T
    19. September 2012 at 12:37 —

    Für die Zukunft hege ich recht große Hoffnungen: früher oder später wird Wladimir auch um den WBC Gürtel Kämpfen und nehmen wir mal an… er gewinnt… dann gibt es wieder wie in “den guten alten Zeiten” einen einzigen Champ. Und der hat dann so viele Pflichtverteidigungen das sich die Gegnerwahl von selbst ergibt. Er würde kaum mehr Zeit für freiwillige Titelverteidigungen haben. Und angenommen er boxt noch 2-3 Jahre – die ganzen üblichen Verdächtigen, die ich hier nicht noch einmal aufzählen möchte, werden nicht drum rumkommen als einen Titelkampf anzustreben.

    Ich glaube Wladimirs Prime steht noch bevor – es werden bessere Gegner und Kämpfe kommen und so langsam habe ich das Gefühl, dass Wladimir seinen kämpfen mehr seinen Stempel aufdrücken will und schnellere KOs anstrebt. Das war bei Lennox Lewis auch so (ähnlich) – seine größte Zerstörungskraft hat er mit 35-38 Jahren entfaltet. Das ist halt das beste Alter für einen gut trainierten (!) heavyweight.

  32. scharky
    19. September 2012 at 12:46 —

    Huck kämpft wenigstens und hat keine Angst. Und kaufen läßt er sich auch nicht, deswegen wird der Kampf nicht zustande kommen.

  33. liston
    19. September 2012 at 12:58 —

    @mr. t:

    hast du fury schon mal kämpfen sehen?!

  34. John L. Sullivan
    19. September 2012 at 13:00 —

    Huck würde WK bestimmt “ins Messer laufen” oder mit anderen Worten: WK würde Huck abschlachten. Gesund wäre die Sache jedenfalls nicht. Aber attraktiv wäre das Duell allemal; vor allem das Ballyhoo vor dem Fight.

  35. Mr. T
    19. September 2012 at 13:09 —

    @ liston

    Ja, hab ich. Was mir an ihm gefällt ist, dass er mit großer Übersicht boxt und natürlich in erster Linie, dass er bei 2,06m überhaupt boxt und nicht an Valuev erinnert – Fury hat ein buntes Schlagrepertoir. Zudem natürlich die Physis – bei seiner Größe tun normale Jabs mehr weh als bei durchschnittlich großen Boxern. Ach ja, der Jab, um ihn nicht zu vergessen – Fury hat einen recht guten Jab, nachdem er ja ebenfalls von Emanuel Steward trainiert wird…

  36. Mr. T
    19. September 2012 at 13:26 —

    Ich würde Huck generell gern im HW sehn. Er sollte nicht gleich gegen Wladimir ran – wäre cool zu sehen wie er sich gegen durchschnittliche aber massive Schwergewichte tut. So 1-2 Kämpfe gegen Leute wie Gerber, Charr, Walker, oder ähnliche tut. Dann könnte er ja etwas Kilos aufbauen und mit 98-100 kg in den Kampf gegen Wladimir gehen.

  37. Mr. T
    19. September 2012 at 13:27 —

    * ein “tut” zu viel…

  38. groovstreet
    19. September 2012 at 13:28 —

    Dieser Kampf bedeutet wieder 2 unterschiedliche Welten und hat aus sportlicher Sicht keinen Mehrwert… aber wenn bockts. Hauptsache bekommt huck nen prügel 😀

  39. Nightwalker
    19. September 2012 at 13:35 —

    @GigAnus1

    Meinst Du den “Wurzelstolper” Povetkin ,
    den “Ich erscheine erst gar nicht zur Pressekonferenz” Povetkin
    oder am Ende den “Huckic hat mich ganz blöd aussehen lassen” Povetkin ?
    Genau…vor dem hat Wladimir Klitschko gaaaaaaaanz bestimmt “Angst” …. lol

  40. johnny l.
    19. September 2012 at 13:57 —

    mik sagt:
    19. September 2012 um 11:20

    Der Unterschied zwischen Haye und Huck ist, dass Haye in jeglicher Hinsicht 5 Klassen besser als Huck boxt. Ringintelligenz, Schlaghärte, Technik, Präzision, Schnelligkeit, Beinarbeit und Defensive…Da liegen Welten zwischen David Haye und Huck.
    –––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
    alles richtig gedacht und theoretisch sehe ich das auch so. trotzdem wäre ich mir da nicht soooo sicher. gegen gegner, denen er sich überlegen fühlt (afolabi, lebedev) kämpft er oft dum.m, vergisst seinen jab, meint, mit seiner angeblich so überlegenen power den kampf schnell entscheiden zu können, drischt viel daneben und verliert dabei noch körner. wenn er jedoch unter druck steht und der gegner ist boxerisch überlegen reisst er sich erstaunlicheweise doch zusammen (povetkin, afolabi 2 endphase) und zeigt dann diesen biss und diese entschlossenheit, die jedem – und damit meine ich sowohl haye als auch vlad – gefährlich werden kann. dazu hat er ein ordentliches kinn, was man jetzt weder von haye noch von wklitze sagen kann, auch wenn letztgenannter nicht mehr so anfällig ist wie noch zu brewster/sanders-zeiten.

    wie gesagt, auf dem papier ist das ne klare angelegenheit, aber hier sind überraschungen immerhin nicht völlig ausgeschlossen. auf mormeck, thompson oder wach würde ich gegen vlad jedoch nichtmal einen morgensch.iss von meinem terrier setzen, soviel steht mal fest.

