Top News

Nach der Absage von Price: Wach will Wilder und Austin als Sparringspartner

Mariusz Wach, Tye Fields ©S&K Wosko.

Mariusz Wach, Tye Fields © S&K Wosko.

Wladimir Klitschkos (58-3, 51 K.o.’s) Gegner Mariusz Wach (27-0, 15 K.o.’s) ist einen Monat vor dem Kampf in der Hamburger o2 World dabei, sich die Sparringspartner für den wichtigsten Kampf seiner Karriere zusammenzustellen.

Nachdem der Terminkalender des ungeschlagenen Briten David Price, der am 13. Oktober gegen Audley Harrison boxt, eine Reise nach Polen nicht zuließ und Tyson Fury ebenfalls keine Zeit hatte, will Wach nun den Olympiadritten Deontay Wilder (25-0, 25 K.o.’s) als Sparringspartner verpflichten, der Klitschko mit 2,01 m und ca. 110 kg physisch ziemlich nahe kommt.

Ebenfalls verpflichtet werden sollen Klitschkos ehemaliger Gegner Ray Austin (28-6-4, 18 K.o.’s) und der schottische Nachwuchsboxer Gary Cornish (9-0, 3 K.o.’s).

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Riddick Bowe: Schwergewichtsweltmeister, von dem viel mehr erwartet wurde

Nächster Artikel

Knight vs. Juarez: WBC-Diamond-Titel steht auf dem Spiel

66 Kommentare

  1. Husar
    9. Oktober 2012 at 20:53 —

    Wach sollte sich beeilen mit den sparingspartnern ,die Zeit rennt 🙂

  2. Smokin Joe
    9. Oktober 2012 at 20:56 —

    Bei solchen Sparrings unter den Weltbesten Boxern wird eigentlich immer klar wer der bessere Boxer ist und wenn es zu einem Kampf kommen würde wer Gewinnen würde! Meine meinung ist, wenn man ein Boxer ist, sollte man nicht gegen die Leute Sparring machen, mit denen man irgendwann mal Kämpfen könnte.

  3. Dave
    9. Oktober 2012 at 21:00 —

    Wach kann sich noch so viele Sparringspartner hollen wie er will ganz egal wie gut oder schlecht die sind,gegen WK wird es für ihn nicht reichen,denke das Wach von Wlad in denn späten Runden ausgeknockt wird,dann hätten wir einen Polen weniger der es nicht geschafft hat WM zu werden.

  4. Alonso Quijano
    9. Oktober 2012 at 21:17 —

    WAS IST MIt lebedev steht der termin?

  5. 9. Oktober 2012 at 21:22 —

    Noch nicht, wird wohl bald eine offizielle Ankündigung geben.

  6. Levent aus Rottweil
    9. Oktober 2012 at 21:23 —

    Deontay Wilder 25 Kämpfe 25 mal durch KO gewonnen (100% Ko Quote)

    203 cm Gross das wäre doch mal einer für die Klitschkos und der ist erst 27 Jahre alt 😉

  7. larrypint
    9. Oktober 2012 at 21:23 —

    Deontay Wilder is auch jemand mit ner menge potential…würde ihn gerne endlich mal gegen einen top10er boxen sehen

  8. Smokin Joe
    9. Oktober 2012 at 21:32 —

    Deontay Wilder ist der kommende Champ!

  9. Alonso Quijano
    9. Oktober 2012 at 21:36 —

    ja, wieso dauert das alles so lange

  10. Alonso Quijano
    9. Oktober 2012 at 21:37 —

    ich bin wut

  11. florian
    9. Oktober 2012 at 21:37 —

    Wilder ist für mich der Mann der Zukunft. Der Plan gegen Bryannt Jennings zu Boxen wäre sicherlich nicht schlecht. Jennings ist ein talentierter Kerl. Wenn Wilder den überzeugend schlägt bin ich endgültig von ihm überzeugt.

  12. Lothar Türk
    9. Oktober 2012 at 21:47 —

    gegen wen hat D wilder denn geboxt?!!! Und von Austin kann Wach nichts lernen in Bezug auf Klitschko. Der sah ja nur Sekunden und dann war es dunkel um ihn rum. Was bitte soll Autin mitgeben außer das er annäernd gleiche Statur hat. Erfahrungen von Klitschko kann Austin nicht weiter geben. Aber ich würde mich über einen spannenden Kampf sehr freuen.

