Top News

Miguel Berchelt vs Miguel Roman – Kampf um den WBC-Titel im Superfeder

Beitragsbild: WBC

Die Fans des mexikanischen Boxstils haben Grund sich auf den 3. November zu freuen. Der 26Jährige WBC-Champ (Superfedergeicht) Miguel Berchelt (34(30)-1(1)-0) will seinen Gürtel gegen seinen 32Jährigen Landsmann Miguel Roman (68(47)-12(2)-0) verteidigen. Promotet wird dieser Kracher-Kampf von Top-Rank (Bob Arum). Gekämpft wird in El Paso / Texas.

Miguel Berchelt: “Ich wollte diesen Kampf schon lange haben. Roman hat viel geredet. Ich kann es kaum erwarten mit ihm im Ring zu sein. Ich bin glücklich in El Paso zu kämpfen. Das ist der perfekte Ort für eine solche Veranstaltung. Ich werde allen Fans zeigen, dass ich auf dem Weg bin, einer der größten mexikanischen Champions zu werden. ”

Miguel Roman: “Berchelt wird eine sehr große Überraschung bekommen. Er hat noch nie einen mexikanischen Krieger wie mich gesehen. Die Fans werden auf meiner Seite sein und ich weiß, dass ich der neue WBC-Champion sein werde.”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Bob Arum: “Top Rank ist sehr erfreut, einen wirklich großartigen Meisterschaftskampf zwischen zwei mexikanischen Kriegern in der großartigen Stadt El Paso austragen zu können, die schon so viele wichtige Box-Events in der Vergangenheit veranstaltet hat.”

Die Nacht vom 3. auf den 4. November kann man sich also schon mal getrost im Kalender ankreuzen. Am Samstag Abend gibt es bereits Boxen aus Großbriannien zu sehen. Im Rahmen des WBSS Turniers veranstaltet Sauerland-Event in Glasgow. Dabei treten in der ersten Turnierrunde Ryan Burnett und Nonito Donaire im Kampf um den WBA-Titel im Bantamgewicht gegeneinander an. Im Super-Leichtgewicht kämpft Josh Taylor gegen Ryan Martin um den WBC-Silverbelt.

In allen diesen Kämpfen ist technisch brilliantes Boxen zu erwarten. Ein “Leckerbissen” für die Fans des gepflegten Faustkampfs.

 

Voriger Artikel

Boxsport – Rückblick auf das Wochenende (KW 37)

Nächster Artikel

Anthony Joshua vs Alexander Povetkin - 22. September im Wembley-Stadion

Keine Kommentare

Antwort schreiben