  41. groovstreet
    19. September 2012 at 13:59 —

    Zum Glück ist Wladimir ja noch jung und wird erstmal ein paar jahre das HW noch dominieren…die frohe botschaft lautet: wir werden noch einige boxer aus deutschland gegen ihn sehen, wie sie geprügelt werden

  42. Husar
    19. September 2012 at 14:05 —

    Der Kampf könnte interessant werden, doch ich hoffe das Wach , Wladimir das leben schwer macht ,bin mir sicher Wach ist gefährlicher wie batonczyk Povetkin der sich nicht traut gegen Wladimir zu Boxen.

  43. MainEvent
    19. September 2012 at 14:14 —

    Vor dem nächsten Kampf über den ÜBERnächsten zu Reden scheint gerade im Trend zu sein. Adnan Catic sollte eine PR und Marketing Agentur aufmachen und das Boxen ganz lassen.

  44. Joe187
    19. September 2012 at 14:14 —

    @ alle zu haye, also ich bins langsam leid. alle 2 wochen maximal muss ich euch erklären wie diese sportart funktioniert. das jedes mal wieder zu posten um ein paar tage später wieder den selben stuss zu lesen von leute die 0,00 ahnung von boxen haben geht mir tierisch auf die eier und ich hab auch genug davon. wenn ihr in zukunft geistigen dünnschiss wie:
    !. Haye ist vor Wlad geflohen
    2. Haye hatte angst vor Wlad
    3. Haye hat sich fallen gelassen
    4. Haye hätte den direkten schlagabtausch suchen sollen

    posten wollt, schaut erst in das archiv, lesst den text in dem ich das boxen erkläre, dann versteht dieses text den ich zum boxen geschrieben habe und dann löscht den unsinn den ihr gerade posten wolltet und ersetzt ihn durch einen kommentar der was mit boxen zutun hat.

  45. Boxfan78
    19. September 2012 at 14:18 —

    Huck gegen Charr wäre doch ein Kampf auf Augenhöhe 😉

  46. Joe187
    19. September 2012 at 14:21 —

    @HWfan povetkin hat auf jedenfall ein zwei mal stark gewackelt, aber das hat huck am ende auch. und ich persönlich finde das wlads defensive um längen besser ist als die von povetkin. klar wenn huck durchkommt kann er auch wlad anknocken, aber das kann eigentlich fast jeder im schwergewicht, das problem bei den meisten ist das sie entweder nicht zu seinem kinn durchkommen, oder wenn sie durchkommen sie dann schon so schlecht zu wlad stehen das einfach kein dampf mehr hinter dem schlag ist. und huck ist nun wirklich kein zauberkünstler was die technik und das variable schlagen angeht , von daher sehe ich für ihn kaum bis garkeine möglichkeit wlad auf die bretter zu schicken.

  47. florian
    19. September 2012 at 14:37 —

    Povetkin und Wladimir zwischen diesen beiden liegen Welten. Huck hat gegen Povetkin nicht schlecht ausgesehen. Aber gegen Wladimir hat er keine Chance.

  48. Mr. T
    19. September 2012 at 14:49 —

    Joe187 sagt:
    19. September 2012 um 14:14

    @ alle zu haye, also ich bins langsam leid. alle 2 wochen maximal muss ich euch erklären wie diese sportart funktioniert. das jedes mal wieder zu posten um ein paar tage später wieder den selben stuss zu lesen von leute die 0,00 ahnung von boxen haben geht mir tierisch auf die eier und ich hab auch genug davon. wenn ihr in zukunft geistigen dünnschiss wie:
    !. Haye ist vor Wlad geflohen
    2. Haye hatte angst vor Wlad
    3. Haye hat sich fallen gelassen
    4. Haye hätte den direkten schlagabtausch suchen sollen

    posten wollt, schaut erst in das archiv, lesst den text in dem ich das boxen erkläre, dann versteht dieses text den ich zum boxen geschrieben habe und dann löscht den unsinn den ihr gerade posten wolltet und ersetzt ihn durch einen kommentar der was mit boxen zutun hat.

    ————————————————————————–

    Jetzt dein Ernst oder wolltest einfach wiedermal sehen wie die Leute auf so einen Agro-post reagieren? Nicht genug Aufmerksamkeit, oder wat?

  49. JohnnyWalker
    19. September 2012 at 15:06 —

    Waldemar soll erstmal Wach aus dem Weg räumen, dann kann er ja wieder im Cruisergewicht sich Leute suchen. So ein Pfeifenheinz, Waldemar will doch nur Geld verdienen mit Boxmüll ala Huck. Da ich beide für absolute Pfeifenreiniger halte, welche ihr Geld hauptsächlich mit hochgeputschen Boxmüll ihr Geld verdienen, ist das der Mute der Verzweiflung hier die 10 Millionenmarke am TV zu knacken. Der soll, wenn er Wach schlägt, Povetkin boxen oder sich wieder zum Strassenstr.ich begeben. Ich denke da könnte er mit Huck auch ne Menge Geld verdienen.
    Mit Thompson, Haye, Rahman und Chagaev hat er 4 von 35 zur Zeit gerankten Boxern geboxt, von daher gibt es noch viel zu tun für Waldemar. Es ist ja nicht so, dass er alle schon geboxt hat, er glaubt auch, was Vitali vor den Fäusten hatte, müsser er nicht auch noch boxen.
    Ich finde es deprimierend das vor dem Kampf gegen Wach, schon über den nächsten Boxer gesprochen wird, welcher auch noch, die fleischgewordene Peinlichkeit Marco Huck darstellen soll. Wie soll Huck denn überhaupt ein Herausforderungsrecht bekommen, nach diesen “starken” Leistung gegen Afolabi?
    Wirklich mal, es gibt bestimmt interessantere Gegner als Marco Honk.
    Es muss ja nicht alles bis zur nächsten PH dauern um dem Publikum ein sportlich lukrativen Kampf zu geben. Mit freiwiligen TV gegen Mormeck, Huck muss man die Leute nicht beleidigen.