  13. underdogm-nhs
    9. Oktober 2012 at 21:47 —

    komm erstmal soweit dave ansonsten quatsch hier kein auf du looser bist sicher so ein hartzler und labberst nur über andere leute trägst aber gefälschte schuhe namens adidos aus polen und bildest dir was ein oder warst du schonmal wm kannst deine kritik über jeden boxer ablassen lass aber die nationalität mal in ruhe weil so ein lappen wie dus bist hätte auf der straße von 12 jährigen in polen auf die nase bekommen also sei start

  14. Neutral
    9. Oktober 2012 at 22:03 —

    Austin hahahaha dann kann er gleich mich engagieren 😀

  15. JohnnyWalker
    9. Oktober 2012 at 22:05 —

    Deontay Wilder ist der kommende Tränengott ala Arreola. Der hält keine 6 Runden durch der Typ oder bricht dermaßen ein das ein Sven Ottke ihn schlafen legen würde. Wie gut er wirklich sein soll muss er schon noch beweisen und zwar auf internationalem Parkett, da hat ein Boytsov die schwereren Gegner gehabt und das soll was heißen.

  16. JohnnyWalker
    9. Oktober 2012 at 22:08 —

    underdogm-nhs sagt:
    9. Oktober 2012 um 21:47

    … trägst aber gefälschte schuhe namens adidos aus polen …
    —————————————————————————

    adidos !!! ich lach mich schlapp 😆

  17. JohnnyWalker
    9. Oktober 2012 at 22:10 —

    fehlt nur noch der Blauknecht-Kühlschrank und der Gründlich-Fernseher 😆 😆 😆

  18. SemirBIH
    9. Oktober 2012 at 23:15 —

    Wilder sammelt mit Sicherheit wichtige Erfahrungen in den Sparringseinheiten mit Harrison und Wach. Könnte ihn auf jeden Fall weiterhelfen. Bin gespannt wen er als nächstes boxt. Hoffe De La Hoya besorgt ihm endlich größere Kämpfe.

  19. michabox
    9. Oktober 2012 at 23:24 —

    wach nimmt den kampf sehr ernst,er hat ein sehr professionelles team ,der kampf wird knapp sein ,dass sag ich euch

  20. danielking
    9. Oktober 2012 at 23:46 —

    Sollte der kampf knapp ausgehen, würde wlad kein rematch anbieten, wie gegen haye

  21. Flo9r
    9. Oktober 2012 at 23:48 —

    Was hat Wilder bisher gezeigt..? Er ist sicher talentiert, alles andere muss man erst mal abwarten..

  22. Alex
    10. Oktober 2012 at 00:18 —

    @ Flo9r

    Natürlich muss man erstmal abwarten aber als Sparringspartner wäre er auf jeden Fall gut

  23. andre
    10. Oktober 2012 at 00:22 —

    Egal mit wem Mariusz Wach trainieren wird, ist er doch chancenlos. Man weiss genau, dass die Sparingspartner wie Price oder Fury nicht so gangig sind. Ich denke auch, dass ein Team von Klitschko seine Finger in Spiel hatte. Aber trotzdem hat Wach keine Chance. Er hat doch gegen keinen guten Boxer gekampft. Er hat noch nichts im Boxen erreicht. Sein anspruchsvoller Gegner war Tye Fields, ein Boxer, der durch Monte Barret in der zweiten ausgeknockt wurde. In jedem boxerischen Aspekt ist Klitschko einfach besser. Die Unterschied kann nich abgleichen werden. Wladimir prasentiert der ganz andere Niveau. Un das ist alles, worum es geht.

  24. JohnnyWalker
    10. Oktober 2012 at 00:51 —

    Allein schon der Gedanke das jemand glaubt Jennings wäre für Wilder kein Problem, liest sich wie Tagträumerei. Jennings ist der schnellere, technisch bessere Boxer mit genau derselben Reichweite wie Wilder. Jennings hat bisher die besseren Gegner und nutzt seine Reichweite viel mehr als Wilder. Wilder fehlt es vor allem an Technik und Ringrunden. Nachdem was ich von Wilder und Jennings bisher gesehen habe, sage ich Wilder’s Chancen stehen bei 20-30 %, Jennings zu besiegen.

