Top News

Nach dem Erfolg gegen Mitchell: Banks visiert Kämpfe gegen Adamek und Povetkin an

Johnathon Banks ©Team Banks.

Johnathon Banks © Team Banks.

Nach seinem gestrigen Sieg gegen US-Schwergewichts-Hoffnung Seth Mitchell findet sich Wladimir Klitschkos Trainer Johnathon Banks plötzlich an der Spitze der US-Rangliste wieder. Seinen Erfolg widmete der 30-Jährige seinem unlängst verstorbenen Trainer und Mentor Emanuel Steward.

“Das war nur eine Überraschung für die Öffentlichkeit und die Medien”, sagte Banks gegenüber BoxingScene. “Für mich war es keine Überraschung, ich bin in diesen Fight mit großem Selbstvertrauen gegangen. Ich habe mir diesen Kampf ausgesucht. Niemand hat gedacht, dass ich einen Punch habe, das habe ich heute aber bewiesen. Und niemand hat gedacht, dass ich ein einen echten Top-Schwergewichtler schlagen kann, und auch das habe ich bewiesen.”

Banks würde nun am liebsten seine bislang einzige Niederlage gegen Tomasz Adamek rächen. Ein weiterer Wunschgegner des Detroiters ist der reguläre WBA-Champion Alexander Povetkin. “Ja, ja und ein doppeltes Ja zum Rematch gegen Adamek”, so Banks. “Alexander Povetkin ist eine weitere Option. Er hat den WBA-Titel, den würde ich mir gerne holen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 16. bis 18. November: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Green erwartet gegen Cameron Gewichtsunterschied von 10 Kilo

38 Kommentare

  1. Sascha
    18. November 2012 at 21:15 —

    der peinliche Mitchell-fight bestätigt mich darin,dass die Klitschkos weit und breit keine Gegner mehr haben. jetzt müssen sie bald schon gegen ihre eigenen chancenlosen Trainer ran,lach. so tot war das schwergewicht noch nie. Ottke hat Recht!

    “Das Schwergewicht ist wie ein nebliger Novembertag”

    Herr Ottke,am Samstag gewann Wladimir Klitschko in einem spannenden,aber einseitigen Kampf gegen Mariusz Wach.Ihr kurzes Resumee??

    -Das war natürlich Einbahnstrassenboxen von einem Weltmeister gegen einen lebenden Sandsack,der alles kann,nur nicht boxen. Wach hat mich doch sehr an den Zirkusbär Walujew erinnert. Dennoch Respekt vor ihm.Erstens weil der den Mut hatte,sich einem der Klitschkos im Ring zu stellen, und zweitens weil er so unfassbar viel schlucken konnte,ohne ko zu gehen. Ausserdem hat er beim Urteil fair applaudiert und nicht den Ghetto-Assi gespielt,wie Charr zuletzt in Moskau. Wach scheint jedenfalls den härtesten Stiernacken von allen Klitschko-Kontrahenten zu haben,die derzeit im Schwergewicht herumirren!

    Herumirren? das hört sich abwertend an,wenn man an die Konkurrenz der Klitschkos denkt?

    -gewiss,aber genau so es ist doch auch,was gibt es da denn schönzureden??? Nennen wir doch die Dinge beim Namen! Ich bin ein knallharter Realist und halte nichts von künstlicher spannung,dummem Geschwätz und Verschwörungstheorien. Das Schwergewicht ist wie ein nebliger Novembertag,es gibt die Klitschkos und sonst weit und breit überhaupt nichts.

    Gibt es also wirklich keine Gegner mehr?

    -Nein! Wollen Sie auch noch die lange Version?

    Das würde unser Interview eindeutig erleichtern,ja.

    (lacht) Also gut. Schauen Sie sich doch die sechs Gegner an,die sie seit der Titelvereinigung gegen Haye geboxt haben! Adamek,Chisora,Mormeck,Thompson,Charr und Wach! Solche Boxer hätten noch vor 10-15 jahren niemals eine WM-Chance bekommen. Aber es ist sonst niemand mehr da und deshalb Respekt vor diesen sechs Herrschaften,dass sie sich überhaupt für viel Geld verprügeln liessen.

    Woran liegt es Ihrer Meinung nach,dass die Klitschkos so ungefährdet das Schwergewicht beherrschen?

