Top News

Mike Tyson vs Roy Jones jr verschoben

Mike Tyson vs Roy Jones jr verschoben

Wie Box-Insider Mike Coppinger berichtet, wird der Comeback-Showkampf zwischen Mike Tyson und Roy Jones jr nicht – wie bereits angekündigt wurde – am 12. September stattfinden, sondern wohl erst 10 Wochen später: am 28. November. Zwischen beiden Lagern soll es ein Treffen gegeben haben, bei dem Jones` Team der Verlegung zustimmte.

Was den Grund dafür angeht, sind bislang zwei Versionen im Umlauf: man wolle den Kämpfern mehr Zeit für die Vorbereitung geben, lautet die eine. Die andere besagt, das Team von Mike Tyson wolle damit den Umsatz maximieren, möglicherweise sollen internationale Übertragungspartner mit ins Boot geholt werden.

Viele Boxfans können es kaum erwarten, die beiden ehemaligen Weltmeister im Ring zu sehen. Viele haben aber auch Bedenken hinsichtlich des Kampfes zwischen dem 54-jährigen ‚Iron‘ Mike Tyson und dem drei Jahre jüngeren Jones jr. „Ihr Comeback ist eine schmierige, Geld abgreifende Zirkusvorstellung“, erklärte Nick Parkinson, Box-Experte des US-Sportsenders ESPN.

Die Übertragung des Kampfes soll Millionen einspielen. Die Begegnung wird auf der Social-Media-Plattform Triller übertragen. Triller sind die exklusiven Streamingrechte angeblich mehr als 50 Millionen US-Dollar wert. Geplant ist auch eine zehnteilige Doku-Serie rund um die beiden Ringlegenden. Soweit bekannt, bleibt der „Dignity Health Sports Park“ in Carson / Kalifornien Austragungsort der Begegnung über acht Runden. Bislang sieht es allerdings so aus, als ob keine Zuschauer vor Ort sein können.

Auf der Undercard soll unter anderem ein Fight zwischen dem ehemaligen NBA-Star Nate Robinson und YouTuber Jake Paul. Gerüchteweise ist zu vernehmen, dass auch ein Fight zwischen einem Boxer und einem MMA-Kämpfer geplant ist. Daneben soll es musikalische Darbietungen von den Rappern Eminem und Lil Wayne geben.

(Hier noch das “alte” Plakat)

Voriger Artikel

Wer ist eigentlich … Alexander Kage?

Nächster Artikel

Christian Thun gibt Universum-Debüt in den USA

1 Kommentar

  1. 10. August 2020 at 12:44 —

    Ich wittere schon, dass der Kampf nicht stattfinden wird, man wird es zwei/dreimal verschieben und irgendwann im nächsten Jahr kommt dann die profane Absage von einem der beiden, dass man sich doch irgendwo nicht einigen konnte.

Antwort schreiben