Top News

Mike Tyson vs Shannon Briggs?

Mike Tyson vs Shannon Briggs?

Der 48-jährige Shannon Briggs hat in einem Instagram-Video angekündigt, in naher Zukunft gegen Mike Tyson zu kämpfen. Das sei bereits offiziell vereinbart, erklärte ‚The Cannon‘ in dem Clip: „Ich habe gerade mit Mike Tyson gesprochen, es geht los, Mike und ich werden es verwirklichen und ihr werdet es erleben”.

Das kurze Video hat Briggs inzwischen allerdings gelöscht. Ein Indiz dafür, dass doch nicht alles „in trockenen Tüchern“ ist? Im Gespräch mit dem US-amerikanischen Satellitenradiosender „Sirius XM“ hatte Briggs verlauten lassen: „Das Geld ist da, das Geld ist fast da, ich kann nicht viel mehr sagen, ich werde es dabei belassen.”

Nun bleibt abzuwarten, ob es tatsächlich zum Kampf der beiden Ringveteranen kommt oder ob Briggs sich nur ins Gespräch bringen wollte. Es wäre nicht das erste Mal, dass ‚The Cannon‘ Fights ankündigt, die nie zustande kommen. In der Vergangenheit hatte Briggs auch Kämpfe gegen David Haye, Wladimir Klitschko und Fres Oquendo versprochen; passiert war nichts.

Vor rund zwei Wochen hatte der frühere WBO-Schwergewichtschampion sogar über eine neue Variante des „Veteranenboxens“ nachgedacht: im Tag-Team. In einem Interview legte ‚The Cannon’ auch dar, wie er sich das vorstellen könne: Briggs wollte im Team mit Mike Tyson gegen Evander Holyfield und Wladimir Klitschko anzutreten: „Oder was ist mit Holyfield und James Tony, wenn Klitschko Angst hat? Ich und Mike gegen irgendjemanden!“ Briggs vollmundige Ankündigung ist bislang allerdings noch nicht von Mike Tyson bestätigt worden.

Tysons Rückkehr in den Ring hat bei vielen Boxfans hohe Erwartungen erweckt. Fraglich ist, ob der mittlerweile 53-jährige sie erfüllen kann. Auch wenn ‚Iron Mike‘ das Angebot, gegen den neuseeländischen Rugby-Star und 7:0-Profiboxer Sonny Bill Williams zu kämpfen, abgelehnt  und erklärt hat, dass dies “eine Beleidigung für das Boxen” sei, darf man eines nicht vergessen: trotz der Videos, die Tyson in guter körperlicher Verfassung und beeindruckender Schnelligkeit zeigen, hat der Zahn der Zeit seine Spuren hinterlassen.

Kein Wunder also, dass diejenigen, die Mike Tyson in guter Erinnerung behalten möchten, gerne auf seine Rückkehr in den Ring verzichten würden.

 

 

 

Voriger Artikel

Conor McGregor will einen zweiten Kampf gegen Floyd Mayweather

Nächster Artikel

Boxpodcast 242 – Q & A: Ihr fragt, wir antworten

Keine Kommentare

Antwort schreiben