    -das hat sicher viele Gründe. Zum einen sind die Klitschkos absolute Profis,austrainiert und voll auf das Boxen fokussiert,zumindest während der offiziellen Vorbereitungszeit. Vitali schon immer,Wladimir seit Sommer 2004,als er merkte,dass er sich ändern muss und härter trainieren muss. Die KO-Niederlagen gegen Sanders und Brewster haben ihn hart gemacht. Heute würde er sie locker schlagen,aber selbst solche Gegner von deren Kaliber gibt es ja nicht mehr. Wach war vielleicht sogar der Stärkste von den Anderen,die sich im moment “schwergewichtsboxer” nennen. Ein weiterer Grund liegt in der globalen gesellschaftlichen Entwicklung. Immer weniger junge männer auf der welt wollen sich für einen extrem harten sport wie das schwergewichtsboxen quälen und praktisch einen Grossteil ihrer Jugendjahre im Gym opfern. Wenig freizeit,keine freundin etc…. wer will das schon noch auf sich nehmen in der heutigen zeit? Heute geht man lieber privat ins Fitnesstudio,macht Zumba etc….. Das Schwergewicht wird auf Dauer aussterben,erst Recht nach der Klitschko-Ära.

    Gegen wen könnten die Klitschkos 2013 boxen???

    -keine ahnung,das ist heute,Stand Mitte november,sicherlich ein grosses Mysterium. es muss sich ja erstmal Einer finden,der überhaupt will. Vor Januar werden wir das sicher nicht erfahren

    Aber einige Namen stehen schon im raum. Huck,Boytsev,Haye,Povetkin……….

    -das meinen Sie doch nicht ernst. Povetkin und Boytsev werden in Russland als “Absage-Weltmeister” verspottet und Haye ist im Dschungelcamp.Die Klitschkos sollten mit diesen drei Fake-boxern nicht mal verhandeln,zumal die Wahrscheinlichkeit riesig ist,dass sie erneut absagen.Und Marco Huck kann das auch unmöglich ernst meinen,ich halte das für einen PR-Gag,um Aufmerksamkeit zu schinden. Er kann nicht so naiv sein zu glauben,dass er gegen die Klitschkos eine realistische Chance hat. Das wäre wie ein Krieg zwischen den USA und dem Vatikan,Marco könnte nicht mal 2-3 Runden überstehen. Das ist eine ganz andere Liga und wir reden hier von den Klitschkos,die auch richtig boxen können und zuschlagen wie ein Ochse. Wladimir und Vitali würden ein paar Runden mit ihm spielen und ihn dann gnadenlos abschiessen. Marco täte gut daran,diesen PR-Blödsinn sein zu lassen und sich auf das Cruisergewicht zu konzentrieren,wo er genug sportliche Probleme mit seinen Gegnern hat,zuletzt gegen Arslan.

    Was ist mit Leuten wie Pulev,Fury,Wilder oder Price,die zumindest als Nachwuchshoffnungen gehandelt werden??

    -das sind auch keine Gegner für die Klitschkos. Wilder hat in Tirol lieber den Sparringspartner für Wladimir gespielt,Fury schon vor einem jahr gesagt,dass er den Klitschkos nicht das Wasser reichen kann und lieber “ein paar jahre warten will”. Wenigstens eine ehrliche Aussage. Ich sehe jedenfalls Niemanden,der die Klitschkos gefährden könnte.

    wie geht es denn dann weiter mit dem schwergewicht? und vor allem mit Vitali? Hört er auf?

    -ich gehe davon aus,dass Vitali weiter macht,weil er keinen Grund hat,aufzuhören. Bei den Gegnern derzeit sind 2-3 kämpfe im jahr leicht verdientes Geld für ihn,dass er mitnehmen sollte.Er wäre dumm,wenn er es nicht täte. Wir werden also auch 2013 wieder 5-6 kämpfe und sehr einseitige KO-Siege sehen. Alles andere ist unrealistisch. Die spannendste Frage ist noch,wer die Gegner sein werden,also wer sich traut,und wann bzw. ob sie KO gehen.In den nächsten 7-8 Wochen wird sich da aber gar nichts tun. Vitali ist in Kiew und macht Politik,während sich Wladimir die nächsten Wochen diesem komischen Musical in Hamburg widmen wird. Ich bin ja weiss gott kein musical-fan,aber Wladimir scheint regelrecht davon beseelt zu sein. Aber gut,wems gefällt,bitte schön (lacht). Vielleicht tritt er ja auch selber auf,um eine Ode an Stallone zu trällern. Im heutigen Schwergewicht muss man ja mit jedem noch so albernen Klamauk rechnen,um das riesige sportliche Vakuum zu füllen.Das haben wir auch bei Chisora´s Prügelei auf der PK im Februar gesehen oder bei Charr´s Hofnarren-Auftritt nach dem Kampf in Moskau. Aber ein Gesangs-Auftritt der Klitschkos hätte wenigstens noch Stil!

    vielen Dank für das Interview!

