Top News

Mike Tyson vs Lennox Lewis 2?

Ein Beitrag von FW

Mike Tyson vs Lennox Lewis 2?

Nicht mehr im Licht der Öffentlichkeit zu stehen, scheint vielen ehemaligen Boxern zu schaffen zu machen. Und so wundert es nicht, wenn der eine sich als TV-Fachmann bei der Übertragung von Boxkämpfen verdingt, ein anderer ständig mit Kritik oder gutgemeinten Ratschlägen von sich reden macht. Normalerweise ist es Lennox Lewis, der nach dem Rückzug von HBO aus dem Boxen wohl nun zu viel Zeit hat und der auch gerne in den Medien zitiert wird, wenn er Kampfpaarungen bemängelt oder sich über vermeintliche Management-Fehler äußert.

Lewis hat nun gerade „den Vogel abgeschossen“ und verkündet, dass er – entsprechende Honorierung vorausgesetzt – einen Rückkampf gegen Mike Tyson machen würde. Die erste Begegnung der beiden als Boxprofis fand am 8. Juni 2002 statt. Nachdem Tyson schon im Vorfeld des Mega-Events mit Verbalattacken für Ärger und Publicity gesorgt hatte,  biss er auf einer Pressekonferenz kurz vor dem Kampf in Lennox Lewis Bein. Der britische Schwergewichtler bestrafte  Tyson dafür im Ring und gewann in Runde 8 durch KO.

Im Podcast des amerikanischen Sportkommentators und Fernsehmoderators Joe Rogan hat Lewis jetzt angeboten, noch einmal mit Tyson in den Ring zu steigen. Allerdings für ein wahrlich königliches Sümmchen: 76 Millionen Englische Pfund (also etwa 100 Millionen US-Dollar) schweben Lewis vor, womit die Angelegenheit vermutlich ohnehin erledigt ist.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Nochmal für den Hinterkopf: Lewis ist mittlerweile 53 Jahre alt, Tyson ein Jahr jünger. Mehr als vier oder fünf Runden könnten die beiden älteren Herren schwerlich bewältigen. Mediziner zu “motivieren”, beiden die Boxtauglichkeit zu bescheinigen, dürfte aber wohl nicht das große Problem darstellen.

Allerdings sind nun beide schon länger inaktiv: Lewis hängte 2003 seine Handschuhe an den Nagel, Tyson verkündete 2005 das Ende seiner Laufbahn. Und so bleibt zu hoffen, dass auf Lewis Ankündigung nicht tatsächlich entsprechende Angebote kommen. Ich persönlich würde beide Boxer lieber als beeindruckende Fighter in Erinnerung behalten und nicht als abgehalfterte Boxrentner.

Ex-Weltmeister Evander Holyfield hat sich allerdings auch ins Gespräch gebracht. Nein, nicht durch eine Kampfansage, sondern durch seine Gedanken über Oleksandr Usyk. Usyk sei zu leicht fürs Schwergewicht, dachte der 56-jährige laut nach, er müsse an Gewicht zunehmen, um eine wirkliche Chance gegen die „großen Jungs“ zu haben. “Usyk ist ein wirklich guter Kämpfer, er hat echte Fähigkeiten und er ist Linkshänder”, sagte Holyfield zu „The Ring“: „Aber die Schwergewichte sind heute größer (als früher). Ich denke, es könnte schwierig für ihn werden … aber es wird niemals leicht sein, Weltmeister im Schwergewicht zu werden.”

Mal Schwergewichtsweltmeister gewesen zu sein, wohl auch.

Voriger Artikel

Frankfurt: Bunn gegen Harth

Nächster Artikel

Daniel Dubois ist neuer WBO-Europameister

2 Kommentare

  1. Man sollte Tyson und Lewis einschläfern lassen bevor sie noch mehr schaden anrichten.

  2. 13. März 2019 at 23:23 —

    Tyson vs Lewis 2??? Klingt wie ein vorgezogener Aprilscherz!

Antwort schreiben