  25. 300
    10. Oktober 2012 at 05:47 —

    Wilder scheint sich zum Denis Boytsov Amerikas zu entwickeln 🙂

  26. Toni
    10. Oktober 2012 at 08:39 —

    André du flachpfeife

  27. HWFan
    10. Oktober 2012 at 08:51 —

    @ JW: Hahaha, ja, gab es den “Blauknecht-Kühlschrank” nicht mal bei den Bundys?! 😉

    Und vergiss nicht die guten Aldidas-Turnschuhe… 😉

    Aber zurück zum Thema:

    Weiß ja nicht genau, wie lange vor einem WM-Kampf man sonst seine Sparringspartner verpflichtet, aber ich denke mal, wenn Wach jetzt erst so langsam anfängt, mal nachzuhören, wer überhaupt in Frage käme, ist das schon etwas arg spät…

    Habe meine Zweifel, ob Sparringspartner mit wenig Erfahrung und KO-Quoten von teilweise weit unter 50% die richtige Vorbereitung für Wladimir sind…

    Denke schon, dass Wilder ein geeigneter Sparringspartner für die Vorbereitung auf einen Klitschko-Kampf wäre und Price natürlich auch. Thompson hat es ja allerdings nicht viel gebracht…
    Grundsätzlich hätte ich auf jeden Fall gerne mal gesehen, wie Wilder sich im Sparring gegen Thompson geschlagen hat. Ich denke allerdings, wenn Wilder einigermaßen gut gegen Thompson ausgesehen hätte, hätte er sicher gleich nach einem Kampf gegen Wladimir geschrien… 😉
    Naja, denke aber doch schon, dass Wilder jemand ist, den man für die Zukunft im Auge behalten sollte. Eigentlich wäre ein Kampf gegen Vitali interessant gewesen, zumal es für Vitali auch die Chance gewesen wäre, zu verhindern, dass Wilder seinen Rekord von 27 KO-Siegen in 27 Kämpfen bricht… 😉
    So langsam, wie Wilder aufgebaut wird, sieht es allerdings eher danach aus, als wolle man auch bei ihm die Hoffnungen mehr auf die “Nach-Klitschko-Zeit” verlagern… 😉

  28. groovstreet
    10. Oktober 2012 at 13:22 —

    ich würde an seiner stelle Valuev und ostinov anfragen…die würden sofort sehr günstig einspringen

  29. Dave
    10. Oktober 2012 at 15:23 —

    underdogm-nhs=Troll, und offensichtlich ein Pole den sonst würde er nicht so einen Stuss von sich geben.Wach wird chancenlos sein mein Jüngelchen das ist fakt,nach dem ersten Jab von Wlad wird er im Ring erst mal aufwachen.
    😀

  30. danielking
    10. Oktober 2012 at 15:48 —

    @dave
    Ja du hast recht er wird aufwachen und k2 Parole bieten 🙂

  31. michabox
    10. Oktober 2012 at 16:03 —

    wach gewinnt

  32. Tyson Lennox
    10. Oktober 2012 at 16:39 —

    Wladimir wird Wach schlafen legen.

  33. danielking
    10. Oktober 2012 at 18:00 —

    Das kommt drauf an wie wachs Nehmer Qualitäten sind

  34. Husar
    10. Oktober 2012 at 20:02 —

    Ich denke schon das Wach gefährlicher wird als Mormek ,Thompson usw .Ob es zum sieg reicht ist fraglich ,trotzdem hoffe ich das Wach gewinnt ,den die Klitschkos sind einfach zu lange WM und haben sich zu lange die Jungs aus der zweiten Reihe ausgesucht. Es muss langsamm was passieren. Hoffe bald.

  35. Alex
    10. Oktober 2012 at 21:09 —

    @ Husar

    Ich nenne dir jetzt mal alle mMn Topboxer gegen wen die Klitschkos alles geboxt haben. Chris Byrd ( 3x ), Tony Thompson ( 2x ), Ray Mercer, Corrie Sanders ( 2x ), Samuel Peter ( 3x ), Axel Schulz, David Haye, Lamon Brewster ( 2x ), Shannon Briggs, Lennox Lewis, Sultan Ibragimov, Hasim Rahman, Ruslan Chagaev, Tomasz Adamek, Odlanier Solis, Chris Arreola und Herbie Hide. Nennst du das Boxer aus der zweiten Reihe?

  36. 300
    10. Oktober 2012 at 21:39 —

    Ich bin für Wach.

