Top News

„Mit jedem Tag, der vergeht, werde ich besser und er wird älter.“

„Mit jedem Tag, der vergeht, werde ich besser und er wird älter.“

Hat Logan Paul gesagt. Mit „er“ ist Floyd Mayweather gemeint, Pauls Gegner am 6. Juni. Gegner in einem Showkampf übrigens, dem alleine schon deswegen jede Aussagekraft fehlt, weil ‚TBE‘ mittlerweile 44 Jahre alt ist.

Logan Paul ist 18 Jahre jünger und 15 cm größer. Wer sich das Spektakel via Fanmio anschauen möchte, ist mit 49,99 US-Dollar dabei und darf sich noch über ein exklusives und limitiertes Fight Shirt freuen.

Screenshot Fanmio

Wobei Fanmio und ich offenbar ganz andere Vorstellungen von Exklusivität haben. Und auch von sehenswerten Fights. Aber für Boxfans ist diese Begegnung wohl auch nicht gedacht. Eher für die Anhänger des 26-jährigen YouTubers. Mir ist allerdings die marktschreierische Attitüde der beiden Paul-Brüder so zuwider, dass mir vermutlich der neutrale Blick ein wenig abhanden gekommen ist, weswegen ich an dieser Stelle mal einen Boxen.de-User zitiere. Der hatte sich zwar in seinem Post auf Logans Bruder Jake bezogen, aber eigentlich ist es „Pott wie Deckel“:

„Naja, also erst mal werden bei Jake Paul natürlich auch andere Maßstäbe angelegt als bei anderen Boxern. Als AJ, Wilder oder auch die Söhne populärer Boxer wie Chris Eubank jr oder Conor Benn ihre ersten drei Kämpfe gewannen, waren ihre Gegner – zumindest relativ zu den Skills der damaligen „Prospects“ – auch nicht besser als die ersten drei von Jake Paul. Dass man damit heutzutage zum PPV-Star werden kann, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Zumindest sind Eubank und Benn zu ernsthaften Boxern gereift irgendwann, auch wenn sie dem Hype irgendwann nicht mehr gerecht wurden bzw. werden. Eubank jr hat verloren, Conor wird in absehbarer Zeit verlieren und Jake Paul natürlich auch. Aber warum soll Jake kein ernsthafter Kampfsportler werden? Zumindest nach der Physis zu beurteilen, scheint er das Training ernster zu nehmen als so mancher HW und ich kann mir bspw. nicht vorstellen, dass er wie Jojo Diaz mit fünf Pfund Übergewicht in den Ring steigt.“

Also alles im grünen Bereich? Nein. Für mich nicht. Und nicht nur ich, auch viele andere empfinden solche Ansetzungen wie „Floyd Mayweather jr vs Logan Paul“ als albern.

Trotzdem gibt es Boxfans, die davon ausgehen, dass so die Zukunft des Boxsports aussehen könnte: ein Mix aus Show, Crossover-Exhibitions und „richtigen Kämpfen“.

Bislang ist noch nicht bekannt, wie viele Runden der Showkampf zwischen ‘Money’ und Logan Paul dauern soll. Wie es heißt, gibt es Gewichtsvorgaben: Mayweather darf 160 Pfund nicht überschreiten, Paul muss weniger als 190 Pfund wiegen. Das Ergebnis des Kampfes wird nicht in die Bilanzen der beiden Kämpfer einfließen: auch, wenn er wieder Erwarten verlieren sollte, wird ‚Pretty Boy‘ Floyd seine Null (50-0-0) behalten.

Was den Ausgang der Begegnung angeht, sind sich zumindest die Fachleute einig: keine Schnitte für Logan Paul. „Floyd’s gonna beat his f****** a**.“ hat Mike Tyson in Anwesenheit von Logan Paul erklärt und auch UFC-Boss Dana White sieht Mayweather weit vorne: „Ich bin offen dafür. Aber wenn Floyd Mayweather wirklich gegen dieses Kind kämpft, wird er ihn so verprügeln, wie es noch niemand zuvor gesehen hat. Logan wird herausfinden, was Geschwindigkeit ist. Geschwindigkeit ist Macht! Wenn du von Schlägen getroffen wirst, die du nicht kommen siehst, und wenn ein Typ wie Floyd Mayweather anfängt, sie dir zu verpassen, dann wird es kein Kampf sein, sondern nur lächerlich!“

Ich muss zugeben: das wäre ganz nach meinem Geschmack.

