Top News

Michel über Ford: „Ich muss ihn einfach wegputzen“

Sowas gab es in Deutschland schon lange nicht mehr! Das Wochenende des 6. Aprils steht ganz im Zeichen des professionellen Faustkampfes. Das deutsche Profiboxen feiert seinen 70. Geburtstag und der älteste deutsche Profiboxverband „Bund Deutscher Berufsboxer“ damit Jubiläum.

Neben einer großen BDB-Convention, bei der sowohl vom europäischen Boxverband EBU, als auch von den großen Weltverbänden die jeweiligen Repräsentanten und auch Präsidenten erwartet werden, wird es zudem eine prall gefüllte Fightcard mit zahlreichen Titelkämpfen in München geben.

Außerdem werden u.a. mit den Klitschko-Brüdern, Axel Schulz, Dariusz Michalczewski und Arthur Abraham auch erfolgreiche ehemalige Profiboxer als Stargäste erwartet.

Neben Ausrichter Petko’s Boxpromotion, werden zudem auch die Promotoren Pit Gleim, Thomas Holefeld (Holefeld Boxpromotion) sowie Ismail Özen, von der wiederbelebten Universum Boxpromotion aus Hamburg, Kämpfe einbringen.

Die erste große Pressekonferenz fand im INFINITY Hotel Unterschleißheim statt. Jenem Ort, an dem auch die Boxgala stattfinden wird. Von den knapp 4500 zur Verfügung stehenden Plätzen, sind bereits knapp 70 Prozent vergriffen.

O-Töne zur Pressekonferenz im INFINITY Hotel Unterschleißheim:

Zur Boxveranstaltung „70 Jahre deutsches Profiboxen“ stehen neben den Hauptakteuren Serge Michel, Petar Milas sowie WBC-Weltmeisterin und frischgebackene „Sportlerin des Jahres“ Tina Rupprecht unter anderem auch die Petko-Boxer Edgar Walth, Vartan Avetisyan und Schwergewichtler Emir Ahmatovic im Rampenlicht.

Alle sechs stecken derzeit mitten in den Sparrings. Rupprecht wird an jenem Abend einen der Hauptkämpfe bestreiten. In ihrer zweiten Titelverteidigung trifft die Weltmeisterin im Minimumgewicht auf die erfahrene Mexikanerin Maricela Quintero.

„Sie hat den typisch mexikanischen Stil. Sie marschiert und macht den Druck. Ich wollte schon lange gegen eine Mexikanerin boxen, weil Mexiko im Frauenboxen führend ist.“

Promoter Alexander Petkovic: „Tina hat jetzt neun Kämpfe und sie gehört für mich klar zu einer der besten Boxerinnen Deutschlands. Sie wurde von internationalen Medien deutsche „Box-Queen“ genannt, das macht mich schon stolz.“

Trainer Alexander Haan: „Die Vorbereitung läuft wie geplant. Jetzt müssen wir schauen, dass alle gesund und fit bleiben. Die erste Sparringswoche ist rum. Wir waren unter anderem auch in Karlsruhe, wo Tina jede Runde eine neue Gegnerin hatte. Sie hat gute Leistungen gezeigt und könnte auch 18 Runden boxen!“

„Tina ist unter meinen Sportlern die einzige, die Untergewicht hat. Sie könnte auch noch eine Gewichtsklasse drunter boxen, im Atomgewicht. Sie hat keine Probleme beim Gewichtmachen, so wie manch andere, auch wenn ich jetzt niemanden anschauen will“, sagte Petkovic mit schmunzelndem Blick auf den Hauptkämpfer des Abends: Serge Michel, der an diesem Abend um den vakanten WBC International Silver Titel im traditionsreichen Halbschwergewicht boxen wird.