  37. Husar
    10. Oktober 2012 at 22:02 —

    Tony Thompson,Mark Mormek, Manuel Char, sind Boxer die nicht besonders stark sind. Shannon Briggs ist an Asthma erkrankt,seid Jahren und Axel Schulz zehlt bestimmt nicht zu ersten reihe.

  38. Sean
    10. Oktober 2012 at 22:16 —

    Wach würde eventuell eine gute Chance gegen Vitali haben, aber nicht gegen Wladimir.

  39. Alex
    10. Oktober 2012 at 23:10 —

    @ Husar

    Tony Thompson war beim zweiten Kampf nicht mehr so gut das stimmt aber beim ersten Kampf war der richtig gut und gegen Krasniqi auch. Schulz war ein Topboxer mit sehr guter Technik. Schade dass der immer so verarscht wird denn er war sehr talentiert. Briggs hat vor den Klitschkokampf auch noch super geboxt also ist das kein Grund. Charr und Mormeck sind auch keine besonders guten Boxer. Sie sind schon gut aber nicht würdig für einen Wm Kampf. Ich finde auch dass die Klitschkos jetzt schlechtere Boxer boxen als vor ein paar Jahren aber das liegt auch an der Zurückhaltenheit der anderen und zu sagen dass die Klitschkos nur Gegner aus der zweiten Reihe boxen oder dass sie keine würdigen Wm sind finde ich einfach nur dumm ( ich finde nicht dich dumm aber die Aussage )

  40. Signuri
    11. Oktober 2012 at 05:41 —

    wird nix mit wilder , der sparrt ab Samstag mit Wladimir

  41. Alex
    11. Oktober 2012 at 07:45 —

    Sieht so aus alsob niemand Wachs Sparringspartner sein will

  42. brennov
    11. Oktober 2012 at 08:46 —

    soll er sich halt charr holen, für ne einbauküche machts der bestimmt!

  43. Alex
    11. Oktober 2012 at 09:07 —

    @ brennov

    Charr ist kein Boxer der ähnlich wie Wladimir Klitschko boxt oder eine ähnliche Statur hat also wäre das nicht schlau von Wach. Charr hat die Einbauküche doch schon nach den Kampf mit Vitali versprochen oder denkst du er braucht selber noch eine?

  44. Husar
    11. Oktober 2012 at 09:17 —

    Alex….die Klitschkos haben immer versucht kleiner Gegner zu boxen ,auch wen Schulz gut war die KLitschkos wussten genau das sie solche besiegen würden. Bis auf Corrie Sanders der sie eines besseren belert hat. Wladimir ist schon seid Jahren WM und boxt das erste mal einen grösseren Gegner genau vor solchen haben die sich gedrückt ,und sag nicht es gab sie nicht.Deswegen waren ihnen gegen aus der zweiten reihe lieber oder Boxer die körperliche klar unterlegen waren ,das ist meine Meinung.Und Lenox Lewis hat den Kampf gewonnen gegen Vitali.

  45. Alex
    11. Oktober 2012 at 10:09 —

    @ Husar

    Dann nenne mir mal ein paar die größer waren. Alexander Ustinov und Mariusz Wach sind nicht so gut. Nikolay Valuev wäre ein Kandidat gewesen aber ich glaube nicht dass sie vor den weggelaufen sind. Corrie Sanders hat nur Wladimir besiegt. Vitali hat er nicht geschafft. Lennox Lewis hat den Kampf gewonnen aber das ist ja keine Blamage gegen den gut mitzukämpfen und dann zu verlieren

  46. kevin22
    11. Oktober 2012 at 10:38 —

    Husar sagt:

    “Shannon Briggs ist an Asthma erkrankt”

    Briggs erkrankte bereits als Kleinkind an Asthma, das war keine plötzliche Krankheit vor seinem Kampf gegen VK!

  47. danielking
    11. Oktober 2012 at 10:38 —

    @ Alex

    Zum Beispiel endlich ein rematch gegen haye

    Naja jetzt hat er ein paar gelegenheiten z.b wilder price fury pove helenuis pulev ustinov und zum schluss wach achja fast vergessen und boytsov da können sich k2 austoben

  48. Husar
    11. Oktober 2012 at 10:40 —

    Genau das meine ich Lennox war körperlich nicht unterlegen und hat auch gewonnen,jemand der kleiner ist hat auch kaum Chancen. Und warum sagst du Wach ist nicht gut der Kampf kommt erst .

