Top News

Mikey Garcia vs Jessie Vargas in Frisco

Die wohl herausragendste Veranstaltung dieses Wochenendes findet in Frisco / Texas statt und wird von Eddie Hearn / Matchroom Boxing und DAZN präsentiert. Die ganz großen „Kracher-Kämpfe“ fehlen zwar, aber immerhin sind in den vier Hauptkämpfen recht bekannte Boxer vertreten. Vier weitere Kämpfe runden die Veranstaltung ab.

Im Schwergewicht tritt Ex-WBO Champ Joseph Parker (Neuseeland) über 10 Runden gegen den Amerikaner Shawndell Terell Winters an. Der 39-jährige aus Harvey / Illinois schlug im September 2019 den in Kanada lebenden Ukrainer Oleksandr Teslenko durch TKO 5 und holte sich dabei den NABA Titel im Schwergewicht. Nur zwei Monate später stand er ein weiteres Mal im Ring und holte sich wieder einen vorzeitigen Sieg. Diesmal gegen den Polen Sergiej Werwelko. Winters ist also nicht das, was man einen schwachen Gegner nennen kann. Trotzdem sollte er für Parker „machbar“ sein.

Im Fliegengewicht geht es für den Mexikaner Julio Cesar Martinez um die Verteidigung des WBC Gürtels gegen den in 17 Kämpfen ungeschlagenen Briten Jay Harris. Harris trägt den IBF-Interconti, aber es ist kaum zu erwarten, dass der WBC-Titel den Besitzer wechselt. Trotzdem kann man sich auf einen guten und schnellen Fight freuen.

Noch etwas interessanter könnte es im Superfliegengewicht zugehen. Hier werden der Brite Khalid Yafai und Roman Gonzalez aus Nicaragua aufeinander treffen. Der bisher ungeschlagene Brite bringt seinen WBA Titel mit. Chocolatito Gonzales war bis 2017 WBC-Champ und verlor zwei Mal nacheinander gegen den Thailänder Wisaksil Wangek. Danach siegte er 2018 und 2019 zwei Mal vorzeitig. Ob er das auch gegen Yafai schaffen kann, ist vollkommen offen.

Der Hauptkampf der Veranstaltung in Frisco findet im Weltergewicht zwischen Mikey Garcia und Jessie Vargas statt. Dabei soll es um den Diamond-Belt des Verbandes WBC gehen. Garcia kommt aus einer deutlichen Punktniederlage gegen Errol Spence jr. Vargas erreichte zuletzt einen vorzeitigen Sieg gegen Humberto Soto und erkämpfte davor zwei Mal ein Unentschieden gegen Adrian Broner und Thomas Dulorme. Es klingt zwar abgedroschen, aber stimmt trotzdem: für beide Boxer geht es um die weitere Zukunft in Reihe 1 des Weltergewichts und womöglich auch um einen baldigen nächsten Titelfight. WBO-Champ Crawford wäre dafür gewiss der heißeste Gegner. Aber erst einmal muss geklärt werden, wer von beiden Boxern der bessere ist. Was meinen die Boxen.de Fans? Gewinnt Garcia oder siegt Vargas – nach Punkten oder vorzeitig? Oder gibt es vielleicht ein Draw?

Die gesamte Veranstaltung wird in Deutschland am frühen Sonntag Morgen ab 2:00 Uhr u.a. auf DAZN zu sehen sein. Hier zur Einstimmung schon mal ein Clip von der Pressekonferenz.

Voriger Artikel

Usyk gegen Chisora am 23. Mai

Nächster Artikel

Deontay Wilder - verbal schon wieder in Höchstform

1 Kommentar

  1. 29. Februar 2020 at 20:35 —

    Mit den letzten beiden Siegen hat Winters ein kleines Ausrufezeichen gesetzt und Parker ist jetzt nun auch nicht gerade der Überflieger im Schwergewicht……mal sehen wie der Kampf läuft!?

    Der Hauptkampf ist wohl ne 50/50-Geschichte, da kann alles passieren.

Antwort schreiben