    -Gerne immer wieder!

  2. Sascha
    18. November 2012 at 21:18 —

    ähm Mister Banks,by the way. Es gibt nur einen WBA-Champ,und den trainierst du!!! oh mein gott,wie ich diese fake-scheisse mit povetkin hasse,die WBA ist wirklich von dekadentem Gesindel beherrscht

  3. Marko24
    18. November 2012 at 21:19 —

    ähm Mister Banks,by the way. Es gibt nur einen WBA-Champ,und den trainierst du!!! oh mein gott,wie ich diese fake-scheisse mit povetkin hasse

  4. Carlos2012
    18. November 2012 at 21:22 —

    Povetkin gegen Banks hört sich sehr interesant an.Hoffe der Kampf kommt und der Russe verprügelt Wladimirs Stecher grün und blau.Danach will Klitschko Rache und kämpft gegen Pove.Wladimir geht K.o.
    Bamks stürmt in den Ring.Kniet sich nieder und umarmt Wladi.”Schatz,bitte Wach auf.Verlass mich nicht.Ich brauche dich meine süsse Rose.” Klitschko schlägt die Augen auf und gibt Banks auf die Lippen ein Kuss und sagt mit tränenden Augen.” Ilove you my Black Horse.” Und so endete die Karriere von Klitschko.Banks und Wladimir Adoptierten zwei kinder und wenn sie noch nicht gestorben sind,so leben sie glücklich bis an ihr Lebensende. 🙂

  5. Husar
    18. November 2012 at 21:36 —

    Ich denke wenn der Kampf zustande kommt müsst Povetkin es doch schaffen einen Banks zu besiegen ,aber auch ein Kampf gegen Adamek ist interessant.Die niederlage gegen Adamek tut im weh.

  6. Gigantus1
    18. November 2012 at 21:50 —

    Banks soll nicht ablenken wladimir muss gehen povetkin ran.

  7. Mr. Wrong
    18. November 2012 at 21:50 —

    Adamek wird ihn zerstören!!!

    He is the most brutal and vicious, the most ruthless champion there has ever been.
    There is no one who can stop him,
    His style is impetuous, his defense is impregnable, and he is just ferocious!!!

  8. Expertenteam-Boxen
    18. November 2012 at 22:19 —

    Sehr schöne Geschichten von Carlos in dieser öden Welt, ein Hoffnungsschimmer für die vielen suizidgefährdeten Schwergewichtsfans!

  9. MainEvent
    18. November 2012 at 22:27 —

    Carlos wie ist Sauerland auf die Welt gekommen? Wurde er geboren oder ist er aus einem Ei geschlüpft???

  10. BoxfanNr.1
    18. November 2012 at 22:43 —

    gegen Adamek ? warum? Erneut schwer KO gehen?

    http://www.youtube.com/watch?v=f6p6-YdNJ9Q

  11. SemirBIH
    18. November 2012 at 22:47 —

    Ottke For President!

  12. Tommyboy
    18. November 2012 at 23:31 —

    Carlos2012

    Hat vollkommen recht 😀

  13. 300
    18. November 2012 at 23:53 —

    Gegen Adamek ist ne gute Idee. Dann gegen Pove und danach die Hochzeit mit Wladimir. Happy End

  14. SergioMartinez
    19. November 2012 at 00:09 —

    ottke der-auf-Nummer-Sicher-gehen weltmeister der die eine niedriger KO quote hat als ein Leichtgewichts amateurboxer der im Schwergewicht boxt versteht natuerlich alles ueber Boxen!!!!! Wenn der das sagt das sollte man, dass glauben!!!
    ……..Es gibt immer Gegener immer…

  15. Carlos2012
    19. November 2012 at 00:14 —

    @MainEvent
    Hier sehen wier Onkel Sauerland in seiner Wirklichen Gestalt.Übrigens Ist Wilfried aus dem Ei geschlüpft. 🙂

    youtube.com/watch?v=y_9XBPEl0oM&feature=youtube_gdata_player

  16. brennov
    19. November 2012 at 08:54 —

    wären super kämpfe aber ob die zustande kommen sei mal dahingestellt!