  49. kevin22
    11. Oktober 2012 at 10:40 —

    Husar sagt:

    “Wladimir ist schon seid Jahren WM und boxt das erste mal einen grösseren Gegner genau vor solchen haben die sich gedrückt ,und sag nicht es gab sie nicht”

    Na dann nenn doch mal die WM Kandidaten der letzten 10 Jahre, die doch so gross waren und vor denen sich WK drückte! Da bin ich ja mal auf deine Beispiele gespannt!

  50. kevin22
    11. Oktober 2012 at 10:42 —

    danielking sagt:

    “Zum Beispiel endlich ein rematch gegen haye”

    Das hat sich der Kasper nicht verdient!

  51. Husar
    11. Oktober 2012 at 11:45 —

    Habt ihr den kampf vom Lennox vs Briggs gesehen? ,Briggs ist damals gut gewesen hat Lennox durch den ring gejagt warum haben sie ihn nicht früher geboxt ,weil er einfach zu stark war ,als er gegen Vitali geboxt hat war er rund und brauchte das geld und auch damals konnte ihn Vitali nicht auf die Bretter schicken ,Klitschkos wollten ihn früher nicht Boxen, Körperlich war er nicht unterlegen ein treffer und Klitschko hätte wieder die Bretter geküsst ,was glaubt ihr warum will Wladimir gegen Povetkin ran , weil er genau weiss das er ihn bin zu 7 runde Ko schlagen wird ,Povetkin bietet ein leichtes ziel das passt Wladimir gut. Da traue ich Huck schon mehr zu . Das ist meine meinung .

  52. Alex
    11. Oktober 2012 at 12:13 —

    @ danielking

    Povetkin, Haye und Pulev sind doch nicht größer als die Klitschkos. Wladimir hat Haye ganz klar geschlagen. Warum sollte der ein Rematch bekommen? Dann müsste Daniel Geale ja auch Sturm ein Rematch geben. Povetkin drückt sich selber und Pulev ist ja jetzt PH. Er muss selber entscheiden ob er gegen Wladimir boxt oder nicht Wilder soll erstmal ein paar stärkere Gegner schlagen und Price auch. Gegen Wach boxt Wladimir ja am 10. November. Fury ist noch nicht bereit und Ustinov ist zu schlecht

    @ Husar

    Weil Wach langsam ist und nicht mal so viel Schlagkraft hat wie viele hier sagen. Gegen Lennox Lewis hat Vitali nicht verloren weil der so groß war. Lennox Lewis ist einfach einer der besten Boxer aller Zeiten

  53. danielking
    11. Oktober 2012 at 13:07 —

    @ alex

    Nein nicht größer aber alle die ich genannt habe weit aus gefährlicher als Chambers thomson briggs petet charr und wie sie alle heißen

    Da gebe ich nicht k2 die schuld da waren ja keine vernünftigen Gegner, aber jetzt kommen die aus allen löchern gekrochen mit viel Potenzial, und da sollten sich die K2 mit messen

    @kevin22

    Warum hat haye kein rematch verdient? Voll die ausrede er hat wohl am meisten bewiesen das er jedezeit gefährlich werden kann

    Hätte k2 zum 2 mal hintereinander gegen haye gewonnen dann wäre das ne super Leistung von k2 und viele Kritiker wären hier ganz klein laut

  54. danielking
    11. Oktober 2012 at 13:09 —

    @kevin22

    Und das Thema wäre für immer vom Tisch

  55. Alex
    11. Oktober 2012 at 15:41 —

    @ danielking

    Ich hatte beim Kampf Haye gegen Wladimir nicht einmal das Gefühl dass es eng werden könnte für Wladimir also was hat er denn bewiesen. Haye ist ein super Boxer aber man muss doch einfach zugeben dass er noch lange nicht am Niveau von den Klitschkos ran kommt

  56. Rudi
    11. Oktober 2012 at 18:27 —

    Klitschko setzt bekanntlich künftigen “Gegner” als Sparringspartner ein – damit im Ring nix schief läuft…

  57. Joe23
    11. Oktober 2012 at 20:39 —

    @ danielking & husar

    Was hat Haye denn bewiesen? Er ist schon ein weltklasse Boxer, aber bewiesen hat er gegen WK nicht sonderlich viel! Allerdings würde ich einen Kampf gegen einen der beiden Klitschkos auch gerne noch mal sehen, damit eben das Thema vom Tisch ist. Aber auch nur deswegen, nicht etwa weil er es verdient hätte!

