Top News

Nach dem Erfolg gegen Toney: Nun Lebedev vs. Tarver in England?

Denis Lebedev ©Nino Celic.

Denis Lebedev © Nino Celic.

WBA-Interims-Weltmeister Denis Lebedev (23-1, 17 K.o.’s) könnte nach seinem Erfolg gegen James Toney (73-7-3, 44 K.o.’s) in seinem nächsten Kampf auf eine weitere amerikanische Boxlegende über vierzig treffen: da WBA-Champion Guillermo Jones als sehr unzuverlässig gilt, macht sich Lebedevs Promoter Frank Warren für ein Duell zwischen Lebedev und IBO-Titelträger Antonio Tarver (29-6, 20 K.o.’s) stark.

“Wir sind bereit, uns Guillermo Jones vorzunehmen, aber dieser Typ kämpft nur ein Mal im Jahr”, sagte Lebedevs Manager Wladimir Hryunov auf der Post-Fight Pressekonferenz. “Ich frage mich, warum man ihm für seine Inaktivität noch nicht den Titel weggenommen hat. Jetzt gibt es für Denis einige Möglichkeiten. Der Kampf ist gerade erst vorbei, und es ist eigentlich zu früh über unsere Optionen zu reden. Eine der wahrscheinlichsten Möglichkeiten ist aber ein Kampf gegen Antonio Tarver in England. Unser Promoter Frank Warren ist sehr an dem Kampf interessiert, und wir sind für Antonio bereit.”

Toney gab an, trotz der eher peinlichen Vorstellung seine Karriere fortsetzen zu wollen: “Denis Lebedev ist ein toller Fighter. Er hat mir aber nie wehgetan. Meine Verletzung hat mir mehr wehgetan als alles andere. Ich habe mir mein Knie in der zweiten Runde gezerrt, und das hat meine Performance heute Abend beeinflusst. Das soll aber keine Ausrede sein – das war ein ehrlicher Sieg. James Toney ist noch nicht am Ende. Ich werde zurück sein, wenn ich wieder gesund bin. Es gibt für mich noch eine Menge Dinge zu tun und eine Menge Leute auf meiner Wunschliste.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wamba gewinnt Bigger's Better in Lissabon

Nächster Artikel

Vorschau: Ricky Burns vs Michael Katsidis

36 Kommentare

  1. Pitt
    5. November 2011 at 13:07 —

    Der IBO-Titel ist auch nicht mehr wert als der WBA-Interimstitel.
    Ansonsten wäre die Begegnung natürlich absolut hochkarätig.

  2. ghetto obelix
    5. November 2011 at 13:07 —

    dass wäre doch mal ne geile Sache wie ich finde…

  3. ghetto obelix
    5. November 2011 at 13:09 —

    ja aber um den ibo titel im cruiser haben sich doch schon zuletzt recht starke leute gerissen…

  4. Der Russe
    5. November 2011 at 13:13 —

    Lebedev hat keine Angst gegen gute Leute zu kämpfen das schätze ich an ihm, was man über Huck nicht sagen kann. Bevor Lebedev gegen Tarver kämpft sollte er lieber denn Huck kaputt schlagen.

  5. Tom
    5. November 2011 at 13:13 —

    Na ich weiß nicht……….Helenius wirft man immer wieder gerne vor er würde gegen shote ex-WM kämpfen,aber das was Lebedev macht ist nochmal ne Ecke mässiger,denn wenn er jetzt auch noch gegen Tarver boxt,ist das der dritte Boxer über 40!!!

    Kann mir mal jemand von euch plausibel erklären warum Toney um den WBA-Interimstitel boxen durfte!

  6. Joe187
    5. November 2011 at 13:25 —

    @tom weil er eben einen namen hat so is das im boxen.

    gegen huck glaube ich nicht, er ist kein ph für ihn und freiwillig wird huck sich sicher nicht nochmal vermöbeln lassen.