  17. groovstreet
    19. November 2012 at 09:48 —

    banks würde pov ausknocken…er boxt schlauer und pov boxt ein-dimensional
    adamek will keiner mehr sehen..

  18. brennov
    19. November 2012 at 10:45 —

    adamek gehört noch immer zu den besten der welt. er hat gegen klitschko verloren gut das haben viele aber sonst hat er sich immer gut verkauft und er wird auch cunningham schlagen!

  19. Maximus
    19. November 2012 at 11:55 —

    Adamek wird Banks zum zweiten mal ausnocken. Banks hat jetzt Frühlingsgefühle im Bauch weil er mit WK zuviel abhängt..Adamek vs Povetkin tippe aud Adamek..

  20. Alex
    19. November 2012 at 12:19 —

    @ brennov

    Wenn Adamek seine Form hält wird er Cunningham mit Leichtigkeit schlagen. Gegen Klitschko war er nichtmal schlecht. Ich finde er sah besser aus als viele andere Boxer die gegen die Klitschkos geboxt haben

  21. Alex
    19. November 2012 at 12:20 —

    Adamek gegen Haye wäre mal interessant denn beide kommen aus den CW und sind jetzt weltklasse Boxer aus dem HW

  22. ghetto obelix
    19. November 2012 at 13:16 —

    @ Alex

    Wie kommst du bitte darauf, dass sich Adamek gegen Vitali nicht schlecht verkauft hat ?? Bitte um eine Begründung!

  23. MainEvent
    19. November 2012 at 13:37 —

    @Carlos2012 du solltest Lehrer werden, deine Erklärungen versteht jeder!!! 🙂
    übrigens ich hab die Szene von Wilfried gefunden
    youtube.com/watch?v=9qaPoin-M6k

  24. Mr. T
    19. November 2012 at 13:51 —

    Also ich sehe das HW nicht so schlecht wie diese ganzen “Experten”… Es wird halt von den Klitschkos dominiert, aber die Boxer die nach ihnen kommen sind ja nicht schlecht. Wenn man sich die Klitschkos wegdenkt, bzw. nachdem sie abtreten, bleibt ein ausgeglichenes Feld von guten Boxern über:

    Haye, Adamek, Pulev, Arreola, Povetkin,… ein paar lange Kerls wie Helenius, Fury, Price, Wach, Wilder,…

    Ich finde dieses nicht Angebot nicht schlecht… die würden sich rund um den Globus hin und zurück prügeln – genau was sich die Leute wünschen.

    Hier noch eine Anmerkung, warum früher angeblich alles “besser” war: man vergleicht das heutige Boxen mit seiner Glanzzeit – 60er/70er und 80er/90er in den USA (völlig zurecht). Man muss aber bedenken, dass die USA ein riesiger Markt war/ist der von den selben Sendern bedient werden kann (HBO, Showtime,…). Da fällt es viel leichter Superstars zu “erschaffen”. Man hat in Europa keinen EU-Sender und die Kulturen sind zu verschieden…
    Den Deutschen geht am A**** vorbei was ein Boytsov und Povetkin machen, den Russe geht am A**** vorbei was ein Haye, Chisora, etc. machen, den Briten geht am A**** vorbei was ein Helenius macht, usw.

    Kurzum – die Boxkultur die mal in den USA vorherrschte kann in Europa nicht geschaffen werden! Dies liegt m.M.n. nicht an den Boxern, sondern an den verschiedenen “Marktbedingungen.”

  25. HWFan
    19. November 2012 at 14:17 —

    @ Mr. T:

    Interessanter und sicher nicht ganz unzutreffender Kommentar!

  26. Boxing
    19. November 2012 at 14:45 —

    @mr.t. 100% meine meinung wobei ich povetkin gegen solis, Adamek, fury , arreola….. Verlieren sehe. Er wird gegen diese Boxer nichts ausrichten können.Banks gegen Adamek sehe ich Adamek vorne.

  27. brennov
    19. November 2012 at 15:44 —

    @ mr.t stimmt wenn die klitschkos weg sind wird es richtig abgehen im HW. jede menge titelkämpfen mit wechselnden titelträgern. ich freu mich auch schon auf die zeit. aber vorallem wladi wird wohl noch 4-5 jahre das HW beherrschen und nach dem rücktritt von vitali wohl alle gürtel vereinigen, dann gibts noch weniger titelkämpfe als jetzt schon. und solange das so ist werden auch die guten boxer nach den klits nicht gegeneinander boxen solange es um nix geht. keiner will seine gute position aufgeben bzw. riskieren und deswegen gibts stillstand. auch keiner will gegen die klits boxen denn auch da sehen sie keine chance.