  50. Solis
    19. September 2012 at 15:14 —

    Jago Was alberst du für ein müll er hat nur in Rückwärtsbewegung geboxt du depp ali hat fast in all seinen großen Fights in rück… stil geboxt.
    Haye ist ein sehr guter boxer der es geschafft hat das Wladimir in der letzten runde fast KO geht er hat sich dann voll an Haye abgestützt so das haye sich selbst noch kaum auf denn beinen halten konnte guck doch einfach nach ist die wahrheit

  51. Solis
    19. September 2012 at 15:20 —

    außedem habe ich selbst auch geschrieben das haye mehr eier zeigen sollte dashat er auch zu gegeben wo ist jetzt dein Problem sag mir mal ein Gegner der mit Wladimir so mithalten konnte wie haye ( Treffer, ausdauer, Taktik usw…. man nach der 3 runde hatte Wladimir sogar Nasen bluten und sein Auge war etwas dick. Angesehen von Haye haben die Gegner kaum durchgehalten alle hatten schiss und wurden ausgeknockt weil die zu fett sind oder keine ausdauer haben oder what weis ich Alleine die letzten Kämpfe mormeck tony Thomp… oder die davor da war haye dagegen eine Hochleistung

  52. simon_says
    19. September 2012 at 15:29 —

    48 kommentare und es werden bestimmt mindestens 100. daran sieht man schon, dass der kampf sich gut verkaufen lassen würde in deutschland. allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass sauerland das risiko jetzt schon eingeht. abgesehen davon, hab ich keine lust mir das trauerspiel anzuschauen. das wird doch ein massaker, huck hat nicht die boxerischen mittel an wladimir ran zu kommen, er hat, wenn überhaupt, nur die punchers- chance.

  53. V12
    19. September 2012 at 16:05 —

    Abwarten.

  54. Tom
    19. September 2012 at 16:08 —

    Was will denn WK mit Huck??

    Sollte der Kampf tatsächlich kommen,ich kann es mir nicht vorstellen,denn das wird schon an den verschiedenen TV-Sendern scheitern,dann wird die Hackf.r.e.s.s.e. Huck die zweite Kampfhälfte wohl nicht erleben!?

  55. Charlys69
    19. September 2012 at 16:17 —

    Wenn Sauerland nicht selbst veranstaltet, boxt Huck nicht, selbst wenn er möchte….

    Sauerland hingegen dürfte nicht in der Lage sein die Summe auf den Tisch zu legen, bei der Wladimir Klitschko (und sein Manger Bö…) “schwach” werden.

    Huck hat nur die Chance den Kampf in den ersten Runden mit einem Volltreffer zu beenden, wobei ich denke, dass er plötzlich im Ring merken wird, dass er einfach nicht an der Führhand von Wladimir vorbeikommt.
    Ein Skandalurteil nach Punkten für Huck halte ich (selbst bei einem Sauerland-Event) für ausgeschlossen. Das wahrscheinlichste ist, dass Uli Wegner merken wird, dass der KO von Huck kurz bevorsteht, und er das Handtuch wirft. 12 Runden gegen einen deutlich physisch stärkeren Boxer durchzustehen wäre für Huck schon ein Erfolg.

  56. Jan
    19. September 2012 at 17:02 —

    @JohnnyWalker

    Wen soll Wladimir Klitschko deiner Meinung nach boxen? Wer von den Top 25 bei boxrec erscheint dir geeignet?

    Adamek und Arreola wurden von VK deklassiert, warum sollte es ihnen mit WK besser ergehen? Haye, Thompson, Chambers, Chagaev hat WK schon geboxt. Der Kampf gegen Wach ist fix. Cunnigham kommt aus dem CW. Gerber, Pianeta, Fury, Price sind noch nicht so weit. Helenius ist Sauerlands heißes Eisen im HW-Feuer. Warum sollte er gegen WK ‘geopfert’ werden? Povetkin (WBA) wird seinen Titel erstmal noch verteidigen, bevor Sauerland ihn gegen WK in den Ring stellt. Dimitrenko kann nicht dein Ernst sein. Welchen sportlichen Wert hätte ein Kampf gegen Lawrence, Mitchell, Cameron, Grant oder Stiverne für WK? Solis ist noch im Aufbau. Außerdem hat sich AÖ beim VK Kampf für eine weitere Zusammenarbeit disqualifiziert.
    Wer bleibt übrig?
    Pulev wird bei einem Sieg gegen Ustinov #1 der IBF. Boytsov ist #1 der WBO. Beide müssen ihre Chance also bald bekommen.

    Hab ich deiner Meinung nach jemanden vergessen?? Es ist natürlich immer leicht sich über die Gegnerwahl der KMG zu beschweren. Wenn aber keine besseren Gegner da sind…

  57. norther
    19. September 2012 at 17:13 —

    @simon_says
    Die meisten Kommentare generierte der unglaubliche Kampf gegen Mr. Charr, bei dem nach 500 Kommentaren die Kapazität gesprengt wurde. Das war natürlich absolut gerechtfertigt nach dieser atemberaubenden Schlacht.

