Top News

Mundine holt Interims-Titel gegen Alvarez: Hat nun WBA-Champion Trout im Visier

Der Australier Anthony Mundine (43-4, 25 K.o.’s) konnte sich heute Nachmittag mit einem Sieg gegen den Mexikaner Rigoberto Alvarez (27-4, 20 K.o.’s) die Interims-WM im Halbmittelgewicht nach Version der WBA sichern. Mundine ist damit der neue Pflichtherausforderer vom regulären WBA-Champion Austin Trout, der wiederum der Pflichtherausforderer von Superchampion Miguel Cotto ist.

Der Kampf im australischen Newcastle war eine recht einseitige Angelegenheit: Mundine spielte von Anfang an seine technischen Vorteile aus und begnügte sich zumeist damit, ein in der vierten Runde bei Alvarez entstandenes Cut mit seiner Führhand zu bearbeiten. Der etwas limitierte Alvarez konnte zwar einige der Schlussrunden für sich entscheiden, lag auf den Punktezetteln jedoch schon uneinholbar zurück (Urteil: 114-113, 117-111, 117-111).

Für den 36-jährigen Mundine ist dieser Sieg ein wichtiger Schritt in Richtung Eroberung eines WM-Titels in einer zweiten Gewichtsklasse. Mundine war von 2003-2004 und 2007-2008 bereits WBA-Weltmeister im Supermittelgewicht. In Europa ist Mundine vor allem für seine Niederlagen gegen Mikkel Kessler und Sven Ottke bekannt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wladimir Klitschko: Kampf gegen Arreola Anfang 2012 in Planung

Nächster Artikel

Überraschung bei der Pressekonferenz in Ludwigsburg: Huck-Gegner Rossi nur 1,92 m groß

3 Kommentare

  1. Han Anuk
    19. Oktober 2011 at 18:12 —

    Dieser Mundine,der schafft es immer wieder.

  2. Tom
    19. Oktober 2011 at 18:57 —

    Aus Mundine werde ich nicht so richtig schlau,erst boxt er im Supermittel,dann im Mittel und jetzt im Halbmittelgewicht.

    Umgekehrt wäre es ja verständlicher!

    Habe den Kampf zwar nicht gesehen,finde es aber eine ganz große Leistung von Mundine das er sich den Interims-Titel gesichert hat,auch wenn das nichts Ganzes und nichts Halbes ist!

  3. Han Anuk
    19. Oktober 2011 at 20:59 —

    @ Tom

    Sei froh, das du den Kampf nicht gesehen hast.
    Hab den kampf auf FOX Austrailia gesehen,ein sehr lanhweiliger kampf.
    Und Mundine hat extrem vorsichtig geboxt.

Antwort schreiben