Top News

Mike Tyson vs Roy Jones jr – Samstag Nacht im Staples-Center Los Angeles

Monatelang wurde über die Rückkehr von Mike Tyson berichtet. Es wurden wilde Spekulationen verbreitet, wer sein Gegner sein wird. Boxer und Veranstalter aus aller Welt wollten das Comeback von Iron-Mike „an Land ziehen“. Ein hoch gehandelter Kandidat für diesen Kampf war eine Zeit lang Evander Holyfield. Letztendlich sollte es um einen Showkampf gehen, mit dem Tyson soziale Projekte unterstützen will.

Tyson hat sich letztendlich für Roy Jones jr entschieden, gegen den er im Staples-Center Los Angeles antreten will. Beide Boxer sind in der Vergangenheit durch Höhen und Tiefen aufgefallen und zu allseits bekannten Boxlegenden geworden. Sowohl Tyson als auch Jones jr sind mittlerweile jenseits der 50 Lebensjahre angekommen, wobei Tyson 3 Jahre älter ist als Jones jr.

Der Kampf soll über 8 Runden à 2 Minuten gehen. Mehr wird wohl auch kaum drin sein. Besonders von Tyson kann man wohl kaum mehr erwarten. Er stand seit 2005 nicht mehr im Ring und hat in den darauf folgenden Jahren nicht gerade das Leben eines Sportlers geführt. Seit ein paar Jahren ist er wieder halbwegs solide geworden, was er wohl hauptsächlich seiner jetzigen Lebenspartnerin zu verdanken hat.

Etwas anders sieht es bei Jones jr aus. Er hat in den letzten Jahren zumindest immer wieder einmal im Ring gestanden und Gegner geschlagen, die für ihn handverlesen waren. Zuvor machte er in den Jahren 2014/15 von sich reden, als er seinen Wohnsitz nach Russland verlegte und vom russischen Präsidenten Putin die russische Staatsbürgerschaft verliehen bekam. Russland triumphierte, einen sehr bekannten amerikanischen Boxer als Staatsbürger zu haben. Man überhäufte ihn mit Geschenken. Als er dann aber 2015 in Moskau gegen Enzo Maccarinelli sang- und klanglos durch KO 6 unterging, was es vorbei mit der Herrlichkeit. Offenbar hatte Jones jr über das viele feiern das trainieren vergessen und war nur noch ein Schatten früherer Tage.

Seit dieser desaströsen Niederlage war von Russland keine Rede mehr. Er absolvierte dann bis 2018 vier Kämpfe, bei denen er siegreich war und die Titel der Verbände WBU und WBFound im Cruisergewicht erkämpfte. Zuletzt boxte er im Februar 2018 vor heimischem Publikum in Pensacola 10 Runden gegen Scott Sigmon, den er mit drei Mal 98:92 besiegte. Außerdem ist er mehr oder weniger erfolgreich als Veranstalter in den USA und Mexiko mit jungen Talenten unterwegs.

Noch nicht ganz so klar scheint zu sein, was zwischen Tyson und Jones jr an Regeln für den Showkampf vereinbart wurde. Angeblich soll es kein KO und auch keine Punktrichter geben. Wie das am Ende aussehen soll und ausgeht, muss man abwarten. Der Kampf wird als Hauptkampf einer regulären Boxveranstaltung in Los Angeles stattfinden. In Deutschland ist man live über SKY dabei. Aber es gibt wie immer auch andere Wege, den Kampf per Stream zu verfolgen. Die Veranstaltung soll in der Nacht auf Sonntag ab 3:00 Uhr zu sehen sein. Der Weltverband WBC hat, wie sollte es auch anders sein, einen besonderen Ehrengürtel für den Sieger gestiftet.

Hier das offizielle Wiegen:

Voriger Artikel

Christian Hammer vs. Tony Yoka im Livestream!

Nächster Artikel

Erster 10-Runden-Kampf für Tony Yoka

Keine Kommentare

Antwort schreiben