    Huck gegen W Klitschko würde ich sehr gern sehen, Huck ist der Boxer der sich am miesten überschätzt und wird wenn er mit einem Klitschko in den Ring steigt in die Realität geholt werden. Dass er dabei wie eine Flasche wie Mormeck oder Adamek aussieht glaube ich nicht, aber dass er Wk gefährlich werden kann ist unwahrscheinlich, da helfen ihm auch seine Wutausbrüche und Explosionen wie im Povetkinkampf nicht. 🙂 Vorher muss er überhaupt einmal die Erlaubnis von Sauerland bekommen, und da kann ihc mir vorstellen dass der Kampf gar nicht erst in Frage kommt. Vorher werden sie wohl Povetkin gegen die Klitschko ins Rennen schcken.

  58. JohnnyWalker
    19. September 2012 at 17:24 —

    @ Jan

    boxrec interessiert mich einen feuchten Fu.rz. Es geht darum das es eben noch 31 von den Verbänden gerankte Boxer gibt, die er für solche freiwillige TV zur Auswahl hat und er spekuliert hier schon wieder mit dem CW’ler. Ich finde das absurd, auch insgesamt wird mir in letzter Zeit sehr viel zwischen den GK hin und her gewechselt nur damit die Kohle stimmt.
    Aber damit du auch zufrieden bist, nenne ich dir ein paar Namen die ich gerne derzeit gegen Waldemar sehen möchte:

    Kubrat Pulev
    Odlanier Solis
    Alexander Ustinov
    Bryant Jennings
    Denis Boytsov
    Tyson Fury
    Alexander Povetkin
    David Haye
    Luis Ortiz
    Magomed Abdusalamov
    Mariusz Wach => nächster Kampf, schon klar !

    David Price und Robert Helenius wären für mich in 12-18 Monaten interessant, wenn sie bis dahin kein Mist bauen.
    Im übrigen, sei noch erwähnt das boxrec mit Punktelisten arbeitet und nicht mit Einschätzungen wer hier besser als jemand ist. Das dürften zumindest die verstehen, welche die Schule nicht in der 7. Klasse geschmissen haben oder gar nicht wissen das es Schulen in diesem Land gibt.
    @ Jan
    Das war jetzt nicht auf dich persönlich bezogen, aber es gibt hier viele solche Schwachmaten welche nicht im entferntesten verstehen können wie Ranglisten zu Stande kommen bzw nicht wissen das dort mit Punktsystemen gerechnet wird, welche für den Betrachter nicht ersichtlich sind bzw. nicht massenkompatibel sind.

  59. Mike
    19. September 2012 at 17:29 —

    Oh Wlad. da hast Du dir aber nen großen Fisch geangelt. Immer auf die Kleinen. Huck ist ja nun wirklich keine Herausforderung für Wlad. Aber wieder mal nen super Payday. Super clever 🙂

  60. Shorty
    19. September 2012 at 17:33 —

    Was für eine Schmach für Wach wenn KO. schon über seinen nächsten Gegner nachdenkt. Huck wird gegen WK. mit Sicherheit nicht so dumm aussehen wie es einigen KO. Gegnern in der Vergangenheit ging. Ich sehe das mit Pove ganz anders, für mich hatte Huck mind. ein Unentschieden verdient,wie hier teilweise getitelt wird das Pove’s. Sieg eindeutig war, ist ja wohl absoluter Schwachsinn od man muss sagen, sucht euch ein anderen Sport aus oder werdet objektiver. Gespannt bin ich aber trotzdem wie WK. gegen einen größeren Gegner boxt.

  61. JohnnyWalker
    19. September 2012 at 17:38 —

    dazu sollte man eigentlich auch mal sagen, das ein Marco Honk diesen Kampf nicht im entferntesten verdient, ähnlich wie Jean Marc Mormeck.

  62. Jan
    19. September 2012 at 17:49 —

    @ JohnnyWalker

    Kein Problem, habe ich auch nicht so verstanden. Trotzdem kommen ja die Punkte bei Boxrec nicht von ungefähr. Die Reihenfolge ist mir dabei nicht wichtig, aber die Top 25 bei Boxrec sind doch trotzdem potentielle WK-Gegner. Bis auf drei sind ja auch alle deine Vorschläge dabei 🙂

    Bei Pulev/Ustinov und Boytsov gebe ich dir recht (s.o.). Bei Solis stellt sich mir einfach die Frage wir fit er ist. Ein unfitter Solis hätte höchstens die Chance auf einen LP in den ersten 2-3 Runden. Sollte es so kommen, ist Solis trotzdem sicher nicht der bessere Boxer. Darum heißt es ja auch LUCKY-Punch…
    Haye ist ein Dummschwätzer, der seine Chance bereits hatte und nicht genutzt hat. Ich gebe dir Recht, es wäre trotzdem interessant zu sehen, ob er es besser machen würde.

    Von Jennings, Ortiz und Abdusalamov habe ich noch keine Kämpfe gesehen. Sind sie schon so weit, dass ein Kampf gegen WK in Frage kommt? Man vergisst immer ganz schnell, was so ein ‘Mega-Fight’ mit jungen, unerfahrenen Boxern machen kann. 10-15x im Vorprogramm von XYZ geboxt ist die eine Sache. Plötzlich sind sie aber Hauptkämpfer: über 10.000 Leute im Stadion, Millionen vor den Bildschirmen. Vorher die ganzen Termine, Pressekonferenzen, Interviews, ein Showtraining zu dem mehr Leute kommen, als bisher zu den eigenen Kämpfen. DIE Chance des Lebens… Wenn die Jungs dann nicht mental gefestigt und 100% selbstbewusst sind, geht’s schnell schief.

