Top News

Mike Tyson im Interview mit Lil Wayne

Beitragsbild: nach-welt.com

Dass Mike Tyson ein Comeback plant und für ein paar Show-Kämpfe zurück in den Ring kommen will, wurde bereits hinlänglich diskutiert. Aber mittlerweile bekommt das Thema eine Eigendynamik, die zu allen möglichen Spekulationen Anlass gibt. Erst sollte es nur um ein paar kleine Shows geben, mit denen der 53-jährige Iron-Mike ein paar Spenden sammeln wollte. Plötzlich kamen dann aber Angebote aus allen Teilen der Welt zu “echten” Fights.

Man hat fast jeden Tag von anderen Boxern gehört, die gegen Tyson kämpfen wollten. Das nicht zuletzt auch aus Deutschland. Während Ex-Porsche Betriebsrat-Chef Uwe Hück noch von einem Kampf für wohltätige Zwecke ausgegangen ist, hörte man zuletzt von Wahl-Kölner Charr, dass auch er gegen Tyson kämpfen will. Er wolle mit ihm die Kölner “Lanxess Arena” füllen – gewiss nicht nur für einen 3 Runden Showkampf. Boxen.de hat bereits darüber berichtet. (Klick) 

Auch der mittlerweile 48-jährige Shannon Briggs meldet sich zu Wort und gibt an, er habe bereits mit Tyson gesprochen und einen Kampf vereinbart. Am glaubwürdigsten war allerdings bisher die Annahme, dass es zu einem dritten Kampf zwischen Mike Tyson und Evander Holyfield kommen kann. Beide Boxer erklärten mehrfach ihre Bereitschaft dazu. Holyfield ist ebenfalls wieder im Gym und trainiert zusammen mit Wladimir Klitschko und Antonio Tarver. Dass es dabei dann aber zwischen Tyson und Holyfield „nur“ um einen 3-Runden Showkampf geht, wäre eher unwahrscheinlich.

Jetzt scheint die ganze Tyson-Comeback-Geschichte noch eine ganz neue Wendung zu nehmen. Mike Tyson verkündet in einem Interview in Lil Waynes „Young Money Radio Show“, er habe sich von einem dritten Kampf gegen Holyfield distanziert und sagt: „Sie werden nicht glauben, gegen wen ich kämpfe! (…) Ich fühle mich besser als je zuvor in meinem Leben. Gott war mir gnädig, Mann. Ich werde es schaffen. Ich sehe gut aus.“ Weiter gibt Tyson zum Besten, dass er gerade 104 Kilo wiegt und sich darauf vorbereitet, einigen Menschen helfen zu wollen und eine Wohltätigkeitsveranstaltung vorzubereiten. Also doch keine Rückkehr in das normale Boxgeschäft und auch keine Rückkehr zu irgendwelchen Titelkämpfen.

Tyson und Wayne verbindet eine schon jahrelang anhaltende Freundschaft. Es gibt auch einen Tyson Clip von Lil Wayne auf youtube in dem Tysons KO-Qualitäten aus besten Zeiten aufgezeigt werden:

Tyson sagt weiter: „Ich werde dieses Geld nehmen und diesen Obdachlosen helfen. Wir werden diesen süchtigen Brüdern helfen. Weil ich obdachlos und süchtig war, kenne ich den Kampf. Nicht viele Menschen haben so überlebt wie ich.“

Zu seiner Gegnerwahl sagt Tyson, dass es ein großer Name sein wird. Auf Waynes Frage, ob es Holyfield sein wird, antwortet Tyson ausweichend. Es ist nur von einem „großen Namen“ die Rede.

Wer könnte außer Holyfield noch in Frage kommen, der wirklich einen „großen Namen“ hat? Soll es tatsächlich Shannon Briggs sein? Mittlerweile ist ja auch bekannt, dass Lennox Lewis wieder trainiert. Ein Rematch gegen Lewis wäre bestimmt auch interessant zu sehen, aber der Brite hat dazu bisher noch keine Angaben gemacht, ob er an einem zweiten Kampf gegen Tyson interessiert ist. Seit Lewis Karriereende war immer wieder mal von einem Comeback die Rede, doch dazu kam es bisher nie.

Angeblich, so Tyson,  sind noch ein paar Telefonate zu führen und der Vertrag für Tysons Comeback-Kampf wird dann binnen einer Woche unterschrieben. Man darf gespannt sein, wer denn nun der Gegner sein wird.

Mike Tyson im Gespräch mit Lil Wayne. Ob beide zuvor jeweils einen ordentlichen Joint hatten, sei mal dahingestellt :

Voriger Artikel

Sven Elbir: „Der deutsche Boxsport besteht leider nur aus Pussies!“

Nächster Artikel

Adrien Broner: „Ich bin jetzt Rapper“

4 Kommentare

  1. 25. Mai 2020 at 00:43 —

    Danke für die Videos Fuchs. Bin jetzte kein Freund von Waynes art Props zu spitten, sein Chanting klingt immer so wie das Geräusch einer elektrischen Heckenschere. Ist aber immer wieder der Hammer Mike in seiner Primen zu sehen. Das Interview war zwar Kurz, aber wenigstens ist klar das es nicht Holyfield wird. Gab auch schon Spekulationen ob Holyfield tatsächlich bereit ist für Lau und den Ring zi steigen. Ist ja bekannt das er finanziell nicht so auf Rosen gebettet ist wie zu seinen Hochzeiten.

    Persönlich freue ich sehr Tyson zurück im Ring zu sehen. Auch wenn ich weiß das es nicht mehr der Mike Tyson meiner Kindheit und Jugend ist. Aber hey das macht nichts und wenn es tatsächlich Lennox werden sollte, um so besser.

  2. 25. Mai 2020 at 09:21 —

    Jungs, schaut ech mal an wie Mike mit seinen 53 Lenzen wieder aussieht.Ist jetze nur ein Gastauftritt beim Wrestling, Aber alter Schwede, da kann man glatt neidisch werden. Hoffe mal das läuft alles korrekt ab.Das schreit schon ein bisschen nach PED´s

    youtube.com/watch?v=gu7sjk5DMpE

    • 25. Mai 2020 at 13:46 —

      PEDs…so weit würde ich jetzt nicht unbedingt gehen. Vielleicht ist er gerade sehr motiviert. Wenn man nicht mehr kifft, bekommt man auch seinen Arsch wieder hoch.

      • 25. Mai 2020 at 18:51 —

        Motiviert issa bestimmt. Aber wie man beim Interview mit Wayne unschwer erkennen kann, steigt bei Mike ständig Rauch auf. Wie Mike in einem Intview selbs zugegeben hat, ist er selbs sein bester Kunde.
        Ich will ihm nichts vorwerfen, aber wenn man sich aufnahmen von Tyson noch vor ein paar Monaten ansieht und das mit seinem Auftritt bei der AEW vergleicht, ist das schon krass. Und jeder der einmall so nen dicken Bauch angesetzt hat weiß wie schwer es ist diesen wieder weg zu bekommen. Dazu kommt auch noch das er nicht nur Fett verbrannt hat, sonder auch enorm Muskelmasse gewonnen hat. Kann sein das dies mit viel Geld, Personaltrainern und dem Einsatz modernster Technologie machbar ist. Keine Ahnung leider war ich selbt nie im Besitz solcher Geldmengen um dies an mir selbst testen zu können 😉 😉 😉 😉 😉

Antwort schreiben