  7. Albaner
    5. November 2011 at 13:30 —

    Was ich unfair finde in diesen Forum meckert jeder über Gegner Wahl von Deutschen Boxer aber über ein Lebedev sagt mann er boxt nur Top Leute !Wenn Huck gegen Jones , Toney und dann Tarver geboxt hätte dann wurde jeder sagen Huck boxt nur alte Flaschen macht das Lebedev sagt jeder Lebedev der Held !!So schwach wie Toney gestern war Huck hätte ihn Ausgeknockt also mann sollte diesen Sieg nicht überbewerten !Tarwer sollte mann auch nicht überbewerten nur weil er ein Danny Green besiegt hat

  8. Tom
    5. November 2011 at 13:31 —

    @ Joe187

    Die Antwort befriedigt mich nicht,Toney stand weder im Schwergew.,noch im Cruiser in den Top-15 !

  9. mr loco
    5. November 2011 at 13:39 —

    die sauerlandpolitik und die erstklassischen verbindungen zum povetkin-management (auch lebdeev-manager) lassen leider so schnell keinen huck-lebdeev-kampf zu!obwohl das die logik sein müßte! 🙁

  10. kevin22
    5. November 2011 at 13:42 —

    Albaner sagt:

    “Was ich unfair finde in diesen Forum meckert jeder über Gegner Wahl von Deutschen Boxer aber über ein Lebedev sagt mann er boxt nur Top Leute !Wenn Huck gegen Jones , Toney und dann Tarver geboxt hätte dann wurde jeder sagen Huck boxt nur alte Flaschen macht das Lebedev sagt jeder Lebedev der Held !!So schwach wie Toney gestern war Huck hätte ihn Ausgeknockt also mann sollte diesen Sieg nicht überbewerten !Tarwer sollte mann auch nicht überbewerten nur weil er ein Danny Green besiegt hat”

    Sehe ich ebenso, das liegt aber in erster Linie daran, dass hier viele Russen oder Osteuropäer am schreiben sind! Und nicht zu vergessen, Huck hat sich diesen “Hasstatus” selber eingebrockt, mit seiner unsympatischen Art schiesst er sich nur selber ins Knie!

  11. Albaner
    5. November 2011 at 13:49 —

    Kevin 22

    Ich habe jetzt Huck als Beispiel genommen aber nicht nur er alle werden schlecht gemacht
    finde ich nicht in Ordnung

  12. Ferenc H
    5. November 2011 at 13:49 —

    @Albaner ich glaube nicht das es so währe. Wenn Huck Toney (verdient und erlich) besiegt hätte denn kaum einer das schlimmer gesehen als wenn Lebedev das getan hätte. Aber das mit Green gebe ich dir recht also das man das nicht überbewerten sollte schliesslich hat Tarver in den letzten Jahren kaum geboxt und im Kampf gegen Green machte Tarver auch nicht den schnellsten eindruck

  13. Mr. Wrong
    5. November 2011 at 13:53 —

    @ Tom

    unmittelbar vor dem Kampf stand Toney auf Rang 4 und Lebedev auf Rang 3 der WBA.

    @ Albaner

    ganz einfach:

    Roy Jones > Ran Nakash
    James Toney > Rogelio Omar Rossi

    Das sage nicht nur ich, sondern auch Boxrec, denn die beiden Legenden haben selbst mit Ü40 mehr Punkte als die tollen Herausforderer von Hukic.
    noch Fragen?
    Tarver ist noch gut in Schuss, besser als Mormeck!!!

  14. Mr. Wrong
    5. November 2011 at 14:07 —

    Mit dem Unterschied das einer (Mormeck) um die undisputed heawyweight championship boxen darf, und der andere (Tarver) um einen Interims Titel.
    Merkst du den Unterschied?
    Hukic hat seinen Titel durch Betrug gewonnen (Ramirez), und nur durch weitere Betrüge gegen Pflichtherausforderer (Afolabi, Lebedev) verteidigt.
    Falls es dir noch entgangen ist, steht Tarver bei Boxrec auf Platz 2, vor Hukic!!!

  15. René Wagner
    5. November 2011 at 14:07 —

    Lebedev, Cunningham und Hernandez sind die einzigen Champs in dieser Gewichtsklasse. Im Vergleich zu diesen Topleuten ist der Huck ein Kirmesboxer mit Unterhaltungswert.

  16. Albaner
    5. November 2011 at 14:12 —

    Mr Wrong

    Ran Nakash ist definitiv besser als Jones und Toney in gestrigen Form !Ich bin ein Große Fan von Toney aber gestern hat mann gesehen das nicht jeder in hochen Alter die Leistung bringen kann wie Hopkins !Wenn Lebedev ein große sein will muss er gegen Leute wie Cunningham Hernandez Afolabi Huck Kayode boxen!