Voriger Artikel

Mahmoud Charr vs Christopher Lovejoy – 15. Mai Köln

Nächster Artikel

Tyson Fury vs Anthony Joshua - langsam nervt`s!

8 Kommentare

  1. 30. April 2021 at 06:14 —

    😀 @ schreiberling – danke fürs Zitieren! Das war auf die Gegnerschaft von Jake Paul gemünzt. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass selbst erfolgreiche Amateure wie GGG, Wilder, Fury oder AJ in ihren ersten drei (im Fall von Wilder sogar ersten 30) schlagbare Gegner vor den Fäusten hatten und man Jake in diesem Fall dasselbe zubilligen muss/kann/darf.

    Nun – zumindest dass Logan keinen „real Boxer“ vor die Fäuste bekommt, kann ihm in Zukunft keiner mehr vorwerfen. Klar ist das ein abgekartetes Spiel, muss so. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind das Land des professional Wrestlings, die WWE hat wahrscheinlich doppelt so viele Fans wie Boxen und die UFC zusammen. Und eine große Tradition mit interessanten Persönlichkeiten, persönlichen Schicksalen, Skandalen, aber auch durchaus sportlichen Höhepunkten – da wird mir jeder zustimmen, der sich mal ein bisschen mit dem Genre beschäftigt hat. Ich denke, man muss diesen „Kampf“ eher vor diesem Hintergrund sehen.

  2. 30. April 2021 at 07:32 —

    @ ak

    Habe ich auch so verstanden

  3. 30. April 2021 at 14:44 —

    Sorry Schreiberling, ich schätze deine Berichte, aber der hier ist völlig überflüssig…..das hat mit dem Boxsport nicht wirklich etwas zu tun!

    Das ist Zirkus……und jeder der sich diesen Scheiß anschaut will nur Zirkus!

    • 30. April 2021 at 15:29 —

      Danke für das Lob … aber das ist halt auch Boxen …
      schau Dir die PPV-Verkäufe ab.

      • 30. April 2021 at 17:27 —

        Ja Schreiberling, ich weis das dass gebucht wird wie blöd, aber es bleibt dennoch Zirkus oder anders ausgedrückt….Brot und Spiele!
        Ich halte auch nichts davon wenn ehemalige Größen des Boxsport für einen Showkampf zurück kommen wie z.B. Tyson und/oder Jones Jr. oder auch für einen offiziellen Kampf wie Holyfield gegen eine Pflaume! Ist alles nur Zirkus!

        • 30. April 2021 at 18:11 —

          Ist, finde ich, immer relativ. Läuft an dem selben Tag Ramirez vs. Taylor, Ortiz jr. vs. Ennis oder AJ vs. Fury, ist dafür noch nicht mal auf meinem dritten Monitor Platz. Gibt es dagegen Kraft vs. Catic, Lovejob vs. Charr oder sonst eine andere Art von Grütze, und in der NBA, WWE und UFC ist auch grad nichts los, warum nicht?

          Jetzt, an wievielen Tagen im Jahr finden vergleichbare Kämpfe mit den oben genannten tatsächlich statt? Und genau deshalb wird so etwas auch in letzter Zeit immer populärer.

          • 30. April 2021 at 19:24

            @ adolf klitschko

            Aber den Scheiß muss man sich doch nicht ansehen…..sportlicher Wert gleich Null!
            Und auch berichten muss man darüber auch nicht wirklich!

          • 30. April 2021 at 20:17

            Muss nicht, aber darf. Also, ich schaue mir halt manchmal auch auf YouTube so einen Kanal an, der heißt: MVH Kreisliga – Fouls, Fails und Rudelbildungen oder so, da würde ich dasselbe davon sagen. Sportlicher Wert gleich Null, kann aber auch durchaus unterhaltsam sein. Man darf halt keinen „echten“ Boxkampf erwarten. Aber das darf man von Catic gegen Kraft doch auch nicht, oder?

Antwort schreiben