Top News

Nach der Klitschko-Absage: Golovkin verlegt Titelverteidigung auf Freitag

Gennady Golovkin ©GGG-Boxing.

Gennady Golovkin © GGG-Boxing.

WBA-Weltmeister Gennady Golovkin (21-0, 18 K.o.’s) wird trotz der Absage des WM-Kampfes Klitschko vs. Mormeck an diesem Wochenende boxen. Die Titelverteidigung gegen den Amerikaner Lajuan Simon (23-3-2, 12 K.o.’s) wurde kurzerhand von der Düsseldorfer ESPRIT arena in den Ballsaal des Düsseldorfer Interconti Hotels verlegt.

Eine Absage kam für Golovkin nicht in Frage, da der 29-jährige in Stuttgart lebende Kasache unbedingt die Ringpraxis für seinen bevorstehenden Kampf gegen WBA-Superchampion braucht. Das Klitschko-Management versucht im Moment alles, das mit Spannung erwartete Mittelgewichts-Duell für Frühjahr 2012 auf die Beine zu stellen.

“Ich hoffe, Sturm hält, was er verspricht und kneift nicht”, sagte Klitschko-Manager Bernd Bönte heute im Rahmen der Pressekonferenz zur Absage von Klitschko vs. Mormeck.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxen.de Rankings Dezember 2011

Nächster Artikel

Hucks Schwergewichtspläne: Sauerland gesprächsbereit

15 Kommentare

  1. Vahid
    5. Dezember 2011 at 23:52 —

    he, Golovkin ist bei Böhnte?
    Wind gegen Orkan? glaube ich erst wenn es passiert

  2. Da Reef
    6. Dezember 2011 at 00:14 —
  3. Grumpy
    6. Dezember 2011 at 00:22 —

    Sehr gut von GG und seinem Management. So behält er den Status des Pflichtherausforderer und setzt Sturm sehr unter Druck. Nach Sturms letzter Performance kann es eigentlich nur Gennady als Sieger geben. Mal sehen, ob Sturm noch eine billige Ausrede findet, um sich der Pflichtverteidigung zu entziehen.

  4. Tom
    6. Dezember 2011 at 00:27 —

    @ Vahid

    Das war schon letzte Woche bei Figosport zu lesen das Golovkin und K2 zusammen arbeiten!

  5. Der-Pate
    6. Dezember 2011 at 00:50 —

    DER WELTMEISTER GOLOVKIN WIRD diesen CLOWN FELIX LEONIDAS STURM überrollen und in die Rente schicken…. Ich gehe zu diesem Kampf, ich will den Gennady endlich LIVE sehen, RESPEKT vor dieser Management Leistung und dass die so schnell reagieren und dem Golovkin diesen Kampf trotzdem ermöglichen!!! SUPER WEITER SO und bitte kriegt den STURM nächstes Jahr in den Ring!!!!! WIR ALLE WERDEN UNS FREUEN!!!!!

  6. memmo
    6. Dezember 2011 at 08:29 —

    ich würde lieber Sturm gegen Proksa sehen. Klar Golovkin haut Sturm weg. Aber Proksa würde ihn in 3 Runden ausknocken, wenn er so boxt wie gegen Sylvester. Und dieser kann mehr einstecken als Babyface Sturm

  7. René Wagner
    6. Dezember 2011 at 08:36 —

    Sturm wird kneifen so lange es geht.

  8. robbi
    6. Dezember 2011 at 08:53 —

    Ich wollte aus spaß schreiben golovkin kämpft in seinem hotel als das bekannt wurde das klitschko nicht kämpft und einige sagten die undercard hat pech gehabt. Na ja und jetzt kämpft golovkin…und das finde ich super..weil so muss das sein…boxen kann man nämlich überall auf der welt wo platz für n ring ist

  9. britta
    6. Dezember 2011 at 13:23 —

    Na wunderbar, dass der Kampf von Golovkin doch stattfindet.
    Wäre ja für die anderen Sportler auch frustig gewesen, nach ihrer ebenfalls
    gründlichen Vorbereitung, ebenfalls absagen zu müssen.
    Schließlich bereiten die sich ja auch auf den Punkt vor !!!
    Ab wann erfährt man denn die Uhrzeit des Fight`s ?

  10. inwis
    6. Dezember 2011 at 15:32 —

    versucht GG jetzt felix sturm in der gegnerwahl zu toppen?
    ich kann simon nicht mehr in der weltrangliste finden und sein letzter kampf ist
    schon ein jahr her.
    das kann natürlich auch an der besonders langen und guten vorbereitung für diesen kampf gegen GG liegen.
    aber wir kennen ja den gegner,er ist stark,er ist gefährlich,er hat einen hammerschlag,er kann 15 runden gehen und mehr als ein punksieg für GG ist die sensation.
    ich bewundere den mut von GG und glaube er wird diesen überflieger besiegen.

  11. jones
    6. Dezember 2011 at 15:37 —

    Super Reaktion von K2, ich war ja davon ausgegangen, dass die Undercard in die Röhre schaut, wie es bei Chisora auch der Fall war und es in Deutschland üblich ist. Diesen Umgang mit einer Absage muss man einfach loben, wirklich Gewinn machen kann der Veranstalter hier nicht. K2 geht es auch ums Geld, also glaube ich die haben doch einen längerfristigen Kontakt mit Golovkin geplant.

    Scheinbar meint es Golovkin langsam ernst mit einem Kampf gegen Sturm. Das wundert nicht wirklich, da Sturm von Kampf zu Kampf schlechter aussieht. Sturm ist durch, mindestens ein halbes dutzend ist gegen ihn favorisiert und Golovkin gehört auch dazu.

  12. jones
    6. Dezember 2011 at 17:17 —

    inwis sagt:
    6. Dezember 2011 um 15:32
    versucht GG jetzt felix sturm in der gegnerwahl zu toppen?

    Golovkin hatte noch keinen einzigen würdigen Gegner in einem WM Kampf. Bei Sturm kommt das ab und an mal vor Hearns oder Sato, bei Golovkin zieht es sich wie ein roter Faden durch die Kämpfe. Sollte er mit K2 nun kooperieren, wird es sicherlich besser.

  13. Fastboxer
    6. Dezember 2011 at 17:58 —

    wo kann man sich den kampf anschauen

  14. Tom
    6. Dezember 2011 at 20:20 —

    @ Fastboxer

    Bei Figosport stand das der Kampf wahrscheinlich bei Bild.de zu sehen ist,wenn nicht musst du dir einen anderen Livestream suchen!

  15. A10.Jonny
    7. Dezember 2011 at 20:15 —

    Felix Sturm (FS) wird gegen GG untergehen. GG ist sehr vielseitig, schlägt lange Serien, schlägt vor allem starke Haken und Uppercuts, die FS`Deckung umgehen.
    FS wird sich die meiste Zeit hinter seiner DD verstecken, die gegen GG wenig Schutz
    bietet. Dem Offensivdrang von GG wird FS, mehr als Defensivboxer eingestellt, somit
    wenig entgegenzusetzen haben. GG wird ihn zermürben, FS kann mit Glück die 12. Rd. erleben als Verlierer, wird aber evt. vorher durch Abbruch / TKO aus den Ring genommen. Gegen Gregorz Proksa würde er keine 10 Rd. erleben.

Antwort schreiben