  58. Husar
    11. Oktober 2012 at 20:53 —

    Alex… Haye will Vitali boxen, doch Vitali wird nicht wollen den Vitali ist zu langsam und das weiß er. Haye würde ihn einfach platt machen und Vitali will das Risiko nicht eingehen.

  59. Alex
    11. Oktober 2012 at 22:02 —

    @ Husar

    Wenn Vitali aufhört ohne gegen Haye zu boxen hatte er trotzdem keine Angst. Wenn er die Chance als Politiker bekommt wird er sie nutzen und dann kann man sein ganzes Leben halt nicht immer nach anderen richten. Außerdem. Warmu sollte er Angst haben? Er hatte eine großartige Karriere in der er noch 5 stärkere Gegner als Haye hatte. Ich halte viel von Haye. Ich finde es auch beeindruckend dass er vom CW-ler zu so einen guten HW-ler geworden ist aber zu bahaupten dass er Vitali ausknocken würde ist einfach lächerlich

    @ Rudi

    Warum? Die Sparringspartner kennen ihn dann doch auch also das macht nichts aus

  60. Alex
    11. Oktober 2012 at 22:04 —

    @ Husar

    Außerdem muss Vitali ja nicht gegen Haye boxen. Haye steht nicht weit oben in den Ranglisten und hat eindeutig gegen einen der Klitschkos verloren. Warum hat er denn mehr Recht als Pulev, Fury, Helenius etc?

  61. Husar
    11. Oktober 2012 at 22:12 —

    Pulev und Fury sollten auch einen kampf bekommen finde ich ,es sind gute boxer ,doch ich finde nicht das Wladimir so klar gewonnen hat ,Haye sollte auch nen kampf bekommen .

  62. Alex
    11. Oktober 2012 at 22:26 —

    @ Husar

    Meinetwegen auch aber lieber nochmal gegen Wladimir weil ich finde dass Haye erstmal 2 oder 3 Kämpfe gegen gute Gegner gewinnen sollte bevor er wieder eine Chance bekommt. Aber mal eine Frage. Du könntest schon verstehen wenn Vitali die Wahlen gewinnt dass er dann nicht mehr gegen Haye boxt oder?

  63. Husar
    11. Oktober 2012 at 23:21 —

    Ich würde es verstehen,doch Haye würde das bestimmt als eine Flucht vor im sehen ,ich wäre für einen Kampf Haye Vs Vitali ,der bessere soll gewinnen und dan ist Ruhe.Es wäre ein Kampf wie damals gegen lennox ,viele würden das sehen wollen.Und sollte dan Vitali in dem Alter doch gewinnen , würde ich einfach nur sagen Respekt vor diesem Boxer.

  64. Alex
    12. Oktober 2012 at 10:05 —

    @ Husar

    Wie gesagt. Ich finde Vitali noch ein Stück besser als Wladimir also glaube ich nicht an einem Sieg von Haye aber ich würde mir den Kampf auch gerne sehen aber lieber ein Rematch gegen Wladimir

  65. karsten
    23. Oktober 2012 at 20:21 —

    würde mir 2 kämpfe wünschen bevor jemand von denen gegen wlad boxt mir helenius gegen wilder/price oder povetkin gegen wilder/price ein tyson fury gibt es ja auch noch … und david haye nicht zu vergessen find es traurig wie er nach dem kampf angeblich chancenlos war was die medien berichten ich kann mich noch sehr gut an den kommentator erinnern der noch in der 6 runde gesagt hat wenn wlad nich bald was macht verliert er das ding klar nach punkten denn so deutlich wie alle tun war es nämlich nicht !!!!!!!!!

  66. joel
    1. Mai 2013 at 21:10 —

    haye hat eindeutig gegen wlad verloren???
    team klitschko dachte das sie zurückliegen nach punkten gegen mitte des kampfes..

    in den ringpausen zu hören..

    das die ringrichter doch so für klitschko gestimmt haben war selbst für sie überraschend…

    und das wurde dann als “eh chancenlos” für ein rematch abgetan..

    klitschko hat gewonnen.. aber knapp..

    denen ist das risiko einfach zu hoch da haye einer ist der dazu lernt…

    pissen sich beide bitchkos in die hose für einen weiteren kampf

Antwort schreiben