    Fury kann ich schwer einschätzen. Bring er es wirklich, wenn es drauf ankommt?

    Ein Kampf gegen Povetkin ist sicher interessant. Mir stellt sich nur die Frage, ob Sauerland diesen Kampf will. Auch SE braucht den Vertrag mit der ARD und begibt sich deshalb nicht auf allzu dünnes Eis, wenn es ums Matchmaking geht…

  63. Brennov
    19. September 2012 at 17:49 —

    @ johnnywlaker

    oder ein mariuz wach!

  64. BoxingTrailer
    19. September 2012 at 18:05 —

    Leute Huck hatt null Chancen gegen egal welchen Klitschko der sol im Cruser bleiben und die klappe Halten ! ! !

  65. BoxingTrailer
    19. September 2012 at 18:10 —

    Sogar ein Manuel charr würde huck schlagen

  66. el tigre
    19. September 2012 at 18:10 —

    Wlad ist der Favorit,Huck hätte nur eine Chance wenn er durchkommt, das aber ist nicht so wahrscheinlich weil bei einer Attacke von Huck würde Wlad klammern; und wenn so ein Riese mit soviel Gewicht Klammert ist sehr Bald für Huck die Luft weg.
    Also , es wird für Huck ein Schwieriges Unterfangen.
    Ich wünsche ihn viel Glück dabei

  67. Carlos2012
    19. September 2012 at 18:33 —

    Den Huck hätte durchaus eine Chance.Sein Straßenschläger-Boxstill ist für jeden Gegner gefährlich.Ein Luckypunch
    ist immer drin.

  68. Allerta Antifascista!
    19. September 2012 at 18:42 —

    Der erste Kampf bei dem ich für Huck wäre!
    Und wahrscheinlich auch der letzte!

  69. Nightwalker
    19. September 2012 at 18:46 —

    @Carlos2012

    Ein Luckypunch ist in JEDEM Kampf möglich !
    Aber die Wahrscheinlichkeit , das Huck an der Führhand vorbeikommt tendiert Richtung NULL . Eher geht Huck beim Versuch böse KO….

  70. Alex
    19. September 2012 at 18:47 —

    @ BoxingTrailer

    Für Huck selber könnte er besser im CW bleiben denn da kann er jeden schlagen. Im HW könnte er aber einen tollen und spektakulären Kampf gegen Wladimir machen und das wäre ja auch nicht schlecht

  71. Alex
    19. September 2012 at 19:15 —

    Für mich wären diese Boxer sportlich am interessantesten für Wladimir also meinetwegen könnte Wladimir gegen alle boxen ( bzw alle besiegen ) und dann seine Karriere beenden

    Helenius – Fury – Povetkin – Pulev – Haye – Price – Wilder – Chagaev – Boytsov – Arreola – Solis

    Sonst würde ich mich noch über diese Kämpfe im HW freuen

    Huck gegen Adamek
    Cunningham gegen Gerber
    Wach gegen Ustinov
    Pianeta gegen Dimitrenko
    Charr gegen Chisora
    Mitchell gegen Abdusalamov

    Ich hätte aber auch nichts dagegen wenn Huck im CW bleint und gegen Hernandez boxt ( würde keine Diskussion über dem TV Sender geben )

  72. Bangs
    19. September 2012 at 19:24 —

    Man darf nicht vergessen das Huck gegen einen Körperlich nicht ganz sooo fitten Povetkin schon ziemlich was fressen musste. Ich glaube gegen Klitschko würde ihn “Das Klitsch.KO treffen” …. Würde den Kampf aber dennoch gerne sehen. 😀

  73. Solis
    19. September 2012 at 19:50 —

    Also wenn Solis 100% durch trainiert ist würde er Wladimir besiegen daran glaube ich sehr stark der junge hat einfach Talent das muss man einfach zugeben er ist der beste Techniker und hat die Reichweite um an Wladimir ran zu kommen Körper größe ist nicht immer alles er hat halt sehr lange arme + seine Doppel Deckung ich meine gegen vitali klitschko hat er in der 1 runde ihn nur aus gekontert die ganze zeit Vitali sah aus wie ein nichts neben solis natürlich kann man nicht viel sagen wegen 1 Runde aber die hat mich so fest überzeugt das solis es schaffen kann der junge hat es drauf guckt mal bitte all seine kämpfe wie er Technisch + Schnelligkeit seine Gegner besiegt und selber kaum getroffen wird wenn er abnimmt wie gegen vitali so 110 kg oder 108 km wäre das perfekt aber wenn es um ein Wm Titel geht macht er das schon
    immerhin gegen Vitali sah er doch gut aus körperlich 110 kg für Solis

