Top News

Mitchell verletzt: Kampf gegen Banks am 14. Juli wird verschoben

Johnathon Banks ©Team Banks.

Johnathon Banks © Team Banks.

Der für den 14. Juli geplante Schwergewichtskampf zwischen Johnathon Banks (28-1-1, 18 K.o.’s) und Seth Mitchell (25-0, 19 K.o.’s) ist abgesagt worden. Der ungeschlagene Amerikaner Mitchell hat sich im Training an der rechten Schlaghand verletzt. Banks vs. Mitchell hätte im Vorprogramm des Halbweltergewichts-Vereinigungskampfes zwischen Amir Khan und Danny Garcia stattfinden sollen und wäre von HBO übertragen worden.

Es wird ca. sechs bis acht Wochen dauern, bis Mitchells Handverletzung komplett verheilt ist. Es gibt jedoch Pläne, den Kampf auf den 15. September zu verschieben, wo Saul Alvarez seinen Titel in Las Vegas gegen James Kirkland verteidigt.

“Noch wurde nichts bestätigt”, sagte K2 Manager Tom Loeffler gegenüber BoxingScene. “Banks will den Kampf, Mitchell will den Kampf. Das ist ein guter Kampf zwischen zwei soliden Schwergewichtlern. Der Sieger dieses Kampfes würde eine Menge an Glaubwürdigkeit hinzugewinnen. Wenn Mitchell Banks schlägt, ist das großer Erfolg für ihn und umgekehrt. Das ist die Art Kampf, die einfach Sinn ergibt.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau Boxwochenende 1. bis 2. Juni: Tarver, Trout, Wright, Braekhus uvm.

Nächster Artikel

Tarver vs. Kayode: Stimmen von der letzten Pressekonferenz vor dem Kampf

9 Kommentare

  1. Alonso Quijano
    1. Juni 2012 at 12:14 —

    stell mal ein thread zu gg vs pirog rein

  2. 1. Juni 2012 at 12:34 —

    Der potentielle Kampf zwischen GGG und Pirog wurde im Sturm-Geale Artikel bereits erwähnt. Außerdem ist es noch nicht 100% offiziell.

  3. D-Train
    1. Juni 2012 at 13:00 —

    Also wird dadurch auch nicht Vitali im September gegen Mitchell boxen wenn ich das richtig seh. Also muss einer von den anderen ran die zur Option stehen, da wäre Wach wahrscheinlich noch der Beste…

  4. Tarek
    1. Juni 2012 at 13:04 —

    @D-Train

    oder das ganze ist geplant damit die beide im september boxen können

  5. kevin22
    1. Juni 2012 at 13:16 —

    Tarek sagt:

    “oder das ganze ist geplant damit die beide im september boxen können”

    Kann mir nicht vorstellen, das er es sich mit HBO verscherzen will!?
    Im Gegenteil, nach diesem Kampf wäre doch der Sieger für K2 bei weitem interssanter!

  6. D-Train
    1. Juni 2012 at 13:21 —

    @tarek
    Das wäre auch eine Möglichkeit, Mitchell hätte ja dann weniger als 2 Monate später gegen Vitali antreten müssen. Naja ich lass mich überraschen, für mich gibts jedenfalls nur 2 optionen von den Leuten und das ist Mitchell und Wach, bei Charr wär es einfach nur lustig anzusehen aber nicht gerade unterhaltsam.

  7. Norman
    1. Juni 2012 at 13:36 —

    K2 Manager Tom Loeffler gegenüber BoxingScene. “Banks will den Kampf, Mitchell will den Kampf.
    Das ist die Art Kampf, die einfach Sinn ergibt. ?????????

    da stellt sich mir die frage wie sich der K2 Manager Tom Loeffler gegenüber BoxingScene
    zu so einer Aussage hinreislen lassen hat DENN bei beiden Klitschkos (ich selber bin Vitali Fan) gibt es viele Kämpfe die für mich einfach Keinen Sinn ergeben und die Klitschkos auch in keinster weise weiterbringen (Legendenstatus) weil erreicht haben sie alles und man kann seine überlegenheit nicht einfach untermauern in dem man nur noch gegen luschen oder newcomer boxt die noch nicht so weit sind.

  8. groovstreet
    1. Juni 2012 at 13:53 —

    @ D-Train

    Vitali hatte Mitchel nicht in seiner gegneroption…eher Wladimir hatte ihn auf seinem radar…da er aber erst nach Arreola als option zur debate steht, wird mitchel genug zeit haben um sich erholen.

  9. percy
    9. Juli 2012 at 17:53 —

    seth mitchel – robert helenius – boytsov oder odlanier solis… alles bessere kämpfe wie die rentner und cruiser die zur zeit geboxt werden…

Antwort schreiben