  17. Albaner
    5. November 2011 at 14:20 —

    Mr Wrong

    Ich habe Huck als beispiel genommen ich meine Allgemein werden Deutsche Boxer schlecht gemacht !Ich bin auch der Meinung das Lebedev gegen Huck gewonnen hat und Lebedev ein super Boxer ist sag auch nicht dagegen aber seiner Gegner Wahl ist auch nicht die beste jetzt !Was Tarwer auf 2 bei Boxrec steht ist für mich ehrlich gesagt ein schande ich kann das bei besten willen nicht verstehen

  18. Mike
    5. November 2011 at 14:33 —

    Levbedev gegen Huck kommt wohl nicht mehr zustande, weil dann unter normalen Richterstimmen Hucks Titel futsch wäre. Gegen Tarver müsste aber Levbedev höllisch aufpassen- ich glaube nicht das er er diesen Kampf gewinnen kann……

  19. ghetto obelix
    5. November 2011 at 14:33 —

    ich denke Lebedv würde auf jeden Fall gegen jeden top cruisergewichtler boxen, nur denke ich mir dass von denen kaum einer gegen ihn ran will!!!!!!!!!!!!

  20. arko
    5. November 2011 at 14:34 —

    “@ Tom

    unmittelbar vor dem Kampf stand Toney auf Rang 4 und Lebedev auf Rang 3 der WBA.

    @ Albaner

    ganz einfach:

    Roy Jones > Ran Nakash
    James Toney > Rogelio Omar Rossi

    Das sage nicht nur ich, sondern auch Boxrec, denn die beiden Legenden haben selbst mit Ü40 mehr Punkte als die tollen Herausforderer von Hukic.
    noch Fragen?
    Tarver ist noch gut in Schuss, besser als Mormeck!!!”

    darum ging es doch garnicht, die rede war davon, das wenn huck toney oder jones boxen würde, man nur darüber reden würde das er alte säcke boxt (rossi und nakash waren natürlich auch lappen)

  21. Roscoe
    5. November 2011 at 15:32 —

    @ghetto obelix
    sehe ich genau so!

  22. Dong Ping
    5. November 2011 at 15:54 —

    tarver hat gegen green gezeigt das er noch absolut da ist.sehe bei dem kampf lebedev gegen tarver ,tarver einen hauch vorne.lebedev ist zu eindimensional,das wäre ein aber ein ausgeglichener kampf.die typen sind zwar alle über 40 gegen die lebedev jetzt boxt,haben aber alle noch 30 mal mehr drauf als alle gegner von huck

  23. Sandro
    5. November 2011 at 17:27 —

    oliver mccall hat gegen wach abgesagt warum eigentlich

  24. 5. November 2011 at 17:49 —

    @Sandro: Hat keine Lizenz bekommen.

  25. gutszy
    5. November 2011 at 18:36 —

    wird immer seltsamer hier; warum wird auf hukic bestanden, wir kennen ihn alle als marco huck. lebdev hat viel geschlagen, kaum treffer wegen (überraschender weise) guter deckung, so kann man keinen wm besiegen. wenn lebedev sich weiter entwickelt hat sollte vielleicht ein kampf gegen cunningham interessant werden, den kann cunningham nicht mit dem kopf treffen, da kleiner, schadet nur sich selbst

  26. Joe187
    5. November 2011 at 18:56 —

    @gutszy und mit dieser meinung über den lebedev hukic kampf stehst du völlig zurecht absolut alleine da. es gibt übrigends heutzutage sogenannte treffer statistiken die irgendwie auch gegen dich sprechen 😀

  27. Tom
    5. November 2011 at 19:18 —

    @ Mr.Wrong

    @ arko

    Also wenn Toney unmittelbar vor dem Kampftermin auf Platz 4 der Rangliste der WBA aufgetaucht ist,ist das ein ähnlicher Betrug wie damals als Ran Nakash unmittelbar vor dem Kampf gegen Huck auf Platz 13 der IBF aufgetaucht ist,denn beide Boxer,sowohl Toney und Nakash waren davor unter ferner liefen!