  74. johnny l.
    19. September 2012 at 19:54 —

    leider fürchte ich, dass diejenigen, die eigentlich das meiste potential hätten, nämlich fury und wilder, das ganze eher aussitzen als ausfighten wollen, teilweise ja auch verständlich, denn die beiden haben die zeit auf ihrer seite. povetkin, pulev und price haben die 30 schon rum und werden, wenn die klitzen dann irgendwann mal abtreten, zu schwach sein, um den titel lange zu halten, oder ihn überhaupt zu holen. mitchell und arreola bringen’s physisch m.m. nicht, gerber ebenfalls, der hat schon gegen harris verloren und hätte es auch gegen sprott, wenn der lucky punch und der ringrichter nicht gewesen wären. pianeta ist ebenfalls kein ernsthafter kandidat, vielleicht für den W.I.X.-interconti-silver-belt zum daheim hinhängen. boytsov soll erstmal charr besiegen. mago abdusalamov vll. noch, aber der letzte fight war jetzt auch nicht gerade ein meisterstück. jennings ist noch sehr gut, mit seiner technik und seiner krakenreichweite, aber soweit ich weiß noch nicht in herausfordererposition. und wenn solis mal den ar.sc.h hockbekäm … glaub ich aber erst wenn ich’s seh.

    da ist doch klar, dass jemand wie huck, der zumindest mal will, ins gespräch gebracht wird. und wenn er auch nicht besonders viel kann, eie.r hat er, das muss man ihm lassen. und schneller und aggressiver als charr ist er auch und schlimmer als mormeck und wach (die schlaftablette mit dem pelikankinn) kann’s doch auch nicht werden. huck lässt zumindest die kassen klingeln und die fans schreien, und 500+ kommentare auf boxen.de sind auch garantiert, die klickraten stimmen also auch …

  75. alexxx
    19. September 2012 at 20:09 —

    das wird nicht anders wie vitali gegen charr.wenn nicht noch schlimmer huck hat es nicht verdiennt gegen wlad zu boxen,aber würde trozden gerne sehen wie wlad huck wegknallt warten wir ab!

  76. alexxx
    19. September 2012 at 20:14 —

    nach einen wladimir klitschko traut sich huck nie wieder ins schwergewicht oder wird übehaupt die lust am boxen verlieren !das ist schon etwas anderes wie gegen einen untrainierten povetkin !

  77. Carlos2012
    19. September 2012 at 20:54 —

    @Nightwalke
    Ich Glaub auch nicht daran,das Huck gewinnt.Aber bei seinen Luftschlägen kann es durchaus einen Treffer geben,das den warmen bruder Wladimir zusätzt und ihn vielleicht k.o schlägt.Unwahrscheinlich aber dennoch möglich.

  78. Tommyboy
    19. September 2012 at 20:58 —

    Ja!!!!!!! Aber ihr müsst auch eins wissen, keiner aber auch kein gegner von den Klitschkos ging so ran an seine gegner wie Marco Huck und sollte er Wladimir´s GLASSSSSS kinn treffen so wird der kampf SHER GUT werden 🙂

    Der kampf könnte so aus gehn wie Stieglitz (Wladimir) und Abrahammer (Huck) den Wladimir rückwärts laufend habe ich auch nie gesehn 😉 und gegen Huck muss er, sollte HUCK mal angreiffen.

  79. bigbubu
    19. September 2012 at 21:08 —

    Also Huck würde nur so lange nach vorne gehen bis er mal einen jab mit seinem Kopf blockt, dann ist schluss mit lustig.

  80. ghetto obelix
    19. September 2012 at 21:46 —

    Edmund Gerber gegen Wladimir Klitschko. Der Kampf muss kommen.

  81. Carlos2012
    19. September 2012 at 21:51 —

    @ghetto obelix

    Der Gerber kann sich nicht mal den Ars..ch alleine Abputzen. Wie will er den Wladimir besiegen? 🙂

  82. Alex
    19. September 2012 at 22:53 —

    @ Carlos2012

    Wie weisst du das denn? Übernimmst du das für ihn oder so?

  83. Jax
    20. September 2012 at 01:26 —

    @JohnnyWalker

    und du willst mit deinen Ausdrücken hier objektiver Kritiker sein? Lächerlich. Zu deiner schönen Liste:

    Kubrat Pulev–> Wird offizieller Herausforderer falls er gegen Ustinov gewinnt
    Odlanier Solis–> interessant in einigen Jahren, wenn er wieder auf Top-Level steht und das Abspecken lernt.
    Alexander Ustinov–> Wird offizieller Herausforderer falls er gegen Pulev gewinnt
    Bryant Jennings–> Ja, kann man starten, sollte vielleicht noch paar Kämpfe machen
    Denis Boytsov–> Braucht seit 5 Jahren jährlich noch zwei bis drei Aufbaukämpfe, ob mit oder ohne Handverletzung.
    Tyson Fury–> Nach eigenen Worten nicht bereit für einen Klitschko, obwohl er seinerzeit von Klitschko für einen Kampf angefragt wurde
    Alexander Povetkin–> Hatte mehrmals die Möglichkeit gegen Klitschko anzutreten, aufgrund verschiedener, widersprüchlicher Gründe nicht zur Pressekonferenz erschien. Hat sich sie Suppe selbst versalzen. Kommt aber 2013.
    David Haye–> Gegen Vitali ja, gegen Wladimir sinnlos. Wladimir ist nicht Chisora, er liegt ihm als Boxer nicht.
    Luis Ortiz–> Ja, geht wohl klar
    Magomed Abdusalamov–> Naja, für dich vielleicht interessant, aber möglicherweise nicht für die meisten.

