Top News

Muci Tosuv gegen Jonny Ibramov

Am Sonntag dem 15. November lädt der Berliner Box-Manager und Promoter Ralf Reiser erneut zur Profibox-Gala in das Zentrum Schöneweide (Schnellerstr. 21 in 12439 Berlin) ein. Als Hauptkampf erwartet die Zuschauer der WM-Kampf zwischen Lokalmatador Muci Tosun und Jonny Ibramov. Die Tickets kosten zwischen 15 € und 60 €.

Tickethotline: 030 6322 32 60 und 0178 4155 881

Die Weltmeisterschaft: Seit 2002 kämpft Muci Tosun in seinem Revier, dem Leichtgewicht. Das Gründungsmitglied der legendären Kreuzberger Gang “36 Boys” holte als Boxer mehrfach den Titel des Deutschen Meisters und kämpfte 2x um internationale Titel der IBF. Nun, acht Jahre nach seinem Debüt, soll es für den 34 Jahre alten Berliner um die Weltmeisterschaft der GBU gehen. Eine längst überfällige Auszeichnung für eine große Kämpferlaufbahn – ABER kein Geschenk. Als Gegner des Fights über 12 Runden, kommt der starke Johnny Ibramov (29) an die Spree. Der Uzbeke galt als großes Talent bei den Amateuren und will sich nun langfristig im Profilager etablieren.

Homepage von Muci Tosun.

Der Weltmeister: Neben Tosun steigt auch Weltmeister Ben (Bernard) Donfack in Schöneweide in den Ring. Er konnte sich unter der Leitung von Promoter Ralf Reiser und Coach Detlef Kumm vom Sparringspartner zum Champion mausern. Nach einem schweren Start ins Profiboxen hält der Boxer aus Kamerun nach 23 Kämpfen den WM-Gürtel des Weltverbandes GBU. Für 2010 ist eine weitere Titelverteidigung in Afrika geplant. In Schöneweide will sich Donfack seinen Fans in einem Kampf über 8 Runden präsentieren.

Der längste Boxer der Welt (2,17 m !!!) kommt nach Schöneweide: In der Königsklasse,  dem Schwergewicht, wird Jürgen Frank seinen 3. Profikampf bestreiten. Bis September 2009 hieß der längste Boxer der Welt noch Nikolai Valuev. Nun überragt der Dortmunder Jürgen Frank den Weltmeister des Sauerland-Teams um 4 cm. Mit 217 cm ist der 26-Jährige ein Fall für das Guinness-Buch der Rekorde, dass er es auch sportlich packen kann, will der Hüne nun im Rahmen der Fightnight beweisen. Bisher konnte Frank zwei Kämpfe für sich entscheiden.

Die Knockout-Queen: Julia Fikus  wird vom Weltverband WBF als Newcomerin 2009 (bis 55 kg) eingestuft und konnte bisher jeden ihrer drei Profikämpfe durch KO gewinnen. Am 15. November will die ehrgeizige Sportlerin vom Whos-Next-Team einen weiteren Satz in den internationalen Ranglisten machen. Die 24-Jährige wird einen Kampf über 6 Runden bestreiten.
mehr zu Julia Fikus findet Ihr hier.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Das Comeback: Nach einjähriger Pause hat auch Mittelgewichtler Wassim Kahlil sein Comeback angekündigt. Der 29jährige blickt auf fünf Siege zurück und verlor bisher nur gegen den Olympiasieger Andy Lee. Der mutige Berliner stand in seinem ersten Kampf gegen den von Klitschko-Coach Emanuel Steward trainierten Lee im Ring und konnte mit einer guten Leistung international auf sich aufmerksam machen.

Die Chance: Annika Kurzer holte sich beim olympischen Boxen mehrmals den Deutschen Meistertitel. Nach dem Wechsel ins Profilager, wurde der Durchlauf der 50kg-Lady gestoppt. Eine Niederlage und ein Unentschieden belasten die erfolgsgewöhnte Kurzer. Im Schöneweide Zentrum soll nun der erste Sieg als Berufsboxerin gefeiert werden.

Ticketverkauf: 030 6322 32 60    und    0178 4155 881

15. November 2009

Einlass: 16 Uhr
Beginn: 17 Uhr

Zentrum Schöneweide
Schnellerstr. 21
12439 Berlin

S-Bahnhof Schöneweide

Voriger Artikel

DM: Neuauflage des Vorjahresfinales im Leichtgewicht

Nächster Artikel

Valuev gegen Haye: Vorkämpfe und Pressetermine

Keine Kommentare

Antwort schreiben