  28. jones
    5. November 2011 at 20:21 —

    @Tom
    Natürlich geht es auch da nicht mit rechten Dingen zu! Toney und ein Kampf um einen WM Titel ist Banane.
    Ich mag Toney und ich habe gehofft mit weniger Gewicht könne er sich nochmal steigern, aber die Trainingseindrücke haben schon gezeigt, dass Toney nichts mehr bringt. Er war leider genauso durch wie Jones, der Unterschied war bei Jones hat es jeder gewusst und bei Toney haben einige gehofft, da es lange keinen ernst zunehmenden Test gab.

    Tarver ist sicherlich noch eine Liga über Toney und Jones, er ist gegen den letzten top Mann (Dawson) nicht total zerstört wurden und es ist auch nur 2-3 Jahre her. Danach hat er noch Green in AUS besiegt, was bekanntlich nicht so einfach ist.

    Dennoch ist es sehr seltsam wie gut Lebedev mit Altherren Boxen wegkommt. Huck wäre böse kritisiert wurden von deutschen Boxfans. Was musste Sauerland sich anhören, als Holy für Valuev verpflichtet wurde? Dabei war Holy im Vergleich zu Jones und Toney noch halbwegs in Form.
    Würde SE diese Leute für einen ihrer Boxer holen, dann wäre es Leichenschändung und miese Abzocke der Legenden unserer Kindheit. Bei Lebedev scheint es ok zu sein.

  29. Carlos2012
    5. November 2011 at 20:59 —

    Lebedev boxt mit Gehirn.Er wird immer besser.Huck dagegen bleibt
    ein Steinzeitboxer.Außer Furz im Schädel hat er nichts vorzuweisen.

  30. Albaner
    5. November 2011 at 21:07 —

    Jones

    Ich bin auch deiner Meinung du sprichst mir aus der seele

  31. Mr. Wrong
    5. November 2011 at 22:04 —

    @ Tom

    so ist es. Für mich war es keine Überraschunng.
    Evander sollte gegen Povetkin ebenfalls in die Top15 gepusht werden, heutzutage ist es schon alltag, leider.

  32. Kano
    6. November 2011 at 03:51 —

    Lebedev sah gut aus ja und ????Na toll gegen einen James Toney der Sch..sse geboxt hat und weit über seinem Zenit war diesen James Toney von gestern würde auch der limitierten Huck schlagen,sollte es zum Kampf gegen Tarver kommen so wird Lebedev mit Sicherheit in erneute Schwierigkeiten kommen so wie es auch ihm Falle gegen Roy Jones war,ich gehe sogar so weit und sage das Lebedev denn Kampf gegen Tarver verlieren wird,Lebedev ist ein Topboxer allerdings war er gegen Toney deutlich zu verhalten für mich,hätte er mehr nachgesetzt wäre eventuell ein Tko Sieg für Lebedev drin,aber für unseren Muamer würde es immer reichen.

  33. tony67
    6. November 2011 at 11:47 —

    warum gegen tarver er hatt gegen roy jones jr und james toney gewonnen und jetzt soll auch mal bernard hopkins drann kommen

  34. Fallender Russe
    6. November 2011 at 12:51 —

    Weiss jemand ob Carl Lagerfeld die Mütze von Lebedev entworfen hat ?

  35. clockdva
    7. November 2011 at 00:07 —

    wenn huck schon gegen lebedev kneift, vielleicht kommt es ja wenigstens mal zum kampf lebedev vs. tschakchijew?

  36. boxfanatic
    7. November 2011 at 20:20 —

    toney und jones sind auch im alter keine schlechten cruisergewichtler und dass toney so extrem dominiert wird, war auch nicht absehbar…aber bei einem boxer von lebedevs klasse, mit so einem potential wären schon andere gegner angebracht … die russen freuen sich wohl noch über jeden ami der bei ihnen zuhause zerfleischt wird;), auch wenn die spannung dabei auf der strecke bleibt…
    spannendere gegner, und ich betone spannender keine favoriten, wären wohl:

    tschachkiew,cunningham, hernandez, licina,wlodarczyk, ross, afolabi, tarver etc….jones und toney hätte lebedev sich echt schenken können…aber wie gesagt, eine zerstörte amerikanische boxlegende ist wohl balsam für die russische seele oder so was und daher gut zu vermarkten in russland;)

Antwort schreiben