  84. JohnnyWalker
    20. September 2012 at 04:02 —

    @ Jax

    du bist du.mm, haste das schon gemerkt?
    ———————————————————————-
    JohnnyWalker sagt:
    19. September 2012 um 17:24

    @ Jan

    boxrec interessiert mich einen feuchten Fu.rz. Es geht darum das es eben noch 31 von den Verbänden gerankte Boxer gibt, die er für solche freiwillige TV zur Auswahl hat und er spekuliert hier schon wieder mit dem CW’ler. Ich finde das absurd, auch insgesamt wird mir in letzter Zeit sehr viel zwischen den GK hin und her gewechselt nur damit die Kohle stimmt.
    Aber damit du auch zufrieden bist, nenne ich dir ein paar Namen die ich gerne derzeit gegen Waldemar sehen möchte: …
    ———————————————————————————–

    “@ Jan”
    “nenne ich dir ein paar Namen die ich gerne derzeit gegen Waldemar sehen möchte:”

    Na, fällt der Groschen? Nein?

    1. Sind das Wünsche meinerseits
    2. mit dir redet eigentlich keiner
    3. es hat keiner behauptet das ich ein objektiver Kritiker bin, bei Waldemar kann man nicht mehr objektiv bleiben, da er diesen Mist schon ne ganze Weile betreibt
    4. auf zukünftige Beiträge von dir, antworte ich nicht mehr, weil du so unglaublich “objektiv” bist und es immer wieder fertig bringst andere Beiträge zu kommentieren bzw. andere Meinungen nicht zu akzeptieren und das zu 90 %, bei meinen Beiträgen als hätte ich Kai Ebel persönlich darum gebeten.
    5. Boxen bedeutet für Klitschko und nix anderes

  85. gerd
    20. September 2012 at 05:31 —

    go marco go .

  86. Jan
    20. September 2012 at 08:34 —

    Können wir uns kurz darauf einigen, dass ein Lucky-Punch in keiner Gewichtsklasse, in keinem Kampf und in keiner Sportart (Boxen, Kickboxen, MMA,…) ein Maß dafür ist, welcher Sportler der bessere Kämpfer ist? Ein Lucky-Punch ist immer möglich, nicht planbar und deshalb kann er nicht Bestandteil irgendeiner Wettkampfvorbereitung oder Taktik sein 🙂

    @ Solis

    ‘Also wenn Solis 100% durch trainiert ist würde er Wladimir besiegen…’ Leider hat Solis diese 100% im Moment nicht. Ich würde sogar sagen, er hatte seine 100% schon sehr lange nicht mehr. Er wird gegen WK in diesem Zustand nicht bestehen können, weil ihm in den späteren Runden die Luft ausgeht.

    @ JohnnyWalker
    ‘…und es immer wieder fertig bringst andere Beiträge zu kommentieren bzw. andere Meinungen nicht zu akzeptieren und das zu 90 %, bei meinen Beiträgen…’
    Meine beiden Beiträge zu diesem Thema waren meine ersten seit sehr langer Zeit in diesem Forum. Die letzten zu Ward-Froch im Super-Six. Damit hast du genau 1.8 Beiträge bisher (90% von 2)…

    Generell ist es doch so, dass man die Klitschkos mögen kann oder nicht. Man kann sie hassen und verfluchen und und und. ABER was man ihnen nicht absprechen kann ist ihre professionelle Einstellung zum Sport. Seit seinen Niederlagen hat WK sein Komplettes (Trainings-)Umfeld umgestellt. Welcher andere Boxer reist mit (gefühlten) 50 Leuten ins Trainingscamp, um sich auf seine Kämpfe vorzubereiten? Klar, die anderen machen auch ihr Trainingslager, aber WK ist ABSOLUTER Mittelpunkt seines Camps. Der gesamte Tagesablauf ist auf ihn ausgerichtet, JEDER tanzt nach seiner Pfeife. Warum? Weil er es so will, wahrscheinlich weil er es auch so braucht, um sich (auch mental) auf seinen Kampf einzustellen. Er ist immer 100% fit und vorbereitet!
    Ich könnte genauso k.otzen, wenn ich mir das Geschiebe gegen körperlich unterlegene Gegner anschauen muss, aber ich habe großen Respekt vor der professionellen Einstellung und Vorbereitung!

    Die Boxer, die du vorgeschlagen hast, sind sicher Optionen und der eine oder andere wird seine Chance bekommen (Pulev/Ustinov oder Povetkin).

  87. JohnnyWalker
    20. September 2012 at 08:48 —

    @ Jan

    das war auf Jax bezogen nicht auf dich, ich hab das nicht so gut erkennbar macht.
    Ich hab das @ Jan in Anführungszeichen gesetzt und wollte zitieren, Sorry !!!

    Das ist ja schön das Waldemar alles hat was er braucht, aber ne professionelle Einstellung zum Sport, im Zuge von K2, beurteile ich wiederum anders und daher kommt auch der Groll meinerseits auf Waldemar. Er schert sich einen Dreck drum auf welchen Sender er boxt, er schert sich einen Dreck darum, wie bl.ödsinnig seine PR-Touren und Interview’s daher kommen. Dazu kommt diese ganze Eventmache mit Gegnern welche woanders niemals so einen Rahmen bekommen würden außer David Haye. Solange er bei K2 mit die Fäden zieht und ich als Zuschauer solche Grotten-Undercard’s bekomme und dafür mich mit irgendwelchen vertraglich vereinbarter RTL-Gejohle anfreunden soll, solange ist Waldemar für mich ein Ausputzer und Bückling wie es im Buche steht.
    Die sportliche Leistung ist nicht diskutabel, da zur Zeit nicht anfechtbar und wenn Huck es wird, dann hat man nicht den sportlichen Wert vor Augen seitens K2, sondern Einschaltquoten.