Petkovic: „Serge boxt um einen weiteren WBC-Titel, der ihn nach vorn bringen soll. Wir wollen weiter Titel sammeln und bald um die WM boxen. Der Junge hat bei den bayrischen Meisterschaften, deutschen Meisterschaften, beim Chemiepokal und den Olympische Spielen mitgemacht. Er hat viele gute Namen geschlagen, unter anderem auch Ex-Weltmeister Tyron Zeuge. Serge ist jemand der sich in naher Zukunft seine Titelchance erarbeiten wird.“

Serge Michel: „Ich habe ihn gegen Nick das erste Mal über zwölf Runden boxen sehen. Ich bereite mich wie sonst auch vor, jetzt allerdings in Augsburg. Dort bin ich etwas abgeschottet von Freunden und meiner Familie und direkt im Gym. Dort habe ich alles was ich brauche. Ich bin sehr zuversichtlich, was den Kampf angeht. Man darf keinen Gegner unterschätzen, aber Ryan Ford muss im Endeffekt für mich nur eine Durchgangsstation bleiben. Er ist ein guter Mann und ein Kämpfer, aber rein boxtechnisch kann er mir nicht das Wasser reichen. Ich habe vor allem durch meine lange Amateurkarriere viel Erfahrung gesammelt. Ich muss ihn einfach wegputzen.“

Im dritten internationalen Titelkampf des Abends, steht der junge Schwergewichtler Petar Milas. Der gebürtige Kroate ist jedoch wieder auf Gegnersuche. Erst vor wenigen Tagen musste sich der Franzose Cyril Leonet krankmelden.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

„Wir rechnen allerdings immer mit einer Absage. Deswegen haben wir bei Titelkämpfen natürlich immer ein Ass Ärmel“, so Alexander Petkovic. „Sobald die Verträge unterschrieben sind, geben wir den neuen Gegner bekannt.“

Dieser bereitet sich vorsorglich seit einigen Wochen vor und kann problemlos für den erkrankten Franzosen einspringen.

Petkovic weiter: „Petar Milas könnte für Kroatien Geschichte schreiben. Er wäre nach Zeljko Mavrovic der zweite kroatische Europameister!“

Außerdem wird es an diesem Abend zwei Deutsche Meisterschaften geben. Neben Edgar Walth, der als einer der erfolgreichsten deutschen Amateure gilt, wird auch Vartan Avetisyan um die Deutsche Meisterschaft boxen.

Avetisyan-Gegner wird Ex-Brähmer-Gegner Konni „Koko“ Konrad, der nach drei Jahren sein Ring-Comeback unter Promoter Pit Gleim geben wird.

Mit dabei am 6. April ist auch Neu-Schwergewicht Emir Ahmatovic. Nach dessen erfolgreichem Debüt im Februar in Berlin, wird der ehemalige Bundesliga-Boxer seinen zweiten Kampf für Petkos Boxpromotion bestreiten.

Ahmatovic steigt in München erneut für einen Kampf über acht Runden in den Ring, ehe für den Sommer ein erster Titelkampf in Form einer Deutschen Meisterschaft geplant ist.

„Ich freue mich auf München. Dank Petko und meiner neuen Gewichtsklasse, habe ich endlich wieder Spaß am Boxen gefunden“, gab Ahmatovic bei der Pressekonferenz zu Protokoll. „Ich fühle mich sehr wohl im Schwergewicht und kann auch hier meine Vorteile nutzen!“

Tickets für die Boxveranstaltung am 6. April im BallhausForum des INFINITY Munich in Unterschleißheim (München) sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.eventim.de, sowie unter der Petko`s Ticket-Hotline unter Tel. +49 176 24 15 61 41 erhältlich.

Zusätzliche VVK-Stelle in Augsburg:

Boxclub Haan Augsburg e.V.

Sterzinger Str. 5

86165 Augsburg

Tel. 0821 – 2485601 oder +49 177 840598

Die Boxveranstaltung „70 Jahre Profiboxen in Deutschland“ wird kostenlos live und exklusiv auf ran FIGHTING (auf www.ranFIGHTING.de, mobil oder auf dem Smart-TV via App) und www.ran.de übertragen.

Foto und Quelle: Petko´s Boxpromotion

Voriger Artikel

Leon Bauer versus Mateo Damian Veron

Nächster Artikel

US-Debüt: Wallisch bekommt mit Ajagba zu tun

Keine Kommentare

Antwort schreiben