Top News

Mikey Garcia – Comeback erfolgreich, Joseph Parker siegt durch KO

Mikey Garcia – Comeback erfolgreich, Joseph Parker siegt durch KO

Fast ein Jahr nach seiner bisher einzigen Niederlage gegen Errol Spence jr stand der 32-jährige Mikey Garcia am gestrigen Samstagabend zum ersten Mal wieder im Ring. Gegen den früheren zweifachen Champion Jessie Vargas ging es in der texanischen Stadt Frisco um den vakanten WBC-Diamond-Titel im Weltergewicht.

Der 12 cm größere Vargas hatte den besseren Start, arbeitete aus der Distanz und konnte Garcia in Schach halten. Fast fühlte man sich an den Kampf von Garcia gegen Errol Spence jr erinnert. In der fünften Runde gelang Garcia aber ein Niederschlag, von dem sich Vargas nicht mehr erholte. Garcia kontrollierte daraufhin weitgehend das Geschehen im Ring, landete in den Folgerunden weitere harte Treffer, ohne jedoch seinen Gegner noch einmal zu Boden bringen zu können.

Vargas wirkte phasenweise eher kraftlos, es gelang ‚The Pride of Las Vegas‘ aber trotzdem, den Kampf zu Ende zu führen, auch wenn die besseren Aktionen von Garcia kamen. Laut CompuBox-Statistik landete Garcia im gesamten Kampf mit 151 Punches nur neun Schläge mehr als Vargas, der bei den ins Ziel gebrachten Power Punches sogar vorne lag (Vargas: 101, Garcia: 96).

Am Ende hatten die Punktrichter es 114-113, 116-111, 116-111 für Mikey Garcia, der nach dem Kampf erklärte, er wolle als nächstes gegen Manny Pacquiao boxen. Falls dieser Kampf nicht zustande käme – so Garcia weiter – dann sei er an einem Rematch gegen Errol Spence jr interessiert. Der geschlagene Jessie Vargas wiederum äußerte Interesse an einem Rückkampf gegen Garcia.

Hier der ganze Kampf

 

 

Auf der Undercard der Veranstaltung konnte Roman ‚Chocolatito‘ Gonzalez seinen Gegner Kal Yafai klar besiegen. Gonzalez schlug Yafai in den Runden 8 und 9 zu Boden, der Kampf wurde von Schiedsrichter Luis Pabon nach dem zweiten Niederschlag abgebrochen. Yafai erlitt damit in seinem 27sten Kampf seine erste Niederlage. Der am längsten amtierende britische Weltmeister verlor damit seinen WBA-Weltmeistertitel im Superfliegengewicht.

 

Hier der Kampf im Video

 

Nach acht Monaten Ringabstinenz hat sich Schwergewichtler Joseph Parker wieder zurückgemeldet. Parkers Gegner war der 39 Jahre alte US-Amerikaner Shawndell Winters. In dem auf 10 Runden angesetzten Gefecht war der 28 Jahre alte Neuseeländer von Beginn an der aggressivere Mann im Ring, Winters meist im Rückwärtsgang. Alles in allem kein schöner Kampf, viel „Gewühle“, wenige klare Aktionen. Im Infight kam Winters aber ab und zu gut durch.

Kurz vor Ende der dritten Runde ging Winters nach einer Rechten von Parker zu Boden, was aber wohl mehr daran lag, dass er das Gleichgewicht verloren hatte. Wenige Sekunden nach der Freigabe des Kampfes durch Ringrichter Rosario Solis ertönte die Ringglocke, sodass Parker nicht nachsetzen konnte.

Im vierten Durchgang öffnete sich nach einer guten Kombination von Winters ein Cut über Parkers rechtem Auge, eine Runde später machte der Neuseeländer aber den Sack zu, setzte nach einer guten Rechten Winters weiter zu, bis der erneut zu Boden ging. Winters kam zwar noch einmal hoch, wurde aber vom Referee aus dem Kampf genommen.

Vor seinem Kampf gegen Winters hatte Joseph Parker bei ‚Sky Sports’ Interesse an einer Begegnung mit Daniel Dubois geäußert: „Dubois macht sich in seiner bisherigen Karriere großartig. Wenn es ein Eliminator wäre, würde ich gerne gegen ihn boxen“ erklärte Parker sinngemäß: „Aber jede Herausforderung ist eine gute Herausforderung. Wenn ich mich anstrenge, kann ich gegen jeden da draußen antreten!“

 

Hier der Fight von Parker gegen Winters

 

 

Voriger Artikel

Eddie Hearn: Joshua wird Fury besiegen

Nächster Artikel

Titelkampf im Weltergewicht: Deniz Ilbay vs. Dylan Moran

Keine Kommentare

Antwort schreiben