  88. Jan
    20. September 2012 at 09:00 —

    @ JohnnyWalker

    Dann lass es mich anders formulieren. Dann meine ich die professionelle Einstellung zu seinem Beruf.

    Ansonsten ein guter Kommentar! Ich stimme dir absolut zu! Obwohl ich in Hamburg wohne, kommt es für mich überhaupt nicht in Frage, K2 Kämpfe in unseren Arenen zu besuchen: zu teuer, zu groß, zu viel (nur) Schrott in der Undercard und zu 99% reines Eventpublikum, ohne jeden Plan von dieser Sportart!!

    Und natürlich geht es beim Matchmaking von K2 nur um die Einschaltquoten. Leider…

  89. hari
    20. September 2012 at 09:05 —

    klitschko geht gegen huck ko . oder huck geht selber ko . auf jedenfall .feuer ab dem ersten gong .

  90. will smith
    20. September 2012 at 10:12 —

    Hat Huck schon gegen Arslan gewonnen? Hat Klitschko schon gegen Wach gewonnen?
    Wird es ein Duell der Loser werden?

  91. Michael
    20. September 2012 at 11:29 —

    Edmund Gerber ist noch nicht soweit,er ist noch jung lass den erstmal gegen stärkere Gegner jetzt antreten und sehen wie der sich macht.Was mit auffällt das viele von pulev povetkin solis reden.Was ist mit Helenius den sehe ich von der entwicklung sogar weiter als Povetkin ebenso Pulev weiter als Povetkin da stimmt die einstellung im Kopf jedenfalls.Povetkin macht zuviel auf gemütlich.Nicht umsonst seine häufigen trainerwechsel.Sobald es kritik hagelt fliegen die.Povetkin muss langsam begreifen das neben Talent auch harte arbeit von nöten ist besonders im Konditionellen bereich ebenso ein solis.Begreifen die es nicht werden die nie den hauch einer chance auf wm gürtel haben.Nehmen wir an Huck gewinnt gegen Arslan dann kann es durchhaus sein das er noch einen zwischen kampf im schwergewicht macht als Vorbereitung.Boytsov was soll ich sagen er hat was drauf ja aber den falschen stall und vielleicht auch nicht so den Mut gegen starke Gegner anzutreten aber das werden wir sehen ob es wirklich so ist oder kommen wird.Jedenfalls in dieser Konstellation braucht er auch noch in 10 jahren aufbaukämpfe.

  92. ilmia
    20. September 2012 at 11:46 —

    david haye der nexte wbc champion…..

  93. hari
    20. September 2012 at 12:11 —

    der weiche pudel kretschmann muss gegen klizschko kämpfen

  94. Jax
    20. September 2012 at 12:38 —

    @JohnnyWalker

    Nimm deine Tabl.etten mein Freund. Du antwortest auf meine Beiträge deswegen nicht, weil sowohl deine Beiträge, als auch du persönlich ein Witz bist. Vor einiger Zeit hast du noch versucht, dein hatertum im Pelz der objektiven Klitschkokritik zu verstecken. Nun hältst du es aber nicht mehr aus und zeigst dein wahres Gesicht. Ein weiterer Beleg dafür, was man unter K2-Kritik tatsächlich versteht. Aber deine Beiträge sind ja größtenteils arm fundiert. Genauso wie du vor einiger Zeit noch in politischen Angelegenheiten mitreden wolltest und ich deine Aussagen als Un.sinn deklassiert habe und dir zeigte, dass du weder von Klitschko als Politiker Ahnung hast, noch von der ukrainischen Politik generell. Bleib bei deinen Leisten Schuster. Dass du dich gegen deinen scheinbar zwanghaften Drang, sich um jeden Preis mit “irgendwelchen vertraglich vereinbarten RTL-Gejohle” anzufreunden, wehren musst, tut mir Leid für dich. Es gibt auch eine Fernbedienung zu jeden Fernseher, schalt um. Dass du dies scheinbar nicht kannst, obwohl sich Klitschko deinen Worten nach um nichts und niemanden schert, gibt einen Hinweis darauf wer in Wirklichkeit der Bückling ist. Aber nichts für Ungut 😉

  95. rudy
    20. September 2012 at 16:21 —

    @carlos2012,nightwalker

    Wenn hatte denn Huck zuletzt durch einen Luckypunch gewonnen??

    Ein einzelner Treffer der zum Ko führt ist kein Zufall,auch den muss man sich erst erarbeiten während des Kampfes…

  96. Alex
    20. September 2012 at 16:46 —

    @ rudy

    Es kommt ja immer darauf an wie man jemanden KO schlägt. Wenn man die ganze Zeit dominiert wird und dann gut trifft ist das ein Luckypunch aber Huck ist eigentlich wie du doch bestimmt genauso siehst jemand der nicht wegläuft und sich einfach so schlagen lässt also von einen Luckypunch wie du es schon gesagt hast kann man bei Huck nicht reden

  97. Alex
    20. September 2012 at 16:50 —

    Huck würde wahrscheinlich einen tollen Kampf liefern aber er sollte es eigentlich lieber lassen. Seine Chancen sind sehr niedrig. Im CW ist einer der besten. Da kann er viel mehr erreichen

  98. bernd
    22. September 2012 at 18:51 —

    klitschko gegen wach das gibt der hammer des jahres . das gibt ne schlacht .der kampf der giganten …..

Antwort schreiben