Top News

Nach Bradleys Absage: Prescott will am 23. Juli gegen Khan einspringen

Freddie Roach, Amir Khan ©Team Khan.

Freddie Roach, Amir Khan © Team Khan.

Nach dem Scheitern der Verhandlungen zwischen WBA-Weltmeister Amir Khan und WBC-/WBO-Champion Timothy Bradley ist die Titelvereinigung im Halbweltergewicht erst einmal wieder in weite Ferne gerückt. Die angeblich von Khan gebotenen 1,4 Millionen Dollar sollen dem Amerikaner zu wenig gewesen sein.

Gerne für Bradley einspringen würde der Kolumbianer Breidis Prescott, der 2008 Khans Karriere durch ein Erstrunden-K.o. einen schweren Rückschlag versetzt hatte. “Ich bin bereit, so wie damals in England mit dir den Boden aufzuwischen. Dieses Mal werde ich deine Karriere endgültig beenden. Amir Khan ist Hochstapler”, sagte Prescott gegenüber BoxingScene.

Khan wird auf jeden Fall am 23. Juli in den Ring steigen, da er für dieses Datum einen Fixplatz auf HBO hat. Neben Prescott käme auch ein partieller Vereinigungskampf gegen IBF-Champion Zab Judah in Frage.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Evil-Fightnight am 11. Juni: Kurzawa, Alexeev und Wallisch boxen in Hamburg

Nächster Artikel

Evander Holyfield: Erst Nielsen, dann ein Titelkampf

18 Kommentare

  1. Boxfanatiker89
    2. Mai 2011 at 13:25 —

    Khan Vs Judas würde ich gern sehen dann hof ich das judah gewinnt aber roach würde das nie Zulassen. Sein super Schützling darf nicht verlieren

  2. GURU
    2. Mai 2011 at 14:30 —

    1,4 Mio ?? Witz. Jetzt kann Roach wieder behaupten “wir wollten, er aber nicht”. Bradley verdient +/- 3 Mio. garantiert

  3. MainEvent
    2. Mai 2011 at 15:27 —

    prescott ist gamboas bruder 🙂

  4. Ferenc H
    2. Mai 2011 at 15:47 —

    Prescott erinert mich eher an Remy Bonjaski. Aber warum sollte es nicht zu diesen Kampf kommen? In seinen kampf gegen Maidana hat Khan bewiesen das er kein Glaskinn hat also könnte er im Rückkampf gegen Prescott für klare Verhältnisse sorgen.

  5. HamburgBuam
    2. Mai 2011 at 19:13 —

    Judah? Der ist doch mehr über den Berg als Reinhold Messner in seinem ganzen Leben. Das wäre vor einigen Jahren spannend gewesen, aber inzwischen hat er einfach zu sehr abgebaut. Judah lebt von Reflexen. Und wenn die nachlassen, hat er Jemandem mit Khans Handspeed nichts mehr entgegen zu setzen.

  6. Tom
    2. Mai 2011 at 19:33 —

    Teile die Meinung mit HamburgBuam!

    Allerdings ein Rückkampf mit Prescott oder Maidana wäre mit Sicherheit die beste Lösung!

  7. Ahmet
    2. Mai 2011 at 19:42 —

    Khan vs Judah wäre schon perfekt. Dann hätte man alle 4 Gürtel auf zwei Fighter verteilt die dann irgendwann Ende des Jahres Kämpfen würden.

  8. Tom
    2. Mai 2011 at 19:58 —

    @ Ahmet

    Hää??

    Verstehe ich nicht,Khan hält den WBA-Titel und Judah den IBF-Titel!

  9. Ahmet
    2. Mai 2011 at 20:11 —

    @ Tom

    Ja, angenommen Khan besiegt Judah, dann hat er den WBA und IBF Titel, Bradley hat die Gürtel der WBC und WBO, wenn die beiden dann doch irgendwie auf einen Kampf einigen, hätten wir einen WM mit allen Gürteln.
    Ich habe es ein bisschen undeutlich geschrieben beim ersten Post 😀

  10. Tom
    2. Mai 2011 at 20:18 —

    @ Ahmet

    Naja du gehst davon aus das Khan und Bradley Ende des Jahres gegeneinander kämpfen,ich denke das dass genauso eine unendliche Geschichte wird wie W.Klitschko vs D.Haye!

    Und ja,du hast dich in deinem ersten Kommentar etwas unverständlich ausgedrückt!

  11. Ahmet
    2. Mai 2011 at 20:25 —

    Es ist einfach ein Trick des Bradley-Managements. Bradley wird für seinen nächsten Kampf von HBO garantiert 1.3 Mio Dollar bekommen, EGAL gegen wen er boxt. Warum soll er für 100k mehr das Risiko eingehen gegen Khan die Gürtel zu verlieren, wenn er auch einen etwas ungefährlicheren Gegner boxt und dafür die 1.3 kassiert. Bradley hat relativ früh verdeutlicht, dass er nur die besten Boxen will, aber die 1.4 sind ein Witz. Khan wird wahrscheinlich mehr als das doppelte kassieren (britische PPVs). Man sollte alle Einnahmen 50/50 teilen wie bei Haye/Klitschko.

  12. jeff
    2. Mai 2011 at 21:08 —

    Judah?
    Ich weiss nicht, der ist echt over seiner prime.
    Aber trotzdem ein ganz cooler fight.

    Wir wärs mit Ortiz und Khan oder Berto vs Khan

    Dafür müsste Ortiz bzw Berto etwas runter kommen mit dem Gewicht und Khan noch hoch..aber das sollte nicht so ein Problem darstellen.

    gegen Scott könnte ein für alle mal alles wieder gut machen und seinen Dorn im AUGE entfernen.

    Bradley VS Khan ein MUSS! Aber relativ zu früh noch..

  13. MainEvent
    2. Mai 2011 at 21:28 —

    Supah Judah ist immer für einen Fight gut!

  14. Tom
    2. Mai 2011 at 21:37 —

    @ Ahmet

    Einen 50/50-Deal zu bekommen ist richtig schwer!

    Ich weiß zwar worauf du hinaus willst,doch ich denke den Kampf Khan vs Bradley werden wir in naher Zukunft nicht sehen!

    @ MainEvent

    Judah sehe ich trotz seines “Alters” auch immer noch gerne boxen,denke aber auch das von ihm nicht mehr all zuviel kommen wird!

    @ Jeff

    Ich glaube nicht das Ortiz oder Berto eine Gewichtsklasse nach unten gehen und umgekehrt das Khan jetzt schon aufsteigt!

  15. jones
    2. Mai 2011 at 21:56 —

    Ich sehe es so wie Tom, nur dass Khan früher oder später aufsteigen wird.

  16. Tom
    3. Mai 2011 at 00:20 —

    @ jones

    Klar,Khan kommt irgendwann nach oben,würde mich auch nicht wundern wenn er irgendwann einmal im Jr.Mittel boxen würde!!

  17. GURU
    3. Mai 2011 at 00:50 —

    Judah wäre interessant. Auch jetzt kämpft er noch sehr gut und attraktives Boxen ist das alle male. An sich mag ich Judah nicht doch er hat einen unverwechselbaren und spektakulären Kampfstil der Kahn Schwierigkeiten bereiten könnte.

  18. Jeff
    3. Mai 2011 at 15:21 —

    Khan hat im interview gesagt, das er nach den Bradley Kampf hochkommen möchte. Aber mal sehen wer sein nächste Gegner sein wird. Wie gesagt drüber sind echt gute Gegner wie Alvarez, Ortiz, Berto

Antwort schreiben