  28. Rudi
    19. November 2012 at 15:53 —

    Dieser Banks ist nichz nur Stecher von Klitschko der wird auch in seinen Betrugs-Intrigen mitmischen.

  29. kevin22
    19. November 2012 at 16:40 —

    Sascha du bist echt mal wieder ein Freak!
    Kopierst deine dahin.ge.r.o.t.z.t.e Schei.s.s.e von Boxseite zu Boxseite und geniesst die Spannungen unterhalb deines Bauchnabels^^

  30. florian
    19. November 2012 at 16:45 —

    Banks hat bewiesen das er stark ist. Aber ich glaube er hätte weder gegen Povetkin noch gegen Adamek eine Chance.

  31. Tom
    19. November 2012 at 17:00 —

    @ kevin22

    Schön das du mal wieder auf dieser Seite bist!

  32. Carlos2012
    19. November 2012 at 17:04 —

    @MainEvent

    Hahaha….der war gut 🙂

  33. 300
    19. November 2012 at 18:40 —

    @ Mr T.

    Das ist sehr gut was du geschrieben hast.
    Aber…..
    Das es doch schlechter geworden ist merkt man doch daran das der amerikanische Markt, der den von dir besagten Vorteil hatte, nicht mehr gibt, also ist es doch schlechter.

    Dein Kommentar ist ein Paradoxon

  34. Alex
    19. November 2012 at 18:42 —

    @ ghetto obelix

    Ich kann es dir nicht genau begründen aber er hat sich halt besser präsentiert als viele andere Gegner der Klitschkos

  35. Brennov
    19. November 2012 at 18:47 —

    @ 300 nur weil es keinen amerikanischen markt (und zwar weil die amis nimmer in der weltspitze sind) mehr gibt heißt das nicht automatisch dass es schlechter geworden ist. vielleicht ist das HW mitlerweile auch so gut dass die amis einfach keine chance mehr haben. auf jeden fall hat sich einiges vorallem in punkto physis verbessert. im boxen konnten in dieser hinsicht nicht soviele fortschritte gemacht werden wie in anderen sportarten wie fußball wo die stars von damals heute vielleicht noch regionalliga spielen können mit ihrer physis von damals. aber auch da hat sich was geändert!

  36. Nessa1978
    20. November 2012 at 07:18 —

    Der Ottke ist doch ein Großmaul. Hat jetzt keine Kohle mehr und muss solch ein Interview geben um Aufmerksamkeit zu schinden. Ich halte Vtali für nahezu unschlagbar aber Wladmir ist durch aus zu schlagen.

    Das er noch immr nen Glasskinn hat, hat man gegen Wach gesehen!

  37. Lothar Türk
    20. November 2012 at 10:44 —

    Mr.T.: korrekt und auch wieder nicht ganz.. Es gab in den US Glanzzeiten auch Betrug, Schiebereien und niemals in der Breite so viele gute Boxer wie zur Zeit ( Klitschkos wegdenken).Auch in der Qualitätsdichte.Was es heute kaum noch gibt sind solche – Persönlichkeiten-!!!!!! wie Tyson, Listen u.a. Damals gab es auch nur einzelne Zugpferde, sonst nichts. Heute spielt sich in Europa die Weltspitze ab. Und die amerik. Sender interessioert das einen feuchten Dreck. Und wollen uns auch noch verblöden. Sehe ich mir Sportsender an: Amerik. Football, Baseball, Basketball ! Wir senden diesen Scheiß auch noch ständig.USA sind selber schuld an ihrem sportlichen Elend im Boxsport, weil es nicht mit Sport sondern nur noch mit Geld zu tun hat.In Amerika kann man Zuschauern mit einigen Ausnahmekönnern(kommen aber nicht nach Europa außer Chambers) weiß machen, sie wären DIE Boxnation.Sie haben abgedankt, zumindest in den oberen Gewichtsklassen. Da weht recht starker Ostwind. Von west- bis Osteuropa.

  38. Alex
    20. November 2012 at 17:04 —

    @ Nessa1978

    Hat man überhaupt nicht. In Runde 5 war ein Volltreffer und er ist stehen geblieben. Natürlich hat er kein gutes Kinn aber 1. kann ihn niemand richtig treffen und 2. nenne ich es auch nicht gleich ein Glaskinn

Antwort schreiben